Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Ray-Bus
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 22.07.2018, 22:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Aufstelldach
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von Ray-Bus » 02.06.2019, 22:37

Hallo,
ich bin gerade dabei meinen 90er T3 auszubauen und habe folgenden Gedanken:

- Ersetzen der Schiebetür auf der Beifahrerseite durch 2 hintere Türen aus einer Doka (also Richtung Samba-Türen)

Trotz Recherche konnte ich für folgende Fragen keine Antwort finden:
- Welche Maße hat eine Doka-Tür ?
- Lassen die Standardscharniere eine 180 Grad-Öffnung zu und wenn Nein, gibt es solche Scharniere ?
- Was könnte der TÜV sagen ?
- Kann man eine rechte Doka-Tür auf links „umwidmen“ ?

Es ist mir bewusst, dass das nicht Plug and Play ist und im Zweifel viel Kohle und Aufwand bedeutet. Trotzdem lässt mich der Gedanke nicht los und ich möchte ihn zu Ende denken. Das Reizvolle ist für mich die Möglichkeit, dass man mit einer solchen Türlösung ein Teil des Innenlebens nach außen klappen, leiser aussteigen und das Raumklima besser im Griff behalten kann.

In der Suche bin ich nicht wirklich fündig geworden. Vielleicht ist ja hier trotzdem jemand, der Tipps und Tricks für mich hat oder mir den Zahn zieht. :roll:

Und jetzt kommt ihr !

Liebe Grüße und Danke vorab,
Ray

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von neujoker » 02.06.2019, 22:50

Der Gedanke ist mit nur einer Tür schon realisiert und erscheint mit für ein Womo als nicht schlecht.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2395
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von CBSnake » 03.06.2019, 06:01

Hi,
- Lassen die Standardscharniere eine 180 Grad-Öffnung zu und wenn Nein, gibt es solche Scharniere ?
- Was könnte der TÜV sagen ?
- Kann man eine rechte Doka-Tür auf links „umwidmen“ ?
180° nicht ganz aber fast. Die Doka Türe kann man klappen bis sie an der Beifahrertür anschlägt.

Der TÜV möchte sicher das ein oder andere sehen z.b. das die "gegenläufige" Türe nicht auf geht ohne die "normale" offen zu haben. Google Suche Stichwort: Eintragung Selbstmörder Türe

Man kann eine rechte auf links umbauen ja, ist nicht einfach aber Pille palle im Vergleich zum restlichen Projekt ;-)
Bild mit Autogas

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von Max Power » 03.06.2019, 06:22

Eine Dokatür ist 76cm breit und unten ca 6cm kürzer als die Schiebetür, Du musst also verlängern oder einen Schweller basteln.

Der Purist
Stammposter
Beiträge: 360
Registriert: 21.09.2016, 10:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von Der Purist » 03.06.2019, 13:10

Die normale rechte Dokatür anstelle der Schiebetür habe ich schon ein paar mal gesehen. Die verbleibende Öffnung der Scheibetür wird dann verschlossen. Aber zwei Türen wie beim T1 könnte schwierig werde. Die sind in der Summe breiter als die Schiebetür und der Anschluss zwischen den Türen muss so hergestellt werden, dass er auch dicht ist.

Hier bei Teil 6 ist ein weiß-blauer, der eine Dokatür hat:
https://bulliforum.com/viewtopic.php?f=30&t=104162

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18905
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von neujoker » 03.06.2019, 14:22

Den auf dem genannten Bild kenne ich. Das ist sehr saubere gearbeitet.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Der Purist
Stammposter
Beiträge: 360
Registriert: 21.09.2016, 10:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Leistung: 68 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von Der Purist » 03.06.2019, 19:30

neujoker hat geschrieben:Den auf dem genannten Bild kenne ich. Das ist sehr saubere gearbeitet.
Ich finde, dass kann man an einigen Details auf dem Bild auch schon erahnen. Ist eigentlich eine von den beiden Anschlussmöglichkeiten in der Schiebetüröffnung "einfacher" umzusetzen?

Ray-Bus
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 22.07.2018, 22:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Aufstelldach
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von Ray-Bus » 04.06.2019, 20:18

Hallo Neujoker, CBSnake, Der Purist und Max Power,

ganz herzlichen Dank für eure Informationen und Anmerkungen !!! Damit komme ich in meinen eigenen Gedanken nun weiter und weiß, dass eine Doka-Tür bei angeschweißten 6 cm grundsätzlich verwendbar ist. Das ist schon mal super.

Dann werde ich mich jetzt mal in Sachen Selbstmördertür schlau machen und einen Termin beim TÜV vereinbaren, um zu schauen, wie die Macht mit dem Thema umgeht.

Ich schreibe, wenn es weiter geht.

Nochmals Danke und Grüße,
Ray

PS:
An weiteren Hinweisen natürlich weiterhin interessiert ...

Ray-Bus
Mit-Leser
Beiträge: 9
Registriert: 22.07.2018, 22:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Aufstelldach
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Hintere Tür(en) von der Doka anstelle der Schiebetür

Beitrag von Ray-Bus » 29.06.2019, 00:28

So, ein kurzer Zwischenstand:

Abstimmung mit dem TÜV grundsätzlich positiv (Einhaltung der Spielregeln vorausgesetzt = gute handwerkliche Ausführung, Selbstmördertür nicht selbstständig zu öffnen, eigene Fangbänder je Tür etc.). Ich habe zum Einstieg nun eine Doka-Tür gebraucht geschossen, muss sie allerdings noch abholen.

Gerne würde ich jetzt mal mit jemandem sprechen, der das schon mal mit einer Doka-Tür realisiert hat. Der Foto-Tipp von „Der Purist“ kam ja aus Österreich. Hat hier jemand vielleicht einen Kontakt? Oder alternativ jemand aus deutschen Landen, der sich schon daran versucht hat.

VG,
Ray

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“