Kupplungssorgen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 28.04.2019, 18:07

Moin!

An unserem Bulli hat das Kupplungspedal neuerdings auffällig viel Leerreise und offenbar trennt die Kupplung auch nicht richtig. Manchmal ist es jetzt schon schwierig, den Rückwärtsgang einzulegen.
Kann man das irgendwo nachstellen oder ist die Kupplung in dutt?

Gruss, Harm.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von CBSnake » 28.04.2019, 18:31

Hi,

Vermutlich hast du ein Langloch im Kupplungspedal.

https://bulliforum.com/viewtopic.php?f= ... al#p696663


Nachstellen geht, aber irgendwann reißt es ganz und dann stehste.

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Günter2504
Mit-Leser
Beiträge: 22
Registriert: 08.02.2017, 20:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von Günter2504 » 28.04.2019, 18:32

Möglicherweise ist der Geberzylinder der "Hydaulischen Kupplung" am Kupplungspedal vorne defekt.
Prüfe auch den Bremsflüssigkeitsstand am Behälter unter der Tachoabdeckung (der speist auch die Kupplung).
Wenn Tropfen am Boden sind, könnte auch der Nehmerzylinder am Getriebe defekt sein.
Am besten gleich Nehmer + Geberzylinder erneuern, aber ein Qualitätsprodukt (Markenprodukt) nehmen.
Westfalia Joker CS-Fahrer seit 1986

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 28.04.2019, 18:41

Moin!

Danke Euch, das sind ja schon einige Aspekte.

Dann werde ich morgen mal da reinköppern und nachsehen. Ist ja immer gut, wenn genaueres weiß, bevor man die Werkstatt anruft.
Für Nachstellen ist der Unterschied aber zu plötzlich gekommen, das spricht, glaube ich, auch gegen die Langlochtheorie. Die Leerreise beträgt sicher einige Zentimeter und ich bin ziemlich sicher, daß das vor eine Woche noch ganz anders war.
Wenn da was undicht ist, ist dann irgenwann auch die Bremsfähigkeit (dolles Wort!) in Gefahr?

Gruß, Harm.

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von CBSnake » 28.04.2019, 18:54

Hi,

ne dann eher Luft im System etc.

Ne Bremse hat auch dann noch "Saft" wenn der Kupplungszylinder schon lange trocken läuft ;-)

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18904
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von neujoker » 28.04.2019, 20:09

Hallo,
mach die Abdeckung vom Intrumententräger runter und schau nach deiner Bremsflüssigkeit. Ist der Stand auf Unterkante des seitlichen Abgangs für die Kupplung hast du bei deinen Symptomen eine Leckage im Kupplungskreis.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von Alexander » 28.04.2019, 20:55

Moin,
laut seinem Avatar hat er einen CU, Also ein Lufti.
Der hat doch noch ein Kupplungsseil, oder?
Ich würde sagen das Seil reißt gerade. Das wird dann schlagartig länger, sprich mehr Spiel vorne.
Viele Grüße,
Alexander

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4824
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von puckel0114 » 28.04.2019, 21:07

CU gab es auch mit hydraulischer Kupplung.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 28.04.2019, 22:38

Moin!
Ich konntevorhin weder ein Seil noch eine Hydraulik entdecken, allerdings hatte ich auch kein Werkzeug dabei, um die Lenksäulenverkleidung abzunehmen.

Der Bremsflüssigkeitsstand ist jedenfalls auf Maximum, da hat sich nichts getan.

Ich denke, ich werde morgen mal meine Lieblingswerkstatt anrufen...

Danke und Gruß!

Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 29.04.2019, 11:50

Die musste auch nicht abnehmen. Einfach mal unter dem Kupplungspedal gucken.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 29.04.2019, 17:35

Aaalso. Hinter dem Pedal ist erstmal gar nix.
Wenn ich kopfüber unter das Armaturenbrett robbe, bis die Glatze am Bremspedal gestoppt wird, sehe ich untenstehendes Artefakt, das ich bisher für einen Teil der Bremsanlage gehalten habe. Von dort geht ein dickerer Gewebeschlauch nach oben zum BKV und eine Bremsleitung(?) nach vorne durch die Wand (bei uns im Bild links).

Die Werkstatt hat erst in 4 Wochen wieder Zeit. Hoffentlich wird das Wetter schlecht...
Bild

Soviel vom Sport.

