Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 03.12.2019, 16:12

Hallo zusammen.

Die Suche habe ich bereits bemüht, würde hier aber trotzdem gerne nochmal euren Rat einholen.

Mein 1980er Joker (Aufstelldach) soll über den Winter ein paar Upgrades bekommen - 14" Atiwe und ein neues Farhwerk.

Beim Fahrwerk bin ich mir nicht ganz sicher. Er soll etwas tiefer kommen (ca. 40mm) und dennoch langstreckentauglich und komfortabel bleiben.

Aktuell tendiere ich aufgrund der Beiträge hier im Forum zu den gekürtzen Konis...
https://busschmiede.de/T3-2WD-OEldrucks ... r-4-Stueck

... in Verbindung mit den blauen H&R Federn
https://www.mk-fahrwerkstechnik.de/H-R- ... -29951-1_5

Ich habe hier oft von H&R grün oder violett gelesen, im Netz aber keine Angebote gefunden. Sind das ältere Versionen?

Spricht irgendetwas gegen mein Vorhaben? Wie sind die Erfahrungen zu dieser Kombi im Joker? Wer würde es anders machen.. und wie?

Würde mich riesig über eure Hilfestellung und Erfahrungen freuen :bier
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

HJL
Mit-Leser
Beiträge: 42
Registriert: 07.02.2013, 19:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von HJL » 03.12.2019, 16:52

Die blauen HR haben mir nicht gefallen. Eingebaut war hinten kaum noch Federweg vorhanden und das bei einem, im Vergleich zu Deinem Joker, leichteren Multivan.
Letztendlich muss jeder selber herausfinden, was einem zusagt. Da hilft nur ausprobieren.
HR -45 Hinterachse eingefedert.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Käferfan
Poster
Beiträge: 134
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Käferfan » 03.12.2019, 17:10

Hallo Tdrei. Bei vielen Fahrwerken und Tieferlegungsfedern steht dabei: Nicht für Fahrzeuge mit Campingausbau.

Da diese Fahrzeuge aufgrund des höheren Gewichts deutlich tiefer kommen als in der Fahrwerksbeschreibung angegeben.

Gruß Käferfan

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 03.12.2019, 17:14

Danke für die Hinweise, das hatte ich bisher nicht bedacht :gr

Gibt es eine Empfehlung für Federn für den Camper?
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

Käferfan
Poster
Beiträge: 134
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Käferfan » 03.12.2019, 17:20

Wenn es nicht zwingend tiefer sein soll, sondern das Fahrverhalten verbessern soll, kannst du auch erstmal die Dämpfer erneuern. Da würde ich Qualitätsteile einbauen und Gasdruckdämpfer nehmen. Dann wird das Fahrverhalten deutlich straffer. Jedoch immer noch komfortabel.

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 03.12.2019, 17:28

Ich würde den Bulli schon gerne ein paar cm tiefer bekommen.. denn dann wäre es auch einfacher, ne Garage zu finden.
Oftmals scheitert es nämlich tatsächlich an 1-2cm :-/
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5189
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von puckel0114 » 03.12.2019, 18:46

Dann nimm das Fahrwerk aus bluestar und Co.
Entweder gebraucht oder für viel Geld bei Classic Parts.

Das fährt sich angenehm komfortabel und ist ca. 30mm tiefer als Serie.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

PatrickausKiel
Stammposter
Beiträge: 489
Registriert: 21.07.2015, 18:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von PatrickausKiel » 03.12.2019, 22:38

Tdrei hat geschrieben:
03.12.2019, 16:12
... in Verbindung mit den blauen H&R Federn
https://www.mk-fahrwerkstechnik.de/H-R- ... -29951-1_5

Ich habe hier oft von H&R grün oder violett gelesen, im Netz aber keine Angebote gefunden. Sind das ältere Versionen?
H&R violett ist jetzt blau - steht 40mm drauf, ist aber bumstief und knüppelhart. Problem ist, dass sich diese Federn noch setzen, dann sind es je nach Fahrzeuggewicht auch mal 70 bis 80 Millimeter, die er fällt - aber geil ausschauen tuts. :muaha

Michael.R
Poster
Beiträge: 142
Registriert: 28.04.2013, 11:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 110+
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Münster

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Michael.R » 04.12.2019, 08:46

Noch einfacher einfach mal mit H&R telefonieren :-bla die können dir weiter helfen.

jechter
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 30.08.2018, 21:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläumsjoker
Leistung: 170 PS
Motorkennbuchstabe: 7a
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von jechter » 04.12.2019, 10:53

puckel0114 hat geschrieben:
03.12.2019, 18:46
Dann nimm das Fahrwerk aus bluestar und Co.
Entweder gebraucht oder für viel Geld bei Classic Parts.

