Woran originalen California erkennen?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 03.04.2019, 20:12

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Hilfe.

Ich bin im Begriff einen zuletzt in NL zugelassenen California zu kaufen. In der niederl. Zulassungsbescheinigung steht bei D.3 (Handelsbescheinigung): Kampeerauto Joker III TD 51 KW.
Fahrgestellnummer WV2ZZZ25ZLH022616
Erstzulassung Januar 1990
Farbe weiß
Bisher habe ich nur ein paar Fotos vom Bus gesehen, aber da sieht alles aussen und innen aus wie beim California.

Woran kann ich erkennen ob es ein "echter" California ist? Gibt es irgendwo noch eine Plakette oder so?
Kann man einen Joker zum California umbauen/verändern?

Gruß
Holger
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 748
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von caravelle c » 03.04.2019, 21:05

Aufkleber links neben der Lenksäule, unterhalb des Sicherungskasten. Der würde Aufschluss geben. Und klar kann man an einen Joker die California Aufkleber klatschen und die Sitze auswechseln. Hat er denn die schwarze, softe Armaturenbrettauflage? Die wird gerne mal vergessen bei solchen "Umbauten".

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von neujoker » 03.04.2019, 21:12

Wird wohl etwas schwieriger.
Mir ist z.B. nicht bekannt, ob in NL der Importeur nicht weiterhin mit der Typenzulassung des Joker gearbeitet hat. In Deutschland steht das California und auch das Joker nicht in den Wagenpapieren. Die ABE war nämlich auch in Deutschland die gleiche bis auf einen Nachtrag Ende 1989 wegen der Leuchtweitenregelung).
Der Ausstattungsaufkleber gibt da genauere Hinweise mit den Paketen W39 und W40 (siehe: http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... stattungen)

Ein Umbau wird wohl selten gemacht werden, denn der California ohne Zusatzausstattungen war gegenüber den Jokern etwas abgespeckt. Und das Fahrzeug ist ja laut FIN Modelljahr 1990.
Zuletzt geändert von neujoker am 03.04.2019, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Alexander » 03.04.2019, 21:18

Echtglas oder Isofenster?
Californias hatten doch immer Echtglas, oder?
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 03.04.2019, 21:23

Hab den Verkäufer grade mal angeschrieben und nach einem Foto des Aufklebers gefragt.
Hoffentlich ist der nicht im Laufe der Jahre weggegammelt.
Danke euch schon mal
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von neujoker » 03.04.2019, 21:30

Alexander hat geschrieben:Echtglas oder Isofenster?
Californias hatten doch immer Echtglas, oder?
Serie ja
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Kjell
Mit-Leser
Beiträge: 21
Registriert: 04.07.2017, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Kjell » 03.04.2019, 22:45

Echtglas und die beiden Fenster in der Mitte (also Küche und Schiebetür) sind Schiebefenster plus die Zwangsentlüftung an beiden hinteren Fenstern.
m.E. hatten das die Joker und Club Joker nicht.

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von newt3 » 03.04.2019, 23:32

california:
->colorglas serienmäßig
->mit beheizbarer heckscheibe
->heckscheibenwischer incl waschdüse
->die scheibengummis alle incl chromeinfassungen . (obs isoglas auf wunsch beim california gab, keine ahnung)
->heckwischer hat dann auch den passenden lenkstockschalter im cockpit und den hinteren wischwasserbehälter


joker: hat ab einem gewissem modelljahr (ich meine '87) isoglas serienmäßig. davor war beim joker normales klares glas serie!, getöntes glas optional, isoglas im fahrgasraum auch optional. NIE mit chromeinfassung. club joker isoglas immer serie.

--------
natürlich kann man eine hecklappe auch tauschen aber rüstet man dann lenkstockschalter, heizungschalter, hinteren wischwaserbehälter zurück? wie siehts mit der kabeldurchführung in der heckklappe für diese dinge aus?....

---------
veloureinlagen in die vorderen türpappen (hast du beim joker nicht.....nur beim club joker und eben california+atlantic)
gepolsterte amaturentafel (keine ahnung ob die beim joker bestellbar war. vermutlich dort optional nur die kleine pralleiste?)
beleuchteter make-up spiegel (beim california serie. beim joker optional - haben aber die wenigstens tippe ich mal)
servo beim california serie. joker optional (haben auch nicht viele in dem baujahr...da wurde dann meist direkt club joker bestellt....wobei da natürlich noch weitere details waren die den
vanagon schriftzug an der heckklappe (beim joker steht halt joker dran)

ich weiß gar nicht ob ein joker mit gfk stoßstangen bestlellbar war? (joker joker ja serie ab einem gewissem modelljahr). sprich man könnte sich auch mal die stoßstangenbefestigung anschauen - auch da sollte sich joker und california ausseinanderhalten lassen (denn halter für gfk stoßis sind selten perfekt nachgerüstet)
--------
verlink uns mal das fahrzeug eh wir über solche details diskutieren)
joker und california wirst du viele unterschiede finden. california vs club joker ein paar weniger aber die sache mit dem heckwischer bleibt auch dort

emmert
Poster
Beiträge: 125
Registriert: 21.01.2018, 16:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von emmert » 04.04.2019, 06:24

newt3 hat geschrieben:Club Joker immer Isoglas
Da scheint es aber auch Unterschiede zu geben. Laut VW- Unterlagen ist unserer eindeutig als Club Joker identifiziert - hatte aber nur Klarglas.

Hast du / jemand anderes eine Ausstattungsliste? Oder variierte die Ausstattung bei der Auslieferung ins Ausland?
Vw T3 Club Joker, 06/88, JX
Audi 100 Avant, 01/85, DS
Audi 200 turbo quattro, 02/85, JY
Audi 100 turbo Automat, 07/87, MC

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 09:23

emmert hat geschrieben:
newt3 hat geschrieben:...
Hast du / jemand anderes eine Ausstattungsliste? Oder variierte die Ausstattung bei der Auslieferung ins Ausland?
Kann variieren denn damals galt noch nationales Recht und in Italien war z.B. für die Heckklappe eine Entriegelung von innen für das WOMO vorgeschrieben.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 04.04.2019, 09:43

So, habe jetzt Fotos bekommen, kann die aber nicht einstellen, bin auf der Arbeit

1. Ein Aufkleber mit:
S.B.A.T 38/16
W/04737
Volkswagen
WV2ZZZ25ZLH022616
2410 kg
3960 kg
1- 1200 kg
2- 1300 kg

2. Ein Westfalia Typenschild mit:
Type 216 117 und 00298

3. Vorne rechts in de Tür das Typenschild mit u. a.
Type 253-609
ABE Nr. B434/2


Kann es sein dass die 38/16 oben auf dem ersten Aufkleber für die Ausstattung W 38 steht = California mit Aufstelldach?
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 09:55

Ist ein California. Das Typenschild auf der hinteren Bank ist da eindeutig - siehe da: http://www.t3-pedia.de/index.php?title= ... ypenschild
Und die deutsche ABE stimmt auch.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

emmert
Poster
Beiträge: 125
Registriert: 21.01.2018, 16:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von emmert » 04.04.2019, 10:09

neujoker hat geschrieben:
emmert hat geschrieben:
newt3 hat geschrieben:...
Hast du / jemand anderes eine Ausstattungsliste? Oder variierte die Ausstattung bei der Auslieferung ins Ausland?
Kann variieren denn damals galt noch nationales Recht und in Italien war z.B. für die Heckklappe eine Entriegelung von innen für das WOMO vorgeschrieben.
Die Entriegelung ist bei uns verbaut, da hast du recht. Dafür gibt es auch scheinbar keinen Ausstattungscode.
Vw T3 Club Joker, 06/88, JX
Audi 100 Avant, 01/85, DS
Audi 200 turbo quattro, 02/85, JY
Audi 100 turbo Automat, 07/87, MC

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von newt3 » 04.04.2019, 10:30

"So, habe jetzt Fotos bekommen, kann die aber nicht einstellen, bin auf der Arbeit" wenns fremde bilder sind kannst die auch nicht (ohne zustimmung des rechteinhabers) einfach einstellen. dann eher ein link zum inserat (sofern es eines gibt)

-----------
@emmert
bzgl austattungsliste:
hier die prospekte + preislisten geben einiges her
http://www.vwpix.org/T3/

eigentlich sollte es für die innenentrieglung der heckklappe am t3 (als sonderaustattung) sogar einen austattungscode geben. (aber es kann auch gut sein, dass dieser code nicht auf dem austattungsaufkleber auftaucht, sondern sich das ganze hinter irgendeiner steuerungsnummer für das entsprechende auslieferungsland verbirgt...mit anderen länderspezifischen details)

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 04.04.2019, 10:55

Super Danke Euch

Werde mir diese "Typen/Ausstattungslinks" mal speichern, echt klasse was es alles gibt

Wenn alles klappt ( sprich der Bus wirklich so wie beschrieben ist ) bin ich Samstag Abend California Besitzer

Gruß
Holger
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von neujoker » 04.04.2019, 11:02

Buggyholger hat geschrieben:Super Danke Euch

Werde mir diese "Typen/Ausstattungslinks" mal speichern, echt klasse was es alles gibt

Wenn alles klappt ( sprich der Bus wirklich so wie beschrieben ist ) bin ich Samstag Abend California Besitzer

Gruß
Holger
Was meinst du wohl, warum wir das T3-Pedia erarbeiten :roll: http://www.t3-pedia.de
Da findest du noch wesentlich mehr auch zu deinem ggf. baldigen California.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

matzmann
Stammposter
Beiträge: 208
Registriert: 10.12.2015, 13:52
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Hochraum Kasten
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H+
Anzahl der Busse: 3

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von matzmann » 04.04.2019, 23:41

emmert hat geschrieben:
newt3 hat geschrieben:Club Joker immer Isoglas
Da scheint es aber auch Unterschiede zu geben. Laut VW- Unterlagen ist unserer eindeutig als Club Joker identifiziert - hatte aber nur Klarglas.

