Hinterachsschwinge T3

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
harald aus lev
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 25.07.2015, 16:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS

Hinterachsschwinge T3

Beitrag von harald aus lev » 09.03.2019, 11:57

Hallo,
ich wurde durch meine Werkstatt darauf aufmerksam gemacht, dass die linke Hinterachsschwinge getauscht werden muss, weil die Federaufnahme stark wegrostet.
Die Teile gibt es wohl nicht mehr von VW und auch nicht von den Zubehörlieferanten, die mit der Werkstatt zusammenarbeiten.
Deshalb soll ich mir das Teil im Internet bestellen.
Jetzt ist es so, dass ich von der Technik absolut keine Ahnung habe. Ich schraube auch nicht an dem Wagen herum.
Zum Einen habe ich keinen Platz dafür und will nicht auf der Straße daran herumfummeln. Aber was noch wichtiger ist, dass ich keine Ahnung habe.
Ich habe jetzt mal im Internet gesucht und ein paar Fragen. Ich hoffe, Ihr könnt mir da weiterhelfen.
Abgesehen von gebrauchten und mehr oder weniger stark verrosteten Schwingen werden auch neue/runderneuerte Angeboten.
Die Preise schwanken von etwa 200 - 600 € pro Stück.
Gibt es Unterschiede in der Ausführung, ob 2WD oder 4 WD, unterschiedliche Reifengröße?
Mein T3 ist ein ganz normaler Transporter 2WD, EZ 11/1984, 50PS Diesel CS, 14-Zoll-Felgen.

Auf welche Punkte muss ich beim Kauf achten?
Macht es Sinn, direkt beide Schwingen, also links u. rechts zu tauschen, oder sollte man besser warten, bis die rechte auch irgendwann durch ist?

Gruß
Harald

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19031
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von neujoker » 09.03.2019, 12:48

Als erstes etwas Kritik:
glaubst du, dass du mit dem gleichen Beitrag 7 mal am gleichen Ort mehr Erfolgschancen hast?

Rechts und links sind Unterschied. Nur am 16"-Syncro ist eine andere Schwinge.
Es gibt die Hinterachsschwinge neu als Replika von JP-Group. Z.Z. scheint diese allerdings wieder mal schlechter lieferbar.

Z.B. die Busschmiede.de und bus-ok.de scheinen welche zu haben.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3313
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von yamsun » 09.03.2019, 12:53

Hi,

oder auch hier: https://www.bus-scheune.de/VW-Bus-T3-Er ... :1778.html

Denke, die siebenfache Ausfertigung war eher ein Versehen, oder?
Vielleicht kann ein Moderator das bereinigen :-?
Bild

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von Railslide » 09.03.2019, 13:30

oder einfach nach gebrauchtem Kram suchen. Ich hab sowas schon mehrfach angeboten.Aber es wollte niemand haben. scheint also mehr als genug von dem Zeug in Umlauf zu sein.

harald aus lev
Poster
Beiträge: 58
Registriert: 25.07.2015, 16:04
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von harald aus lev » 09.03.2019, 13:33

Mein Laptop reagiert nicht richtig. Ich dachte er hat sich aufgehängt.
Das es 7-fach durchging habe ich nicht gesehen. Tut mir leid.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1904
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von bernd68 » 09.03.2019, 14:39

Moin,
harald aus lev hat geschrieben:Macht es Sinn, direkt beide Schwingen, also links u. rechts zu tauschen, oder sollte man besser warten, bis die rechte auch irgendwann durch ist?
Es kommt halt drauf an in welchem Zustand sie ist.
Stell doch hier ein Foto von der Schwinge ein - am besten wo der Teller zu sehen ist.
Ein Foto von der anderen verrostete Schwinge würde auch was bringen. Manchmal sind Diagnosen nicht immer zutreffend besonders wenn sie von Leuten gegeben wurden die sich mit den T3 nicht so gut auskennen.

Man kann die Schwinge bzw. den Teller auch neu aufschweißen. Es ist halt die Frage wie der Restzustand ist. (deshalb auch: Foto!)

