Da hat es mich erwischt...Unfall

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Benutzeravatar
Lars76
Stammposter
Beiträge: 528
Registriert: 24.01.2012, 20:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwalmtal
Kontaktdaten:

Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Lars76 » 09.11.2018, 08:33

Vorab: es ist zum GlĂĽck kein Personenschaden entstanden!

Ich war gestern auf dem Weg nach Hause, als ein Mercedes Bekanntschaft mit meinem Bus schließen wollte. Ein, sagen wir mal "sportliches", Wendemanöver endete in der Seite meines Buses. Ergebnis: der Bus ist bestimmt 1m seidlich auf der Straße verschoben worden. Seitenaufprall mit Kleinkind, Feuerwehr (die waren gerade mit einem gesammten Zug in der Nähe St. Martinszug absichern) und Polizei Großeinsatz, Straße gesperrt etc.
Nachdem jetzt ja zum Glück keine Person zu Schaden gekommen ist, kommt natürlich die Frage auf: ist der Bus noch zu retten (oder wirtschaftlicher Totalschaden)?! Die Seitenwände sind ja relativ schnell gemacht (im Kostenrahmen), Radlauf ist an der Schweißnaht abgerissen (da ist auch die einzige Stelle mit etwas Spachtel), Seitenwandnaht ebenfalls gerissen (da guckt jetzt die Wolle aus dem Innenraum raus), Beplankung gebrochen etc. Alles nicht so wild. Aber ich hoffe der Querträger und die Achsaufhängung haben keinen abbekommen. Felge ist kaputt, auf ca 10cm Delle drin. Der Stahl im Reifen ist die innere Heckstoßstange vom Benz. Der Rest vom Benz ist dank Kunststoff ja relativ weich.
Ich könnte übrigens im Schwall :kotz
Gutachter wird heute noch benachrichtigt...dann gucken wir mal weiter...
So und jetzt bitte einmal aufmuntern!! Ich trink schon mal nen :cafe

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 1923
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Teltow

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon BUSbahnhof » 09.11.2018, 09:00

Oh weia! Erstmal mein Beleid zum Schaden. Gott sei dank ist euch nichts passiert.

Wenn die restliche Substanz gut ist und euch etwas an dem Fahrzeug liegt, dann wĂĽrde ich den wieder richten.

Interessant ist auch ob die Hinterachse etwas abbekommen hat. Sollte sich mit einer Achsvermessung zeigen lassen. In solchen Fällen haben wir bei uns auf Arbeit immer eine Eingangsvermessung mit Protokoll gemacht, dann hat der Gutachter und die Versicherung etwas Handfestes.

Blech ist austauschbar ;-) aber halt mit Arbeit verbunden.

Kopf hoch, unmöglich ist nichts! :bier
Bullige GrĂĽĂźe vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
Lars76
Stammposter
Beiträge: 528
Registriert: 24.01.2012, 20:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwalmtal
Kontaktdaten:

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Lars76 » 09.11.2018, 09:30

Die Achse ist eigentlich jetzt auch meine größte Sorge. Oder das der Rest wie ne Banane da steht. Gutachter ist aktiv. Vermessung entscheidet über die Zukunft des weiteren Vorhabends hat er auch gesagt. :-(

newt3
Inventar
Beiträge: 2993
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon newt3 » 09.11.2018, 09:59

pech sowas. aber wie du sagst ist ja nur blech. was der benz gemacht hat frag ich lieber nicht. hoffentlich bleibt die schuldfrage 100% klar.

ich denke das wird machbar sein.
wiederbeschaffungswert vom bus irgendwo zwischen 7000 und 13000t€ (multivan mit mv motor)
restwert mit schaden vermutlich irgendwo zischen 1500 und 4000€ ( egentlich werden vom gutachter 3 lokale restwertangebote eingeholt. wenn da nicht gerade ein busfan darunter ist fällt das gering aus. kann aber passieren dass die versicherung nach erhalt das gutachtens plötzlich höhere einholt um ihre kosten zu drücken - spielt bei reperatur eigentlich keine rolle sondern nur wenn du unrepaiert verkaufen möchtest

ich denke da ist genug um regulär reparieren zu können und nicht beim wirtschaftlichem totalschaden zu landen. selbst wenn gäbs bei den reperaturkosten notfalls spielraum nach unten oder eben eine 130% regel.

