Probleme mit dem Kühlsystem

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 18.05.2019, 22:01

Moin zusammen,

nach Umbau von JX auf AAZ wird der Frontkühler nicht mehr warm.
Beide Schläuche vorne bleiben kalt.
Im Zuge des Umbaus wurde auf Edelstahlrohre umgebaut, Vor- und Rücklauf mit Sicherheit richtig angeschlossen.
87er Thermostat im Wasserbad getestet: öffnet. Mittlerweile ein neues verbaut - keine Verbesserung.
Entlüften vorne am Kühler nicht möglich, es kommt nüscht, weder Luft noch Kühlmittel.
Im Betrieb funktioniert die Heizung wie sie soll.
Bedeutet das nicht, daß die WaPu fördert ?

Wenn also das Thermostat öffnet und die Pumpe fördert, bliebe ja noch ein zugesetzter Kühler (welcher
beim JX vorher normal funktionierte).
Dann müsste aber doch wenigstens beim Entlüften Luft oder Kühlmittel austreten, da der Vorlauf
vom Motor zum Kühler permanent offen ist, oder sehe ich das falsch ?
Achja, es ist ein Flachriemen verbaut . Riemenrad innerhalb des Riemens, daß es die selbe Drehrichtung hat wie die LiMa.

Bevor ich jetzt auf Verdacht den Kühler tausche, habt ihr noch ne andere Idee ?

Grüsse,

Frank

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1732
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Alexander » 18.05.2019, 22:17

Hi,
Wie heiß wird das Wasser denn?
Hast du mal im Motorraum gemessen?
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2408
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von BUSbahnhof » 18.05.2019, 22:23

Richtig entlüften.
Bus vorne hoch, den Druckbehälter hinten voll, Drehzahl geben und halten bis vorne Wasser raus kommt, dabei nachfüllen hinten.

Oder noch einfacher, Bus vorne hoch und vorne mit kleinem Trichter am der Entlüftungsöffnung auffüllen.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 18.05.2019, 23:08

@ Alexander:
Zum Messen im Motorraum fehlen mir die Mittel.
Ich weiß, daß die Anzeige im Cockpit nur ein Schätzeisen ist, aber so weit oben hatte ich die Nadel noch nie.

@ BusBahnhof:
genauso bin ich vorgegangen und habe über die Entlüfterschraube bis obenhin eingefüllt.

Gruß,

Frank

Benutzeravatar
Luda
Mit-Leser
Beiträge: 25
Registriert: 20.02.2018, 17:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 110ps
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Luda » 18.05.2019, 23:22

Wenn Heizung warm wird und Motor nicht zu heiß, freu dich doch :D
Ich hab jetzt seit 2 Monaten den AFN drin und hatte selbst nach 100km Autobahn Temperatur um 72° Grad. Gemessen mit VAG-com, Cockpitanzeige bei ca 1/3
Das höchste waren 78 Grad während ich mit etwas angezogener Handbremse ein Berg hoch gefahren bin.

Der Motor ist anscheinend mit meinem 4 Gang ABH völlig unterfordert, sodass Fahrtwind, Heizungskühler und die Tropfmenge durchs Thermostat ausreichen, dass die Temperatur unten bleibt

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 18.05.2019, 23:43

Ich habe aber keinen AFN , sondern AAZ.
Die beiden sind leider vom thermischen Konzept gar nicht vergleichbar.
Deswegen möchte ich auch gar nicht warten bis es "zu heiß" wird, dann kann es schon zu spät sein :-)

Benutzeravatar
seoman
Poster
Beiträge: 79
Registriert: 17.10.2013, 20:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MultiZwitter
Motorkennbuchstabe: 1YT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 91217

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von seoman » 19.05.2019, 00:22

Rotbulli hat geschrieben:nach Umbau von JX auf AAZ wird der Frontkühler nicht mehr warm.
Beide Schläuche vorne bleiben kalt.
Entlüften vorne am Kühler nicht möglich, es kommt nüscht, weder Luft noch Kühlmittel.
Sonderbar, Schläuche und der Frontkühler müssen warm werden. Wenn dem nicht so ist stimmt etwas nicht. Nur das Thermostat trennt die beiden Kreise aber das wurde ja bereits gewechselt. Läuft die Wasserpumpe richtig herum? Ich glaube man kann den Flachriemen auch so auflegen, das die WP rückwärts läuft.
Rotbulli hat geschrieben: Im Betrieb funktioniert die Heizung wie sie soll.
Bedeutet das nicht, daß die WaPu fördert ?
Hast du nun vorne über den Kühler oder hinten über den Ausgleichsbehälter befüllt und entlüftet? Hinten im AGB sieht man gut ob die Pumpe fördert. Beim Gasgeben sollte der Wasserstand absinken. Evtl. nach einem Kaltstart auch mal fühlen ob die Schläuche in der richtigen Reihenfolge warm werden (Fließschema vom Kühlkreis kann ich dir bei Bedarf per mail schicken).

