Kabelstrang vorne neu anfertigen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
p40p40
Stammposter
Beiträge: 930
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von p40p40 » 09.10.2019, 20:01

Hallo ich möchte die ganze Verkablung neu machen da auch ein anderer Motor ( AFN ) reinkommt und ich alles vom Golf übernehme .
Und deshalb kommt auch nur der Sicherungskasten vom Golf rein .
Die Verlegung erfolgt in Rohren mit T Stücken u.s.w. wenn möglich immer im Holm
Möchte 4 Stränge machen Vorne/Mitte/Motorraum und Hinten
Die Frage was habe ich so alles vorne ? Lichter ( Auf/Ab/Nebel/Stand und Blinker / Gebläse Kühler / Thermostat / Hupe/ Spritzwasser ? / .....
Oder für was sollte noch rein oder wäre für die Zukunft sinnvoll ?
LG Markus

Hr.Licht
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 28.08.2017, 17:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1z
Anzahl der Busse: 1

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von Hr.Licht » 09.10.2019, 21:11

nAbend,

da ich das gerade durch habe. ( Eigenbaukabelbaum auf Basis der G3 ZE ) Von mir ein paar Tips.
Die G3 ZE lässt sich nicht vernünftig an originaler Stelle im T3 platzieren. Mit Zusatzsicherungen/Relais und Potentialverteilern ist die ein ganzes Stück größer sowie ist die Befestigung anders.
Wenn ich das nochmal machen sollte dann würde ich die ZE unter dem Fahrersitz platzieren.
Ein zusätzlicher + Potenzialverteiler vorne ist goldwert ( also dickes Kabel von Batterie nach vorne und von da mit entsprechenden Kabeln auf die ZE, Trennrelais, Audiotechnik, usw)
Mach dir vorher eine Liste was du zusätzlich haben willst. Also z.B. Zusatzwärmetauscher, Standheizung, Innenbeleuchtung, ZV, Fensterheber etc. Nichts ist schlimmer als später etwas nachlegen zu müssen.
Ich stell gerne auch Detailbilder zur Verfügung wenn gewünscht. Motor ist bei mir ein 1Z

Grüße Peter

p40p40
Stammposter
Beiträge: 930
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von p40p40 » 09.10.2019, 21:49

Hr.Licht hat geschrieben:
09.10.2019, 21:11
nAbend,

da ich das gerade durch habe. ( Eigenbaukabelbaum auf Basis der G3 ZE ) Von mir ein paar Tips.
Die G3 ZE lässt sich nicht vernünftig an originaler Stelle im T3 platzieren. Mit Zusatzsicherungen/Relais und Potentialverteilern ist die ein ganzes Stück größer sowie ist die Befestigung anders.
Wenn ich das nochmal machen sollte dann würde ich die ZE unter dem Fahrersitz platzieren.
Grüße Peter
Will auch das Cockpit mitnehme sowie die Blinkerschalter ( Tempomat soll noch kommen ) Multifunktionschalter .
Alles natürlich Steckbar in die ZE da wären einige Kabeln zu verlängern . Machbar ist alles !
Bild
Mich würden Fotos inertisieren wie das mit dem Platz gelöst wurde . Werde mal die 2 ZE vergleichen . Das ich einen anderen Halter brauche war mir klar .
LG Markus

Hr.Licht
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 28.08.2017, 17:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1z
Anzahl der Busse: 1

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von Hr.Licht » 09.10.2019, 23:09

Fotos kann ich am Freitag mal machen. Lenkstockschalter kann ich nicht empfehlen. Die sind beim golf zu kurz. Man kommt einfach nicht ran beim fahren. Wenn es zur g3 ze kompatibel sein soll dann die vom ersten t4 da ist die Beschaltung und die Stecker gleich. Dann musst du dir aber was einfallen lassen wegen der Waschwasserpumpe. Die wird beim g3/t4 umgepolt. In der einen Richtung pumpt sie nach vorne und in der anderen nach hinten. Also aufpassen bei der Wahl der lenkstockschalter wenn die t3 pumpe bleiben soll.
Kombiinstrument ist Geschmackssache, ich hab noch nichts gesehen was nicht nach bastellösung aussieht. Meine lösung stell ich evtl am we mal vor. Aufjeden fall muss man sich eine lösung für ein elekt. Tachosignal überlegen.