ich würd das so auf 3000-5000€ schätzen:
- felge incl reifen 250€ (ggf auch reifenpaar sofern der einzeln nicht zu kriegen ist, dann aber evtl abzug neu für alt)
- achsschwinge hinten links vorsichtshalber ersetzen (gebrauchtteil aufbereitet 300€ oder neuteil um 700 wobei ich bei letzterem nicht weiß ob das überhaupt einzeln geht oder ob die fertigungstechnisch paaarweise getauscht gehören) und auch ein neues/gebrauchtes radlagergehäuse hinten incl achszapfen. an der schwinge dann neue bremsleitung, buchsen+schrauben, evtl feder unterlage, achsvermessung ca 1000€ , ob die bremstrommel noch gerade ist keine ahnung
- beplankungsteil incl haltern 200€ (geraten. ich glaub bei classic parts gibt es die ja neu. aber gebraucht 100+aufbereiten)
- 2000€ blecharbeiten
- 800€ teillackierung
- und ggf kosten fĂĽr den ein/ausbau der innenaustattung wobei ich das lieber selbst machen wĂĽrde

obs möglich wäre den schaden in weiten teilen zu ziehen (beide seitenwände und eben 'nur' den radlauf neu) wird dir der karosseriebauer sagen (zustand innenschweller usw). im falle des ziehens wirds aber ggf doch etwas spachtel brauchen und das möchte man ja möglichst vermeiden.
-----------------------
wenn die karre nicht als womo oder oldi zugelassen ist kannst ggf noch ca 14tage nutzungsausfall geltend machen. schon dafür wäre ggf ein anwalt gut (die 14 tage holt der sicher raus. wieviel mehr denn geht sofern feststeht das es länger dauert keine ahnung)
hast selbst irgendwo zugriff auf ein ersatzfahrzeug, monatskarte wie auch immer wären die 14 tage immerhin ca 400,500€ 'schmerzensgeld'. dazu ggf noch eine aufwandspauschale (die eher lächerlich ausfällt)


--------------
mal ergänzend:
keine Ahnung was die Classic Data Listen sagen. Bei Classic Analytics kannst per eintrag deiner mailandresse online werte abfragen:
->da steht ein '89 multivan 1.9 wbx in note2 mit 14000€ und in note3 mit 7500€ drin
->bei einem '89 multivan bluestar 2.1wbx in note2 dann 20000€ und in note3 11000€
mit dem 2.1er als sondermodell magnum sollte er irgendwo in der mitte liegen ggf etwas dichter am 2.1er bluestar als an einem standartmultivan mit nur der 1.9er maschine.
->diese zahlen sind offenbar "marktwerte". bei "wiederbeschaffungswert" kannst du da eigentlich nochmal 10-20% obendraufpacken.
letztendlich kommt das nur zum tragen wenn man an der schwelle zum totalschaden ist. wird der wiederbeschaffungswert dann viel zu niedrig angesetzt tut man gut daran sich vom gutachter konkrete fahrzeuge nachweisen zu lassen. die kannst dir dann ja anschauen und gucken ob sie ihr geld wert sind oder einfach nur mĂĽll/blender/bastelbuden. ich denke wenn du einen guten gutachter erwischt hast kommt es nicht dazu

-----------
Zuletzt geändert von newt3 am 09.11.2018, 16:30, insgesamt 2-mal geändert.
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Benutzeravatar
Lars76
Stammposter
Beiträge: 528
Registriert: 24.01.2012, 20:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwalmtal
Kontaktdaten:

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Lars76 » 09.11.2018, 10:08

Ich hab zum Glück auch Zeugen von einem anderen Fahrzeug. Auch die Polizei erklärte das als eindeutig. Der Gutachter macht auch Gutachten für ClassicData. Fühl mich soweit erst mal gut aufgehoben.
Ja, ist ein Multivan Magnum mit MV. Ich zähl den mal zu den besseren. Gibt natürlich bessere aber auch viele die weitaus schlechter dastehen.
Mittlere Seitenwand krumm, hintere plus Radlauf richtig krumm. Denke da wirst du mit der Einschätzung schon ziemlich nah dran sein was die Kosten angeht.
:bumsfreunde

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 856
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Railslide » 09.11.2018, 15:45

Kann ich mir nicht vorstellen, daĂź es die Achsaufnahmen verdengelt hat. Die Querlenker kannste ja tauschen.
Ansonsten sieht das so erstmal nicht schlimm aus. Musst es ja nicht selbst reparieren. Ab zum Profi damit. Der könnte auch die Achsaufnahmen richten.

