Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
czery
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 04.03.2018, 21:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von czery » 29.05.2019, 11:05

Hi zusammen,

gibt es eine Möglichkeit, nur die Analoguhr im Tachoinstrument abzuklemmen? Hab irgendwie im Verdacht, dass die unsere Batterie leersaugt...

Grüße
Jere

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9895
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von TottiP » 29.05.2019, 11:50

Das wird sie nicht schaffen aber die Uhr hat eine eigene Sicherung (mit Radio und Zigarettenanzünder).
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

newt3
Inventar
Beiträge: 3484
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von newt3 » 29.05.2019, 15:52

ja, entweder sicherung raus (bei zentralelektrik als ab ca 86 ist das sicherung 3 )...

->leitung 5 am cockpitstecker ist auch die uhr. kannst den stecker abziehen, aufklappen. (und isoliert beiseite legen)
->alternativ hast hinten an der uhr masse (ich meine geschraubt) und plus (gesteckt mit einem weißen kunststoffpinöppel). masse kannst glaub nicht separat weglegen (nur was unterpacken aber dafür müßte evtl die folie ab...zuviel aufwand). plus liegt unter dem kunststoffdings und das siehst du ab und legst das stück folie mit der leiterbahn isoliert zur seite (nimm zum isolieren irgendwas was auch wieder abgeht ohne die folie kaputtzumachen!)

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19143
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von neujoker » 30.05.2019, 00:26

Die Uhr wird es nicht sein. Gerne sind es Radios mit Senderspeicher, weil die an Dauer-Plus hängen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
czery
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 04.03.2018, 21:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von czery » 02.06.2019, 17:18

Danke mal für die Tipps. Hab die alte Zentralelektrik, d.h. Sicherung geht nicht, aber Masse bzw. Plus weg sollte ja funktionieren. Mit kommt es auch komisch vor, aber ich habe festgestellt, dass die Batterie nach Abstellen des Bus innerhalb von ca. 30 Mins auf 10,5 - 10,7 V abfällt und sich dann dort irgendwo einpendelt. Zum Glück hat das bisher immer zum Starten gereicht.

Ich habe schon mal ein Multimeter zwischen Minuspol und Kabel gehängt um auf Kriechstrom zu prüfen. Aber das war echt unauffällig (ca. 0.01 A).

Hat vielleicht einer noch ne Idee, woran das "Leersaugen" der Batterie liegen könnte? Radio hab ich keines drin. Das Einzige, was sonst noch an der Starterbatterie hängt ist ein Votronic Ladebooster zum Laden der Zweitbatterie. Aber der is ja genau dafür da, zu verhindern, dass irgendwas von der Starterbatterie zieht.

P.S. @newt3 Weißen Pinnöppel abziehen hat geklappt. Danke dir!

Benutzeravatar
*Christian*
Stammposter
Beiträge: 569
Registriert: 01.07.2012, 12:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Clubjoker
Leistung: 57PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 97424

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von *Christian* » 02.06.2019, 17:48

Hi!

Hast du die Möglichkeit dir eine Batterie zum Testen auszuleihen?
Für mich hört sich das nach einem "Zellenschluß" an. Eine volle Zelle hat 2,1 - 2,15 Volt, eine Batterie hat 6 Zellen, also 12,6 bis 12,9 Volt Ruhespannung - eine defekte Zelle abgezogen ergibt deine gemessenen 10,5 bis 10,7 Volt.

Gruß Christian :cafe

Benutzeravatar
czery
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 04.03.2018, 21:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von czery » 02.06.2019, 18:07

Hmm, das klingt plausibel... wäre auf jeden Fall mal einen Versuch wert. Ich könnte hierfür ja z.B. mal die Starter- und Versorgerbatterie austauschen... Muss ich die Tage mal probieren. Danke für den Tipp!

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 269
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von metallikart » 16.06.2019, 13:42

Moin,
und dann melden sich die Leute 14 Tage nicht (oder nie) mehr........

Gruss, Christian

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19143
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Batterieleck: Analoge Uhr abklemmen

Beitrag von neujoker » 16.06.2019, 14:50

Christian, mach dir nichts draus - echtes Verbraucherverhalten. :bier
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“