Patschen und Fehlzündungen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 01.05.2019, 22:43

Hallo ihr

der Boschdienst meines Vertrauens hat an meiner Caravelle mit DJ-Motor die in den letzten Jahren stillgelegte Steuerung des HJS-Kat reaktiviert. Bei der Gelegenheit habe ich dann das komplette Zündgeschirr und den Verteiler erneuert. Fast alles fein, die Abgaswerte sind so wie sie sein sollen, der Motor zieht besser als vorher und der Verbrauch scheint um ca. 1/2 ltr/100km runter zu sein. Nicht fein ist,

- dass ich jetzt manchmal so etwas wie ein Magerruckeln habe, heißt: wenn ich bei niedrigen Drehzahlen vollständig vom Gas gehe beginnt die Fuhre zu ruckeln und das lässt sich nur durch Auskuppeln oder Gasgeben heilen und,

- dass es im Schiebebetrieb aus höheren Drehzahlen im Auspuff "patscht" und (bergab bei ca. 100-120km/h) auch schon zu knallenden Fehlzündungen gekommen ist.

Das sollte sich ja eigentlich durch etwas Nachjustieren an der CO-Schraube am LMM beheben lassen, oder? Das Drehen an dieser Schraube hat allerdings so gar keinen Effekt (keine Veränderung der Werte am Tester), sagt der Mann von Bosch und meint der Tausch des LMM könnte die Lösung sein. Mein gefährliches Viertelwissen stößt hier an seine Grenzen. Bedeutet das wirklich, dass der LMM defekt ist? Oder gibt es da irgendeinen Trick, oder oder?

Danke für eure Ratschläge

Burkhard
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1849
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von Bus-Froind » 02.05.2019, 11:04

Viertelwissen ist gut! ;-)

Solche Fehlzündungen kommen durch unverbrannten Kraftstoff, der nach meinem Viertelwissen durch die Schubabschaltung
per Drosselklappenschalter bei Drehzahlen größer ??? (1300?!?) verhindert werden soll.
Die CO-Schraube MÜSSTE ja erst wieder bei Drehzahlen nahe Lerlauf wirken.

Gruß von einem anderen Burkhard

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18915
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von neujoker » 02.05.2019, 11:09

Patschen und Zündungen im Auspuff werden häufig durch Undichtigkeiten im Abgassystem verursacht. Gleichzeitig bringen sie ein lambdageregeltes System durcheinander, wenn diese vor der Sonde sind.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 02.05.2019, 23:30

Danke für eure Hinweise. Ich dachte ich konzentriere mich zuerst einmal auf die Dinge, an denen Veränderungen vorgenommen wurde, denn vor diesen war das Phänomen ja nicht da. Wenn als Folge von den Veränderungen nun der Motor zu mager läuft wäre das ja zu korrigieren, bevor ich mich sonstwo auf die Suche mache. Und - jetzt kommt wieder mein Viertelwissen - wenn der Motor zu mager läuft ist doch der erste Schritt der, an der CO-Schraube nachzustellen, oder?

Nebenbei: ich habe mich vorsichtshalber schon mal auf die Suche nach einem Ersatz-LMM gemacht. Das Teil scheint es aktuell weder gut gebraucht noch als überholtes AT-Teil zu geben...
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CBSnake » 03.05.2019, 06:43

CaravElla hat geschrieben:Danke für eure Hinweise. Ich dachte ich konzentriere mich zuerst einmal auf die Dinge, an denen Veränderungen vorgenommen wurde, denn vor diesen war das Phänomen ja nicht da. Wenn als Folge von den Veränderungen nun der Motor zu mager läuft wäre das ja zu korrigieren, bevor ich mich sonstwo auf die Suche mache. Und - jetzt kommt wieder mein Viertelwissen - wenn der Motor zu mager läuft ist doch der erste Schritt der, an der CO-Schraube nachzustellen, oder?

