Kaufberatung T3 / Joker

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 02.03.2019, 10:59

Beim Pössl Center Metzingen wir ein Joker angeboten, auf den Bildern erstmal nicht soo schlecht. Ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem Camper / Vater Sohn Projekt, in dem noch ein bisschen Arbeit schlummern darf, aber keine Vollrestaurierung oder grosse Schweissarbeiten. Was meint Ihr zu dem Wagen ?

https://suchen.mobile.de/wohnwagen-inse ... omeRviReco

Stefan

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Max Power » 02.03.2019, 11:20

Fahr los!

Schweissarbeiten werden da irgendwann anstehen (Prallelement, Radlauf rechts), aber der Preis ist auch dementsprechend.

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Max Power » 03.03.2019, 08:35

Wie wär es hiermit: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-216-1679

Da sind die Schweissarbeiten schon erledigt, der Rest wäre Vatersohngebastel. Für verhältnismässig wenig Geld hättet Ihr am Ende einen Camper stehen.

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 739
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von bullimarin » 03.03.2019, 08:45

Das mal tatsächlich ein sehr gutes Angebot. Wenn der Motor und das Getriebe nicht völlig hinüber sind, ist so ein Westi unter 10.000 Euro realistisch - sofern man selber lackieren kann.
Zuletzt geändert von bullimarin am 03.03.2019, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 03.03.2019, 08:45

Inzwischen Habe ich meine Suche auf die T4 Busse ausgeweitet. Der Bus im obigen Angebot von Max Powe) riecht doch nach sehr viel Arbeit Und leider für eine Besichtigung viel zu weit weg von meinem Standort. Aber danke für das mitsuchen ! Freue mich über jeden Tipp von euch.
Stefan

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Max Power » 03.03.2019, 09:33

bullimarin hat geschrieben: sofern man selber lackieren kann.
Och naja, Lack ist doch welcher drauf. Damit könnte ich leben. Wenn es kein Benziner wär, und ich das Geld hätte, wär ich schon unterwegs.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 03.03.2019, 10:44

Soweit ich aus dem Telefonat mit dem Händler erfahren habe, soll der Wagen sozusagen im Auftrag vermittelt werden, da der Besitzer einen Pössl Bus kaufen möchte. In Zahlung nehmen kann er ihn nicht (Altersbedingt) aber er vermittelt ihn für den Besitzer. Ich denke aber, dass er als Händler einen Bus preislich einschätzen kann. Der Wagen wäre vom Vorbesitzer „gerichtet“ worden, was immer das auch heissen mag. Aber ob er sich durch die Vermittlung von Rostlauben den Ruf ruinieren will, glaube ich eher nicht.
Stefan

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9788
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von TottiP » 03.03.2019, 10:56

Vermittlung oder im Auftrag entbindet ihn von Gewährleistung. Üblicher Kunstgriff beim Schachern mit alten aber beliebten Karren.
Und trotzdem ist es kein schlechtes Angebot. Allerdings würde ich darauf bestehen mit dem Besitzer selber zu reden und zu verhandeln.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 739
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von bullimarin » 03.03.2019, 11:03

Was mir an dem Bus gefällt, ist das er sehr vollständig und unverbastelt da steht. Das ist eine gute Basis für die Zukunft, die bei entsprechender Pflege und Investitionen auch wertbeständig sein dürfte.
Der Koftlügel hinten rechts muss vermutlich komplett raus. Das zieht Schweißen und nicht unerheblich Lackierarbeiten nach sich. Wenn der Bus als H-Zulassung laufen soll, muss das vernünftig lackiert werden. Das gleiche gilt für den Bereich hinter der vorderen Stoßstange.
Der Gurt auf der Fahrerseite ist auf dem Foto an der Befestigung auf dem Kotflügel leicht verdreht. Hier gammeln die Busse gern und du kannst mit einem Ruck die Gurtaufnahme aus dem Blech reißen. Das sind Stellen, die auf dem Bilder nicht zu sehen sind.
Wenn du selber schweißen kannst etc. ist das Angebot nicht schlecht. Wenn du alles machen lässt, sind schnell einige 1.000 EUR investiert.
Was ist denn "Vater Sohn Projekt"? Für solche Projekte bieten sich ja oft individuelle Innenausbauten an. Hierfür lohnt sich ein gut erhaltener Fensterbus ohne große Ausstattung.

