Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Knaackhold
Poster
Beiträge: 144
Registriert: 27.06.2016, 11:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Eigenbau
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: 1V
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Lüneburg

Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von Knaackhold » 14.02.2020, 17:45

Hallo alle zusammen,

mein Bulli braucht eine neue Antriebswelle und preislich gehen die ja sehr auseinander. 80 bis 420€ hab ich jetzt schon einige gesehen.
Und weil teuer ja nicht auch immer gleich gut ist, wollte ich mal fragen, wie eure Erfahrungen da so waren.

Im speziellen würde mich interessieren wie sich die Antriebswellen von buschef und tkparts machen.
Die Links dazu sind hier:

https://buschef.de/VW-Bus-T3/Hinterachs ... ::393.html

https://tk-carparts.de/antriebswelle-hi ... 01203g-met

Hat die jemand von euch gekauft?

Vielen Dank schon mal!

Beste Grüße,
Tobi

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2304
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von BennoR » 14.02.2020, 18:02

Servus
das Thema hatten wir schon gaaaaanz oft

1. Gelenkwellen drehen und neu fetten wenn noch spielfrei
2. wenn klappernd gute gebrauchte aus dem Forum, die halten min 250 000 normalerweise.
3. wenn nicht dann neue Gelenke. NurGKN Löbro .. zb von TK und richtigherum montieren
.... ein Gelenkt kostet 70-95€ x 4 ! oder eben neue kpl Welle.

eine Welle für 80€ ist rausgeworfenes Geld, gibts endlose Bilderserien von.

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von bullifried » 14.02.2020, 19:43

Na wenn jemand Erstaurüsterqualität verspricht... Zuschlagen! Und nach zwei Jahren reklamieren oder so. :kp Oder auch nicht.
:bier

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2573
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von CBSnake » 14.02.2020, 21:40

Oder nach 4 wochen, schade um die Arbeitszeit :-)
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2519
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von BUSbahnhof » 15.02.2020, 10:12

Bin 3 Jahre 60€ Noname Zeugs gefahren am Camper. War von den Vorbesitzern montiert worden und die sind damit auch schon gefahren.
Keinerlei Probleme :kp
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
bullino
Poster
Beiträge: 85
Registriert: 10.01.2014, 01:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von bullino » 15.02.2020, 12:07

Moin,

ich kann die Aussage von BUSbahnhof nur unterstreichen.
Weil es schnell gehen musste, hatte ich mir die billigsten Antriebswellen in der Bucht bestellt. Neu 2 Stück für zusammen 80 Eur.
Die alten wollte ich dann in Ruhe aufarbeiten.
Wie es dann so läuft....
Die billigen Wellen sind nach 20 tKm noch drin und laufen ohne Probleme.

Es kann aber auch einfach nur Glück sein.

Gruß

Holger

Deniz
Stammposter
Beiträge: 260
Registriert: 12.06.2012, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: CARTHAGO
Leistung: 125
Motorkennbuchstabe: Dj
Anzahl der Busse: 1

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von Deniz » 16.02.2020, 11:01

Ich hatte Gelenke von ATP bestellt. Alle vier um 90€ euro oder so.. im vollbeladenen Camper auf einer 7000km Tour sind mit ALLE 4 um die Ohren geflogen.
Das erste 20km nach Einbau, eines in Südfrankreich, eines in Spanien auf der Autobahn und das letzte in Portugal.
Ohne gebrauchtteil und die Hilfe eines teilehöckerers der mir irgendein Audi Gelenk verkauft hat wäre das noch beschissener gelaufen als so schon. Und Erstausrüsterqualität versprechen die auch immer, nur nützt dir das nix wenn die bessere Hälfte kurz vor nem Schreikrampf steht und du entnervt am Arsch der Welt unterm Bus liegst :mrgreen:

Also nimm bitte Originale oder Löbro, GKN etc

Ich mach diesen Fehler nie wieder :sun

Benutzeravatar
Osku
Poster
Beiträge: 67
Registriert: 26.12.2019, 18:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 88
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 4

Re: Erfahrungen mit Antriebswelle von Buschef.de und tkparts

Beitrag von Osku » 17.02.2020, 09:02

Genau und wen möglch dazu immer noch die orginal gumis von zeit vor dem umwelts normen benuzen weil sie besser halten als die von heutentag. Löbro Spidan fahr ich mit und schon ein gute 20-30tkm jahrlich. Gummis ab und zu bricht aber so lang das man die gelenke gleich waschen und mit neuem fet besorgt läuft sie schon lang ich scheze mal 100tkm oder mehr. Besonderes die auseren gelnk gumisim vorne wen man sich die orginale finden wen möglich weil sie hältet für evig. Die auseren orginalen sind von gelblihen kunstof wen man sie wacht erkent man die farbe weil die sind oft so dreckig das sie siet shwarz aus. Die rest sind schon schwarts als orginal(alle hinten und vorne innen)
65-T1 1500 45PS
87-T3 Syncro 1.6TD JX 69PS
88-T3 Syncro 1.9TDi ALH 150PS
89-T3 Syncro 1.6TD JX Oettinger Intercooler 90PS

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“