Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 04.07.2019, 00:02

Gerade überlege ich wie ich kurz und knapp die Überschrift formuliere.
Ein vergleichbares Thema habe ich mit der Suche nicht gefunden.
Probleme mit der Spritversorgung werden vielfach beschrieben, jedoch bei alten Tanks mit Rost und Schmutz.

Hier geht es jedoch um einen noch relativ neuen Tank im MV eines Freundes.
Den Tank haben wir vor 3 Jahren eingebaut, nachdem der alte Tank die typischen Rost und Schmutzprobleme hatte.
Der Tank ist so ein typischer Ersatztank, vermutlich ATP.
Bis vor kurzem war alles in Ordnung, bis jetzt die Pumpe langsam wieder zu hören war und schließlich deutliche Leistungsprobleme durch zu geringen Druck auftraten. Die Pumpe jaulte dabei jämmerlich.

Was sollte das nun schon wieder ?
Filter und Pumpe getauscht, keine Veränderung.
Sprit läuft sehr langsam aus dem grossen Stutzen des Einspritzertanks raus.

Heute haben wir daher den Tank ausgebaut und mal angefangen mit Benzinpumpe, mit Endoskopkamera und langen Stahldrähten zum stochern herum zu probieren.
Zuerst haben wir Sprit direkt aus dem Tank angesaugt und rückwärts durch den Schlauchstutzen zurück in den Tank gepumpt.
Das ging normal mit ordentlicher Fördermenge.
Dann wieder die normale Richtung aus dem Stutzen raus, über die Pumpe zurück in den Tank.
Wieder sehr geringe Menge und der Sprit schäumt in der Pumpenleitung.

Was kann da einseitig im Weg sein ?

Wir haben einen Stahldraht gut 50cm tief in den Rohrstutzen rein geschoben bis plötzlich ein harter Widerstand da war.
Mit der Endoskopkamera konnte das Ende des Drahts jedoch nicht im Tank gesehen werden.

Noch mal mit der Pumpe probiert und mit dem Endoskop in die Mitte des Tanks geschaut.
Dort war zu sehen, dass der Sprit in der Mitte des Tanks aus mindestens 2 Öffnungen im sichtbaren Boden nach oben ausströmt. Also nicht aus einer der innen sichtbaren Rohrleitungen.
Der Tank muss also in der Mitte so eine Art doppelten Boden haben ?

Da waren wir mit unserem Latein dann erstmal am Ende - uns fiel nur ein neuer Tank als Lösung ein.
Dann haben wir aber noch mal den Stahldraht eingeschoben und an dem inneren Anschlag stark gedrückt, als der Widerstand plötzlich nachgab und der Draht noch ein Stück weiter rein ging. Mit dem eingeschobenen Draht haben wir noch mal mit der Pumpe aus dem Tank gesaugt und siehe da, jetzt kam genug Sprit raus.
Haben wir da einen Rückschlag-Mechanismus getroffen und manipuliert ?
Alles sehr geheimnisvoll. Irgendwie erinnert mich das Ganze an einen medizinischen Stent für eine Herzoperation...
Den Draht haben wir drin gelassen und alles wieder zusammen gebaut.

Am Ende läuft der MV nun wieder problemlos und die Pumpe hört man nicht mehr.
Wir werden natürlich einen neuen Tank besorgen und die Sache ordentlich zu Ende bringen.

Aber dennoch wäre es interessant zu wissen ob hier jemand das Innenleben so eines Nachbautanks kennt und erklären kann, worauf wir da gestossen sind und wie eventuell die vorherige Spritblockade erklärt werden kann ?

Joachim
Bild

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von Max Power » 04.07.2019, 06:34

Der Sprit wird aus dem flachen Sumpf in der Mitte des Tanks angesaugt. Dieser Sumpf ist mit dem Anschlussstutzen des Vorlaufs über eine Kunststoffleitung verbunden.
Evtl. habt Ihr diese Leitung jetzt durchstossen. :kp

JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 04.07.2019, 10:51

Ja vielleicht haben wir etwas beschädigt, aber es war die einzige Möglichkeit aus dem Tank wieder Sprit ansaugen zu können. Zwischendurch hatten wir sogar schon überlegt eine eigene Spritleitung über die obere Entlüfter Öffnung zu legen. Akt der Verzweiflung...
Wie gesagt es kommt sowieso ein neuer Tank rein.
Den alten würde ich gerne auf flexen um mir das Innenleben noch genauer anschauen zu können.
Dazu muss er aber dann erst 100% trocken sein :fly
Bild

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von TottiP » 04.07.2019, 11:21

Mit Wasser füllen und sägen, nicht flexen... :-bla
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 04.07.2019, 19:15

Mal schauen ob ich Lust dazu haben werde.