Hast du / jemand anderes eine Ausstattungsliste? Oder variierte die Ausstattung bei der Auslieferung ins Ausland?
Ja, in Italien z.B. gabs scheinbar öfter Klarglas bei Joker/Club Joker.

Gruß aus Kiel

matze

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 07.04.2019, 12:55

Das war leider nichts mit dem California

Motor hat ziemlichen Ölverlust, Getriebe ev auch
größeres Loch im Blech vor den linken Rückleuchten
Rechte Dachrinne an mehreren Stellen längs gerissen verm. wg Markise
feuchter/nasser Beifahrerfußraum wg unsachgemäß repariertem Unfall- oder Rostschaden
Armaturenbrett verbastelt
Gastankprüfung seit 99 fällig
Multivanbeplankung war zwar rundrum dran, in schwarz, aber echt schlecht lackiert
Armlehnen locker

Wäre alles irgendwie machbar gewesen, aber ich wollte mir keine neue Baustelle ans Bein binden

Positiv war aber dass er komplett ist, die Innenausstattung sauber ist, Nähte ok, tragende Rahmenteile ok, Achsaufhängungen ok, Campingausstattung funktioniert, Solaranlage auf dem Dach

Aber 18 Mille war mir persönlich dafür zu viel
Darf ich hier eigentlich einen Link zum Angebot einstellen?

Gruß
Holger
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 07.04.2019, 12:57

Das war leider nichts mit dem California

Motor hat ziemlichen Ölverlust, Getriebe ev auch
größeres Loch im Blech vor den linken Rückleuchten
Rechte Dachrinne an mehreren Stellen längs gerissen verm. wg Markise
feuchter/nasser Beifahrerfußraum wg unsachgemäß repariertem Unfall- oder Rostschaden
Armaturenbrett verbastelt
Gastankprüfung seit 99 fällig
Multivanbeplankung war zwar rundrum dran, in schwarz, aber echt schlecht lackiert
Armlehnen locker

Wäre alles irgendwie machbar gewesen, aber ich wollte mir keine neue Baustelle ans Bein binden

Positiv war aber dass er komplett ist, die Innenausstattung sauber ist, Nähte ok, tragende Rahmenteile ok, Achsaufhängungen ok, Campingausstattung funktioniert, Solaranlage auf dem Dach

Aber 18 Mille war mir persönlich dafür zu viel
Darf ich hier eigentlich einen Link zum Angebot einstellen?

Gruß
Holger
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 07.04.2019, 12:59

Das war leider nichts mit dem California

Motor hat ziemlichen Ölverlust, Getriebe ev auch
größeres Loch im Blech vor den linken Rückleuchten
Rechte Dachrinne an mehreren Stellen längs gerissen verm. wg Markise
feuchter/nasser Beifahrerfußraum wg unsachgemäß repariertem Unfall- oder Rostschaden
Armaturenbrett verbastelt
Gastankprüfung seit 99 fällig
Multivanbeplankung war zwar rundrum dran, in schwarz, aber echt schlecht lackiert
Armlehnen locker

Wäre alles irgendwie machbar gewesen, aber ich wollte mir keine neue Baustelle ans Bein binden

Positiv war aber dass er komplett ist, die Innenausstattung sauber ist, Nähte ok, tragende Rahmenteile ok, Achsaufhängungen ok, Campingausstattung funktioniert, Solaranlage auf dem Dach

Aber 18 Mille war mir persönlich dafür zu viel
Darf ich hier eigentlich einen Link zum Angebot einstellen?

Gruß
Holger
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 748
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von caravelle c » 07.04.2019, 13:10

Ja klar, stell den Link einfach hier rein. Wäre mal interessant zu sehen, wie das Stück so aussieht.

Benutzeravatar
Buggyholger
Poster
Beiträge: 109
Registriert: 20.09.2010, 22:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 58642 Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von Buggyholger » 07.04.2019, 13:26

Der hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 06-220-718

steht 60 km nördlich von Flensburg

hatte vorher telefonisch mit dem Verkäufer max 18 Mille besprochen.
Stand zunächst mit 22,5 bei Kleinanzeigen, nach meinem Besuch gestern hat er ihn auf 20 reduziert
Buggyholger
VW T3 Joker und VW 181 Fahrer
https://www.sauerlandwerks.de/t3-joker/

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 748
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Woran originalen California erkennen?

Beitrag von caravelle c » 07.04.2019, 13:37

Was ist denn der Verkäufer, ein niederländischer Däne oder ein dänischer Niederländer? :tl
Schaut ein bisschen nach einem kleinen Zusatzgeschäft für den Verkäufer aus, billig in NL gekauft, teuer in Deutschland weiterverkaufen.

Auf den Bildern sieht er tatsächlich sehr schön aus. Allerdings sind die Mängel nicht mit dem Preis kompatibel. Biete ihm mal 14.000€, falls Du noch ein Restinteresse am Bus haben solltest. Er will ja bestimmt Geld dran verdienen, und nicht ewig den California herumstehen haben.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“