Benutzeravatar
Lars76
Stammposter
Beiträge: 528
Registriert: 24.01.2012, 20:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwalmtal
Kontaktdaten:

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Lars76 » 09.11.2018, 16:21

Berechnungen laufen. Denke Montag kommt Hoffnungsweise das Go. Dann geht es los. Das wird sogar dokumentiert, so dass ich danach Nachweise habe ĂĽber die Zwischenschritte.

Erst mal wieder rollfähig:
Bild

Felge vom Audi. Passt wohl....

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1447
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Fränkie » 09.11.2018, 20:34

Mein Beileid....

Benutzeravatar
huiop
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 14.04.2013, 11:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 0600 099
Leistung: 77 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon huiop » 13.11.2018, 21:30

Sehr ärgerlich und gute Nerven wünsche ich Dir. Ich hätte mich doch sehr zurückhalten müssen, wenn da so ein talentierter Fahrer um mich herum sein Auto zu unpräzisen Geradeausfahrten verwendet und dann in der Seite meines Busses einschlägt.... :kotz

Hoffentlich wird das wieder gut.

Rednaxela
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 11.11.2018, 20:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Rednaxela » 14.11.2018, 19:31

Hallo Lars,

wĂĽnsche dir viel GlĂĽck bei der Schadensabwicklung. Falls Fragen aufkommen, melde dich gerne. Ich bin Fachanwalt fĂĽr Verkehrsrecht.
Auf der Seite eines Bielefelder Kollegen ist eine ganz brauchbare Abhandlung darüber, was der Geschädigte nach einem Unfall verlangen kann.

Gehen wir mal davon aus, dass die Reparaturkosten ĂĽber dem WiederbeschaffungsAUFWAND (nicht: WiederbeschaffungsWERT) liegen, d.h. ĂĽber der Differenz aus Wiederbeschaffungswert und Restwert. Ich kopiere den Text hier unter Angabe der Quelle einfach rein...

Fahrzeugschaden unter WBW aber ĂĽber WBA
Im so genannten unter 100 % - Fall liegt der Fahrzeugschaden unterhalb des Wiederbeschaffungswertes aber oberhalb des Wiederbeschaffungsaufwandes. Achtung: Der Fahrzeugschaden setzt sich aus den kalkulierten (Brutto)-Reparaturkosten und der Wertminderung zusammen!!!

Es versteht sich zunächst einmal von selbst, dass man als Geschädigter bei angenommenen Reparaturkosten von 10.000,00 Euro das Fahrzeug nicht mehr auf Kosten des Schädigers reparieren lassen kann, wenn der Widerbeschaffungswert des beschädigten Fahrzeugs, also der Wert des Fahrzeugs vor dem Unfall, bei lediglich 5.000,00 Euro liegt. Allerdings liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden nach der obigen Definition auch im folgenden Beispiel vor:

Wiederbeschaffungswert: 5.000,00 Euro

Reparaturkosten netto: 3.361,34 Euro

Reparaturkosten brutto: 4.000,00 Euro

Restwert: 2.500,00 Euro

Auch wenn in diesem Beispiel die Reparaturkosten unterhalb des Wiederbeschaffungswertes liegen, so liegen sie dennoch oberhalb des Wiederbeschaffungsaufwandes. Mithin liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor. Gleichwohl erhält der Geschädigte in einem solchen Fall Ersatz der (Netto-)Reparaturkosten laut Gutachten bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes, und zwar unabhängig davon, ob er sein Fahrzeug vollständig, teilweise oder gar nicht repariert. Einzige Voraussetzung ist, dass der Geschädigte sein Fahrzeug mindestens über einen Zeitraum von sechs Monaten nach dem Unfall weiterhin nutzt. Ebenfalls erhält der Geschädigte im Fall der Nichtreparatur natürlich nur die Netto-Reparaturkosten ersetzt, im Fall der Teilreparatur Mehrwertsteuer nur in dem Umfang, wie sie tatsächlich angefallen ist.