Aber Totti, bei Dir hatte ich mir so insgeheim vorgestellt, dass Du was über die Tanks wissen könntest.
Du hast ja eine enormes Wissen über die Busse und die Varianten... :bet

Joachim
Bild

Benutzeravatar
parapansen
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 26.07.2017, 11:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Köln

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von parapansen » 05.07.2019, 08:18

Wenn Du den eh aufschneidest, dann mach doch mal Bilder von der Geometrie im inneren und stell sie hier oder im t3-pedia ein.
Es gab mal Bilder dazu, aber anscheinend ist der Bilder-Hoster nicht mehr erreichbar.
Würde mich nämlich auch interessieren wie ein solcher Tank von innen aussieht.
Allzeit gute Fahrt...

Henning

P.s. Schrauberanschluss im Kölner Umkreis/Rheinland gesucht...

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9701
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von TottiP » 05.07.2019, 08:25

Ich schau mal, sollte noch einen alten Tank liegen haben, vielleicht komme ich am WE dazu, das Ding zu tranchieren. Wobei dann geklärt wäre, wie ein originaler Tank aufgebaut ist. Bei den Repros kann es wieder ganz anders sein :kp
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
WackyDoka
Poster
Beiträge: 82
Registriert: 15.06.2011, 22:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka Alusingen&Gipsy
Leistung: 95/78
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Mitten in Norden

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von WackyDoka » 05.07.2019, 09:13

Also ich könnte einen Originalen JX Dieseltank von '88 zerlegen und ´Bilder machen.
Wem sollte ich die per E-Mail für T3-Pedia zur Verfügung stellen?
Gruß Thilo

T3 Syncro DoKa MV, T3 Gipsy DG

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von CBSnake » 05.07.2019, 10:45

Hi,

mir :-) Ich schreib dir noch ne PN :-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 05.07.2019, 16:07

Hey da kommt ja auf einmal Dynamik rein.
Das motiviert natürlich dann auch was zu tun.

Ich trauere meinem originalen Dieseltank nach den ich 2017 restauriert hatte.
Die originalen Tanks sind nämlich tatsächlich aufwändiger aufgebaut gewesen.
Ich hatte damals neugierig von allen möglichen Richtungen mit der Endoskop Kamera rein geschaut.
In der Mitte war ein Aufbau der wie ein Dom aussah.
Der Tank ist wegen dem AGG Umbau entsorgt worden.
Die heutigen sogenannten Nachbautanks sind offensichtlich einfacher aufgebaut.
Ein Detail sehe ich immer selber, unter halb schwankt die Tanknadel viel heftiger als früher.
Und das andere Detail habe ich von einem Bus Tuner gehört dass man bei den Nachbautanks auf einen ausreichenden Füllstand achten sollte, weil sonst in schnellen Kurven leicht Luft gezogen werden kann.
Hab ich so gehört.

Joachim
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3309
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von yamsun » 05.07.2019, 22:49

Hier sind schon mal zwei Fotos eines originalen Tanks, den ich vor Jahren mal aufgesägt habe.

Bild
Bild

Das erste Bild ist der Blick senkrecht von oben nach entfernen des oberen Blechs. Man sieht Vor- und Rücklauf die mit einem weißen Plastikwinkel von oben in der "Untertasse" stecken. Das ist auch der Punkt, an dem man wohl mit einem Draht nicht weiter kommt. Druckluft geht da besser, ist in der Regel aber nur von kurzem Erfolg gekrönt.
Auf dem zweiten Bild ist der Winkel im Detail.
Ansonsten sieht man die vier Schwallbleche, mehr ist auch letztlich nicht drin...
An dem Bild erkennt man auch, warum man einen verdreckten Tank kaum mehr sauber bekommt: Ist der Dreck erstmal durch das kleine Loch in die "Untertasse" gelangt, bekommt man ihn dort nur noch schwerlich raus und er wird immer wieder angesaugt bzw. verstopft den Vorlauf.

