Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
T-Drei
Poster
Beiträge: 55
Registriert: 15.03.2017, 19:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 253
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von T-Drei » 17.03.2019, 11:07

Hallo Leute!

Ich hab jetzt einiges an Zusatzausstattung wie Radio, Zusatzinstrumente, Sitzheizung, Innenbeleuchtungen, usw an den jeweils benötigten Quellen (Klemme 15, X und 30 -> eben G1-G8) angeschlossen.
Finde jetzt aber nirgends eine Auflistung welche Sicherungen für diese Klemmen zuständig sind (G1-G8).
Möchte auch nicht überall nen "Kurzen" verursachen um zu sehen, welche durchknallt...

Grüße
Mike
| T3 Mannschaftswagen der Feuerwehr mit MV WBX |
| Audi Coupe Typ 81, 5Zylinder Umbau auf 7A mit 170PS |
| Ford Mustang '68 Coupe, V8 mit 350PS | HOMEPAGE |

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von bullifried » 17.03.2019, 11:12

Moin,
na guck doch einfach in den Stromlaufplan. :g5
:cafe

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von bullifried » 17.03.2019, 15:06

Moin,
"G`s" hab ich in meinen Benziner-Stromlaufplänen nur zwei Brauchbare gefunden: G2 ist mit 10 A zu 15 abgesichert und G 3 mit 20 A zu "X".
Vielleicht hilfts. :kp
Gruss :cafe

T-Drei
Poster
Beiträge: 55
Registriert: 15.03.2017, 19:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 253
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von T-Drei » 17.03.2019, 17:48

bullifried hat geschrieben:Stromlaufplan
...welche man nur käuflich erwerben kann!?
bullifried hat geschrieben:Vielleicht hilfts
...immerhin ein Anfang! Mercy!

Wird wohl nur Durchmessen überbleiben :roll:
| T3 Mannschaftswagen der Feuerwehr mit MV WBX |
| Audi Coupe Typ 81, 5Zylinder Umbau auf 7A mit 170PS |
| Ford Mustang '68 Coupe, V8 mit 350PS | HOMEPAGE |

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von bullifried » 17.03.2019, 18:33

Ja! Die zwanzich Teuro für "So wird's gemacht" sollte man fürs Bullileben schon noch haben. :g5
:bier

sp-syncro
Poster
Beiträge: 190
Registriert: 07.10.2009, 20:34
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Worpswede

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von sp-syncro » 17.03.2019, 18:39

such mal hier nach der Elektrik und dann weiter runter Zentralelekrik.

https://www.t3-infos.de/t3-infos_a.html
Bild
gruß Ralf 2 X MV mit LPG

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von neujoker » 17.03.2019, 19:31

Vielleicht findest du deine gesuchten Infos: http://www.t3-pedia.de/index.php?title=Zentralelektrik
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

newt3
Inventar
Beiträge: 3412
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von newt3 » 17.03.2019, 22:40

das hier ist auch noch sehr hilfreich
http://www.wirzwei.info/vwbus/zentralelektrik.xls
(aus einem stromlaufplan wie er im "jetzt helfe ich mir selbst" oder auch "so wirds gemacht" drin ist - oder eben den originalen von vw - läßt sich so eine tabelle auch selbst erstellen. ist aber mühsam)

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 23.05.2019, 09:34

Moin,

ich hoffe mal das ich hier richtig bin :-) .
Vorab: Ich bin kein Elektriker....

Mein Problem: Mir knallt es ohne laufende Zündung immer die 16A-Sicherung im "Slot" 8 des Sicherungskastens durch! Warum?
Es ist nichts eingeschaltet. Die Zündung ist aus und alles andere auch. Ich stecke eine neue 16A-Sicherung rein, die wird sofort schweineheiß und knall raus.
Irgendetwas bekommt oder hat also Strom und das gewaltig. Ich weis aber nicht was.

Da ich das Auto vor 2 Jahren gekauft habe und selbst an dem Sicherungskasten nichts gebastelt habe, gehe ich davon aus, dass dort noch alles so ist wie ab Werk.
Meine Frage ist nun: Weis jemand was in der Regel an der achten Sicherung hängt und ob da 16A die richtige Sicherung ist oder eine stärkere in der Regel rein muss?!

Zur Info:
Ich habe in meinen T3 ein neues Radio und ein paar LED's zur Aufhübschung der Fahrerkabine eingebaut. Zusätzlich noch Boxen und Hochtöner in den Türen und im Fahrgastraum ein Panel mit einer 12V Steckdose sowie 2 USB-Anschlüssen. Letzteres hängt aber direkt an der Batterie und kann per Kippschalter ein und ausgeschaltet werden. Die LED's können ebenfalls per Kippschalter ein-und ausgeschaltet werden. Die Lautsprecher gehen über einen Verstärker, der ebenfalls direkt an der Batterie hängt und unter dem Beifahrersitz verbaut ist.