Helmut2
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 24.11.2018, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Helmut2 » 03.03.2019, 11:08

Hallo Stefan,
Ich weiß nicht, welchen Anspruch du hast, also, wie der Wagen später aussehen soll, aber der Braune von Pössel scheint nur weniger Arbeit zu machen. Entweder du willst den nur ein paar Jahre fahren und dir macht der Zustand nichts aus. Dann kannst du ein wenig spachteln, ein bisschen drüber pinseln und es geht. Oder aber du willst einen schönen Wagen fahren. Dann musst du den Braunen erst einmal komplett auseinander nehmen und dann wird ganz sicher mehr als nur ein bisschen zu tun sein. Dann ist der Blaue deutlich besser, vor allem vom Preis angemessen. Wenn der noch ein wenig bearbeitet wird, kannst du den lackieren lassen und wieder zusammen bauen.Mich würde der Benziner mit Automatik stören, aber sonst das bessere Angebot.
Wenn der von Pössel nicht die nächsten Jahre restauriert wird, ist der fertig. Und auf den Bildern sieht man sofort die Baustellen, siehe Vorschreiber. Vom Preis ist der auch viel zu teuer. Ich habe vor zwei Monaten einen ähnlichen gekauft für 9000 und der war auch noch 3000 Euro zu teuer.

Gruß Helmut

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1904
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von bernd68 » 03.03.2019, 11:12

Moin,

der braune sieht auf den ersten Blick besser aus als er ist. :-bla

Der ist schon ziemlich verlebt - viel Liebe hat er in den letzten Jahre jedenfalls nicht erfahren.

Wahrscheinlich kann man ihn mit ein bisschen Aufwand noch ein paar Jahre ohne Komplettresto fahren - die ist aber irgendwann fällig; eigentlich sofort wenn man die Substanz weitere Jahre erhalten will.

Der Turbodiesel wurde später eingebaut. Original gab es den erst ab Ende 1984 - wenn ich das richtig weiß.
Es gilt also auch darauf zu schaun wie gut der Umbau ist - wie gut passt das Getriebe. Original dürfte es ein 50 PS Diesel gewesen sein.

Die Sitze sehen für 220000 Kilometer ein bisschen zu sehr durchgesessen aus - ob das die Laufleistung des nachträglich eingebauten TD ist?

Zu guter letzt ist er eigentlich zu teuer oder der Zustand passt nicht zum Preis. Heute werden diese Preise für original Westi gezahlt - gerechtfertigt ist er nicht.
Preislich würde ich ihn so bei 6000-8000 sehen - natürlich muss man ihn vorher live gesehen haben um das abschließend sagen zu können.

Mein Fazit: es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Menge Arbeit die in diesem Auto steckt welches vom Preis ca. 3-5000 zu hoch liegt.

Gruß Bernd

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 03.03.2019, 11:16

Die Eckdaten des Projektes:

keine Vollrestauration / (eigentlich) keine Schweissarbeiten / kein Sammlerstück aber gut brauchbar für die nächsten Jahre.
technische Mängel ok
Hochdach/ Klappdach = toll
Campingausstattung wenn vorhanden sehr gut / nachrüsten ok, kommt halt auf das Basisfahrzeug an, ob das dann auch Sinn macht.
Zeit und Geld in irgendeine Gurke reinhängen wollen wir nicht.
Gedacht als Camper für die "junge Generation" unterstützt durch die "ältere Generation"

Ich kann mich noch sehr gut an unsere Campingurlaube erinnern
Nur das Preisgefüge für Wohnmobile heutzutage ist für mich nicht mehr ganz nachvollziehbar.
Ich habe gestern mal in meinen alten Unterlagen / Kaufverträgen für Autos nachgeschaut, alle Busse mit denen wir Urlaub gemacht haben waren wirklich gut erhalten gewesen (damals) und der teuerste kostete knapp 6000 DM. Unser genialer T3 VW Bus m Camping Hochdach (allerdings 50 PS Diesel) tiptop Ausbau -> 2600 DM und der Bus war klasse. Also konnten wir uns das Hobby damals auch mit wenig Geld leisten.
Heute steht bei den meisten entweder eine 1 davor oder eine 0 dahinter :roll:

Der blaue sieht mir schon nach viel Arbeit aus, oder ? Und für die Automatik kann ich mich gar nicht begeistern. Benziner geht. Aber der steht für mich ausser Besichtigungsreichweite, sonst hätte ich mir den schon mal angeschaut.