Gruss, Harm.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von TottiP » 29.04.2019, 18:05

Das ein Artefakt ist der Kupplungsgeberzylinder.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 29.04.2019, 18:36

Danke!

Ist bei den neueren T3 eigentlich da was abbaubar, damit man an die Pedale kommt? Bis zu einem etwaigen Langloch bin ich jedenfalls noch nicht vorgedrungen, da sitzt ein Blech quer davor, hinter das ich nicht sehen kann?

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von Alexander » 29.04.2019, 18:38

Hi,
wie Totti schon sagt, du hast eine Hydraulische Kupplungsbetätigung. Also fällt die Variante "das Seil reißt" raus.
Wenn du jetzt noch erzählst wo dein Bus so wohnt, dann könnte es passieren das sich vielleicht Hilfe auftut.

Abbauen kannst du da nix. Nur ausbauen, aber ich denke das übersteigt deine Möglichkeiten. (nicht als Beleidigung auffassen)
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 29.04.2019, 19:32

Ja, das ist sicher schwierig, vor allem an der Strasse.

Irgendwo habe ich Bilder gesehen, da war dieses Querblech entfernt und man kam an alles einfach ran, daher meine Frage.

Edit: Sah aber auch nur so aus, weil von oben fotografiert wurde.

Den Wohnort habe ich mal im Profil ergänzt.

Gruss, Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 29.04.2019, 21:33

Das ganze baust du so aus wie es ist. Das Einzige was mit raus sollte ist der Geberzylinder.
Dann kommt die große Fummelarbeit. Hab das vor kurzem bei mir gemacht, ging mit geübten Händen innerhalb 2h.
Schöne Arbeit ist das wirklich nicht :-(
Wurde hier im Forum schonmal toll beschrieben mit Bildern.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 29.04.2019, 22:09

Hallo!

Habe ich inzwischen auch gelesen. Ich denke, es wird auf den Tausch des Kupplungspedals hinauslaufen. Unangenehme Arbeitspositionen kenne ich eigentlich aus dem Orgelbau. Aber vermutlich geht es nur, wenn man von der Fahrertür aus arbeiten kann.
Ich werde ein heiles Pedal beschaffen und mein Glück versuchen.

Danke und Gruss!

Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 29.04.2019, 22:48

Viel Glück ein heiles ohne Abnutzung an der Stelle zu bekommen.
Vergess den neuen Bolzen nicht ;-)
Und die Betätigung, wo die Druckstange für den Geberzylinder dran ist, hat auch gerne ein Langloch.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von TottiP » 30.04.2019, 06:31

harm hat geschrieben:Moin!

An unserem Bulli hat das Kupplungspedal neuerdings auffällig viel Leerreise und offenbar trennt die Kupplung auch nicht richtig. Manchmal ist es jetzt schon schwierig, den Rückwärtsgang einzulegen.
Kann man das irgendwo nachstellen oder ist die Kupplung in dutt?

Gruss, Harm.

Vielleicht solltest Du nach der Diagnose erstmal bei gehen und die beiden Zylinder anschauen (lassen)? Grade der am Getriebe ist gerne mal eine Matz und lässt sporadisch Luft in das System.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 30.04.2019, 08:42

Kann und sollte man natürlich machen ja!
Vergessen zu erwähnen:
Als ich mein Pedal gemacht habe, musste ich feststellen das mein exakt ein Jahr alter Geberzylinder(Trw) unter der Manschette undicht war. Ein Verlust nach außen hin war noch nicht zu sehen.
Viel Erfolg! :sun
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 30.04.2019, 16:49

Moin!

Die Zylinder sind ja recht einfach zu tauschen, insofern ist das erste Wahl. Allerdings ist ja kein Brensflüssigkeitsverlust zu verzeichnen.
Testweise entlüften wäre noch eine Idee, die ich habe. Wenns danach besser wird, sind es die Zylinder wenn nicht, dann nicht...

Kann man die Langlochgeschichte nachweisen, bevor man das Pedal ausgebaut hat? Zum Beispiel, wenn man mit der Endoskopkamera von der Seite guckt?

Gruss, Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 30.04.2019, 18:23

Ja die Idee mit der Kamera könnte klappen!
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 30.04.2019, 21:35

Sehr gut, dann mache ich mal ein Filmchen...