Das fährt sich angenehm komfortabel und ist ca. 30mm tiefer als Serie.
Schliesse mich dem an. Mein Joker hatte beim Kauf ein Apex 70mm Fahrwerk. Das war mir viel zu hart und umbequem. Ich wollte aber aufgrund der Garagenhöhe ebenfalls nicht ganz auf Serienhöhe zurückrüsten, und habe mir daher einen gebrauchten Satz X-Star/LLE-Federn besorgt, und bin damit sehr zufrieden.

Benutzeravatar
Whitestar T3
Poster
Beiträge: 73
Registriert: 10.09.2015, 17:23
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Whitestar T3 » 04.12.2019, 11:01

Die Star-Federn gibt`s beim Bernd Jäger von Eibach im Nachbau zu einem vernünftigen Kurs. Mit Gutachten. hat auch bei der H-Abnahme keine Probleme gemacht. Hab ich drin da mir das verbaute ProjektZwo-Fahrwerk zu tief war. Hab jetzt die Eibach-Starfedern mit Koni-gelb und er ist auf Sollhöhe für ein Star-Fahrwerk und sehr komfortabel zu fahren. Mein Whitestar wiegt leer genau 2t.
`89er Typ2-Modell`80 Multivan Hannover Edition Whitestar JX mit KW-Systems LLK

Benutzeravatar
macone
Stammposter
Beiträge: 470
Registriert: 28.02.2015, 20:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weinsberg HD
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Paderborn / Bielefeld

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von macone » 04.12.2019, 11:18

Luft ablassen bevor es in die Garage geht :fl

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 04.12.2019, 14:03

Whitestar T3 hat geschrieben:
04.12.2019, 11:01
Die Star-Federn gibt`s beim Bernd Jäger von Eibach im Nachbau zu einem vernünftigen Kurs. Mit Gutachten. hat auch bei der H-Abnahme keine Probleme gemacht. Hab ich drin da mir das verbaute ProjektZwo-Fahrwerk zu tief war. Hab jetzt die Eibach-Starfedern mit Koni-gelb und er ist auf Sollhöhe für ein Star-Fahrwerk und sehr komfortabel zu fahren. Mein Whitestar wiegt leer genau 2t.
Hast du die normalen oder gekürzten Konis genommen?

Was wäre denn zB mit den Bilstein B6 in Verbindung mit den Eibach Federn?

Gibt’s Probleme mit dem Blech-Querlenkern?
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

Benutzeravatar
Whitestar T3
Poster
Beiträge: 73
Registriert: 10.09.2015, 17:23
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Whitestar T3 » 04.12.2019, 14:51

Ich hab die ungekürzten Konis drin. das Star-Fahrwerk hat auch normale ungekürzte Dämpfer. Die Bilstein B6 kannst Du natürlich auch nehmen. Ich finde die Eibach-Federn mit den Koni-gelb sehr komfortabel, auch mit den 204/70 14 auf den original-Alus. Bezüglich der Blech-Querlenker sollte es eigentlich keine Probleme geben.
`89er Typ2-Modell`80 Multivan Hannover Edition Whitestar JX mit KW-Systems LLK

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 05.12.2019, 13:57

Danke!

Also rote ungekürtze Konis mit den Eibach-Federn - hat irgendwer noch Einwände? :dance :mrgreen:

Achso.. sollte ich für den Umbau noch irgendwelche Verschleißteile kaufen/ersetzen?

Koni:
https://www.koni-online.shop/koni/vw/bu ... 4611_65542

Eibach:
https://tk-carparts.de/fahrwersfedern-e ... -255511411
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 06.12.2019, 13:20

Whitestar T3 hat geschrieben:
04.12.2019, 14:51
Ich hab die ungekürzten Konis drin. das Star-Fahrwerk hat auch normale ungekürzte Dämpfer. Die Bilstein B6 kannst Du natürlich auch nehmen. Ich finde die Eibach-Federn mit den Koni-gelb sehr komfortabel, auch mit den 204/70 14 auf den original-Alus. Bezüglich der Blech-Querlenker sollte es eigentlich keine Probleme geben.
Jetzt muss ich doch nochmal nahfragen.. Koni gelb? Das gelb hab ich wohl überlesen..
Worin unterscheiden sich denn rot und gelb? Und wo gibt es die gelben zu kaufen?
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

Benutzeravatar
Whitestar T3
Poster
Beiträge: 73
Registriert: 10.09.2015, 17:23
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Whitestar T3 » 09.12.2019, 10:11