Und zumindest auf Bildern gut erhaltene Westfalia Busse stehen selten unter 15.000 in den Börsen (ob die dann dafür weggehen steht allerdings auf einem anderen Blatt)
Stefan
Zuletzt geändert von pomfritz am 03.03.2019, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Helmut2
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 24.11.2018, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Helmut2 » 03.03.2019, 11:33

Der Blaue ist viel Arbeit, aber wie schon beschrieben, der Braune noch viel mehr. Ich bin selbst in so einem Projekt hinein geschlittert. Wenn du beim Braunen mal anfängst..
Ein Beispiel: Vordersitze
Ich habe diese zu einem Polsterer gebracht und der wollte 500 € pro Stück haben. Das habe ich dann lieber selbst gemacht, war auch noch teuer genug, vor allem wenn du es orginal haben möchtest.
Wenn du beim Braunen vorne die Front bearbeitest, kann es sein, dass alles komplett gemacht werden muss. Du bekommst die Bleche dafür, die Kosten aber auch...
Dann schau dir die Innnenverkleidung an, wenn du da dran möchtest, müsse eh alles raus.

Und und und

Die Preise sind leider so, aber bei allen Campingfahrzeugen. Das boomt eben zur Zeit und Bulli umso mehr.

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beiträge: 739
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von bullimarin » 03.03.2019, 11:45

keine Vollrestauration / (eigentlich) keine Schweissarbeiten
Ohne aktuelle oder erwartbare Schweißarbeiten in den nächstes drei Jahren wird ein T3 Transporter Fensterbus schon unter 5.000 EUR VB schwer zu finden sein.

technische Mängel ok
Damit muss man bei allen T3 rechnen, weil sie in der Regel nicht 30 Jahre scheckheftgepflegt sind. Wenn du bereit bist, einen Motorschaden mit unbekanntem Ausmaß in Kauf zu nehmen, kannst du hier eine Menge sparen. "Nicht fahrbereit" schmälert den Preis erheblich. Eine professionelle Instandsetzung eines Motor liegt schnell zwischen 1.500 und 2.000 EUR.

Hochdach/ Klappdach = toll
Originale Westfalia sind grundsätzlich schon teuer, sehr günstig sind die ganzen Hochdach-Transaporter mit hoher Schiebetür (Post-Busse). Hier habe ich vor kurzem einen Post-Bus ohne nötige Schweißarbeiten angesehen, für den der Besitzer 2.000 EUR gezahlt hat. Allerdings ist ein geschlossener Transporter Geschmackssache.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 03.03.2019, 11:50

Tja,
deswegen habe ich meine Suche auf T4 erweitert (s.a. T4 Unterform) dort habe ich auch eine Anfrage zur Kaufberatung
Stefan

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Max Power » 04.03.2019, 07:53

pomfritz hat geschrieben:Der blaue sieht mir schon nach viel Arbeit aus, oder ? Und für die Automatik kann ich mich gar nicht begeistern. Benziner geht. Aber der steht für mich ausser Besichtigungsreichweite, sonst hätte ich mir den schon mal angeschaut.
Nur mal theoretisch, ich will Dir nichts einreden, trifft im Grunde ja auf jedes Kaufobjekt zu:
Möbel raus und dahinter vernünftig konservieren und auch mal reinigen steht bei jedem Camper an, wenn es nicht ein Vorbesitzer schon gemacht hat. Die Arbeit hättest Du bei dem blauen also gespart. Zusammenbauen musste noch. Klar ist bei so einem abgebrochenen Projekt immer fraglich, wie gut der Vorbesitzer gearbeitet hat und ob auch wirklich alle Teile da sind, kann man beim Kauf auch nicht überblicken.

Die Automatik fliegt raus, das ist klar aber auch wenig Aufwand. Für das komplette Automatikzeug findet sich ein Abnehmer. Schaltkulisse und Gestänge gibts für ca 200 Euro, ein überholtes Schaltgetriebe für nen Tausender rein und Du hast an der Stelle Ruhe.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 04.03.2019, 08:04

Ok, Projekt mit technischen Aufgaben, schonmal besser als Schweissarbeit.
der Bus ist für mich zur Besichtigung aber leider zu weit weg.
Stefan

Ad-Bro
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 03.10.2009, 14:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 110
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Ad-Bro » 04.03.2019, 21:29

Beim blauen ist interessant, dass es sich um eine Atlantic-Ausstattung handelt und wohl auch in der entsprechenden Farbe lackiert würde, wie es scheint: calypso.
Auch wenn das Fahrzeug selbst nicht original ist. Es gibt „Liebhaber“, die wiegen diese fast schon Gold auf.
Ich denke, mit dem aufgerufenen Preis machst Du zumindest kein Geld kaputt, auch wenn die Basis geschummelt ist ...