Nebenbei: ich habe mich vorsichtshalber schon mal auf die Suche nach einem Ersatz-LMM gemacht. Das Teil scheint es aktuell weder gut gebraucht noch als überholtes AT-Teil zu geben...
Gibt es, kostet halt ;-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 03.05.2019, 07:42

CBSnake hat geschrieben:
CaravElla hat geschrieben:Danke für eure Hinweise. Ich dachte ich konzentriere mich zuerst einmal auf die Dinge, an denen Veränderungen vorgenommen wurde, denn vor diesen war das Phänomen ja nicht da. Wenn als Folge von den Veränderungen nun der Motor zu mager läuft wäre das ja zu korrigieren, bevor ich mich sonstwo auf die Suche mache. Und - jetzt kommt wieder mein Viertelwissen - wenn der Motor zu mager läuft ist doch der erste Schritt der, an der CO-Schraube nachzustellen, oder?

Nebenbei: ich habe mich vorsichtshalber schon mal auf die Suche nach einem Ersatz-LMM gemacht. Das Teil scheint es aktuell weder gut gebraucht noch als überholtes AT-Teil zu geben...
Gibt es, kostet halt ;-)

Grüße
Achim
Hast du denn auch einen Tipp wo?
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CBSnake » 03.05.2019, 07:46

Hi,

eBay Kleinanzeigen z.B. sind aktuell 3-4 drin.
Wenn es dir nicht eilt. Ich hab auch noch welche. Allerdings will ich mindestens einen Ersatz selber behalten, von daher muss ich erstmal schauen wie viel es insgesamt sind ;-)

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2244
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von BennoR » 03.05.2019, 09:18

Servus

ich denke nicht dass die CO Einstellung irgendetwas damit zu tun hat, denn soviel kann man da nicht einstellen. Aber der Reihe nach:

Patschen braucht Sprit und Zündung
> Drosselklappenschalter muss hörbar klicken auf Gas Null. Einfach mal hinten den Gaszug bewegen.
Klickt es nicht, einstellen. Sonst wirst du das schöne Bollern nie los.
Wie > hier fragen dann kommt Info

Die CO Schraube ist eine reine Schraube die einen Luftkanal als Umgehung der Drosselklappe mehr oder weniger aufmacht.
Du kannst hier nichts kaputt machen oder grob verstellen.
Merke Dir wo sie in etwa steht und dann testen:
rausdrehen: Magerer, reindrehen ggf bis Block = fetter. Aber sooo viel tut sich da nicht.

>> Wie Joachim sagt, vorrangig Undichtigkeiten im Ansaug und Abgas suchen und sicherstellen dass die Schubabschaltung funktioniert = klickt.

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 03.05.2019, 15:51

Morgen verbringe ich in der Werkstatt und werde mich dann mal wieder nicht nur um mein Vanagon-Projekt, sondern auch um die Caravelle kümmern und euren Ratschlägen folgen. Wie stelle ich den Gaszug denn ein, falls das Klicken von der Schubaschaltung fehlen sollte?

Unabhängig davon schaue ich heute Abend in eBay Kleinanzeigen nochmal nach einem LMM. Falls ich nicht erfolgreich sein sollte komme ich auf das Angebot zurück.

Schönes Wochenende euch!

Burkhard
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2244
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von BennoR » 03.05.2019, 16:27

Servus
Gaszug muss gerade noch nicht gespannt sein.
DK Einstellung: habe ein Bild im Web gefunden
Bild

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2399
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CBSnake » 03.05.2019, 16:29

Hi,
der Gaszug sollte minimal Spiel haben, so das die Drosselklappe auf Anschlag steht.
Den Schalter kann man extra einstellen, wobei die Verstellung gerne festgammelt ;-) und sich das ganze eigentlich auch nicht verstellt.
Anstatt auf den klick zu hören, mess lieber den Durchgang am Stecker.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 25.05.2019, 14:19

Vielen Dank, denn nachdem ich eure Tipps befolgt habe, ist das Problem weitestgehend gelöst.

CO-Werte vor Kat gemessen - zu mager. Nachgestellt an der CO-Schraube und Probegefahren: wesentlich besser, aber immer noch leichtes Ruckeln und Patschen. Im Leerlauf schwankt der CO-Wert enorm.

2 andere LMM ausprobiert - den von meinem Vanagon und einen von einem Kumpel: bei beiden ist der CO-Wert im Leerlauf stabil, dafür ruckelt die Fuhre in niedrigen Drehzahlen stärker.

Den originalen LMM wieder rein und Gaszug leicht verstellt: fast perfekt, kein Ruckeln und kein Patschen mehr, aber eben die großen CO-Schwankungen im Leerlauf, der dadurch nicht immer ganz rund ist.