Koni-Rot ist nahe an den Seriendämpfern, Koni-Gelb ist sportlicher ausgelegt. Einstellbar sind wohl beide.
Gibt aber neu scheinbar nur noch die roten für den T3, und auch da muss man ein wenig suchen. Ansonsten eben Bilstein B6, die gibt`s bei den einschlägigen Verdächtigen... Oder halt Seriendämpfer von Monroe, Sachs, Meyle...
`89er Typ2-Modell`80 Multivan Hannover Edition Whitestar JX mit KW-Systems LLK

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 15.12.2019, 19:19

Koni rot, Bilstein B6 oder die verstärkten Bilsten B6 von TK-Parts - wie sind denn da eure Meinungen?
Soll in Verbindung mit den verstärkten Eibach Federn von TK gefahren werden...
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

Benutzeravatar
Whitestar T3
Poster
Beiträge: 73
Registriert: 10.09.2015, 17:23
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Whitestar T3 » 15.12.2019, 20:52

ich denke dass Du mit keinen der 3 Alternativen was falsch machst. Ist halt Deinem persönlichem Komfortgefühl geschuldet ob Du lieber etwas weicher (also Koni rot wie die original Dämpfer) oder sportlicher und etwas härter mit Bilsten B6 fährst.
`89er Typ2-Modell`80 Multivan Hannover Edition Whitestar JX mit KW-Systems LLK

Benutzeravatar
Tdrei
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2016, 09:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Tdrei » 16.12.2019, 15:58

Ich bin bisher nur orignal gefahren, habe daher überhaupt keine Erfahrungswerte was die Härte angeht.
Meinst du die verstärkten B6 sind ähnlich wie deine gelben Konis?
Wer manuell schaltet, hat automatisch Spaß.

Benutzeravatar
Whitestar T3
Poster
Beiträge: 73
Registriert: 10.09.2015, 17:23
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Whitestar T3 » 18.12.2019, 14:26

Das kann ich Dir leider nicht beantworten, ich habe die verstärkten B6 noch nicht gefahren.
`89er Typ2-Modell`80 Multivan Hannover Edition Whitestar JX mit KW-Systems LLK

Benutzeravatar
Oliver_e30
Stammposter
Beiträge: 280
Registriert: 12.03.2012, 16:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker, BJ82
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Oliver_e30 » 18.12.2019, 18:37

Ähnlich, aber es gibt deutliche Unterschiede, denn die Dämpfer sind komplett unterschiedlich aufgebaut.
Wie es beim T3 ist kann ich Dir nicht sagen, aber während die Koni einen klassischen Aufbau haben sind die B6 normalerweise "Upside-Down", vergleichbar mit entsprechenden Motorrad-Federgabeln.

Jeder Aufbau hat seine Vor- und Nachteile, die B6 neigen eher dazu das Auto "zu heben", bzw. zu stützen, nicht dass es deswegen aus den Federn hebt, aber von der Funktion her.

In der Regel, wenn man bei Koni die Ventile in Ruhe lässt, sind die eher komfortabler als die B6, aber das ist allgemein, T3 wie gesagt, keine Erfahrung.

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1906
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von Bus-Froind » 18.12.2019, 20:10

Ich denke, die B6 im Joker sind völlig in Ordnung, ich fahre sie im Multivan mit Star-Federn.
Ist ja immer subjektiv, zu Beginn war das Fahrverhalten wesentlich exakter mit weniger Schaukeln bei welliger Autobahn zum Beispiel.
Oder an der einen Rinne, die man (ich...) regelmäßig queren muss. Ich würde die Dämpfer wieder nehmen, und dazu etwas kürzere Federn. :-)

T.E.
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 25.10.2019, 15:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Klappdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Norddeutschland

Re: Neues Fahrwerk im Joker - etwas tiefer und trotzdem komfortabel?

Beitrag von T.E. » 07.01.2020, 22:36

Moin, ich habe in unserem T3 California seit letztem Jahr die H&R Lila neu gekauft und eingebaut (Gutachten liegt beim Kauf bei). Fahre sie momentan mit Seriendämpfern (sogar bis nach Schweden) und was soll ich sagen, es geht. Bereifung ist 205/70, 14"
Dennoch habe ich mir passend dazu die gekürzten, roten Koni Dämpfer gekauft.
Diese sind leider noch nicht eingebaut (wg. Knie OP), sobald ich sie eingebaut und Erfahrungen im Zusammenhang mit den Lila H&R Federn gesammelt habe, werde ich hier berichten.
Das wird aber leider nicht vor Ende Februar sein.

Gruß an alle
Tim

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“