Matthias

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 04.03.2019, 21:34

Tja, wenn da nur die Entfernung nicht wär. Einfache Strecke fast 5h ! Mit Hänger bestimmt >6h
Stefan

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 04.03.2019, 23:25


Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9788
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von TottiP » 05.03.2019, 06:14

Jao, gar nicht mal so schlecht. Man sieht schön, wo man in den nächsten Jahren ran muß (Küchenfuge, Schubstürschine unten) und er ist interessant wegen des sehr frühen Baujahrs. Ist aber der besagte 2,0 Benziner mit seinen zwei Versagern ;-)
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

michelito
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2018, 23:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von michelito » 05.03.2019, 09:08

pomfritz hat geschrieben:Zumindest mit Hochdach:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-220-6715
Einerseits ist der natürlich toll: Lufti, Blechohr, Westfalia Nummer...

Aber wollt Ihr Euch das wirklich antun? Der ist irgendwann mal schöngeduscht worden und jetzt kommen überall Rost und Spachtel wieder durch. Da Ihr keine Vollresto und keine Schweißorgien wollt, ist das meiner Meinung nach der falsche Bus für Euch, da dieser hier sehr viel Liebe braucht, wenn er gerettet werden sollte.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 09:43

Meinst Du, der ist schonmal lackiert worden ? Zumindest die Westfalia Aufkleber sind noch drauf
Stefan

michelito
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2018, 23:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von michelito » 05.03.2019, 10:34

pomfritz hat geschrieben:Meinst Du, der ist schonmal lackiert worden ? Zumindest die Westfalia Aufkleber sind noch drauf
Stefan
Ja, außerdem gab es den Lufti nicht als Club Joker (Club Joker gab es erst ab 1983) und Aufkleber kann man auch kaufen. Schau Dir mal die Bilder bei mobile in Großansicht an, da wurde viel gespachtelt und überall kommt der Rost wieder durch.
Zuletzt geändert von michelito am 05.03.2019, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.

Hacky
Inventar
Beiträge: 3879
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Hacky » 05.03.2019, 10:37

Auf jeden Fall scheint der Motor es bald hinter sich zu haben,
wenn schon zwei Ölkanister mitreisen...
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 10:37


newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von newt3 » 05.03.2019, 10:38

es gab 1980 noch keinen "club joker". die schriftzüge und auch das dekordesign paßt nicht zum baujahr.
der bus sist schonmal komplett lackiert worden und es gammelt überall wieder durch.

ihr könnt euch den ruhig anschauen - als abschreckendes beispiel.
wenn du dir einen kaufst der blecharbeiten braucht dann wenigstens einen der noch halbwegs in erstem lack ist. da ist das ganze ausmaß deutlich besser abschätzbar als wenn da schonmal jmd geduscht hat.

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1311
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von Max Power » 05.03.2019, 10:51

Der zweite von Dir verlinkte bei Gülseren ist karrosserieseitig viel besser, Originallack, an den grau übersprühten Stellen wird aber auch Rost durchgekommen sein.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 11:20

Ich sehe schon, das wird etwas länger dauern mit der Suche.
Stefan

newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von newt3 » 05.03.2019, 12:29

ich find ja dass dieser hier recht passabel aussieht:
https://www.ebay.de/itm/VW-T3-Wohnmobil/254133140697

englische zulassung: noch ist uk ja in der eu da sollte einfuhr halbwegs problemlos machbar sein. mwst scheint beim gebrauchtwagen auch nicht fällig zu sein ??( https://europa.eu/youreurope/citizens/v ... dex_de.htm ).
vollabnahme beim tüv brauchst natürlich egal ob du ihn als rechtslenker läßt oder einen linkslenker draus machst.

leider rechtslenker.
für jmd der sich mit rechts lenken arrangieren möchte wäre er vielleicht was.

