Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Schrauber-Summse
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2018, 22:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Schrauber-Summse » 23.12.2018, 23:43

Ich habe eben durch Zufall entdeckt, dass es 2 unterschiedliche Motordeckel gibt.
Einmal einen aus Kunststoff, und einmal einen aus Stahl.

Worin unterscheiden sich die beiden Varianten, außer im Material?
Ist die Kunststoffabdeckung leichter?

Wovon hängt es ab, welche verbaut wurde? Baujahr? Ausstattung?



Gibt es noch andere Teile am/im Bus, die trotz gleicher Funktion, je nach Baujahr oder Ausstattung unterschiedlich sein können? Wenn ja, welche?
Grüße Benni :sun

Relaxo
Harter Kern
Beiträge: 1003
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Relaxo » 24.12.2018, 01:26

Die Plastik Version war bestimmt billiger. 1985 gabs diverse Modifikationen, zum Teil zum kosten sparen z.B. Guß statt Stahlblech Querlenker.

Heiner DJ Ultimate
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 24.05.2014, 12:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Club Joker
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Heiner DJ Ultimate » 24.12.2018, 07:28

Hallo Benni,

der Kunststoffdeckel ist erheblich leichter als die Stahlversion.
Mein Fahrzeug ist mit einem Kunststoffdeckel ausgerüstet.
Ich wollte diesen einmal durch eine Stahlversion ersetzen (angeblich bessere
Entstöreigenschaften fürs Radio), habe das dann aber aus bequemlichkeitsgründen
unterlassen.

Gruß,

Heiner

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2239
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von bernd68 » 24.12.2018, 08:21

Moin,

soweit mir bekannt gab es den Kunststoffdeckel bei den Diesel, die Stahlversion gab es bei den Benziner. Grund war, die Benziner brennen öfter. Das ist Brandschutz.

Gruß Bernd

puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5547
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von puckel0114 » 24.12.2018, 08:33

Stimmt so nicht. Das war nicht motorabhängig.
Wenn du es ganz genau wissen willst, empfehle ich dieses Buch:
Stefan Doliwa
VW Typ 2 Transporter /Bus: Die technische Dokumentation der Fahrzeuge mit Heckmotor
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20855
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von neujoker » 24.12.2018, 09:01

Der Metalldeckel war nach Einführung des Kunststoffdeckels Bestandteil der sog. "erweiterten Nahentstörung" (edit: M623), die z.B. in Behördenfahrzeuge mit vorgesehener Funkausrüstung eingebaut wurde.
Teilenummern:
Metalldeckel 251813223
Kunststoffdeckel 255813223F
Zuletzt geändert von neujoker am 24.12.2018, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20855
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von neujoker » 24.12.2018, 09:05

Schrauber-Summse hat geschrieben:...
Gibt es noch andere Teile am/im Bus, die trotz gleicher Funktion, je nach Baujahr oder Ausstattung unterschiedlich sein können? Wenn ja, welche?
Da gibt es hunderte. Die fehlerfrei und vollständig aufzulisten zusammen mit der Austauschbarkeit kannst du dir ja mal irgend wann die Mühe machen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 2239
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von bernd68 » 24.12.2018, 09:34

..wieder was gelernt.

Schöne Weihnachten

Gruß Bernd

Schrauber-Summse
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2018, 22:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Schrauber-Summse » 24.12.2018, 09:53

neujoker hat geschrieben:Der Metalldeckel war nach Einführung des Kunststoffdeckels Bestandteil der sog. "erweiterten Nahentstörung", die z.B. in Behördenfahrzeuge mit vorgesehener Funkausrüstung eingebaut wurde.
Teilenummern:
Metalldeckel 251813223
Kunststoffdeckel 255813223F
Ok, heißt also, dass bis zu nem gewissen Baujahr der Stahldeckel überall verbaut war, und dann später aus Kostengründen auf Kunststoff umgestellt wurde?
Und der Stahldekel in meinem Posti aus 91 ist dann nur drin, weil er für die Telekom entstört sein sollte?


neujoker hat geschrieben:
Schrauber-Summse hat geschrieben:...
Gibt es noch andere Teile am/im Bus, die trotz gleicher Funktion, je nach Baujahr oder Ausstattung unterschiedlich sein können? Wenn ja, welche?
Da gibt es hunderte. Die fehlerfrei und vollständig aufzulisten zusammen mit der Austauschbarkeit kannst du dir ja mal irgend wann die Mühe machen.

Das klingt Interessant... ich würde mich dennoch über eine kleines Brainstorming freuen, auch wenn es nicht 200%ig korrekt ist. Fehler würden ja sicher anderen hier ins Auge fallen :)

Prinzipiell könnte ich dann den Stahldeckel austauschen, um das ein oder andere Kilo zu sparen, das ist schonmal ne super Info.
Frage mich eben, wo ich da noch optimieren könnte (nicht unbedingt nur Gewicht), durch Austausch diverser Teile.

Mir fallen jetzt spontan noch die Außenspiegel ein, die wohl als Bügel-Spiegel den größten, und als E-Spiegel den geringsten Luftwiderstand haben.
Grüße Benni :sun

Hacky
Inventar
Beiträge: 3920
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Hacky » 24.12.2018, 10:16

Mein 92er Posti hat auch den Blechdeckel, ich denke aber das ein Paketwagen nicht sonderlich entstört werden musste.

Ich könnte mir eher vorstellen das reine Transporter als Lastenesel den Blechdeckel bekamen, Multivan oder ähnliche PKW-mäßige Ausstattungen den Kunststoffdeckel.
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
remmlatshofer
Stammposter
Beiträge: 796
Registriert: 02.03.2010, 17:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Vanagon
Leistung: 112/95
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 89284 Remmeltshofen
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von remmlatshofer » 24.12.2018, 10:25

Mir fallen jetzt spontan noch die Außenspiegel ein, die wohl als Bügel-Spiegel den größten, und als E-Spiegel den geringsten Luftwiderstand haben.
Du fährst einen Klotz mit dem CW-Wert einer Schrankwand, und machst dir Gedanken über den Luftwiderstand der Außenspiegel??? :gr :lol
Gruß Rainer

Bild

Schrauber-Summse
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2018, 22:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Schrauber-Summse » 24.12.2018, 10:53

remmlatshofer hat geschrieben:
Mir fallen jetzt spontan noch die Außenspiegel ein, die wohl als Bügel-Spiegel den größten, und als E-Spiegel den geringsten Luftwiderstand haben.
Du fährst einen Klotz mit dem CW-Wert einer Schrankwand, und machst dir Gedanken über den Luftwiderstand der Außenspiegel??? :gr :lol
Dass ich deshalb kein Rennen gewinne ist mir auch klar ;)
Ich hatte es nur schon 2-3 mal gelesen, dass die E-Spiegel mitunter luftwiderstandsoptimiert wurden.
Und nicht von ungefähr kommt zb. so ein Titeltext eines Berichts:
Erster Serien-LKW mit MirrorCam statt Außenspiegeln: enorme Verbesserung für Aerodynamik, Sicherheit und Fahrzeughandling

Ich hatte gestern noch ein Video über LKW in einer Windkanalsimulation gesehen. Mitunter sind allein durch flächige statt zweigeteilte Spiegel recht große Vorteile zu erzielen.
Und beim Lkw, der max ~90 Km/h fährt macht sich der Luftwiderstand noch weniger bemerkbar als beim Bulli, der auch mal 130 oder mehr schaffen kann.

Aber ob's was bringt oder nicht, sei mal dahingestellt, es geht mir erstmal nur darum, was möglich ist, und wo die Unterschiede liegen... das mit den Spiegeln war jetzt nur ein Beispiel ;)
Grüße Benni :sun

Benutzeravatar
remmlatshofer
Stammposter
Beiträge: 796
Registriert: 02.03.2010, 17:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Vanagon
Leistung: 112/95
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 89284 Remmeltshofen
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von remmlatshofer » 24.12.2018, 11:07

Erster Serien-LKW mit MirrorCam statt Außenspiegeln: enorme Verbesserung für Aerodynamik, Sicherheit und Fahrzeughandling
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Nutzfahrzeuge der 40-Tonnen-Klasse reissen, bei einem Verbrauch um 30 Liter Diesel auf 100 Kilometer, 250000 km pro Jahr runter, da zählt jeder Zehntelliter Ersparnis.

Privat-PKW fahren durchschnittlich 10000 km im Jahr.

