Dachfenster schließen?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Dachfenster schließen?

Beitrag von Railslide » 07.02.2019, 08:50

Servus.
Ich will bei dem Multi das nachträgliche Dachfenster wieder schließen (lassen). Als Ersatz hätte ich ein komplettes Dach von einem Bluestar.
reicht es nun, den Ausschnitt zu flicken, oder muß/sollte man das gesamte Dach tauschen?

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9712
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Dachfenster schließen?

Beitrag von TottiP » 07.02.2019, 09:33

Wenn man es kann, reicht ein schließen der Öffnung. Die Kunst dabei ist es, den Verzug zu minimieren
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Dachfenster schließen?

Beitrag von Railslide » 08.02.2019, 11:30

Langt da löten oder muß das geschweißt werden?

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9712
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Dachfenster schließen?

Beitrag von TottiP » 08.02.2019, 11:34

Punkten sollteste es schon.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Dachfenster schließen?

Beitrag von Max Power » 08.02.2019, 11:59

Karrosseriekleber und Nieten geht fein und verzugsfrei. Muss natürlich optisch gefallen, aber sauber ausgeführt ist das eine gute Lösung finde ich.

Stumpf eingeschweisst wird das doch auf alle Fälle wellig.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18915
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Dachfenster schließen?

Beitrag von neujoker » 08.02.2019, 12:18

Max Power hat geschrieben:Karrosseriekleber und Nieten geht fein und verzugsfrei. ...
Würde ich auch so machen. Das Füllstück sauber mit der Absetzzange rundum abgesetzt. Von oben am Dach einige Nietlöcher gestanzt - von oben nach unten, damit eine Senkung entsteht. Diese Senkung ggf. mittels Körner und einem durch einen Helfer untergehaltenes Holz noch etwas verstärkt, damit der Kopf eines Senkkopfblindniets auch richtig versenkt ist. Dann auf des einzusetzende Blech Karosseriekleber von unten positionieren und fixieren. Dann die Nietlöcher durchbohren und gleich den jeweiligen Niet noch vor Aushärten des Klebers von oben setzen. Nach Aushärten des Klebers Korrosionsschutz, Spachtel und Lackaufbau.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Dachfenster schließen?

Beitrag von Railslide » 10.02.2019, 12:14

DA werde ich wohl mit dem groben MAG Gerät mehr kaputt machen, als es jetzt schon ist. DA muß wohl ein Karosseriebauer ran.
Aber die Idee mit dem Kleben find ich nicht schlecht.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“