Gute im Westfalia

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Robmain
Stammposter
Beiträge: 244
Registriert: 07.01.2018, 08:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Gute im Westfalia

Beitragvon Robmain » 14.01.2018, 09:07

Bei mir sind die Gute hinten (3 Stück) so an der Karosserie verschraubt, dass ich nicht verstehe, welche paare zusammengehören. Es hängen jeweils Gurt und Schloss an ein und derselben Aufnahme. Das macht garkeinen Sinn.
Kann mir jemand das Originale Setup erklären bitte?
Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 598
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon bullimarin » 14.01.2018, 10:22

Normalerweise gehört an eine Schraube jeweils ein Beckengurt oder eben ein Gurtschloss. Auf die Weise hast du zwei Beckengurte an vier Schrauben befestigt. Ich denke, dass bei deiner Konstruktion jemand einen dritten Beckengurt einfach "dazwischen" gesetzt hat, um so drei Personen hinten anschnallen zu können. Das gehört so nicht. Manche sagen, dass pro Schraube nur ein Gurt befestigt werden darf, weil im Falle eines Unfalls sonst die Schraube überbelastet wird. In der Praxis ist es bei vielen PKW aber auch üblich, an eine Schraube Gurt und Schloss zu befestigen, gedacht ist es beim T3 so aber nicht.
Ich denke aber, dass das mittlere Gurt sehr unangenehm sein kann, weil Gurt und Schloss sehr nach beieinander liegen.

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 598
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon bullimarin » 14.01.2018, 10:25

Also ist etwa so:

Bild
Zuletzt geändert von bullimarin am 14.01.2018, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rainer_Doka
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 18.11.2014, 13:32
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon Rainer_Doka » 14.01.2018, 10:39

Hier nochmal die Befestigung

Bild

Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17430
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon neujoker » 14.01.2018, 12:33

Im Westi mit 2-Sitzer RĂĽckbank:
In die Mitte gehören die beiden Gurtschlösser. Außen hin gehören die beiden längenverstellbaren Gurte mit Schlosszunge. Und die Befestigungslaschen der Gurtschlösser gehören mit dem Gurt nach oben gedreht fest verschraubt.
Wenn man es umgekehrt macht, also die Schlösser außen, dann fallen die Gurtschlösser bei Nichtnutzung immer unter die Bank.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Robmain
Stammposter
Beiträge: 244
Registriert: 07.01.2018, 08:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Gute im Westfalia

Beitragvon Robmain » 14.01.2018, 14:05

Vielen Dank. Superschnell eund kompetente Hilfe. Wo ist die rechte Gurtaufnahme denn verschraubt? Ich finde dort gar keine.

Eine Frage bitte noch: Hat der Westi hinten unter der Verkleidung die Aufnahmen für Dreipunktgurte an der Karosserie oder kann und darf man diese nachträglich anschweissen lassen?

Edit: Hab die Gurtaufnahme rechts gefunden!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Robmain am 14.01.2018, 14:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17430
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon neujoker » 14.01.2018, 14:15

Bei einem originalen Westi auf Basis des Typ 253 sind die Befestigungspunkte schon ab 1979 vorhanden. Nur bei den VW-Kastenwagen Typ 251 sind die Befestigungspunkte nicht vorhanden.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
joewest
Poster
Beiträge: 180
Registriert: 12.03.2012, 12:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker und Winter-T4
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: RZ

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon joewest » 14.01.2018, 17:01

mein Joker BJ85 hats genau so wie im ersten Bild. Kann ja möglich sein das es mal Mode war so einen dritten Beckengurt nachzurüsten. Aber schon ein komischer Zufall.
Bild

newt3
Inventar
Beiträge: 2959
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Gute im Westfalia

Beitragvon newt3 » 14.01.2018, 20:59

"mein Joker BJ85 hats genau so wie im ersten Bild. Kann ja möglich sein das es mal Mode war so einen dritten Beckengurt nachzurüsten. Aber schon ein komischer Zufall."
das ist kein komischer zufall, sondern wenn du meinst dass zeitweise auch mal 3 leute auf der rückbank sitzen sollen, ist es einfach die naheliegsten lösung.
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914


Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast