Plattenwärmetauscher als Ölkühler

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 17.02.2018, 22:27

Hallo,
hat jmd schon einmal einen großen Plattenwärmetauscher zum ölkühlen anstatt des normalen Ölkühlers verbaut? Vorteile wären die deutlich geringeren Kosten und außerdem würde das Öl nach dem Starten schneller warm.. Hat da jmd Erfahrung wie gut / schlecht das funktioniert? Das Bild dient nur als Beispiel.
IMG_3236.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von bogues am 17.02.2018, 22:27, insgesamt 2-mal geändert.

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Jens Brownstar » 17.02.2018, 23:13

Hm. Damit hat der Wärmetausche die gleiche Funktion wie diese serienmäßigen Ölkühler, die z.B. am JX dran sind.
Wenn Du den Wärmetauscher einfach an den normalen Wasserkreislauf hängst, sehe ich keine Vorteile. Du willst den Wasserkühlkreislauf ja entlasten. Was bringt es da, die Wärme zunächst dem Öl zu entnehmen und dann wieder dem Wasserkreislauf zuzuführen? Wenn, dann müsstest Du einen zweiten Wasserkühler vor den normalen Kühler hängen und einen zusätzlichen Kühlkreislauf aufbauen, so wie es bei Wasser-Ladeluftkühlern üblich ist. Dann ist aber wohl nichts mehr gespart.

Gruß, Jens

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 17.02.2018, 23:55

Warum brauche ich einen zweiten Wasserkreislauf? Die Wärme des Öls wird an das Wasser abgegeben, u das wiederum wird durch den Wasserkühler gekühlt..

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 100
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Jens Brownstar » 18.02.2018, 03:03

Der Wasserkreislauf ist die Achillesferse des T3. Wenn das Wasser immer in der Lage wäre, die Wärme schnell genug aufzunehmen und abzutransportieren, bräuchtest Du keinen Ölkühler. Die langen Wege vom Motor zum Kühler und zurück machen das System reaktionsträge und sind der Anlass, mit einem Ölkühler einen zusätzlichen Kühlkreislauf in den Fahrtwind zu bringen zu wollen.
Wenn Du den Plattenwärmetauscher in den Vorlauf vom Wasserkühler zum Motor einbindest, erhitzt Du das Wasser, welches eigentlich den Motor kühlen soll. Nicht gut. Wenn Du ihn aber nach dem Motor in den Rücklauf zum Frontkühler einbindest, ist das Wasser schon vom Motor her so heiß, dass es praktisch keine Wärme mehr aufnehmen kann.

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von yamsun » 18.02.2018, 08:51

Hi,

dass der Kühlkreislauf des T3 zu schwach für einen JX ist, kann ich so nicht bestätigen.
Voraussetzung ist allerdings dass alles fit ist, der Kühler nicht verkalkt, seine Lamellen nicht zerbröselt etc.
Und einen größeren Öl-Wasser-Wärmetauscher fahren neben uns auch noch einige andere hier, allerdings alle die mehr oder weniger plugnplay einbaubaren aus dem Hause VAG.
Öltemperaturen bei uns maximal um die 105-110°C, also völlig in Ordnung. Mein Einbaubericht: https://bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=76945

Und hier noch ein sehr ausführlicher Thread zum Thema: https://bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=86321
Gibt auch noch andere, kannst ja auch noch mal selbst suchen. JX_JOSCHI hatte da glaube ich auch mal nen Umbaubericht geschrieben, den finde ich aber gerade nicht...

Den oben gezeigten Kühler würde ich nicht verbauen, da mir der Aufwand mit Ölfilter-Adapter und Ölschläuchen zu aufwändig wäre.
Das hier wäre ansonsten noch eine andere Erweiterungsmöglichkeit: http://www.t3-bullibus.de/index.php/vw- ... bauen.html

Grüße!
Bild

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 09:40

Gibt es unterschiedliche Größen von den T3 Wasserkühlern?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20587
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von neujoker » 18.02.2018, 10:10

Jens Brownstar hat geschrieben:.... Die langen Wege vom Motor zum Kühler und zurück machen das System reaktionsträge .....
Wer hat dir denn so etwas eingeflößt? :roll:

Nachdem beim T3-Diesel die Temperaturregelung mittels des Thermostaten im Rücklauf durch Rücklaufbeimischung geschieht, ist das System absolut schnell in der Reaktion und feinfühliger als bei der Vorlaufbeimischung in der "motortechnischen Steinzeit", denn es steht auf der Rücklaufseite des Kühlers immer das kälteste Wasser zur Verfügung. Wenn der Lühler aber die anfallende Wärmemenge nicht mehr an die Umgebungsluft abführen kann, dann steigt eben die Systemtemperatur im Motor.

