Probleme Magnetschalter Anlasser

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 10.04.2019, 11:08

Moin liebe Bulli-Freunde

Ich habe schon die meisten der Anlasser/Magnetschalter Einträge gelesen, aber mein Problem scheint etwas speziell zu sein. Konnte es so nirgends beschrieben finden:

Ich habe leider unregelmäßig Probleme beim Anlassen. Das Phänomen tritt in nicht reproduzierbaren Abständen auf. Vielleicht ungefähr ein von zehn Starts. Ich versuche den Motor zu starten, aber es kommen von hinten nur Geräusche als wenn der Anlasser nur halbherzig versucht zu Starten und gleichzeitig für mich nicht einsortierbare Geräusche die klingen als wenn dauernd ein elektrisches Relais oder sowas ähnliches schaltet.
Das besonders merkwürdige und ärgerliche ist, dass selbst wenn ich den Zündschlüssel zurück drehe und sogar raus ziehe, das Phänomen teilweise weiter anhält. Bei den übrigen neun Starts ist alles völlig in Ordnung und man merkt nichts dergleichen.

Entschuldigt jetzt schon mal die nicht so schöne Beschreibung, aber ich kann es leider nicht besser einordnen.

Im letzten Jahr wurde der Anlasser ausgebaut(der an sich war aber ok) und der Magnetschalter getauscht, da der Bulli damals gar nicht starten wollte oder zumindest nur mit Hammerhilfe. Nach dem Wechsel ging das Starten wieder, aber ich habe den Eindruck, dass seit dem vielleicht auch dieses Problem bestehen könnte. Hatte ihn in der Zeit danach aber kaum im Einsatz, aufgrund von großer Restaurationsaktion.

Nun tippe ich auf den Magnetschalter und frage mich, ob es sein kann, dass der Magnetschalter nach Aktivierung nicht wieder richtig zurückgestellt wird, sodass ich auch den Schlüssel abziehen kann, aber der Anlasser weiter arbeitet?
Ich habe den Magnetschalter mal ausgebaut und vom vorderen Zylinder ein Foto gemacht:
IMG_7816.JPG
Gibt es hiervon verschiedene Ausführungen? Ich finde im Netz und hier im Forum oft nur Bilder wo die Feder im Zylinder zu sitzen scheint und nicht vorne auf dem Haken. So doch auch hier oder?:
viewtopic.php?t=67604

Vielleicht hat einer von euch eine Idee ob ich mit meiner Vermutung richtig liegen könnte und es am Magnetschalter liegt.

Schon mal Danke und beste Grüße aus Hamburg.
Konstantin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5082
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Niederrhein

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von PHo » 10.04.2019, 11:53

Dein Problem hört sich eher nach einem defekten Zünd-Anlasschalter an. Der Kontakt macht immer wieder mal Probleme, suche im Forum mal danach.
Gruß,
Peter

Darf man fremden Leuten eigentlich Fragen stellen,
nachdem sie im Bus telefoniert haben und einem noch etwas unklar ist? :gr

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 10.04.2019, 17:14

Hallo Peter,

danke für deine Rückmeldung. Hab mir mal ein paar Beiträge dazu angeschaut und scheint wirklich die vielfältigsten Probleme zu verursachen. Werde mir einen neuen bestellen und wenn es in der Zwischenzeit auftritt mal versuche den Stecker an Klemme 50 zu ziehen und schauen ob es dann aufhört. Habe es so verstanden, dass dies ein guter Test ist.

Danke und Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 05.07.2019, 09:21

Moin zusammen,

ich bräuchte noch mal eure Hilfe, da das Problem sich noch nicht erledigt hat. Das oben beschriebene Phänomen, dass der Anlasser halbherzig arbeitet und nicht startet und selbst wenn ich den Schlüssel abziehe weitermacht, ist letztens wieder aufgetreten. Diesmal konnte ich direkt den Stecker am Zündschloss abziehen und es hat nichts geändert. Der Anlasser hat weiter (halbherzig) gearbeitet. Eine Werkstatt meinte es sei der Magnetschalter. Ich habe diesen jetzt getauscht (Variante mit innenliegender Feder). Nun habe ich aber ein anderes Problem: Der Anlasser springt jedes mal an, aber der Motor nicht. Es klingt als wenn der Anlasser frei dreht. Ich habe schon nach solchen Problemen gesucht, aber nie eine eindeutige Ursache und Lösung finden können. Hat jemand eine Idee?