Das Radio, das Panel und alle Lichter funktionieren aber bei eingeschalteter Zündung einwandfrei obwohl ich im "Slot" 8 keine Sicherung drin habe und es fliegt auch keine andere Sicherung raus.
WLF46

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2395
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von CBSnake » 23.05.2019, 09:51

Hi,

du hast scheinbar die alte Zentralelektrik mit den runden Sicherungen.
8 ist zuständig für:

Innenleuchten, Zigarettenanzünder, Bremsleuchten

Such mal bei den dreien nach Fehlern.

Hast du eine Anhängerkupplung? Die Leitungen in der Dose gammeln gerne und verursachen solche Probleme.

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 23.05.2019, 10:23

Hi, danke für die Antwort!
Ja, ich hab die Stabsicherungen drin.

Das mit den Innenleuchten ist ein guter Tipp.
Ich habe nämlich aufgrund von Himmelerneurung in der Fahrerkabine die Leuchte über der Tür ausgebaut und abgeklemmt. Nicht das da ein kabel irgendwie Kontakt bekommt.
Anhängerkupplung hab ich auch. Da schau ich auch mal.

Aber an meinen selbst verbauten innenleuchten (LED's) kanns eigentlich nicht legen, oder?
Die hab ich an die 12V Dauerpluskabel hinterm Armaturenbrett angeklemmt. Außerdem gehen die auch dann an, wenn ich die Sicherung 8 gar nicht drin habe. Zigarettenanzünder geht auch ohne die Sicherung. Also kann es an der nicht liegen.
WLF46

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 23.05.2019, 10:25

PS:
Hat jemad zufällig einen Sicherungsplan?
WLF46

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 23.05.2019, 21:27

CBSnake hat geschrieben:Hi,

du hast scheinbar die alte Zentralelektrik mit den runden Sicherungen.
8 ist zuständig für:

Innenleuchten, Zigarettenanzünder, Bremsleuchten

Such mal bei den dreien nach Fehlern.

Hast du eine Anhängerkupplung? Die Leitungen in der Dose gammeln gerne und verursachen solche Probleme.

Grüße
Achim
Alles überprüft, nix gefunden!
Hab dann einfach mal eine 40 Ampere Sicherung reingesteckt.
Die hat es mir regelrecht weggeschmolzen!!
Ich bin
WLF46

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von neujoker » 23.05.2019, 21:47

DirkDiggler6686 hat geschrieben:
CBSnake hat geschrieben:...Hab dann einfach mal eine 40 Ampere Sicherung reingesteckt.
Die hat es mir regelrecht weggeschmolzen!!
Ich bin

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass die auf die Art auch das Auto abfackeln kann wegen Kabelbrand?

Die Sicherungen und die verwendeten Kabel sind aufeinander abgestimmt. Wenn die Sicherung zu stark für die Kabel ist, werden die Kabel oder die defekte Komponente zu heiß und gehen in Flammen auf.

Ein bisschen einlesen kannst du dich da:
http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... tfahrzeuge
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 24.05.2019, 09:06

Ja, das kam mir dann auch schnell in den Sinn das das nicht so klug war. :-(

Was ich halt nicht kapiere ist, dass auf dieser Sicherung dieser enorme "Saft" drauf ist, obwohl weder Zündung och irgendetwas anderes läuft.
Ich dachte ja zuerst, dass ich durch meine Einbauten von LED-Beleuchtungen, Kippschalter, Verstärker, Radio, Boxen,usw... das Problem verursacht habe.
Was mich dann aber wiederrum stutzig macht ist, dass alle oben genannten Einbauten auch einwandfrei funktionieren, wenn die 8er Sicherung gar nicht drin ist :gr !

Ich hab irgendwo mal gelernt, dass ein Stromkreislauf ohne Sicherung nicht mehr funktioniert, weil er dann nicht mehr geschlossen ist. Alle Geräte funktionieren aber auch ohne die Sicherung. Also scheinen die nicht die Ursache zu sein. Oder sehe ich das falsch.

Laut meinem Handbuch hängen an dieser Sicherung Innenbeleuchtung, Zigarrettenanzünder, Rückfahrleuchten, Anhängerkupplung.Die beiden Letzten habe ich gestern gecheckt. Alles i.O.

Was mich zweifeln lässt ist, dass ich mir für Radio und die LED's das Dauerplus vom Zigarrettenanzünder geholt hab. Nicht das es doch damit zusammenhängt?!
Aber dann dürfte das doch alles nicht ohne die Sicherung laufen!!!???
Zigarrettenanzünder funktioniert nämlich auch ohne Probleme.