Je nach Zustand der HInterradbremse und der zweiten Schwing kann man schon drüber nachdenken ob man hinten nicht einmal alles neu macht.
Also gleich die Bremsen kompett neu; Handbremsseile und Bremsleitungen. Antriebswellen von links nach rechts tauschen - die Manschette an den Gleichlaufgelenken original lassen - keine neuen sind so gut wie die alten.

Gruß Bernd

newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von newt3 » 09.03.2019, 15:53

folgende möglichkeiten:
a) die schwellen gibt es neu als repro. tk und einige andere bushändler haben die im programm. keine ahnung ob du auch über classic parts fündig wirst
b) gebrauchte. da ist es dann geschmackssache ob du aufbereitete kaufst die ggf schon einen ersatzteller bekommen haben also vorher evtl kaum besser aussehen als deine oder ob du unaufbereitere nimmst und sie eben selbst zum strahlen abgibst und anschließend lackierst (und diese eben so sind das der originale teller vielleicht noch brauchbar auf der schwinge sitzt)
c) neue teller auf deine schwingen schweißen lassen, und vermutlich muss unterhalb des tellers auf etwas blech neu. teller gibt es zu kaufen entweder bei busteilehändlern (oder auch bei opel. astra f caravan? hinterachse oben meine ich war das...die opel dinger haben glaub keine vertiefung für das ende der schraubenfeder).
->das mit dem tellertausch geht, wenn man es möchte in eingebautem zustand. das hat den vorteil, dass man die kosten fürs schwinge ein und ausbauen und die anschließende achsvermessung nicht hat.
->baut man sie aus ist man schnell dabei die bremse und bremsankerbleche usw auch neu zu machen und dann geht es in der summe der arbeiten halt richtig ins geld (wenn man die karre noch lange fahren möchte lohnt sich das natürlich. klar ginge der achsstummel auch ohne bremsenausbau ab (sofern man die 4 schrauben denn aufbekommt)

verwendet man die alten schwingen weiter ist es auch wichtig sie ordentlich anzuschauen. nicht das man hinten neue teller draufmacht und vorne sind sie irgendwo durchgegammelt. sprich schaut mal richtig ordentlich in die schwingen rein.

-----------------
bei unserem alten bus hab ich damals
- ca 20€ für den opel teller inc gummiunterlage bezahlt
- ca 200€ in der werkstatt gelassen, fürs schweissen in eingebautem zustand. der alte teller wurde entfernt. dann wußte drunter freigeschnitten denn es war etwas durchgerostet. dann eine bodenplatte eines alten feuerlöchers da reingeschweißt. dann darüber den neuen teller. das würd etliche jahre halte und war insgesamt, wenn man diesbezüglich auf werkstattleistung angewiesen ist ne halbwegs bezahlbare aktion. die andere seite war noch ok

läßt da hinten alles neu machen kann es halt richtig ins geld gehen:
->650€ zwei neue schwingen incl lagern und bolzen. 300-350€ komplette hintere bremse incl markenankerblechen ggf auch handbremseilen und zwei neuen bremsleitungen auf den schwingen sowie bremsschläuchen vor den schwingen. radlager bei bedarf (besser nicht wenn die originalen noch intakt sind behält man die)
->arbeitslohn kann durchaus sein dass da 400€-800€ zusammenkommen (lösen der antriebswellenflansche schwingenseitig. ausbau der alten schwingen -geht oft nur mit durchsägen der schrauben weil sie in den gummimetalllagern festgerostet sind. bestücken der neuen schwingen mit deinen radlagergehäuse/achszapfen und aufbau aller neuen bremsenteile. neue bremsleitung auf der schwinge bauen. einbau des ganzen krams. einbau der bremsschläuche incl neu bremsflüssigkeit. einstellen der handbremse. achsvermessung