Möglichkeit 1: Geschädigter repariert nicht sondern verkauft den Pkw innerhalb von 6 Monaten. Ersatz: WBA 2.500,00 €

Möglichkeit 2: Geschädigter repariert nicht, nutzt den Pkw aber mindestens 6 Monate weiter. Ersatz: Netto-Reparaturkosten: 3.361,34 €.

Möglichkeit 3: Geschädigter repariert teilweise, wendet nachweisbar 100,00 Euro Mehrwertsteuer für Ersatzteile auf, verkauft das Fahrzeug dann aber innerhalb von 6 Monaten nach dem Unfall. Ersatz: WBA 2.500,00 €

Möglichkeit 4: Geschädigter repariert teilweise, wendet nachweisbar 100,00 Euro Mehrwertsteuer für Ersatzteile auf, nutzt den Pkw aber mindestens 6 Monate weiter. Ersatz: Netto-Reparaturkosten 3.361,34 Euro plus 100,00 Euro Mehrwertsteuer.

Möglichkeit 5: Geschädigter repariert vollständig lt. Gutachten für 4.000,00 €, verkauft den Pkw innerhalb von 6 Monaten. Ersatz: WBA: 2.500,00 €.

Möglichkeit 6: Geschädigter repariert vollständig lt. Gutachten für 4.000,00 € und nutzt Pkw mindestens 6 Monate weiter. Ersatz: Reparaturkosten 4.000,00 €

(Quelle: Webseite der Rechtsanwälte Steinhüser pp. - https://www.ra-bielefeld.de/rechtsgebie ... haden.html

Wie gesagt, falls Fragen auftauchen, kannst dich gerne melden. Wobei ich mir vor Ort einen RA nehmen wĂĽrde.

VG
Alex

Benutzeravatar
T3TDISyncro
Harter Kern
Beiträge: 2305
Registriert: 04.08.2005, 16:57
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Kasten HD
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hier und Da... Meistens aber Zuhause

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon T3TDISyncro » 14.11.2018, 20:47

Mein Beileid ! Nimm bitte unbedingt einen Anwalt, kostet dich nix aber hilft ungemein...
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-Ă–BH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Benutzeravatar
Lars76
Stammposter
Beiträge: 528
Registriert: 24.01.2012, 20:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwalmtal
Kontaktdaten:

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon Lars76 » 15.11.2018, 14:17

Danke.
Stand momentan ist, dass repariert werden kann / wird.
Die oben geschätzen Werte sind allerdings alle niedriger als der tatsächliche Wert des Fahrzeuges und die Summe des Schadens. Ich sag mal die momentane Preisentwicklung unserer Busse hat meinem Dicken den Abwracker erspart.

Ich schreib dazu detailierter wenn die Geschichte in trockenen TĂĽchern ist bzw. abgeschlossen ist.
Ich werde versuchen den Wideraufbau bebildert hier zu schildern. :pic

newt3
Inventar
Beiträge: 2993
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Da hat es mich erwischt...Unfall

Beitragvon newt3 » 15.11.2018, 14:57

ja bilder sind wichtig. schon allein solltest du das fahrzeug mal verkaufen wollen/müssen ist eine gute doku gold wert. (und anderen foristen kann es ja auch helfen falls ähnliche reperatur ansteht)
bei so einem seitentreffer ist das 'nicht mehr unfallfrei' vermutlich dann auch halbwegs unerheblich im falle eines verkaufs (aber in diesem umfang eben nicht zu verschweigen).

interessant im falle eines sehr gepflegten youngtimers oder oldtimers wäre im grunde auch die merkantile wertminderung (nennt man das so???).
ich denke als privatperson wirst sowas nicht durchsetzen können. einem anwalt sollte das gelingen, vorrausgesetzt die karre war vorher unfallfrei.
(ich tippe mal der markt bei den bussen ist aktuell noch so dass man da halbwegs drüber hinwegsehen kann, wenn der schaden gut repariert wurde zumal dein fahrzeug vermutlich eh nicht mehr den ersten lack drauf hatte. man stelle sich einen 911erste serie vor unrestauriert und in erstlack - da spiel es für den marktwert später sehr wohl eine rolle ob aufgrund eines unfalls erstlack und unfallfreiheit dahin sind und neben blech eben auch in teilen oder komplett neuer lack draufkommt)
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914


Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: littlejoe, stephan123, Udo JX und 34 Gäste