Versteht ihr mein Dilemma und warum ich ratlos bin ?
WLF46

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von neujoker » 24.05.2019, 09:24

Dein Dilemma ist voll verständlich, aber wir kennen deine "Bastelbude nicht.
Dein Dilemma ist aller Wahrscheinlichkeit nach deine Elektrobastelei ohne Sachkunde.
Tips aus dem Forum helfen dir da auch nicht weiter. Klemme deinen zugerüsteten Kram ab und schau dann, ob es wieder funktioniert.

Beim T3 hängt der serienmäßige Radioanschluss immer auf Dauerplus. Da braucht man kein zusätzliches vom Zigarrenanzünder.
Und hast du eine 7-polige- oder eine 13-polige Anhängersteckdose? An der 7-poligen hängt auch keine Rückfahrleuchte.

Und noch eine Anmerkung:
Denk einmal über deine Signatur nach. Die hat in einem Bulliforum nichts zu suchen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2395
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von CBSnake » 24.05.2019, 09:29

Hi,

naja ernomer Saft ist gut, die 8 hängt auf der einen Seite direkt auf der Batterie, wenn noch original :-) dann kommt die Sicherung und dann kommen die Verbraucher, du wirst nicht drum rum kommen, zu schauen was da auf der Verbraucherseite hängt.

Ich kenn die alte Elektrik nicht im detail aber so würde ich vorgehen:

- besorg dir ein dutzend 16er Sicherungen

- was hängt auf der Abgangsseite? Wenn du nicht weißt welche Seite das ist, mess mal ohne Sicherung, eine hat 12V das ist die Eingangsseite, eine hat keine 12V das ist die Abgangsseite

- hängt da eine Kabel, verfolgen und schauen wo es weitere Abgänge hat und diese abstecken, hängen da mehrere Kabel alle abstecken und dann:

Sicherung einsetzen ohne das auf dem Abgang etwas hängt und nun Stück für Stück alle Kabel bzw alle Abgänge zuschalten, bei irgend einem Kabel oder Abgang wird die Sicherung fliegen und du hast den Fehler bzw du hast den Kabelzweig mit dem Fehler

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 24.05.2019, 09:54

neujoker hat geschrieben: Und noch eine Anmerkung:
Denk einmal über deine Signatur nach. Die hat in einem Bulliforum nichts zu suchen.
:neu

Erstens, war es keine "Bastelei" komplett ohne Sachkunde. Ich bin auch keiner der Car HiFi-Schrauber der Lüsterklemmen verbaut. Bei mir werden Steckverbindungen gelötet und mit Schrumpfschlauf isoliert. Auch bin ich ein Freund von aufgeräumten Kabeleien bzw. geordneten Kabelbäumen.
Zweitens: Wenn dein größtes Problem an meinen Beiträgen meine Signatur ist, dann kannst du einem echt leid tun.Entweder verstehst du sie nicht oder dein Humor ist prüder als der Papst. Sorry!

Ich hab den Spruch sogar als Aufkleber auf meiner Heckscheibe. Vielleicht fährst du ja mal hinter mir und dann kannst du ja vor Zorn ins Lenkrad beißen.

PS: Achim oder "CBSnake", vielen herzlichen Dank für die konstruktive Hilfe!
WLF46

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 24.05.2019, 10:01

@CBSnake

Wenn es aber an meinen elektrischen Zubauten liegen würde, sollten die doch ohne Sicherung gar nicht gehen,oder?!
Das is ja das was mich so stutzig macht.
Ich hab keine Sicherung drin und alles funktioniert weiterhin einwandfrei.
WLF46

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von TottiP » 24.05.2019, 10:13

DirkDiggler6686 hat geschrieben: Wenn dein größtes Problem an meinen Beiträgen meine Signatur ist, dann kannst du einem echt leid tun.Entweder verstehst du sie nicht oder dein Humor ist prüder als der Papst. Sorry!

Ich hab den Spruch sogar als Aufkleber auf meiner Heckscheibe. Vielleicht fährst du ja mal hinter mir und dann kannst du ja vor Zorn ins Lenkrad beißen.
Der Spruch ist kein Humor, der ist sexistisch anmutender geistiger Dünnschiss. Läßt tief blicken, wessen Geistes Kind Du bist. Sorry!
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Alex0069
Poster
Beiträge: 180
Registriert: 12.11.2016, 19:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von Alex0069 » 24.05.2019, 10:20

Hi Dirk,

ich lese oben :
Da ich das Auto vor 2 Jahren gekauft habe und selbst an dem Sicherungskasten nichts gebastelt habe
Mir fehlt allerdings die Information, ob das Prob. mit S8 von Anfang an bestanden hat oder neu ist...

