T3 Syncro sperren

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 27.08.2019, 20:47

Moin Moin an alle,

Ich hab mir vor ein paar Wochen einen 16“ Syncro gekauft und bin gerade dabei zu verstehen, was der Vorbesitzer alles am Fahrzeug verändert hat.
Hauptsächlich geht es mir darum, zu verstehen wie die sperren funktionieren!
Die serienmäßigen drehknöpfe wurden deaktiviert.
Kann mir jemand eine Zeichnung bzw einen link empfehlen, wo die Funktionsweise und de Aufbau der sperren dargestellt ist?
Momentan sind alle Vakuum Schläuche an einem Ventil angeschlossen.
Könnte ich theoretisch mit einem Kompressor durch das umpolen, die sperren aktivieren und deaktivieren???
Wie hoch ist der Druck oder Unterdruck in den Leitungen?
Schon mal danke im Voraus für die Antworten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2606
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Jumpy » 27.08.2019, 21:12

wo sitzt denn das Autoventil?
Für die Sperren ist es sinnlos.
Evtl. sind oder waren Niveaustoßdämpfer verbaut ?
des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2606
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Jumpy » 27.08.2019, 21:18

des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Alexander » 27.08.2019, 21:23

Hi,
Die Sperren werden mit Unterdruck betätigt. Mit Überdruck machst du die Stellelemente kaputt.
Das Ventil könnte für eine Niveauregulierung an der Hinterachse sein.
Sag mal wo du wohnst und treffe dich mit einem Syncrofahrer der dir dann das Auto erklärt bzw. dir auch zeigen kann was nicht original ist.
Viele Grüße,
Alexander

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 27.08.2019, 21:35

Das Ventil ist über Schläuche mit dem Plastik Teil was am Getriebe und differential hängt verbunden. Hab die Schläuche verfolgt. Ist alles etwas komisch und wollte nicht wirklich herum spielen.
Bin leider in Griechenland und hier hat auch keiner eine Ahnung.
Bin letzte Woche im Sand stecken geblieben und dachte mir evtl ja jemand von sowas ähnliches umgebaut.

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2606
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Jumpy » 27.08.2019, 21:42

an die Stellelemente der Sperren gehen je zwei Leitungen, die zum Schalten der Sperre mit Unterdruck belegt werden. Mit dem gezeigten Ventil geht es nicht.
des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Alexander » 27.08.2019, 22:14

Hi,
wo denn in Griechenland?

Schau doch einfach mal genau wo die Schläuche enden und mache mal Fotos. Vielleicht können wir dann helfen.
Und schau mal wo die Schläuche hingehen die von den Stellelementen kommen. Notfalls mußt du 1x unter dem Syncro durch kriechen.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 2292
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von burger » 28.08.2019, 09:27

Jetzt kommt bestimmt jemand der sagt, wie kann man mit einem Auto mit dem man sich null auseinandergesetzt hat und nichtmal die Sperren getestet hat gleich bis nach Griechenland fahren aber irgendwie schon wieder cool. Früher hätte ich das genauso gemacht. Vielleicht triffst du ja einen Syncro Fahrer dort, viel Glück.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20579
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von neujoker » 28.08.2019, 09:38

taku1384 hat geschrieben:...Die serienmäßigen drehknöpfe wurden deaktiviert.
...
Die Knöpfe sind keine Drehknöpfe sondern "Zugschalter", wobei der für die Vorderachssperre etwas verdreht werden muss, damit man ihn ziehen kann.
Und der Unterdruck, mit dem das System arbeitet, beträgt max. etwa 0,8 bar. Er wird beim Benziner vom Saugrohrunterdruck für den Bremskraftvertärker und beim Diesel von der Unterdruckpumpe für den Bremskraftverstärker abgegriffen.
Eine detaillierte Funktionsbeschreibung mit Schaltbildern findet man im VW-Selbststudienprogramm 66 für den Syncro. Leider ist das nicht öffentlich zugänglich (Copyright).
Im VW-Reparaturleitfaden "5-Gang-Schaltgetriebe 094 Allrad und Achsantriebe" findest du ab Seite 34 eine Instandsetzungsanleitung. (Erhältlich über ERWIN)
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
solosyncro
Stammposter
Beiträge: 202
Registriert: 23.10.2014, 11:18
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Vollausstattung
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: avg
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Alicante

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von solosyncro » 29.08.2019, 19:00

burger hat geschrieben:Jetzt kommt bestimmt jemand der sagt, wie kann man mit einem Auto mit dem man sich null auseinandergesetzt hat und nichtmal die Sperren getestet hat gleich bis nach Griechenland fahren aber irgendwie schon wieder cool. Früher hätte ich das genauso gemacht. Vielleicht triffst du ja einen Syncro Fahrer dort, viel Glück.
Und woher weisst du dass taku nicht in GR lebt?

Grüsse,
Saludos,
Christian

It´s the open road, men!