sprich vom aufwand und kosten gibt es da sehr unterschiedliche möglichkeiten
----------
theoretisch ist die schwinge links und rechts das gleiche bauteil nur gedreht eingebaut. siehst du auch wenn du die schwinge anschaust die sind quasi gedreht montiert. die eine hat oben ein großes loch was die andere oben nicht hat und die andere hat diese große loch unten was die erste wiederum nicht hat
der unterschied liegt dann in
->der seite wo der teller aufgeschweißt ist
->unterhalb des tellers ist innen EINE verstärkung eingeschweißt
->die originalen schwingen haben einen anschlag damit sie, wenn die stoßdämpfer demontiert sind nicht komplett nach unten klappen können. diese anschlag ist quasi richtungsfestlegend.(ob die repro schwingen diesen anschlag haben keine ahnung?)

ggf kann man die schwingen also "drehen"
->die anschläge müßte man entfernen
->die innenverstärkung müßte man auf die andere seite schweißen
->kann dann auf das neue 'oben' einen neuen teller aufschweißen
ob es sinn macht ist die frage. theoretisch könnte der alte teller unten verbleiben, aber:
- er wird dann munter weitergammeln (nicht nur der teller sondern eben auch die schwinge an dieser stelle)
- du mußt ja irgendwie die verstärkung rausholen (keine anung ob dafür der teller ohnehin ab muss?)

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1597
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von Fränkie » 09.03.2019, 18:06

Mit ohne Ahnung, und einer Werkstatt die nicht in der Lage ist die zu reparieren oder zu beschaffen, scheint mir als einzige Option der Kauf der Nachbauschwingen für 360€.
Deine Werkstatt ist nicht willens oder in der Lage die Reparaturbleche zu verarbeiten, du selbst kannst es nicht. Die schwingen irgendwo aufarbeiten zu lassen macht keinen Sinn wenn es neue schön für 360€ gibt.
Die Werkstatt soll die neuen von innen konservieren...

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4860
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von puckel0114 » 09.03.2019, 18:40

Das Problem beim neuen Teller ist ja auch, das man das vorher nicht sieht, wie die Schwinge darunter aussieht.
Schon gehabt, neuen Teller bestellt, alten runter und die Schwinge war an der Stelle durch.
Also neue Schwinge eingebaut.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2278
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von bullifried » 09.03.2019, 18:47

Jaaa... Immer erst gucken, dann entscheiden. :-bla
:bier

newt3
Inventar
Beiträge: 3443
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von newt3 » 09.03.2019, 19:32

thema durchlesen. viewtopic.php?t=77513
als pdf abspeichern und aufs tablet ziehen.
dann zeigst dem werkstattmensch mal die bilder mal auf einem schirm der etwas größer ist als ein handydisplay und fragst "könnt ihr das?"
er wird antworten
a) nein, deine schwinge an sich ist völlig im eimer das macht keinen sinn (dann läßt dir das zeigen oder holst notfalls eine zweite meinung ein)
b) nein, wir schweissen nicht an achsteilen (dann fährst zu jmd anderem...denn da oben am teller ist das vertretbar...und wer gut ist kann das sogar vorne aber das lohnt nur bei 16")
c) ja. dann bestellst kurz vorm termin den/die teller ( https://www.bus-scheune.de/VW-Bus-T3-Er ... :1385.html ) und falls sich nach demontage der antriebswelle (dann kann man vernünftig reinschauen) und entfernen des tellers dort irgendwie rausstellt dass die schwinge tod ist schickst den neuen teller halt per fernabsatzgesetz zu rück und kaufst schwingen

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1904
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von bernd68 » 09.03.2019, 19:41

...wenn dann würde ich diesen Teller nehmen:

https://tk-carparts.de/reparaturblech-f ... -251501400

Der kommt dem Original näher.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1763
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Hinterachsschwinge T3

Beitrag von Alexander » 09.03.2019, 21:51

Als 3. Alternative könnte ich dem Harald, welcher anscheinend aus Leverkusen kommt, noch anbiete mit mir Kontakt auf zu nehmen.
Ich würde mir das dann mal anschauen.
Einen neuen Teller habe ich auch da.
Viele Grüße,
Alexander

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“