my two cents: Entweder die Pumpe dreht falsch oder das Thermostat hängt irgendwo
Lieber einfache, funktionale Technik, als teurer, komplizierter Schnickschnack

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 19.05.2019, 00:40

Ich habe sowohl zunächst den Ausgleichsbehälter befüllt als auch vorne über das Entlüfterventil.
Und ja der Flüssigkeitsstand senkt sich beim Gasgeben.
Den Flachriemen kann man so auflegen, daß die WaPu falsch dreht, ist hier aber nicht der Fall.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1884
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von bernd68 » 19.05.2019, 06:07

Moin,

wenn sich der Wasserstand im Ausgleichsbehälter senkt dann fördert die Wasserpumpe. Wenn die Heizung funktioniert fördert die Wasserpumpe.
Beim Entlüften muss irgendwann vorne Wasser kommen - dann ist entlüftet.

Es muss am großen Kühlkreislauf liegen. Irgendwas liegt da quer!
Probier doch mal ob das Wasser durch den Kühler läuft indem Du die Schläuche demontierst und oben Wasser einfüllst - läuft unten Wasser raus?

Wenn Du die Schläuche demontierst - steht in beiden Wasser? Vielleicht ist auch ein Fremdkörper in den Rohren. Durchfluss prüfen.

Viel Glück.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1732
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Alexander » 19.05.2019, 09:58

Rotbulli hat geschrieben:@ Alexander:
Zum Messen im Motorraum fehlen mir die Mittel.
Ich weiß, daß die Anzeige im Cockpit nur ein Schätzeisen ist, aber so weit oben hatte ich die Nadel noch nie.
Moin,
ist noch der gleiche Temp.-fühler verbaut wie vorher?
Oder hast du den vom AAZ genommen?
Es könnte sein das dieser einen anderen Wert hat.

Messmittel: Wie sieht es mit den Händen aus?
Wenn der Zeiger deutlich über Mitte ist, bzw. das Thermostat öffnen soll, dann muß das Wasser ja mindestens 87°C haben. Das bedeutet wiederum das man die Kühlwasserschläuche nicht dauerhaft anfassen kann.
Alternativ, habt ihr ein Bratenthermometer? Das kann man auch von außen dann die Schläuche oder Kühlwasserflansch halten. Oder sogar in den offenen Wasserbehälter stecken.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
milamatik
Harter Kern
Beiträge: 1222
Registriert: 27.06.2005, 15:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping-Impro
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von milamatik » 19.05.2019, 21:48

Ich habe den JX lange mit einem ausgeschnittenen thermostat gefahren, weil das mal fest war und nicht mehr öffnete.

Durch das ausgeschnittene Thermostat war immer der große Kreislauf offen und der Motor wurde sehr langsam warm.

Sowas würde sich vielleicht bei dir zum Testen eignen? Dann musst du nicht warten, bis der Motor warm ist zum testen..
;-) Grüße, Stefan

BJ1991 1,9 TDI 1Z mit AAP
Womo-Selbst-Umbau mit Klappdach

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 19.05.2019, 22:43

Als ich den Frontkühler durch die Entlüftungsöffnung befüllt habe, lief dann irgendwann der Ausgleichsbehälter über.
Damit ist ja zumindest der Vorlauf durchgängig. Den Rücklauf werde ich dann nochmal prüfen.
Den Kühler kann ich ja dann auch gleich auf Durchgang prüfen.

Die Schläuche im Motorraum waren so heiß, daß ich die Hand nicht lange dranhalten konnte.

Udo JX
Mit-Leser
Beiträge: 22
Registriert: 23.08.2017, 12:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Udo JX » 20.05.2019, 17:18

Hallo Frank
wenn du vorne im Kühler über die Entlüfteröffnung befüllst um zu entlüften muß der Deckel auf dem Ausgleichsbhälter aber schon drauf sein, sonst bekommst du nicht genug Wasser ins System.