Hier noch mal Kurzbeschreibung und was ich schon weiß:
Im ausgebauten Zustand arbeitet der Anlasser (Ritzel fährt aus und dreht sich). Die Zähne am großen Zahnkranz am Motor sehen auch ok aus. Zahnriemen ist in Takt.
Im eingebauten Zustand hört es sich auch so an, als wenn der Anlasser dreht, aber eben als würde er irgendwie frei drehen. :gr

Danke und Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 250
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von metallikart » 05.07.2019, 12:08

Moin,
klingt für mich wieder nach Magnetschalter.
Kaufst du Markenware oder Gangbang aus China? (eBay)

Kannst du dir nicht von irgendwem mal nen kompletten Anlasser leihen??

Gruss, Christian

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 05.07.2019, 12:58

Moin Christian,

danke schon mal für die Rückmeldung.

Ich kaufe in der Regel nur Markenware bzw. aus bekannten VW Bus Shops. Beim Magnetschalter hatte ich Probleme etwas zu finden. Oft waren Varianten mit 2 verschaubungslöchern als "passend" angezeigt. Ich habe aber drei. Da habe ich dann diesen gekauft:
https://www.pkwteile.de/era/9295784/

Da ich den Anlasser ausgebaut habe und dann getestet und das Ritzel sowohl ausfährt als auch dreht, hätte ich den Magnetschalter ausgeschlossen.

Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 07.07.2019, 14:04

Hallo,

ich habe mal zwei Videos gemacht:
1. Anlasser im ausgebauten Zustand an Batterie angeschlossen. Scheint für mich zu funktionieren. Auch der Magnetschalter scheint seinen Job zu tun. Ob der Anlasser aber so klingen soll wie er es tut, kann ich nicht sagen. Hatte aus dem Test erst mal geschlussfolgert, dass der in Ordnung ist.
https://youtu.be/qxEDoQ_pACk

2. Anlasser eingebaut getestet. Sowohl wenn man über Zündschlüssel startet, als auch wenn ich den kleinen Magnetschalteranschluss mit dem großen überbrücke, scheint er sich frei zu drehen und klingt nicht wirklich gesund. Mit dem Test konnte ich aber meiner Meinung ein Problem in der Verkabelung und dem Zündanlassschalter ausschließen.
https://youtu.be/Qg2YPPmbZr4

Ich hab keine Ahnung mehr und würde daher einen neuen Anlasser bestellen. Wenn ihr noch was wisst. Ich freue mich über Anregungen.

Schönen Sonntag. Grüße Konstantin

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von Max Power » 07.07.2019, 15:01

Entweder spurt er nicht ein oder es sind keine Zähne auf der Schwungscheibe.

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 07.07.2019, 21:18

Hey,

danke für den Hinweis und sorry, dass ich vergessen habe zu erwähnen: Das Schwungrad sieht in Ordnung aus:
IMG_8230.JPG
. Zahnriemen auch.

Wodran könnte es denn noch liegen, dass er nicht einspurt, wenn er sich im ausgebauten Zustand dreht und nach vorne fährt?

Grüße
Konstantin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von Alexander » 07.07.2019, 21:32

Moin,
der Freilauf ist defekt. Der spurt zwar ein, nimmt aber das Schwungrad nicht mit.
Besorg dir einen anderen.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 08.07.2019, 08:17

Moin Alexander,

Vielen Dank für die Rückmeldung! Meinst du mit "besorg dir einen Neuen" einen Freilauf oder einen kompletten Anlasser? Hat jemand Erfahrung damit nur den Freilauf zu tauschen oder ist das nicht so einfach machbar?

Werd mich im Internet noch mal nach der Thematik umschauen. Preislich macht das ja einen riesen Unterschied.

Vielen Dank und Grüße
Konstantin

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von Alexander » 08.07.2019, 08:40

Moin,
ich meinte einen neuen Anlasser.
Du willst ja sicher auch irgendwann mal wieder fahren.
Einen neuen Freilauf kannst du dir ja immer noch holen. Dann machst du den anderen Anlasser fertig, baust ihn ein, probierst ihn und schon hast du einen Ersatzanlasser.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5082
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Niederrhein

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von PHo » 08.07.2019, 09:50

Guck doch mal in meine Anleitung. Wenn da was defekt ist, besorg dir einen neuen Anlasser. die kosten nicht die Welt, eine Reparatur der Mechanik lohnt sich kaum.
Gruß,
Peter

Darf man fremden Leuten eigentlich Fragen stellen,
nachdem sie im Bus telefoniert haben und einem noch etwas unklar ist? :gr

Benutzeravatar
KKonkel
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2018, 09:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 39 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0

Re: Probleme Magnetschalter Anlasser

Beitrag von KKonkel » 08.07.2019, 10:44

Ja werde ich genau so machen. Vielen Dank.

@Peter: Echt gute Anleitung!

Ich werde noch mal ein Update geben, sobald alles behoben/getauscht ist.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“