4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Käferfan
Poster
Beiträge: 86
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Käferfan » 12.06.2019, 20:32

Hallo zusammen. In meinem 81er T3 ist derzeit ein 50PS Diesel drin. Da ich auf der Autobahn etwas mehr durchzug wünsche möchte ich einen AAZ einbauen.

Jemand sagte mir mal das die 4-Gang Getriebe und die 5 Gang Getriebe in der Endübersetzung gleich sind. Ist das richtig ?

Kann man auch beim 4 -Gang Getriebe den letzten Gang länger übersetzen ?


Meine persönliche Maximalgeschwindigkeit mit dem Bus soll 120 km h nicht überschreiten.


Was würdet ihr tun ? Getriebe so lassen wie es ist ? Länger übersetzen oder 5- Gang rein ?


Kann man die längere Übersetzung auch selbst einbauen. Habe schon diverse Motoren instandgesetzt , wie : Motorradmotoren, Traktormotoren und Automotoren. Oder ist das nur für Getriebeprofis umsetzbar?



Vorab Vielen Dank.

Gruß Käferfan

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von BUSbahnhof » 12.06.2019, 20:38

Ich würde ein Abh TD Getriebe verbauen.

So lassen wird keine Lösung sein. Allerdings wirst du bei deinem Baujahr die dazugehörige Schaltstange wechseln müssen.

Wegen längerer Übersetzung wende dich mal an Alexander ;-)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Käferfan
Poster
Beiträge: 86
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Käferfan » 12.06.2019, 20:55

Was muß man für ein intaktes ABH Getriebe ausgeben ?

Hiho22
Mit-Leser
Beiträge: 47
Registriert: 20.05.2018, 07:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Vechta

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Hiho22 » 12.06.2019, 22:11

Das kann dir niemand so genau sagen. 300-400 würde ich dir sagen. Ab und an auch mal was teurer natürlich. Meins habe ich für 300 bekommen. ABH ist noch vergleichsweise günstig zu bekommen und immer mal wieder in Kleinanzeigen. Kannst sonst auch eins kaufen, was vielleicht günstiger ist und schon viel hinter sich hat und es gleich überholen lassen. Da gibt es ja hier im Forum auch ein paar die das machen. Das kostet zwar dann vielleicht was mehr, du hast dann aber Ruhe.
Liebe Grüße, Christoph.

Käferfan
Poster
Beiträge: 86
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Käferfan » 12.06.2019, 22:15

Kann mir mal bitte jemand ne PN schicken von einem der Getriebe macht ?

Gruß Käferfan

newt3
Inventar
Beiträge: 3411
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von newt3 » 12.06.2019, 22:34

es gibt zig unterschiedliche getriebeübersetzungen für den t3
https://www.t3-infos.de/images/T3-Getriebe.pdf
mit 4gang saugdiesel hast du in jedem fall eine sehr kurze die für den aaz eher ungeeignet ist (und auch mit dem cs auf der autobahn schon keinen spaß macht weil eigentlich ein gang obendrüber fehlt)
-------
was das ein '81er ist dann hast du vermutlich noch die alte motor/getriebeposition.
5gang paßt da nicht da motor+getriebe zu weit vorne hängen. letztendlich ein kompletter rattenschwanz der vorne am "alten" kupferkühler anfängt, sich über wasserschläuche/rohre, schaltgestänge/kulisse bis nach hinten getriebehalter, weitere wasserschläuche zieht.

du kannst schauen ob du ein altes langes 4gang bekommst (mit deiner '81er schaltstangenanlenkung) oder bei den neueren notfalls bei der standstange improvisieren.
sinnvoller wäre es aber vermutlich:
->mit dem motorumbau alles auf 'neue' variante umzubauen (kühler und den oberen kühlerhalter nachrüsten, schaltung, wasserrohre...sowieso neu in edelstahl, die neueren motorhalter,neues öleinfüllrohr etc pp)
->und dann kannst bei den getriebe überlegen:
a) 4,57er achse und entweder serie 0,85 (gibt da ein paar getriebe siehe tabelle) was für den aaz immernoch vergleichsweise kurz ist
b) variante a aber den letzten gang auf 0,78 verlängern lassen (oder selbst aber es braucht schon etwas werkzeug und ahnung....)
c) 5gang und dann entweder 4,57 x 0,744 ,,(oder 0,78)
oder
d) 5gang 4,14 (und das letzte gangrad abhängig von dachform und einsatzart des busses und auch abhängig davon ob mit llk oder ohne)

leider alles nicht ganz billig. aber wenn du wirklich 120 fahren möchtest (ohne unsinnig hohe drehzahlen) kommst da leider nicht drumrum.
manch einer baut sich auch ein 012 getriebe rein - getriebe billig, umbauteile inzwischen auch dafür zu kriegen, technisch hängt aber auch ein gewisser rattenschwanz dran (fahrwerkshöhe wg knickwinkel..) und h-tauglich isses eher auch nicht (gemeint ist das 012 getriebe. der aaz ist auch schon fragwürdig aber gelingt manch einem)

Käferfan
Poster
Beiträge: 86
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Käferfan » 13.06.2019, 20:24

Ist es Grundsätzlich möglich mein derzeit verbautes Getriebe länger zu übersetzen? Was kostet sowas , wenn ich es ausgebaut hinbringe?

Dann würde ich mir die ganze Thematik mit Motorhaltern, Getriebehalter etc ersparen.


Kühlwasserrohre in Edelstahl sind schon drin.




Gruß Käferfan

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9703
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von TottiP » 13.06.2019, 20:47

Nein, möchte ich behaupten. Wenn ich es richtig interpretiere ist bei Dir noch alles von '81. Und da gibt es eigentlich kein wirklich passendes Getriebe für Dein Vorhaben. Teile übrigens auch nicht mehr.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Max Power » 14.06.2019, 07:42

Das DK vom 2l Lufti würde passen und ist schön lang, aber ob der AAZ das drückt :kp .

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3165
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von JX_JOSCHI » 14.06.2019, 08:11

Ja, das DK ist quasi das ABB / DT der alten Baujahre. Und an letztgenannten Getrieben fahren einige AAZ, das wird funktionieren.
Gebraucht war meinen Beobachtungen nach das DK auch besser erhältlich als ABB / DT. Wie es aktuell aussieht weiß ich nicht.
Wenn aber das gebrauchte DK defekt ist wird es kritisch mit Teilen. Auf lange Sicht (falls das angestrebt wird) würde ich auf neue Schaltung umbauen und dann ein neueres Getriebe verbauen. Und ich würde wenn der Bulli nicht nur in der Stadt und auf ebenen Strecken genutzt wird auch eher auf 5 Gang gehen.
Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
seoman
Poster
Beiträge: 79
Registriert: 17.10.2013, 20:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MultiZwitter
Motorkennbuchstabe: 1YT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 91217

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von seoman » 14.06.2019, 13:03

Ich schließe mich Joschi an! Wenn du planst den Bus mit AAZ noch länger fahren zu wollen ist eine vernünftige Lösung das einzige mit Perspektive. Ich fahre nen Multivan mit Aufstelldach (ca. 1.8 t) mit AAZ (das erste Jahr ohne, danach mit W-LLK). Im Zuge das Umbaus habe ich auf ein verlängertes DT 4. Gang Getriebe umgerüstet (4.57 Triebling, 0.82 im 4. Gang). Das entspricht der längsten Serienübersetzung wie sie auch bei den langen 5-Gang Getrieben der Benziner (z.B. AAP) verbaut wurden - nur eben auf 4 Gängen.

Alle kürzer übersetzten Getriebe sind m.E. fürn AAZ Quatsch weil der Bus damit laut und langsam ist. Auch mit der langen Serienvariante wirst du aber 120 km/h sicher nicht erreichen (also nicht im Dauerfeuer). Bei dieser Übersetzung bist du mit 110 - 115 km/h unterwegs (aber bergauf auf der Bahn auch selten mit weniger als 100 km/h). 4 Gang ist ok, wenn du wenig, überwiegend in der Ebene fährst und wenn du einen leichten Bus hast. Wenn es ein Camper mit Vollausbau ist, du viel Steigungen bewältigst und am besten auch noch regelmäßig nen Hänger ziehst würde ich dringend eine 5-Gang Lösung empfehlen.