Mancher sollte sich vor einem Kommentar erst mal mit Thermodynamik befassen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von yamsun » 18.02.2018, 10:27

bogues hat geschrieben:Gibt es unterschiedliche Größen von den T3 Wasserkühlern?
EDIT: hatte das „Wasser“ überlesen. Der folgende Abschnitt bezieht sich auf den Ölkühler bzw. Öl-Wasser-Wärmetauscher.

Nein, am T3 gab es nur den einen. Es gibt aber an größeren VW Motoren auch größere WT die direkt anstelle des originalen an den Ölfilterhalter des T3 passen.

Wenn der 1,9er Saugdiesel in deinem Profil stimmt, dann solltest du eigentlich keine unlösbaren Temp-Probleme haben.

Schau dir doch als erstes mal deinen Front-Wasserkühler von außen und am besten auch von innen an.
Den größten Effekt auf die Temperaturen hat wahrscheinlich ein neuer, dicker (42mm) Kühler.

Grüße!
Zuletzt geändert von yamsun am 18.02.2018, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Sarah123
Mit-Leser
Beiträge: 30
Registriert: 13.12.2017, 07:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Postbus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Köln

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Sarah123 » 18.02.2018, 10:30

Hallo,

Ich kenn mich mit dem Öl- bzw. Kühlkreislauf nicht aus. Aus dem Bereich der Kältetechnik weiß ich aber dass die Plattenwärmetauscher, die dort auch gerne eingesetzt werden, einen deutlich höheren Druckverlust erzeugen als so ein "normaler" Lamellenkühler. Da die Kanäle halt sehr klein sind wo das Wasser oder Öl oder welches Medium auch immer durch soll. Sowas müsste man dann ggf. mit einbeziehen und gucken, ob die betreffenden Pumpen dafür ausgelegt sind und so...

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11255
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von TottiP » 18.02.2018, 10:36

bogues hat geschrieben:Gibt es unterschiedliche Größen von den T3 Wasserkühlern?
Hauptkühler vorne gibt es diverse. Und bei dem, was Du vorhast, rate ich Dir dringend zu einem "echten" externen Ölkühler. Grade mit Turbo in Verbindung der Sauger Karosse...
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 11:08

Inwiefern unterscheidet sich die Saugerkarosse von einer Turbokarosse?

@totti: war schon gespannt auf deine Reaktion [emoji6]

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11255
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von TottiP » 18.02.2018, 11:39

Der Tunnel, also der Teil, wo der Schalthebel raus kommt, ist beim Turbodiesel als Abluftführung des Kühlers ausgelegt und höher. Auch sind die Schaltkonsolen nach vorne offen, dass die Luft auch hierdurch abgeleitet wird.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Hannes » 18.02.2018, 11:54

Sarah123 hat geschrieben: Ich kenn mich mit dem Öl- bzw. Kühlkreislauf nicht aus. Aus dem Bereich der Kältetechnik weiß ich aber dass die Plattenwärmetauscher, die dort auch gerne eingesetzt werden, einen deutlich höheren Druckverlust erzeugen als so ein "normaler" Lamellenkühler. Da die Kanäle halt sehr klein sind wo das Wasser oder Öl oder welches Medium auch immer durch soll. Sowas müsste man dann ggf. mit einbeziehen und gucken, ob die betreffenden Pumpen dafür ausgelegt sind und so...
Das war auch mein erster Gedanke, als ich Plattenwärmetauscher las. Die sind an sich recht effizient, verlangen nach meinem Wissen Medien mit geringer Viskosität, da könnte es beim Motoröl schon knapp werden.

@bogues:
Nicht nur Kühler tauschen, auch die Luftleitpappen ergänzen. Verwende die Suchfunktion - da wurde schon etliches darüber geschrieben - Bezugsquellen, Maßskizzen für Selbstbau etc.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2875
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von BUSbahnhof » 18.02.2018, 11:59

Als mindeste ist der große Kühler für Anhängerbetrieb(ca 190€ TK) für dich interessant und der größere Ölkühler der fast Plug&Play passt( oben beschrieben von Yamsun).
Dieser kostet im Zubehör ab 45€ aufwärts(inkl. Dichtring), dazu kommen die längere Hohlschraube(ca 21€), Schlauchverbinder & Schlauchbogen( ca 15€ aus Silikon) und das Kühlmittel selber. Der Einbau ist Simpel.
Dazu noch ein früher öffnendes Thermostat und ein früher durchschaltener Thermoschalter( oder manuell zuschaltbar). Neue Luftleitpappen gibts von TK aus Kunststoff.
Die andere Version wäre halt der externe Ölkühler mit Leitungen bis vorne zum Frontkühler.( ab 320€ aufwärts)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 13:03

Ich habe schon die Edelstahl Luftleitbleche. Zumindest liegen sie in der Werkstatt..

