Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
HB-H-T3
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2019, 09:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia/Multivan
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

Beitrag von HB-H-T3 » 14.07.2019, 15:00

Hallo,

Ich habe ein seltsames Problem, das ich weder im Forum gefunden habe noch irgendwie erklären kann:
Bei meinem T3 (Multivan Bj. 1989) funktioniert das Bremslicht im Stand, wenn man auf die Bremse tritt ganz normal, aber wenn man fährt und abbremst, funktioniert es nicht. Erst wenn der Wagen zum Stehen kommt, dann geht das Bremslicht (wieder) an, wenn man weiterhin auf der Bremse steht.
Da das natürlich reichlich unsinnig und auch gefährlich ist ein Bremslicht ohne Anzeige des Bremsvorgangs zu haben, hoffe ich sehr, dass mir irgendjemand hier helfen kann.
Die Sicherungen, Birnen, Bremslichtschalter habe ich bereits überprüft, da läuft alles ganz normal, da ist nichts kaputt oder hat Fehlfunktionen. Ich komme einfach nicht dahinter, woran das liegt... :kp

Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar...

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4140
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

Beitrag von Q-Master » 14.07.2019, 16:49

Klingt nach Massefehler.

ohne jetzt einen Schaltplan raus zu kramen, sind am Bremslicht nicht wirklich viele Komponenten beteiligt.

Bremslichtschalter im Hauptbremszylinder.
Kabel nach hinten.
Bremslichtlampe
+ 12V am Rücklichtträger

Um das einzugrenzen mach mal bitte folgendes:

Irgend eine 12V Glühlampe (Standlichtlampe) mit 2 Drähten direkt vorne am Cockpit an 12V und den Bremslichtschalter anschließen.
Wenn diese Lampe dann auch nicht richtig leuchtet, ist der Schalter hinüber.

Als nächsten Schritt dann mal die 12V am Rücklichtträger kontrollieren, nicht das da irgendwie ein Kabelbruch drin ist.

P.S.: Man korrigiere mich wenn ich murks geschrieben habe :mrgreen: :g5
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19186
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

Beitrag von neujoker » 14.07.2019, 22:06

Hast du beim Fahren das Licht an?
Wenn ja, dann handelt es sich vermutlich um eine schlechte Masseverbindung hinten im Motorraum links am Massepunkt oder weniger wahrscheinlich an den Rücklichtträgern.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 284
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

Beitrag von metallikart » 15.07.2019, 07:40

Guten Morgen,
vermutlich ist der Bremslichtschalter defekt. Da der Schalter ein Druckschalter ist, kann es sein, dass du im Stand stärker auf das Pedal drückst als während der Fahrt.
Das würde bedeuten, dein Bremslicht geht nur noch bei Vollbremsungen, da dann der Druck höher ist.

Gruss, Christian

HB-H-T3
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2019, 09:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia/Multivan
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

Beitrag von HB-H-T3 » 19.07.2019, 19:19

Hallo,

endlich komme ich mal zu einer Rückmeldung:

Dankeschön an alle Tipps und vor allem für die schnelle Hilfe! Super ist dieses Forum!

Es lag in der Tat am Bremslichtschalter, den habe ich gewechselt und nun funktioniert es wieder alles wie es soll und ich kann wieder sicher fahren.

Was mich verwunderte war nur, dass ich bereits den Bremslichtschalter teste wie Q-Master vorgeschlagen und der Schalter funktionierte ohne Probleme, aber wieder eingebaut ging nichts, nur bei extremen Druck, wie metallikart beschrieb. Nunja, auf jeden Fall werde ich nochmal die Elektroleitungen generell im Bus angehen müssen, denn da sind vom Vorbesitzer einige Sachen gemacht worden, die ich nicht verstehen, bspw. eine Kabelverlegung vom Armaturenbrett bis in den Motorraum (!) beide Enden sind nicht angeschlossen an irgendwas (ich weiß nicht was das soll...) Aber das ist eine andere Sache Bastelei dann...

Nochmals Danke für die schnelle Hilfe!

Beste Grüße

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 284
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Bremslicht (T3 Multivan (1989)) funktioniert im Stand, bei Fahrt nicht...

Beitrag von metallikart » 20.07.2019, 06:55

dann war die Lösung doch einfach.

Ich habe auch solche Kabel liegen.
Wenn ich EIN Kabel von hinten nach vorne lege, zum Beispiel für einen Lüfter des Ladeluftkühler, dann ziehe ich gleich ein oder zwei weitere mit.
Die Arbeit ist die selbe und wenn man mal ein Kabel braucht, zum Beispiel für eine Kontrollleuchte, hat man das Kabel schon liegen

Gruss, Christian

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“