falls man umbauen möchte:
->amaturenbrett und schalthebel kostet nicht die welt
->lenksäule und pedalblock auch nicht
->elektrik müßte man vermutlich auch eher vom linkslenker beschaffen (keine ahnung ob sich das sauber umhängen ließe). scheinwerfer kosten auch fast nichts
->interessant ist was man im fahrerfußraum alles umbauen muss. ob der bereich für's gaspedal schon passend da ist? halterung lenksäule müßte man anschweißen. und unten vorne gibt es auch arbeit - umlenkgetriebe will ja befestigt werden. bremsleitungen neu. evtl auch die achssschenkel (keine ahnung ob rechtslenker die welle im rechten achsschenkel haben oder eine verlängerte welle im linken?)
->wischer wird man sicherlich so lassen
->eine schiebetür rechts also ihn zum doppelschiebetürer machen ist zwar möglich (und die hintere obere führung ist ja immerhin schon fast vorbereitet man muss halt an seitenwand und aussenschweller dran) aber ich denke man wird sich auch 'nur' mit der tür links arragnieren können. es wäre eher eine fleißaufgabe rechts noch eine reinzumachen (ich würds nicht machen auch des dachausschnittes wegen)

mit spenderfahrzeug im bereich 500-1000€ ist der umbau sicherlich locker zu machen, wenn man etwas plan und ahnung hat und vorher mit dem tüv gesprochen hat.
aber ich denke es gibt in dtl noch genug t3 so dass man sich den aufwand des umbaus eigentlich nicht antun muss.
ich denke vernünftiger wär es auch dort die füße stillzuhalten in der hoffnung dass man in D für unter 10t€ doch was vergleichbares findet
->bevor man sich das rechtslenken antut
->bevor man gar anfängt ihn umzubauen
->bevor man sich die mühe macht sowas überhaupt nach D einzuführen

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 12:33

Rechtslenker ist nix für mich / uns und der entstehende Aufwand zu gross.
Stefan

michelito
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2018, 23:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von michelito » 05.03.2019, 15:17

Falls statt Hoch-/Klappdach auch ein Pilzdach in Frage käme (wären halt zwei Schlafplätze weniger...), finde ich diesen hier eigentlich nicht schlecht:
https://www.kieftenklok.nl/D/showroom/1 ... camper=993

Wäre der interessant für Euch?

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 15:25

Ja,
Klapphochdach ist auch sehr gut. Hauptsache man erreicht Stehhöhe irgendwie. Aber zum Zustand bin ich mir unsicher ob der von der Substanz besser ist ?
Stefan

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 18:01

Laut Infos von kieftenklok holländische Papiere aber kein TÜV mehr.
Stefan

emmert
Poster
Beiträge: 130
Registriert: 21.01.2018, 16:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von emmert » 05.03.2019, 19:24

Auch wenn er weit weg steht - kontaktieren würde ich persönlich den Verkäufer von diesem Bus. Mehr Fotos und mehr Details könnten zeigen ob sich der weite Weg lohnt:

https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.h ... medium=ios
Vw T3 Club Joker, 06/88, JX
Audi 100 Avant, 01/85, DS
Audi 200 turbo quattro, 02/85, JY
Audi 100 turbo Automat, 07/87, MC

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 19:32

Liegt leider deutlich über unserem Preislimit :-(
Stefan

michelito
Poster
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2018, 23:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Atlantic
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von michelito » 05.03.2019, 19:47

pomfritz hat geschrieben:Ja,
Klapphochdach ist auch sehr gut. Hauptsache man erreicht Stehhöhe irgendwie. Aber zum Zustand bin ich mir unsicher ob der von der Substanz besser ist ?
Stefan
Lass Dir Bilder der kritischen Stellen schicken, gibt hier ja genug Leute, die Dir gerne helfen. Tüv lässt sich sicherlich verhandeln; vom ersten Eindruck her passen aber Preis und Leistung.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 05.03.2019, 20:35

Bilder habe ich vorhin bekommen:

https://photos.google.com/share/AF1QipN ... lrazVDb1F3

Aber aus meiner Volvo Zeit habe ich noch abgespeichert, dass holländische Autos sehr kritisch zu beurteilen sind. Beschreibung und Zustand liegen dort oft sehr weit auseinander.

Stefan

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 256
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von metallikart » 06.03.2019, 06:29

Guten Morgen,
nein, bei Volvo und Holland war das Problem, dass Holland mal versucht hat, die Dinger zu bauen. Dann war aber die Qualität sooo schlecht, dass Volvo die Produktion wieder nach Schweden zurückgeholt hat. Damit man den Unterschied erkennt, hatten alle späteren Modelle ein S hinter der Bezeichnung, für Schweden.

Mal offtopic......

