Kaltstart JX / Drehzahlmesser

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von burger » 24.05.2018, 14:15

So- einen Tag vor unserem ersten Diesel-Urlaub habe ich alles Grobe abgearbeitet so das ich mir nochmal Gedanken um ein kleines Problem machen kann das ich seit Anfang an hatte. Eine Idee was es sein kann habe ich nämlich überhaupt nicht. Kenne mich mit den Dieseln aber ja auch noch nicht ganz so gut aus.
Die ersten Sec nach Kaltstart läuft der Motor noch nicht rund und qualmt. Spätestens wenn ich mehr Gas gebe springt dann auch mal der Drehzahlmesser an (der sich vorher gar nicht bewegt hat) und der Motor läuft ab diesem Zeitpunkt normal und das qualmen lässt auch nach. Hat jemand eine Erklärung :kp Oder ist der Zusammenhang mit dem Drahzahlmesser Zufall?
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
andovic
Stammposter
Beiträge: 320
Registriert: 10.12.2012, 08:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Freiburg/Ulm

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von andovic » 24.05.2018, 14:26

Das mit dem DZM ist bei mir auch so, der kommt immer erst nach einigen Sekunden.

Schlechtes Anspringen war bei mir nach dem Wechsel der Glühkerzen und deren korrodierter Verkabelung beseitigt.

Benutzeravatar
Oliver_e30
Stammposter
Beiträge: 258
Registriert: 12.03.2012, 16:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker, BJ82
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von Oliver_e30 » 24.05.2018, 14:28

Solange der Diesel am Anfang rumpelig im LL läuft, reicht bei der niedrigen Drehzahl der Eregerstrom nicht, dass die Lima richtig anspringt bzw. die Spannung hochzieht. Mit bissl Drehzahl arbeitet dann die Lima. An dieser wird über die Klemme W das Drehzalsignal an den Drehzahlmesser gegeben.

Dem JX hilft es auch bei warmen Temperaturen etwas auf die Sprünge beim Kaltstart, wenn Du den Hebel bei deinem rechten Knie ziehst.

Aber das der nicht gleich losläuft wie ein Glöckerl, das ist normal. Wenn er schwer anspringt, solltest Du die Glühkerzen überprüfen.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von burger » 24.05.2018, 14:31

Ah ok, dann ist ja soweit alles prima. Das mit dem Drehzahlmesser kenne ich von meinem Benziner nicht.
Anspringen tut er eigentlich gut, läuft halt nur zunächst etwas unrund.
Und ja, den Choke könnte ich mal ausprobieren.
Habe nur gesagt bekommen den braucht man im Sommer nicht aber klar- den gibt es ja auch noch und ich werde das mal testen.
Danke euch :g5
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von neujoker » 24.05.2018, 15:15

Bei deinem Benziner wird auch das "Drehzahlsignal" ganz anders erzeugt - von der Zündanlage.

Und einen Choke hat dein Diesel nicht, denn auch das funktioniert ganz anders. Beim Benziner wird das Gemisch angereichert. Beim Diesel wird der Einspritzzeitpunkt nach früh verstellt und ist nur bei niedrigen Drehzahlen wirksam. Dieser nennt sich dann auch Kaltstartbeschleuniger oder abgekürzt KSB.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
ToMa
Poster
Beiträge: 157
Registriert: 03.07.2016, 13:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Sachsen

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von ToMa » 24.05.2018, 17:38

Ist bei meine JX genauso wie von dir beschrieben. Glühkerzen war ja schon als Tipp dabei. Das Kupferband, was die Glühkerzen miteinander verbindet, korrodiert auch gern und leitet dadurch schlechter. Das habe ich relativ schnell durch einzelne Kabel zu jeder Glühkerze ersetzt. ( Tipp aus dem Forum) Auch ziehe ich immer den KSB kurz bevor ich den Bus ausmache. Da geht er noch relativ leicht zu ziehen.
T3 Multivan - JX
T4 Kasten - ABL

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von burger » 25.05.2018, 08:08

Ja es stimmt, er springt mit den KSB besser an, habe es ausprobiert.
Noch eine Frage an die Diesel-Fahrer:
Wenn ich den warmen Motor für sagen wir mal eine 3/4 std. abstelle springt er schlecht an, ich muss recht lange orgeln.
Kalter oder heißer Motor hingegen sind kein Problem. Nutze ich da auch schon den Choke?
Äm Kaltstartbeschleuniger 8-)
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von TottiP » 25.05.2018, 08:14

Ja, kannst Du machen. Das Problem hier: Motor hätte gerne ein Vorglühen, Wassertemperatur ist allerdungs so hoch, dass ein Glühen nicht erfolgt. Ergo muss er länger orgeln, um die nötige Zündtemperatur zu erreichen.
Abziehen vom Temperaturfühler ist hier ein probantes Mittel
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6389
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von Wohnklofan » 25.05.2018, 08:24

TottiP hat geschrieben: Abziehen vom Temperaturfühler ist hier ein probantes Mittel
Ja,

zieh einfach das weiß/ blaue Kabel ab, Isolierband drum und laß es baumeln. Dann glüht er immer die maximale Zeit und du entscheidest wann du Schlüssel drehst...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von burger » 25.05.2018, 08:42

Dank euch werde ich ja doch noch zum Diesel Experten :bier
Gruß aus OWL,
Markus

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6389
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von Wohnklofan » 25.05.2018, 09:26

Moin,

das dürfte ja fix gehen bei deinen Vorkenntnissen... :mrgreen:

Wenn Filter frisch ist und alles was mit Kühlung zu tun hat fit ist, kann beim Diesel soooo viel nicht passieren...

Immer n paar Minuten nachlaufen lassen den Turbomotor nach Langstrecke, Rest macht dann die Zusatzpumpe...

Solltest du noch Einspritzleitungen rumfliegen haben pack sie in den Bus, bevorzugt die beiden längsten zum nachbiegen, so haste so immer Ersatz an Bord...

Blauer Deckel, passende Keilriemen und Vorglühsicherung sollten auch Standard sein...

Sollte unterwegs dennoch was sein bau ich den Kram bei mir aus und schick es rüber. Meine Nummer haste ja...

Relaxten Urlaub... :sun
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von burger » 25.05.2018, 09:39

Wohnklofan hat geschrieben:
Sollte unterwegs dennoch was sein bau ich den Kram bei mir aus und schick es rüber. Meine Nummer haste ja...

Relaxten Urlaub... :sun
Danke Lucky :g5
Ach und der Rest sind auch super Tipps, und siehe da- Traggelenke getauscht, Getriebe revidiert, Kupplung gewechselt..aber in diese olle Tonne da noch gar nicht reingeguckt. Da schaue ich sicherheitshalber nochmal rein und checke den Filter. Öl ist aber frisch :cafe
Gruß aus OWL,
Markus

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6389
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Kaltstart JX / Drehzahlmesser

Beitrag von Wohnklofan » 25.05.2018, 09:51

Tonne ?

Meinst den Luftfilter ? Jo, da kann ein Blick nich schaden...

Beim Spritfilter mußte drauf achten ob du einen mit Knackfrosch verbaut hast. Das ist das kleine Ventil auf dem Filter, erkennbar auch an 4 Schläuchen auf dem Filter, statt 2. Wenn das undicht wird zieht er dort Luft und läuft nicht mehr richtig...

Das Ventil sorgt im Winter dafür das der Sprit von der Pumpe vorgewärmt durch den Filter geht und so ein versulzen verhindert...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“