Heizlüfter für Wintercamping?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Emma-Jo
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2013, 13:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 kW
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Konstanz

Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von Emma-Jo » 09.04.2019, 11:33

Hallo zusammen,

als Skifahrer möchte ich zukünftig meinen T3 gerne auch ab und zu zum Wintercamping nutzen.
Standheizung hat er leider nicht.
Ich habe mich nun ein bisschen durchs Forum gelesen wegen einer Campingheizung, bin aber ein bisschen unschlüssig was das richtige für mich ist.

Bin jetzt immer wieder auf den Heizlüfter von Berger gestoßen
https://www.fritz-berger.de/artikel/ber ... -plus-3593

oder eben als alternative der von Ocean Tec welches der gleiche zu sein scheint?
https://www.awn.de/keramikheizer-awn-pr ... prime.html

oder doch der Ecomat 2000?
Weiß nicht welches Modell besser für mich geeignet ist der Classic oder Select?

Was meint ihr denn? Lieber der teure Ecomat oder ist einer der Beiden Heizlüfter völlig ausreichend?

Liebe Grüße Emma

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1725
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von burger » 09.04.2019, 11:39

Hallo Emma,

Du bist dann aber immer auf externe Stromversorgung angewiesen. Und nicht jeder Campingplatz toleriert das Heizen mit seinem Strom.
Klar, man kann sich so ein Ding für 70€ anschaffen aber wenn man wirklich im Winter campen will kommt man um eine Standheizung (Eine Planar gibt es bspw für unter 500€) nicht herum.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
Emma-Jo
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.07.2013, 13:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 kW
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Konstanz

Re: Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von Emma-Jo » 09.04.2019, 12:55

burger hat geschrieben:Hallo Emma,

Du bist dann aber immer auf externe Stromversorgung angewiesen. Und nicht jeder Campingplatz toleriert das Heizen mit seinem Strom.
Klar, man kann sich so ein Ding für 70€ anschaffen aber wenn man wirklich im Winter campen will kommt man um eine Standheizung (Eine Planar gibt es bspw für unter 500€) nicht herum.

Danke für den Tipp mit der Planar. Klingt nach einer finanzierbaren alternative :) werd ich mich mal schlau machen wie kompliziert der Einbau ist und ob ich das als Laie hin bekomme.
Ansonsten werde ich eh immer auf Campingplätzen stehen... bin schon mal in meinem Bus überfallen worden.
Kann ein Campingplatz denn wirklich vorschreiben für was ich den Strom benutze? Ich mein ich bezahle ja dafür. Im Süden kann ich mir das ja noch vorstellen aber in der Schweiz??

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2395
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von CBSnake » 09.04.2019, 13:40

Hi,

der Betreiber hat das Hausrecht und kann dir das natürlich verbieten.
Mal zahlst du pauschal, dann ist's halt für den Betreiber schlecht. Mal nach Verbrauch dann wird's ihm egal sein.

Aber ja nach Auslegung der Zuleitung und der Verteilung kann z.b. eine Sicherung schon fliegen wenn 2 Camper mit jeweils so einem Ding an einer 10A Sicherung hängen.

Andererseits meckert mancher Nachbar wenn du deine Heizung anwirfst und die Lärm und Gestank macht ;-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von neujoker » 09.04.2019, 14:43

Emma-Jo hat geschrieben: ...Kann ein Campingplatz denn wirklich vorschreiben für was ich den Strom benutze? Ich mein ich bezahle ja dafür. Im Süden kann ich mir das ja noch vorstellen aber in der Schweiz??
Du wirst eher an manchem Ort das Problem haben, die nötige Anschlussleistung zu bekommen. Und in deinem Bus bei Wintercamping brauchst du eine Heizung mit min. 2 kW Höchstleistung sonst wird es dir bei -15°C vielleicht doch zu kalt.

Ein regelgerechter Anschluss zu deiner alleinigen Nutzung am Campingplatz sollte dir min. 7 A zur Verfügung stellen. Moderne Plätze haben auch bis 16 A. Nur sind alle Campingplätze regelgerecht in Bezug auf Strom ? :roll:
Es kann also durchaus eng werden mit der Stromversorgung. Du solltest wärmetechnisch autark sein.

Hier findest du etwas allgemeine Betrachtung zu Standheizung im T3 und einige Einbauvorschläge: http://www.t3-pedia.de/index.php?title=Standheizung
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

joky
Stammposter
Beiträge: 449
Registriert: 02.07.2012, 14:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Anzahl der Busse: 1

Re: Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von joky » 09.04.2019, 18:34

Vernachlässige beim Wintercamping die T3-Karosse nicht! Kondenswasser wird da in Mengen den Scheiben entlang nach unten in schwer zugängliche Bereiche tropfen, die dann fröhlich das Rosten anfangen. T3 und Wintercamping verträgt sich eher schlecht.
Gruß, Joky

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Heizlüfter für Wintercamping?

Beitrag von neujoker » 09.04.2019, 18:58

Auch im Winter ist gute Lüftung angesagt um die feuchte Luft abzutransportieren.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“