Wenn die Stromkreise funktionieren die normalerweise hinter S8 hängen, vermute ich:
- Der Kurzschluss hinter S8 ist uralt, also vor deiner Zeit entstanden.
- Irgendwer im Vorbesitz hat sich schonmal einen Wolf gesucht und nichts gefunden.
- Dieser Jemand hat dann die Verbraucher hinter S8 "woanders" aufgeklemmt...

Du kannst jetzt versuchen, der alten Bastelei auf den Grund zu kommen, oder ohne S8 einfach weiterfahren - es scheint ja alles zu funktionieren.

Ich persönlich würde wenigstens versuchen herauszufinden ob, wie und wo die ehemaligen S8-Verbraucher angeschlossen und (hoffentlich) abgesichert sind.

Just my 5 Cent

Gruß Alex0069

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 24.05.2019, 10:36

Ich hab mir auch schon überlegt einfach zu fahren solange ja alles geht.
Aber es lässt mir keine Ruhe das da unterm Armaturenbrett was hängt, was nicht funktioniert bzw. nicht richtig funktioniert und unter Strom steht...=)

Ich geh mal auf Fehlersuche und frag mal meinen bekannten KFZ'ler. Der kennt sich halt an Bullis nicht so aus...
Werde mein Wochenende mal damit verbringen.

PS: Leute die diesen Spruch als Sexismus abtun und mir unterstellen ein Sexist zu sein, kann ich nur raten das sein zu lassen. Wegen solcher unterstellungen kann man verklagt werden. Was ich zwar niemals tun würde aber ich verbiete mir das.
Seine Art von Humor legt immer noch jeder für sich selbst fest. Genau wie seine sexuellen Neigungen.
Und wer diesen Spruch als hoch sexistisch ansieht, der findet es auch sexistisch wenn man zu Frauen sagt das Sie gut aussehen. Arme Welt in der wir leben.

Aber ich beende den Kindergarten jetzt und gehe einfach nicht mehr drauf ein. Freut mich wenn andere Ihre Nerven daran verschwenden. Die haben wohl zu viel Zeit.
WLF46

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von TottiP » 24.05.2019, 10:53

Naja, für solch einen Spruch würde ich im Job bei der Perso antreten dürfen.
Und auch verstehen, was geschrieben wird sollte helfen. Ich schrieb
Der Spruch ist kein Humor, der ist sexistisch anmutender geistiger Dünnschiss
"Anmuten" ist in keinster Weise eine Unterstellung an Dich, ein Sexist zu sein.

Aber merkste was? So wie Du das falsch aufgefasst hast, so kann man die Sig auch falsch auffassen. (Ich wurde grade auf anderen Kanälen darüber informiert, dass es sich dabei wohl um eine gängige Redewendung unter Boxer-Mopped Fahrern handeln soll - war mir nicht bekannt und somit kann der "Gag", so es denn einer ist, nicht zünden.)

Achja, und als einer der Mod´s hier kann ich mich über zuviel Zeit tatsächlich nicht beschweren.
:suff
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

DirkDiggler6686
Mit-Leser
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2019, 16:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HB

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von DirkDiggler6686 » 24.05.2019, 11:04


Also, ich will hier ja nicht wie ein Kleinkind in Foren "rumshitstormen". Bin ja dankbar für die Hilfe unter Bulli-Freunden.
Wenn sich alle hier stören, ist die Sigi ruckzuck weg. Einfach nur kurz Bescheid sagen.


Dannn würde ich sagen, nimm sie bitte raus. Danke.
Gruß vom Admin

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5084
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Niederrhein

Re: Zentralelektrik Block "G" -> welche Sicherungen?

Beitrag von PHo » 24.05.2019, 11:53

DirkDiggler6686 hat geschrieben:
TottiP hat geschrieben: Aber merkste was? So wie Du das falsch aufgefasst hast, so kann man die Sig auch falsch auffassen. (Ich wurde grade auf anderen Kanälen darüber informiert, dass es sich dabei wohl um eine gängige Redewendung unter Boxer-Mopped Fahrern handeln soll - war mir nicht bekannt und somit kann der "Gag", so es denn einer ist, nicht zünden.)
KORREKT!
Generell unter Moped-Fahrern ist das ein gängiger Spruch. Ich hab zwar kein Boxer-Moped, habe aber 3 Honda-Dax und bin riesiger MotoGP-Fan.

Also, ich will hier ja nicht wie ein Kleinkind in Foren "rumshitstormen". Bin ja dankbar für die Hilfe unter Bulli-Freunden.
Wenn sich alle hier stören, ist die Sigi ruckzuck weg. Einfach nur kurz Bescheid sagen.
Also ich find den Spruch ohne Nebenerklärung auch seltsam und hab ihn daher falsch verstanden. Tottis Reaktion ist daher verständlich.
Gruß,
Peter

Darf man fremden Leuten eigentlich Fragen stellen,
nachdem sie im Bus telefoniert haben und einem noch etwas unklar ist? :gr

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“