Der Goldstandard fürn AAZ ist m.E. ein modifiziertes (nahezu beliebiges) 5-Gang Getriebe mit 4.14 Triebling. Den 5. Gang würde ich entweder mit 0.85 (WoMo oder kein LLK) oder 0.82 (Doka, leerer Kasten, LLK verbaut) wählen. Damit sollten dann nicht nur 120 Reisgeschwindigkeit machbar sein (schneller ist im Bus ja eh Qutsch) sondern vor allem auch eine angenehme Geräuschkulisse einzug halten. Wenns ein schwerer Camper ist scheint mir alternativ auch ein AAP in Kombination mit größeren Reifen (ca. 5 % mehr Abrollumfang) geeignet. Ich glaube ich habe fast alle möglichen Kombination durchgedacht und nichts gutes gefunden, außer Fremdgetriebe. Aber damit macht man schnell ein weiteres großes Faß auf.

Weil du nach Geld fragst: So ein Getriebeupgrade kostet richtig Flocken. Ein modifiziertes, überholtes 5 Gang Getriebe kostet ca. 2500 Euro (plus/minus 500 je nach Wünschen und Kontakten). Die Alternative: Das AAP alleine (nicht überholt, meist Katze im Sack) aktuell so ab 1200 €. Größere Reifen (ab 250), 15 Zollfelgen (ab 200), Tachoangleichung (80 €) und Eintragung (ca. 150 €) schlagen zusammen mit 700 € und in Kombination mit dem Getriebe auch mit wenigstens 2000 € zu buche. Unbedingt auch vorher mit dem TÜV sprechen. Bei mir auch Kombination mit H möglich.

Den Getriebeumbau kann man natürlich auch hinten anstellen aber du solltest ihn unbedingt im Hinterkopf halten und die Kosten einrechnen. Viel Motorumbauaufwand und alles neu und schick um dann ne laute, lahme Möhre zu fahren ist unbefriedigend…

Eine etwas ausführlichere Begründung zu meiner Empfehlung werde ich demnächst hier posten viewtopic.php?f=30&t=103762 habs noch nicht geschafft die Argumente zu verschriftlichen…

hoorido
Lieber einfache, funktionale Technik, als teurer, komplizierter Schnickschnack

Käferfan
Poster
Beiträge: 86
Registriert: 11.11.2018, 19:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MV
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Käferfan » 14.06.2019, 22:09

Wenn ich das richtig gelesen habe , in der Getriebetabelle ist das AAP Getriebe vom Benziner.

Ich meine mal gehört zu haben das die Getriebeausgangswelle von Benziner und Dieselgetriebe unterschiedlich lang ist

Gruß Käferfan

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1729
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von Alexander » 14.06.2019, 22:13

Moin,
das ist die Getriebeeingangswelle und diese kann man tauschen.
Allerdings wird es wohl schwer werden ein AAP aufzutreiben.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2396
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von BUSbahnhof » 14.06.2019, 22:20

Käferfan hat geschrieben:Wenn ich das richtig gelesen habe , in der Getriebetabelle ist das AAP Getriebe vom Benziner.

Ich meine mal gehört zu haben das die Getriebeausgangswelle von Benziner und Dieselgetriebe unterschiedlich lang ist

Gruß Käferfan
Und vergesse nicht die Getriebeglocke zu tauschen ;-)
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3165
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: 4 - Gang Getriebe mit AAZ Motor

Beitrag von JX_JOSCHI » 15.06.2019, 08:42

Wie Alexander schreibt: AAP auftreiben ist nicht so einfach, aber ein langes 4 Gang (ABB oder DT) ist genauso schwer. Eine geschmeidige aber auch nicht günstige Lösung ist ein anderes 5 Gang auf einen längeren Triebsatz umzubauen.
Getriebeeingangswelle und Getriebe-Kupplungsglocke umbauen sind kleinbaustellen.
Wenn's unbedingt bei 4 Gängen bleiben soll: ABD ist auch noch ne Möglichkeit. Kürzer als ABB/DT aber länger als ABH.
Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“