Grüße!
Bild

JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 09.09.2019, 17:46

Hat etwas gedauert, aber ich wollte ganz sicher sein, dass kein Sprit mehr aus dem Tank dampft... ;-)

Den Tank mit dem Entnahmeproblem habe ich nun geöffnet. In 2 Hälften teilen ging ganz zügig.
20190905_165413.jpg
20190905_165434.jpg
20190905_165444.jpg
20190905_165454.jpg
Das grosse Entnahmerohr verläuft so:
20190905_165503.jpg
Das kleinere Rücklaufrohr verläuft so zurück:
20190905_165511.jpg
Um den eigentlich interessanten verdeckten Teil zu öffnen, musste die Flex noch mal etwas arbeiten.
20190905_171201.jpg
20190905_171315.jpg
Der Übergang in das Entnahmerohr geht über ein Filternetz.
20190905_171322.jpg
Das Rücklaufrohr endet stumpf in der Zwischenplatte.
20190905_171327.jpg
Auf diesem Bild ist noch mal nachgestellt, was wir mit dem harten "Hinein Stochern" mit dem Stahldraht erreicht hatten.
Wir haben das Filtersäckchen lediglich am Ende durchstossen, wodurch die Spritansaugung minimal besser wurde.
20190905_171520.jpg
Letztlich bleibt festzuhalten, dass hier ein nicht zugängliches Filtermedium eingebaut war, das sich zugesetzt hat und auch nicht durch Rückspülen wieder frei gespült werden konnte.

Joachim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2394
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von CBSnake » 09.09.2019, 19:46

Hi,

die Bilder würde ich gerne ins Wiki übernehmen, ist das für euch beide ok?

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 11.09.2019, 10:44

Ja klar ist das ok.
Sind auch meine eigenen Bilder, also bin ich der Urheber.

Die Blechteile des Tanks habe ich mittlerweile entsorgt, aber das Stück Metallrohr mit dem Filtersäckchen habe ich behalten.

Joachim
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3309
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von yamsun » 11.09.2019, 22:39

Hi,

ziemlich bescheidene Idee von VW, da einen unwechselbaren Filter in Form einer alten Socke einzubauen... :roll:
Ich mein, man hätte ja vielleicht auch einfach noch mal einen Vorfilter in die Leitung setzen können oder so. Den hätte man dann auch ohne Flex wechseln können.
Aber vielen Dank fürs Aufsägen, jetzt ist zumindest klar, dass sich die Einspritzer-Tanks nicht nur durch den dickeren Vorlauf von den Diesel/Vergaser-Tanks unterscheiden.

@CBSnake: Bilder kannst du gerne nutzen.
Bild

JoachimK63
Poster
Beiträge: 137
Registriert: 12.07.2017, 23:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LB

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von JoachimK63 » 12.09.2019, 11:57

Keine Missverständnisse erzeugen.
Bei dem aufgesägten Tank handelt es sich NICHT um einen Original VW Tank !
Das war einer von den Nachbau-Anbietern wie ATP oder so.
Das auffällige war eben, dass er nur 2 Jahre alt war, wie man auch innen gut sehen kann, kein Rost an den Wänden.
Nur die unterste Fläche hatte oberflächlichen Rost.

Die Original VW Tanks hatten eine deutlich aufwändigere Konstruktion der Sprit Entnahme in der Mitte.

Joachim
Bild

ChristianT3
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2019, 07:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Whitestar
Leistung: 98 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von ChristianT3 » 15.09.2019, 15:45

Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren mal einen Tank von Klokkerholm im WBX eingebaut.
Nach einer Woche habe ich ihn wieder zurückgegeben, weil die Schwallbleche nicht richtig konstruiert waren.
War der Tank weniger als halb voll, gab es in Kurven keine Spritversorgung mehr.
Der Händler hatte es zum Glück eingesehen und ich habe mein Geld zurück bekommen.
Ich habe dann einen originalen Tank bei VW gekaut und seitdem funktioniert es gut.


Viele Grüße
Christian

Fränkie
Harter Kern
Beiträge: 1592
Registriert: 24.06.2013, 07:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 75+?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bei Dresden

Re: Neuwertiger Tank im MV lässt wenig Sprit raus

Beitrag von Fränkie » 16.09.2019, 07:58

Ay Caramba.... soviel Rost nach knapp 2 Jahren... da denkt man mit nem Tank kann nicht viel schief gehen....

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“