Da spürst du die Ersparnis wahrscheinlich arg :dance
Gruß Rainer

Bild

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11415
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von TottiP » 24.12.2018, 11:13

Naja, verschiedene Hersteller wurden z.b. bei den Scheinwerfern verbaut. Die, wo DDR drauf steht, machen aus der selben Lampe eine schwächere Ausleuchtung. Rückleuchten ULO gibt es einen Lampenträger für links und rechts, HELLA hat hier links und rechts getrennt, sind aber Vorraussetzung für die gefärbten Rückleuchten.
Motorträger beim Diesel wurden in der Variante ab ca. 83' in PKW und Transporter unterschieden, der fahrerseitig verbaute war bei den Transportern starr, bei Personenwagen mit einem zusätzlichen Gummimetalllager entkoppelt.
Verschieden Türen vorne gab es, also mit Luftkanal zur Zwangsbelüftung oder ohne.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Schrauber-Summse
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2018, 22:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Schrauber-Summse » 24.12.2018, 11:24

remmlatshofer hat geschrieben:
Erster Serien-LKW mit MirrorCam statt Außenspiegeln: enorme Verbesserung für Aerodynamik, Sicherheit und Fahrzeughandling
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Nutzfahrzeuge der 40-Tonnen-Klasse reissen, bei einem Verbrauch um 30 Liter Diesel auf 100 Kilometer, 250000 km pro Jahr runter, da zählt jeder Zehntelliter Ersparnis.

Privat-PKW fahren durchschnittlich 10000 km im Jahr.

Da spürst du die Ersparnis wahrscheinlich arg :dance

Dass ich vermutlich 100 Jahre oder mehr fahren müsste, um durch die Kraftstoffersparnis den Preis der E-Spiegel raus zu bekommen ist klar.
Durch die 5? kg die ich durch die Kuststoffmotorabdeckung einsparen könnte, werde ich auch nicht weniger Kraftstoff verbrauchen...
... ich hab aber so nen Tick, dass ich alles was irgendwie geht, wenn es denn rel. einfach zu erreichen ist, gern auch machen will.... nennt sich glaub ich überflüssiger "perfektionismus" :lol:

Und wenn ich mal zufällig vor nem Schlachter stehe, bei dem ich mir rausnehmen darf, was ich will... dann würd ich einfach gern wissen, was ich mir sinnigerweise an meinen Bus dranbasteln kann :)
Außerdem ist das wie bei Tuning... hier ein Kg, da ein Kg, und hier 10cm² Luftwiderstandsfläche und hier 0,2 cw besser an einem Bauteil.... und am Ende sind es dann 50 kg und 0,3l Sprit, die es dann doch ausmachen :dance

Ich hab auch schon überlegt, das Postdach vorne schräg abzuschneiden... aber dann werd ich wohl doch eher irgendwannmal im Zuge der Regenrinnensarnierung ein Reimo/Dehler/Westfalia Dach draufpacken...
Grüße Benni :sun

Schrauber-Summse
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2018, 22:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Schrauber-Summse » 24.12.2018, 11:27

TottiP hat geschrieben: Verschieden Türen vorne gab es, also mit Luftkanal zur Zwangsbelüftung oder ohne.
Ich hatte gelesen, dass da lediglich die Türpappe geschlossen ist, und der Kanal in der der Tür mit ner Folie zugeklebt wäre?
TottiP hat geschrieben: Motorträger beim Diesel wurden in der Variante ab ca. 83' in PKW und Transporter unterschieden, der fahrerseitig verbaute war bei den Transportern starr, bei Personenwagen mit einem zusätzlichen Gummimetalllager entkoppelt.
Das ist schonmal sehr interessant. Da ist dann wohl auch Verbesserungsmöglichkeit, die ich beim Motorumbau mit einplanen kann.
Danke!
Grüße Benni :sun

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11415
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von TottiP » 24.12.2018, 11:34

Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Schrauber-Summse
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2018, 22:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von Schrauber-Summse » 24.12.2018, 12:03

TottiP hat geschrieben:Schau mal hier:

viewtopic.php?f=1&t=103103&p=770646#p770245
Super, danke für die Info... ich brauche nämlich noch eine neue Beifahrertür... dann muss ich darauf achten, dass die Schlitze drin sind.
Sehe ich das auf dem Bild richtig, dass man dazu an der Tür vorne, also zur A-Säule hin, den Unterschied kucken muss?

Was gibt es noch so an Unterschieden?
Grüße Benni :sun

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 3038
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Motordeckel und andere Teile?

Beitrag von CBSnake » 24.12.2018, 12:32

Hi,

wie von Joachim schon geschrieben, hunderte ;-)

mal auffällig:
Wischerdüsen an anderen Positionen
Größe des VW Emblem

mal wichtig:

alte und neue Elektrik
Alte und neue Schiebetüre
Größe des Fensterausschnitt

mal nur gut zu wissen:
Querschnitt des Kabels von der Batterie zum Anlasser beim 1.9 WBX

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“