Mfg

p40p40
Stammposter
Beiträge: 930
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von p40p40 » 09.10.2019, 23:19

Hr.Licht hat geschrieben:
09.10.2019, 23:09
Fotos kann ich am Freitag mal machen. Lenkstockschalter kann ich nicht empfehlen. Die sind beim golf zu kurz.

Mfg
Hätte da ein keines schickes Holzlenkrad :-)
LG Markus

Benutzeravatar
Aragor
Stammposter
Beiträge: 320
Registriert: 30.10.2005, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Haldern
Kontaktdaten:

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von Aragor » 10.10.2019, 12:16

Wenn die G3 ZE nicht passen sollte, versuch mal die NZE (neue ZE) ab 88 vom G2.
Viele Zusatzaustattungen sind mit zusäzlichen "Verteilerdosen" in versch. Farben verkabelt, beim G3 gibt auch noch einen Zusatzträger links hinter dem Lenkrad.

Ich würde nicht auf NZE/G3 ZE Umbauen, da muss wirklich alles umgepinnt/gecrimpt werden. Die NZE des T3 basiert auf den ZEs ab 10/82 (Scirocco/Golf und Co). Einen Adapter anzufertigen macht mehr Sinn. Vor allem da es eine Verteilerdose in Motorraum für einige Sachen gibt, dann braucht man auch nicht den Kabelbaum um 3-4m verlängern.

In meiner T3 ZE hab ich noch 2 Zusatzreihen Relais/Sicherungen und Verteiler verbaut. Das ist dann aber auch das max. um an die ZE Rückseite zu kommen muss die dann ausgehängt werden. Paltz ist da nicht mehr viel.

Hr.Licht
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 28.08.2017, 17:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1z
Anzahl der Busse: 1

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von Hr.Licht » 10.10.2019, 15:31

Moin Moin,
hier mal ein Bild von meiner ZE. An die oberen Sicherungen kommt man nur noch mit einer Zange dran. Platz ist da keiner mehr. Auch wenn man mal hinten dran muss geht das nur mit aushängen.
ZE1.jpg
Es gibt aber noch mehr Punkte auf die man achten muss falls man die ZE aus G3/T4 nimmt.
- Wischwasserpumpe
- Kühlerlüfter vorne ( nicht mehr über Widerstände sondern über zwei Stufenmotor )
- Vorglühsicherung und Relais sitzen auf der ZE, entsprechend dickes Kabel von vorn nach hinten legen

Dafür ist der Motorraum dann leer. Außer dem Relais und Sicherung für den elek. Zuheizer falls verbaut.
WP_20191010_11_25_26_Pro.jpg
MfG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

p40p40
Stammposter
Beiträge: 930
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von p40p40 » 10.10.2019, 19:33

Hr.Licht hat geschrieben:
10.10.2019, 15:31
Moin Moin,
hier mal ein Bild von meiner ZE. An die oberen Sicherungen kommt man nur noch mit einer Zange dran. Platz ist da keiner mehr. Auch wenn man mal hinten dran muss geht das nur mit aushängen.

ZE1.jpg
MfG
Ubs das wird eng . Habe alles was neu wird schon ausgecrimpt .
Mit dem alten Kabelbaum unter dem Fahrzeug kann ich sowieso nicht leben .
Und das Steuergerät kommt über Klemmen gelegt in eine Seitenwand .
Also würde vom alten sowieso nicht viel überbleiben . Und da alles in Rohr soll mache ich alles neu .
Aber vielleicht ist die Idee mit dem Fahrersitz nicht die schlechterte :kp
LG Markus
PS ein Bild von vorne ?

Hr.Licht
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 28.08.2017, 17:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1z
Anzahl der Busse: 1

Re: Kabelstrang vorne neu anfertigen

Beitrag von Hr.Licht » 10.10.2019, 19:38

WP_20191010_11_23_56_Pro.jpg
Die oberen zwei Reihen der Zusatzsicherungen sind komplett hinter dem A-Brett.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“