Aber vielleicht hattest du den Deckel ja nur zum Durchflusstesten offen ?

Viele Grüße, Udo

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 20.05.2019, 21:21

Hallo Udo,

es war ein Versehen , wurde aber so zum Durchgangstest :lol:

Udo JX
Mit-Leser
Beiträge: 22
Registriert: 23.08.2017, 12:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Udo JX » 21.05.2019, 15:13

Diesen Durchgangstest habe ich auch schon hinter mir :lol:

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 21.05.2019, 21:06

Heute Durchgangstest, sprich durch den Kühler und durch den Rücklauf gepustet.
Das ging ohne Widerstand, ist also durchgängig.
Das nächste wäre dann ein Test ohne Thermostat.
Kann man das einfach weglassen, oder muss da eins ohne Innenleben rein, damit's dicht is ?

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1732
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Alexander » 21.05.2019, 21:17

Das Thermostat sollte man nicht weglassen.
Es hat 2 Funktionen, es öffnet den großen Kreis, verschließt aber gleichzeitig den kleinen Kreis.
Läßt du es weg, ist beides immer offen.
Hast du mittlerweile mal die tatsächliche Wassertemperatur im Motorraum gemessen?
Viele Grüße,
Alexander

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Rotbulli » 21.05.2019, 22:21

Ich will es nicht dauerhaft weglassen, soll eigentlich nur ein Test sein.
Es scheint, als würdest du noch nicht ganz ausschließen wollen, daß die Öffnungstemperatur noch gar nicht
erreicht wurde.
Das kann ich natürlich auch nicht, aber ca. 9 km Stadtverkehr und 30 Minuten Fahrtzeit reichen, dachte ich.
Ich befürchte leider, das die Pumpe Schuld ist.
Der Motor kommt aus einem Unfallwagen und ich weiß nicht, ob nicht vielleicht die WaPu etwas abbekommen hat.
Augenscheinlich gibt es keine Beschädigung, die Welle ist leichtgängig und ohne Spiel, aber mir fällt nix anderes
mehr ein.

Udo JX
Mit-Leser
Beiträge: 22
Registriert: 23.08.2017, 12:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Probleme mit dem Kühlsystem

Beitrag von Udo JX » 22.05.2019, 08:51

Wenn die Heizung funktioniert und der Motor aus dem Ausgleichsbehälter saugt, dann arbeitet die Pumpe doch.
Auch wenn sie zuwenig Leistung haben sollte, müsste es doch reichen das die Schläuche zum Kühler zumindest
warm werden sollten.

Eigentlich bleiben nur 2 Möglichkeiten, entweder das Thermostat öffnet (auch wenn neu) nicht oder die Leitungen sind falsch angeschlossen.
Letzeres kann ich mir nur schwer vorstellen, aber alles ist möglich.

Und ich meine mich erinnern zu können mal so einen Motor ohne Thermostat gefahren zu haben. In der Erinnerung
war das dicht ohne Thermostat. Probier es einfach aus. Man kann es wahrscheinlich auch schon absehen
wenn man den Thermostatdeckel in der Hand hat. Falls es doch nicht dicht wird musst du eben ein altes Thermostat opfern.

Du merkst dann sehr schnell was Sache ist. Mit einem funktionstüchtigen Kühlsystem bekommst du den Diesel
ohne Thermostast praktisch nicht auf Betriebstemperatur. Zumindest nicht in der Stadt oder bummelig Überland.


Viele Grüße, Udo

Rotbulli
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 19.08.2010, 23:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 2

geschafft: Kühler wird warm !

Beitrag von Rotbulli » 23.05.2019, 21:39

Heute habe ich das neue und das alte Thermostat nochmal getestet. Beide sind in Ordnung.
Dann habe ich das alte wieder eingebaut, da ich den Eindruck hatte, daß es etwas früher öffnet.

Allerdings ist die alte Pumpe durch eine neue ersetzt worden.
Bei der alten ist jedoch kein Mangel zu erkennen, das Flügelrad dreht einwandfrei und ist auch nicht locker.

Aber was soll ich sagen, jetzt funktioniert es. Schon beim Entlüften hatte ich ein gutes Gefühl, es zischte
vorne an der Entlüfterschraube, das war vorher nicht der Fall.

Keine Ahnung, ob nun die Pumpe defekt ist, oder ich einen Fehler gemacht habe. Ich bin nur froh, daß ich
wieder fahren kann.

Danke für eure Unterstützung,

Frank

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“