Das bleibt erstmal so, da damit das Fahren OK ist und das Risiko für Diva DJ beseitigt sein sollte, aber ich werde einen der Reserve-LMM mal öffnen, versuchen, die Kontaktflächen nachzubessern und dann den LMM probeweise nochmal tauschen.

Weitere Tipps dazu sind gerne genommen.

Herzliche Grüße von Burkhard
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 749
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von caravelle c » 25.05.2019, 17:21

Ganz wichtig ist auch, dass Du den LMM vom DJ nimmst! Der von einem MV/SS funktioniert nicht richtig beim DJ, ich meine er sorgt für ein zu mageres Gemisch. Schau mal die Teilenummer nach, die Du benötigst.
Es kommt öfter vor, dass nicht mehr der richtige LMM verbaut ist, da einer der Vorbesitzer irgendeinen gerade verfügbaren LMM eingebaut hat.

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 04.06.2019, 10:47

Danke für den Hinweis. Alle LMM hier haben die gleiche Teilenummer der Box mit 301 C am Ende, stammen aus meiner Caravelle und einer DoKa mit DJ-Motor und aus meinem Vanagon mit MV-Motor. Demnach wäre in einem oder zwei der Fahrzeuge der falsche verbaut. Hast du die richtige Teilenummer für den DJ zur Hand?

LG Burkhard
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

caravelle c
Stammposter
Beiträge: 749
Registriert: 06.11.2014, 16:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von caravelle c » 05.06.2019, 13:48

Ich glaube der hat den Index A. Allerdings hatte ich das letzte mal einen DJ LMM in der Hand, als ich für einen katlosen WBX-6 das Teil gesucht hatte. Das ist schon ein bißchen her.

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2244
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von BennoR » 05.06.2019, 15:55

Servus

ich sag jetzt mal der C ist der einzige für alle 2.1
ein sauberes Gemisch relativ konstant machts der Regelung per Sonde leichter

öffnen kannst du deinen lmm und die Bahn mit Wattestäbchen putzen unx minimal Vaseline ggf schützen
das hilft oft
ist sie sehr zerschliffen wuerde ich entwder einen anderen kaufen und nachbiegen oder einen AT Lmm bei lassicparts für zuviel Geld holen es gibt ihn wieder

eine neue schnelle Sonde kommt mit wechselndem Gemisch on top besser zurecht als eine alte

Gruss
Ben o

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 05.06.2019, 19:52

Hi Benno,

Du scheinst wieder mal richtig zu tippen. Habe heute den wie immer hilfsbereiten beim Freundlichen in der Nachbarschaft angerufen der meinte, dass seine Suche für alle 2,1er den gleichen und eben den... 301 C ergeben hat.

Zum Öffnen bin ich noch nicht gekommen, da wieder in der Stadt mit R am Main. Aber es brennt ja auch nicht.

☀ige Grüße

Burkhard
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2244
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von BennoR » 05.06.2019, 22:28

.... die Nummern findest du selbst auch bei catcar.info

Viel Erfolg beim Leiterbahnputzen

Benutzeravatar
CaravElla
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 18.06.2015, 10:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Patschen und Fehlzündungen

Beitrag von CaravElla » 30.06.2019, 00:24

Mit Leiterbahnputzen war es nicht getan, leider. Auch mit intaktem LMM war den enormen Schwankungen des CO-Werts nicht beizukommen. Magerruckeln und Fehlzündungen kamen nach rund 200km Autobahnfahrt wieder. Heute habe ich dann die Steuerung des HJS-Kat abgeklemmt. Jetzt bleibt der CO-Wert stabil und vor Kat gemessen da, wo er sein soll. Ich kann ohne Ruckeln im Schiebebetrieb bis zum Leerlauf runter und von da zieht der Motor sauber wieder hoch. Ich hoffe das bleibt so. Dann wäre der Fehler wohl eindeutig den Signalen des zusätzlichen Gerödels von HJS zuzuschreiben.
Es begann mit der Idee, dass EIN Zweitwagen Spaß machen und nützlich sein soll.....
VW Caravelle CL 1988 112PS 381.000km
VW Vanagon GL 1990 95PS 224.000mls - Projekt
Fiat Uno 45 i.e. 1990 45PS 61.000km

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“