Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 27.05.2019, 20:05

Guten Abend,

von der Europareise melde ich mich. 15k km bisher ohne probleme, nun sind aber die Achsmanschetten durch, bisher noch keine Auffälligkeiten, aber es muss gemacht werden.

Habt ihr eine Empfehlung für eine Werkstatt, bestenfalls mit T3 Kenntnis und Ersatzteilen in Litauen und nörlicher? (Polen ginge auch noch, sind wir aber fast schon raus.

Wer möchte, kann auf dem Blog mal nachsehen, sind mit T3 Posthochdach unterwegs.

Habt vielen Dank! :-)

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von TottiP » 27.05.2019, 20:12

DAS kann nun wirklich jede Werkstatt...
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 27.05.2019, 20:14

Gut, danke für die schnelle Nachricht
Ist ja kein großes Ding, aber schön wäre es, wenn die Teile gleich da sind

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von Max Power » 28.05.2019, 06:11

DAS kann nun wirklich jeder Weltreisende selber machen.
:fl

Achsmanschetten für den T3 wird wohl keine Werkstatt mehr vorrätig haben, am sichersten würde ich bei einer VW- Vertretung fragen, da bekommst Du evtl sogar gute Qualität. Es gibt auch Manschetten, die keine 10000 km halten.

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 743
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von Relaxo » 28.05.2019, 13:54

Bekommt vermutlich am gleichen Tag jede Werkstatt in Europa geliefert, Einbau is Problemlos.
Wenn dun keine Schotterpisten fährst kann das aber auch bis nach der Reise warten.

mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 28.05.2019, 21:02

Guten Abend, hier mal mein Erfahrungsbericht:

In der polnischen Stadt Lötzen ein bissl rumgefragt, dann gab es eine Werkstatt (Straße Bialostoka 42), die es gleich gemacht hat. Ich hatte Ersatzmanschetten von TK dabei, wollte aber ungern mit Diesel rumpanschen um dann nicht zu wissen, wohin mit damit.
Im Endeffekt hätte ich es lieber selbst gemacht...bitte, kommt jetzt nicht mit, mensch, wenn du das schon alles mithast, mach es doch einfach selbst...das trifft den wunden punkt.
3,5h für 2 Achsmanschetten, als ich wiederkam, sah ich den mechaniker gerade die kronenmutter anziehen (2WD, hinten)...ist ja eigentlich gar nicht nötig, oder täusche ich mich.
Auf jeden Fall fällt mir nun mit neuen manschetten und frischem Fett ein vibrieren bei unterer Drehzahl bei 55kmh auf und ein schlechteres Beschleunigungsverhalten.
Auf die gefahr hin, dass ich als bus-hypochonder entlarvt werde :mrgreen: :
1) kann sich nach dem Manschettenwechsel eine verschlechterung der Fahreigenschaften einstellen, vibrieren --> muss sich das erst "einfahren"?
2) 500Nm auf der Kronenmutter müssen ja erst mal erreicht werden, wenn das allerdings zu fest sein sollte, kann das die gefühlt schlechtere Beschleunigung erklären oder vibrieren?

Ich kann mir immer noch nicht erklären, was der Mech da überhaupt an der Kronenmutter gesucht hat....

Vielleicht liest ja jemand hier noch mit und mag antworten, wenn nicht, ich beobachte, was passiert und gebe die erfahrungen weiter
Danke Euch, die bisher schon geantwortet haben.

Gruß aus Litauen

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von TottiP » 28.05.2019, 21:28

Was mich viel mehr interessiert: was hat Dieselpanschen mit den Manschetten zutun? :gr
Aber Du hast Recht, die Kronmutter bräuchte man nicht mal ansehen für diese Reparatur. Hätteste mal selbst... :hehe
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 28.05.2019, 21:35

Ich hatte bei Diesel nun an Demontage eines Gelenkes gedacht, das ja nach dem Abnehmen auseinanderfällt...also reinigen mit Diesel.

Kannst du vielleicht zu den anderen Punkten mir noch was sagen?

hätte ich mal...

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von Max Power » 28.05.2019, 23:25

1) Nein
2) Nein

Kontrolliere, ob Kronenmutter und Antriebswellenschrauben fest sind. Wiederholt.
Sonst fahren und beobachten.

Edit: hochbocken und leiern würd ich auch.

mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 29.05.2019, 00:06

Danke, mach ich.habe auch noch ne gute gebrauchte Welle mit. Vielleicht haben die irgend was vermurkst, den grossen Plan hatten sie nicht.
Ich schaue morgen, danke

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 250
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von metallikart » 29.05.2019, 08:09

Moin,
wenn eventuell Dreck auf dem Flansch war ?? (weiss nicht, ob sie dann anfangen zu vibrieren.)

Ich würde auch als erstes die Vielzahnschrauben der Wellen kontrollieren/nachziehen.
Wenn die hinten schon rumgeschraubt haben, schau mal ob deine hintere Bremse freigängig ist.

Gruss, Christian

mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 29.05.2019, 15:50

Danke Christian!!! Danke allen anderen.
Schrauben sind fest. Kronmutter kann ich nicht prüfen, weiss aber, wie der mech mit 80cm hebel drauf stand.

Die handbremse schliff rhythmisch, gelegen hat es an dreck zwischen der eingangsmuffe am staubschutzblech und der muffe an der handbremsbowdenzughülle. Hier konnte dreck reinkommen, da sie mit der hand herausziehbar ist. Ist das normal?

...bild zur Ergänzung

Besten dank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mindmap
Mit-Leser
Beiträge: 36
Registriert: 09.06.2017, 21:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: EX Fernmelde
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Werkstatt auf EU Reise in Litauen/Baltikum, Achsmanschetten

Beitrag von mindmap » 09.06.2019, 12:17

Sooo, wummern/ virbrieren war eben doch nicht weg....

die einzige ursache konnte nur noch die Welle sein. Ausgebaut bemerkte ich leichtes spiel in einem Ausgleichsgelenk. Der Mech hat die Welle gedreht zum Ursprungszustand, daher kam die Auffälligkeit. Das macht das Gelenk nicht wieder ganz, aber für eine Zeit ist die Auffälligkeit abgestellt und dann gibt es neue Gelenke.
Welle habe ich nun gedreht eingebaut, Gelenk mit spiel auf der Radseite und damit ist das Wummern, virbrieren bei teillast weg.

Besten Dank, schaut ruhig mal auf https://losmachen.blogspot.com

Grüße aus Estland

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“