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 01.05.2019, 17:58

Moin!

Da komme ich nichtmal mit der Kamera hin...
Noch zwei Fragen:

Ist der Nehmerzylinder beim Lufti auch vom Motorraum aus zugänglich? Auf dem ersten Blick hat sich da nichts angeboten...

Und: Gibt es eigentlich einen Zusammenhang zwischen BKV und Kupplungsbetätigung? Ich vermute mal nein, oder?

Harm.

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von bullifried » 01.05.2019, 19:05

Nein und nein.
:bier

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 01.05.2019, 19:54

Ich brauche ne Hebebühne...

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von bullifried » 01.05.2019, 21:28

Wofür? :gr
:bier

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 01.05.2019, 21:31

Für den Nehmerzylinder? Oder wo ist der?
Und sowieso...

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von bullifried » 01.05.2019, 21:35

Der sitzt an der Getriebeglocke in Fahrtrichtung links. Oben.
Keen Mensch braucht ne Hebebühne für son Kleckerkram. Manche können aber nicht ohne. :tl
:bier

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von TottiP » 02.05.2019, 06:12

Ich bin auch aus dem Alter raus, für sonen Kleckerkram unter dem Auto rum zu kriechen. Ganz klar: pro Hebebühne! :-)
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von Alexander » 02.05.2019, 07:39

Ich könnte mir auch vorstellen das die Zugänglichkeit des Kupplungsnehmerzylinders beim Luft noch mal schlechter ist als beim WBX.
Ich muß aber zugeben es noch nie gesehen zu haben.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 02.05.2019, 12:51

Danke, Totti...
Vor allem nervt es, bei Wind und Wetter am Straßenrand unterm Auto rumzukriechen.
Der Vorteil an der Hebebühne ist also auch die Halle, die da außen rum gebaut ist.

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 07.05.2019, 21:46

Soo, jetzt gabs erstmal neue luftfreie Flüssigkeit im System. Die alte war schwarz wie Öl und vermutlich noch Erstausstattung.
Der Plan ist jetzt, dass es das war.
Wir werden berichten....

Gruß, Harm.

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 26.06.2019, 13:05

Guten Tag.
Nach dem Flüssigkeitswechsel war es besser, aber nicht gut, aber irgendwann wurde es alleine gut. Gemacht hatte ich nichts, außer die Unterdruckschläuche Richtung BKV dicht gemacht. Gibt's da vielleicht doch einen Zusammenhang?
Und gibt es die T Stücke in den Unterdruckschläuchen auch als Version, die länger als 3 Jahre hält?
Gruss, Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 26.06.2019, 14:11

Wie viele Schläuche hast du denn zum BKV??
Das ist eigentlich nur einer :gr
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 26.06.2019, 16:17

Ja, eben.

Ist also Zufall. Sehr seltsam, aber dann wird der Fehler ja vermutlich irgendwann wieder auftauchen.

Wir werden sehen.

Gruss, Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 26.06.2019, 16:45

Stell mal ein Foto rein.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 26.06.2019, 20:32

Vom Bremskraftverstärker?

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von bullifried » 26.06.2019, 20:45

Na von dem ominösen Verteiler doch. Vom Ansaug zum BKV geht definitiv nur eine "Strippe".
:bier

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 26.06.2019, 20:49

Montag gehts nach Schweden...
Mit frischem Tüff und bisher auch mit gut gehender Kupplung.
Also alles kein Problem mehr.

Danke und Gruß!

Harm.

Benutzeravatar
harm
Stammposter
Beiträge: 826
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von harm » 26.06.2019, 21:42

Achso jetzt verstehe was Ihr meint:
Mit den "Schläuchen Richtung BKV" meinte ich das T-Stück am Vergaser, an dem die Unterdruckleitung zum BKV angeschlossen wird. Das T-Stück war im Eimer, obwohl erst 3 Jahre alt. https://www.vwbusshop.de/071129755A-T-S ... uckleitung
Nach dem Autausch geht die Kupplung wieder, ist aber offenbar nur Zufall, oder?

Harm.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Kupplungssorgen

Beitrag von BUSbahnhof » 26.06.2019, 22:44

Ahhhh jetzt ist Licht im Dunkeln :mrgreen:

Nee die Kuppelei hat damit nichts zu tun. :kp
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“