Gruss, Christian

newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von newt3 » 06.03.2019, 10:20

der holländer sieht auf den ersten blick nicht so schlecht aus.
wie gut oder schlecht die karosse wirklich ist siehst du nur vor ort. meine hoffnung wäre:
->der ist optisch so dass du in einem jahr ein h kennzeichen damit bekommst
->der ist blechmäßig so dass du ihn nach kauf konservieren (innen und aussen) wirst und 10 jahre so nutzen kannst (wenn ganz akute stellen zu schweißen sind dann macht man sie nach möglichkeit gleich). vollresto schiebt man mit guter konservierung dann halt über jahre auf (und kann sich überlegen ob man es halt irgendwann macht oder dann schon wieder den nächsten bus hat oder die lust dran verloren usw)

insgesamt ist das natürlich ne bastelbude
->original war das mal ein kasten. das siehst du an den 4 aufgesetzen fenstern hinten. aber egal wenn die halbwegs vernünftig eingebaut wurden. carthago als womo ausbauer hat das zb ähnlich gemacht
->die campingausstattung scheint mir mit billigen klebedekorfolie beklebt. meineswissens gab es dieses dekor nicht als verpresste möbelplatten. von daher kann es sein dass die möbel bevor man das gemacht hat sehr vermackt/gammlig waren und jetzt die oberfläche mit der einfachen folie halt auch vergleichsweise empfindlich
->die vordersitze sind aus irgend einem van die mittel oder hinteren sitze vermute ich. egal die haben armlehnen und sind bequem. zur h-abnahme wirst solltest du dir halt originale sitze besorgen (und bei kauf des fahrzeugs schonmal schauen ob die originalen sitzschienen noch in der karrosse sind und nutzbar denn manch einer schwingt dort flex und bohrer.....wenn er fremdsitze reinmacht)
->stoßstange hinten links ist etwas pragmatisch befestigt (nunja ist kein neuwagen....und die endspitze da hinten solltest dir eh mal von unten und innen anschauen die ist in aller regel durch...)
->bei den alufelgen schau mal ob sie eine kba nummer haben. wenn nicht wird das eintragen ggf schwierig. sieht mir nach exip oder eta-beta oder so aus. werden benzfelgen sein. hoff mal dass die original immer m14 waren und die nicht jmd stümpferhaft von m12 aufgebohr hat. das wirst bei besichtigung kaum klären können aber wenn es so ist und ein sicherheitsrisiko oder die dinger aus anderen gründen nicht eintragbar dann kaufst dir halt 4 andere felgen und neue reifen und gut. zum tüv mußt du eh die ca 40€ aufpreis für ne felgeneintragung sind insgesamt kein thema sofern sie eben eintragbar sind. ggf wirst für eine eintragung ablasten müssen

jx turbodiesel 3h 5gang getriebe als motor/getriebekombi paßt. schau halt ob das drin ist was draufsteht.
fahr den jx ordentlich probe, achte auf wasser, öl, bläuen usw.
baujahr nach ca mitte' 85 ist auch ganz nett. da gab es technisch kaum noch änderungen. also kein ärger mit dem kühler eines 80-82er saugdiesels oder dessen motorhalter, waserverschlauchung etc pp. keine alte schiebetür, vorderachse und bremse auch schon die neue variante usw usw.

die bilder an sich sehen ganz vernünftig aus. kein frisch mit unterbodengrüßte vollgehauener unterboden, wie bei manch anderem händler der blendgranaten verkauft. was sich unter der beplankung versteckt kann man anhand der bilder nicht erraten - das muss man halt alles vor ort sehen. auch ob der schweller noch ok ist usw.

gewisse extras die andere busse nicht haben (p2 nebler, alufelgen, radträger, markise, dsw grill mit reinigungsanlage, gfk beplankung rundum) sind allein schon 1000€ mehrpreis gegenüber 'nem 'vergleichbarem' anderem bus (den es so natürlich nicht gibt) wert.

von daher halt ich den preis insgesamt für realistisch sofern die karrosse eben nicht zu böse aussieht. das siehst du nur vor ort.

pomfritz
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von pomfritz » 06.03.2019, 11:09

Mensch danke für die Hinweise und die vielen Tips, das mit der Innenausstattung ist mir so gar nicht ins Auge gesprungen. Umbau hab ich mir schon gedacht und bei den Alufelgen dachte ich auch, ob man die wohl hier eingetragen bekommt ?
stefan

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Kaufberatung T3 / Joker

Beitrag von JX_JOSCHI » 06.03.2019, 13:02

Servus,
beim Holländer hätte ich Bedenken wie es rostmäßig unter der Beplankung ausschaut...
Diese unteren Zentimeter rund um den Bulli sind halt karosseriemäßig oft sehr entscheidend und sind hier leider verdeckt.

Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“