Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 25.03.2019, 11:40

Ich wollte Samstag meinen Bus zum Leben erwecken. Leider hatte die Kupplung keinerlei Druck mehr. Bremsflüssigkeitsbehälter stand auf min.
Bei der Sichtkontrolle konnte ich weder am Geber, noch am Nehmer eine Undichtigkeit entdecken.
Was könnte das noch sein?

Meine Idee, im Sinne von Ausfallsicherheit im Urlaub, würde ich beide Zylinder tauschen. Allerdings muss das ganze von mir alleine, vor der Haustür auf dem Gehweg gemacht werden.
Bei der Suche habe ich zum Geberzylinder 2 verschiedene Versionen bei TK Carparts gefunden. Hat da jemand Erfahrung mit dem günstigen, oder sollte es unbedingt der teurere für 60€ sein?

Und was sollte man noch direkt mitbestellen, um nicht blöd dazustehen, weil iregndwas beim Austausch defekt gegangen ist? Evtl. den Schlauch vom Ausgleichsbehälter zum Geber auch direkt tauschen?

Zum Austausch des Geberzylinder hab ich schon eine Anleitung gefunden. Nur zum Nehmerzylinder habe ich bisher nichts gefunden.
Wie bekommt man den Nehmerzylinder (Stichwort Schrauben) am besten raus, wenn keine 2. Person zum gegenhalten da ist? Mit Halter ausbauen?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 25.03.2019, 12:00

Schau dir erst mal die Leitung an am hinteren Querholm.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2408
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von BUSbahnhof » 25.03.2019, 12:32

Die Zylinder gibt es auch für um die 35€ von Meyle.

Den Nehmerzylinder tauschen erklärt sich eigentlich von selbst. Die zwei Schrauben bekommt man mit etwas Fummelei mit einem Schlüssel gegengehalten und raus.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 25.03.2019, 12:40

Und ein sog. Starter- oder Blockschlüssel mit SW 13 erleichtert ev. den Zugang.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
WEL-MA
Poster
Beiträge: 69
Registriert: 30.10.2018, 08:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von WEL-MA » 25.03.2019, 15:18

BUSbahnhof hat geschrieben:Die Zylinder gibt es auch für um die 35€ von Meyle.

Den Nehmerzylinder tauschen erklärt sich eigentlich von selbst. Die zwei Schrauben bekommt man mit etwas Fummelei mit einem Schlüssel gegengehalten und raus.
Hi meinst du Geber oder Nehmer? Hast du evt. ne Teilenummer von Meyle? Danke und Gruß

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1884
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bernd68 » 25.03.2019, 15:48

Moin,

wie wirst Du das System entlüften bzw. die Bremsflüssigkeit wechseln - würde ich auch gleich machen - ohne zweite Person oder hast Du ein Gerät dazu?

Die Bremse hat noch Druck?

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 25.03.2019, 17:35

Neujoker: Hab mir jetzt mal so einen 13er Blockschlüssel bestellt. Und du meinst die Verbindung des kurzen Leitungsstück zum Nehmer?

Eine Quelle, wo man die Meyle günstig bekommt fänd ich auch interessant. Die sind qualitativ gut? Von Sachs hab ich auch mal welche gefunden, dazu aber auch schon eine Meinung gelesen, dass der Sachs nach einem Jahr schon wieder inkontinent war. Sollte man bei so einer Marke ja auch nicht glauben.

Zum entlüften werde ich mal eine Methode probieren, die ich bei mein er Suche gefunden habe. Ausgleichsbehälter gut voll machen, einen alten Fahrradschlauch nehmen, durchschneiden, an einem Ende einen Knoten rein und das offene Ende über das Einfülloch vom Ausgleichsbehälter. Dann mit einer Pumpe etwas Druck drauf geben (1bar) und dann hinten öffnen. So muss man nur drauf achten, dass vorne immer genug drin ist.

Klingt, als könnte das funktionieren...falls der Schlauch vorne drauf bleibt.

Ach ja...die Bremse hat noch ganz normal Druck.

Wie viel Flüssigkeit geht eigentlich in das komplette System? Ich hab jetzt 1L bestellt. Reicht das um komplett zu wechseln?

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bullifried » 25.03.2019, 17:49

Kleiner Tip am Rande: es gibt im Autoteileladen auch Überholsätze für die Zylinder. Der für den Nehmer kost bloss einen Zehner. :g5
Gruss :bier

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1884
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bernd68 » 25.03.2019, 17:55

Moin,

ein Liter reicht nicht!

Wenn Du auch gleich die Bremsflüssigkeit wechseln willst brauchst Du mindestens zwei wenn nicht sogar bissle mehr. Halber Liter pro Bremse hinten; vorne sind es nur 200ml dazu noch ein halber für die Kupplung - mindestens - biste so bei zwei Liter.

Zum entlüften nehme ich das hier:

https://www.korrosionsschutz-depot.de/w ... /eezibleed

Ob Deine Methode auch funktioniert weiß ich nach der Beschreibung nicht :gr


Gruß Bernd

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 25.03.2019, 17:56

Hab ich auch schon gesehen. Aber ehrlich gesagt traue ich, bei meinem Glück, der Nummer nicht. Dann wird das am Ende nicht dicht oder ich bekomme den Geber, oder Nehmer nicht mehr richtig zusammen.
Ich habe immer Schrauberhallen gehabt, aber seit dem Umzug nach Berlin bin ich gezwungen auf der Straße zu schrauben. Da fehlt so viel Komfort. Wie Werkbank, Werkzeug, Pressluft etc.

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bullifried » 25.03.2019, 18:00

Hatta Post! :post
:bier

Günter2504
Mit-Leser
Beiträge: 22
Registriert: 08.02.2017, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Günter2504 » 25.03.2019, 18:57

Vergiss die Reparatursätze. Meist hat die Stahllauffläche auch Korossionsschäden und weist Vertiefungen auf. Am besten gleich beide Zylinder erneuern.
Westfalia Joker CS-Fahrer seit 1986

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bullifried » 25.03.2019, 19:12

Naja... :kp
Uffmachen und gucken. Hat bei mir mehrere Male was gebracht. Nich am selben Bull. :mrgreen:
Meistens hats ja nur die Kolbenmanschette runtergerubbelt.
Wenn der Faltenbalg okay ist, kommt ja keen Dreck rin, Also auch kein Wasser und Staub.
:bier

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 25.03.2019, 21:57

Ich hab jetzt erst mal die Verschraubungen eingesprüht und warte auf die Lieferung des gebogenen Schraubenschlüssel. Dann mal ausbauen und anschauen.
Was mir eben noch aufgefallen ist.. Der Schlauch, der an den Nehmer geschraubt ist, sieht aus als wenn der aus weißem Kunststoff wäre. Ist da nicht normalerweise ein starres Stück Bremsleitung dran?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 25.03.2019, 22:31

Das ist unterschiedlich nach Baujahr und Ausrüstung.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2408
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von BUSbahnhof » 25.03.2019, 22:42

Lambretta hat geschrieben:Ich hab jetzt erst mal die Verschraubungen eingesprüht und warte auf die Lieferung des gebogenen Schraubenschlüssel. Dann mal ausbauen und anschauen.
Was mir eben noch aufgefallen ist.. Der Schlauch, der an den Nehmer geschraubt ist, sieht aus als wenn der aus weißem Kunststoff wäre. Ist da nicht normalerweise ein starres Stück Bremsleitung dran?
Probiere den erstmal zu lösen. Oftmals drehen sich die Leitungen dann bereits mit und müssen erneuert werden.
Meine Kunststoffleitung habe ich auch gegen die Schlauch- und Starre 6mm Leitung getauscht.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1123
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 25.03.2019, 22:48

Hallo Lambretta,

die beiden Verschraubungen bekommst Du von unten wen der Stößel raus ist, Du lange Arme hast mit einem Ringschlüssel und einer Viertelzoll Ratsche mit kurzer Verlängerung gut gelöst.
Den Stößel kannst Du einfach aushängen, im Nehmer nach oben drücken. Und den Stößel nicht entsorgen manchmal sind die neuen Stößel ziemlich kurz.

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel(flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen, Polizei Automatik Kombi Bj. '87 '89 '90
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2408
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von BUSbahnhof » 26.03.2019, 12:16

Die Meyleteilenummern/Teile bekommt man mit 1 Minute suchen raus ;-)

Nehmerzylinder Ebeeeiinummer: 392243566357 30€

Geberzylinder Ebeeeiinummer: 392191384176 30€
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 27.03.2019, 09:58

Das ist ja echt günstig. Allerdings sind in der Bucht ja auch oft Fälschungen unterwegs. Mmmhh..
Ist das der Schlauch, der hinten direkt an den Nehmer kommt?
https://tk-carparts.de/kupplungsdrucksc ... 1721479f-r

Evtl würde ich den direkt auch tauschen, da die Mutter nicht so aussieht, als wenn sie das Lösen überleben würde.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 27.03.2019, 10:44

Lambretta hat geschrieben:Das ist ja echt günstig. Allerdings sind in der Bucht ja auch oft Fälschungen unterwegs. Mmmhh..
Ist das der Schlauch, der hinten direkt an den Nehmer kommt?
https://tk-carparts.de/kupplungsdrucksc ... 1721479f-r

Evtl würde ich den direkt auch tauschen, da die Mutter nicht so aussieht, als wenn sie das Lösen überleben würde.
Die Teilenummer passt beim Syncro, weil da der Tank im Weg ist.

Wenn du es beim 2WD verwendest, brauchst du zusätzlich eine Hohlschraube/Blockschraube N90325901, wenn nicht schon vorhanden
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
WEL-MA
Poster
Beiträge: 69
Registriert: 30.10.2018, 08:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Fensterbus
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von WEL-MA » 27.03.2019, 14:17

BUSbahnhof hat geschrieben:Die Meyleteilenummern/Teile bekommt man mit 1 Minute suchen raus ;-)

Nehmerzylinder Ebeeeiinummer: 392243566357 30€

Geberzylinder Ebeeeiinummer: 392191384176 30€
Hi,

Orignalnummer des Gebers sollte 251721401A sein,
Meyle: 014420001

Gruß

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 29.03.2019, 20:51

So.. Ich hab den Nehmerzylinder jetzt vor der Haustür, auf der Straße, rausoperiert. Und der ist auch komplett durch. Mit nem Repsatz ist es da nicht getan.
Leider war aufbocken nicht drin, also alles von oben gemacht. Der Schlauch ließ sich aber mit nichts lösen und die Mutter ist natürlich komplett tot. Also blieb nur die gute Knipex Methode.
Da es aber jetzt dunkel ist, und ich eben nicht unter den Bus komme, wäre es super, wenn mir jemand kurz sagen könnte, ob meine Bestellliste komplett ist, damit ich das nächste Woche in einem Abwasch fixen kann.

Nehmerzylinder ist klar
Der oben verlinkte Schlauch
Und die Hohlschraube mit Kupferringen.

Sonst noch etwas?

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bullifried » 29.03.2019, 22:44

Hohlschraube? :gr
:bier
Hätte man die Schraube, wie von mir empfohlen, mit der Rohrzange kurz gelöst, wäre Einiges nicht nötig gewesen. :kp
Repsatz geht nicht? Wage ich zu bezweifeln.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 29.03.2019, 23:31

bullifried hat geschrieben:Hohlschraube? :gr
:bier
Schau dir den herausgesuchten Schlauch mal an.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2260
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von bullifried » 30.03.2019, 07:15