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11255
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von TottiP » 18.02.2018, 13:05

Da sind sie auch äußerst effizient... :tl
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 18:03

Hehe [emoji23]

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 20:54

Und von wo nimmt man die Öltemperatur am besten ab?

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11255
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von TottiP » 18.02.2018, 20:59

Ölfilterflansch bietet sich an, da hast du noch eine Bohrung frei
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 21:06

Weißt du zufällig was für einen Fühler ich da brauche?

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11255
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von TottiP » 18.02.2018, 21:15

Den passenden zum Instrument?!?
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11255
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von TottiP » 18.02.2018, 21:17

Oder meinst Du die Gewindesteigung? M10x1
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 18.02.2018, 21:23

Ja, letzteres, danke.

Romano
Poster
Beiträge: 53
Registriert: 11.12.2017, 12:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Romano » 22.02.2018, 00:33

Mal eine Frage: woran erkenne ich denn ob der Kühler noch gut ist oder micht? ICh meine ob er verkalkt usw ist. Wie kann ich denn den Wasserkühler von Innen und Außen begutachten, und was kann ich da erkennen?

Natürlich ist klar dass man erkennt wenn er undicht ist, aber es schein ja noch mehr zu geben was ihn in seiner gedachten Funktion hindert…

Also gibt es Tatsächlich unterschiedlich große original Wasserkühler? oder wie?

Viele Grüße

Hannes
Harter Kern
Beiträge: 1543
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Hannes » 22.02.2018, 01:37

Unterschiedlich groß geht nicht wegen des Platzes. Die Dicke ist unterschiedlich und auch auf die Feinmaschigkeit des Netzes kommt es an.

Die 150 - 200 Euro für einen neuen Kühler kann man für den T3 nach 30 - 40 Jahren schon spendieren, auch wenn der vorhandene noch relativ gut ausschaut. Irgendwann kommt er sicher dran - warum nicht gleich. Er ist ja einer der wichtigsten Teile für die Lebensdauer des Motors.

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
Beiträge: 645
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von bogues » 22.02.2018, 08:40

Gibt da ja ziemliche Preisunterschiede. Man kann einen neuen Kühler für 60,- kaufen, kann aber auch für einen von z. B. Behr 200,- ausgeben. Gibt es da große Qualitätsunterschiede?

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Inventar
Beiträge: 2875
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von BUSbahnhof » 22.02.2018, 09:57

bogues hat geschrieben:Gibt da ja ziemliche Preisunterschiede. Man kann einen neuen Kühler für 60,- kaufen, kann aber auch für einen von z. B. Behr 200,- ausgeben. Gibt es da große Qualitätsunterschiede?
Habe ich bereits oben geschrieben. Knapp 190€ der große Kühler von Hella. Zu bekommen zB bei TK. Da weißt du was du hast und hast eine optimale Kühlleistung.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Relaxo
Harter Kern
Beiträge: 1000
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Relaxo » 22.02.2018, 11:17

Das Kühlsystem ist ab Werk ausreichend, nur nach 30 Jahren meist in desolaten Zustand. Mit neuem Kühler Luftleitblechen und funktionierendem Lüfter habe ich keinerlei Temperaturprobleme mehr. Beim Kauf war zwar schon der Kühler neu aber beim einbau hat jemand die Lamellen beschädigt, Luftleitbleche fehlten Komplett und der Lüfter lief nicht an. Temperaturen waren damit auf der Autobahn immer im oberen Drittel, Stadtverkehr dagegen keine Problem trotz fehlendem Lüfter.

Romano
Poster
Beiträge: 53
Registriert: 11.12.2017, 12:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von Romano » 22.02.2018, 12:19

Also zur Sicherheit den Lüfter dann auch neu machen? oder wenn er geht , dann geht er?

Viele Grüße

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Plattenwärmetauscher als Ölkühler

Beitrag von yamsun » 22.02.2018, 14:07

Den Lüfter würde ich prüfen und wenn er rund und sauber läuft drin lassen. Die Lüfter in den Diesel- Bussen sind ja in der Regel erst wenig gelaufen.

Wenn du den Kühler tauscht, dann auch den Temp-Schalter prüfen bzw. erneuern.

Zum Thema Kühler: der große Hella ist hier die Referenz, die ganz billigen taugen nicht wirklich.
Es gibt den Dasis 240400N, der einen guten Kompromiss zwischen Preis/Leistung darstellt, der ist aber schwer zu bekommen, meist bekommt man irgend ein anderen Hersteller. Gibt da ausführliche Erfahrungen auch hier im forum.

Grüße
Bild

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“