Moin,
ja, sorry! Nich richtig geguckt. War gedanklich bei "alt". :bet
:cafe

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 01.04.2019, 10:17

bullifried hat geschrieben:Hohlschraube? :gr
:bier
Hätte man die Schraube, wie von mir empfohlen, mit der Rohrzange kurz gelöst, wäre Einiges nicht nötig gewesen. :kp
Repsatz geht nicht? Wage ich zu bezweifeln.
Ich hab die mir beim Ausbau ja das erste mal richtig angeschaut. Und wahrscheinlich wurde die schon mal mit ner Zange ausgebaut. Ich hab die, trotz so einer klemmbaren Zange, nicht mehr halten können. Die war einfach schon richtig rund. Und das Gewinde von der Entlüfterschraube ist auch schon recht ausgenudelt. Die hätte man mit Loctide kleben müssen. Sicher auch nicht schön, wenn man mal wieder dran muss.

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 04.04.2019, 13:19

Der Spaß nimmt kein Ende. Natürlich will die verschraubung im Übergang vom Schlauch zur langen starren Leitung sich keinen mm bewegen und die 12er Seite ist trotz ordentlichem Bremsleitungsschlüssel schon rund.
Was nun? In einem anderen Thread hab ich was gelesen, das man die abtrennen kann und es eine Lösung gibt, wie man ohne Bördelwerkzeug da eine neue Verbindung mit Nippel schaffen kann? Leider funktionieren die Links zu dem Teil nicht mehr. Irgendwelche Schneidteile?

Dazu kommt noch, dass das Gewinde an dem schlauch von TK- Carparts irgendwie größer aussieht, als das von der Kupplungsleitung. Fehlt mir da doch noch ein Zwischenstück oder so?

Es handelt sich um diesen schlauch:

https://tk-carparts.de/kupplungsdrucksc ... 1721479f-r

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 14:41

An der Kupplungsleitung kannst du Schneidringverschraubung 6mm verwenden z.B.: http://pnel.de/rohrleitungen/verschraub ... gLNgPD_BwE
funktioniert nur, wenn Leitung an der Oberfläche nicht rostnarbig und nicht heruntergeschliffen ist.

Dann brauchst du noch eine gebördelte Leitung 6mm Außendurchmesser mit Bördel F (wie am Original) ausreichender Länge.

Schau lieber einmal, wie die Leitung über dem Tank aussieht. Du tauscht die lieber komplett bis vorne unter dem Kühler. https://tk-carparts.de/kupplungsleitung ... 251721147b
Ich hab das erst hinter mir. Vorne abschneiden, mit Ringschlüssel oder geeignetem Bremsleitungsschlüssel gegenhalten und mit passender Nuss den Schraubstutzen abschrauben.
Verlegung über dem Tank ist "sch...".
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 04.04.2019, 15:28

Jetzt hat mein Kumpel offenbart, dass er ein Bördelwerkzeug für Bremsleitungen hat. Dann würde das doch gehen, wenn wir auf die vorhandene Leitung einen neuen Nippel aufbördeln, oder? Und dann müsste das doch an den TK Schlauch passen, oder? Nach was müsste ich dann suchen?
6mm bordel f nippel? Gewindesteigung?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 18:15

Wenn du die Leitung absetzt und einen neuen Nippel presst, dann wird die Leitung doch zu kurz und endet im Träger - oder?
Und wenn du so viel her ziehen kannst, dann vergesse nicht die Überwurfmutter für die 6er Bremsleitung (M12) auf die Leitung zu stecken.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Lambretta
Poster
Beiträge: 123
Registriert: 09.02.2017, 11:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo H.dach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von Lambretta » 04.04.2019, 21:29

Man kann die Leitung noch ein Stück rausziehen.
Aber nach welchem Nippel muss ich suchen?
Bördel f oder e?
M12x1 hab ich jetzt ziemlich sicher rausgefunden.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18921
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 22:07

Such halt mal damit und du findest: überwurfmutter bremsleitung m12 "bördel F"
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“