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 12.09.2019, 22:56

burger hat geschrieben:
28.08.2019, 09:27
Jetzt kommt bestimmt jemand der sagt, wie kann man mit einem Auto mit dem man sich null auseinandergesetzt hat und nichtmal die Sperren getestet hat gleich bis nach Griechenland fahren aber irgendwie schon wieder cool. Früher hätte ich das genauso gemacht. Vielleicht triffst du ja einen Syncro Fahrer dort, viel Glück.
Sorry für die Verspätung aber musste beruflich für jemanden einspringen.
Bin jetzt wieder beim bus und haben es bis nach Kreta geschafft:). Davor noch Corsica und dann Süd Italien.
Na nur weil die sperren nicht gehen, heißt ja nicht dass ich keine Tour starten kann.
Bin sonst nur 2wd gefahren und das hat mir bis jetzt gereicht. Naja hab noch zwei andere syncros und sollte mich natürlich mit dem Thema auseinander setzten.
Morgen gibts die Bilder

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 12.09.2019, 22:57

solosyncro hat geschrieben:
29.08.2019, 19:00
burger hat geschrieben:Jetzt kommt bestimmt jemand der sagt, wie kann man mit einem Auto mit dem man sich null auseinandergesetzt hat und nichtmal die Sperren getestet hat gleich bis nach Griechenland fahren aber irgendwie schon wieder cool. Früher hätte ich das genauso gemacht. Vielleicht triffst du ja einen Syncro Fahrer dort, viel Glück.
Und woher weisst du dass taku nicht in GR lebt?

Grüsse,

Ne das tut er nicht :p.

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 12.09.2019, 23:15

neujoker hat geschrieben:
28.08.2019, 09:38
taku1384 hat geschrieben:...Die serienmäßigen drehknöpfe wurden deaktiviert.
...
Die Knöpfe sind keine Drehknöpfe sondern "Zugschalter", wobei der für die Vorderachssperre etwas verdreht werden muss, damit man ihn ziehen kann.
Und der Unterdruck, mit dem das System arbeitet, beträgt max. etwa 0,8 bar. Er wird beim Benziner vom Saugrohrunterdruck für den Bremskraftvertärker und beim Diesel von der Unterdruckpumpe für den Bremskraftverstärker abgegriffen.
Eine detaillierte Funktionsbeschreibung mit Schaltbildern findet man im VW-Selbststudienprogramm 66 für den Syncro. Leider ist das nicht öffentlich zugänglich (Copyright).
Im VW-Reparaturleitfaden "5-Gang-Schaltgetriebe 094 Allrad und Achsantriebe" findest du ab Seite 34 eine Instandsetzungsanleitung. (Erhältlich über ERWIN

Danke für die tips. Ich werd mich wohl auf der Suche machen nach Lektüre. Bin kurz davor noch einen 16“ Syncro zu kaufen. Der Wagen ist aber komplett zerlegt.
Als ich in Namibia war, hab ich dort einen Syncro gesehen, wo die Sperren Manuel, über ein seilzug aktiviert werden konnten. Wie er das angestellt hat, weiß ich leider nicht mehr.
Wie gesagt, Syncro ist absolutes Neuland für mich. Kein Plan vom zuschaltbaren Allrad,sperren, visco etc. Wenn ich mal wieder in Deutschland bin, werd ich mich mal ein paar Experten aufsuchen.
Danke an euch für die tips. Ich kann jeden Rat gut gebrauchen

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 13.09.2019, 07:38

Guten morgen an alle.
So jetzt hab ich auch die Bilder.
Schaut aus als wäre alles verbunden, bis auf den Stecker, wo die Beleuchtung mit dran hängt.
Er hat noch ein zusätzlichen Schalter verbaut. Muss mal schauen wo die Kabel hinführen.
Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 13.09.2019, 08:20

Das ging ja schneller als gedacht.
Ein Unterdruck Schlauch war undicht. Fehler behoben und die Lampe vom zuschaltbaren Allrad leuchtetet auf. Suche jetzt weiter, ob noch etwas lose ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2606
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Jumpy » 13.09.2019, 08:53

sehr schön.
Fehlersuche wie sie sich gehört. :g5
des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Alexander » 13.09.2019, 09:48

Hi,

Wo geht denn der transparente Schlauch, links im 3. BIld, der an dem T-Stück, hin?
Der ergibt eigentlich keinen Sinn.
Viele Grüße,
Alexander

taku1384
Mit-Leser
Beiträge: 8
Registriert: 03.11.2011, 15:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von taku1384 » 13.09.2019, 19:26

Geht nach oben, ist aber zu. Hab im Armaturenbrett eine Anzeige für der Überdruck. Evtl wollte der Vorgänger es dort anschließen. Hab jetzt das Problem dass der mittlere Knopf leuchtet und die anderen beiden nicht.

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Alexander » 13.09.2019, 21:54

taku1384 hat geschrieben:
13.09.2019, 19:26
Geht nach oben, ist aber zu. Hab im Armaturenbrett eine Anzeige für der Überdruck.
Die Sperren werden mit Unterdruck betrieben. Das kann es als nicht sein.
taku1384 hat geschrieben:
13.09.2019, 19:26
Evtl wollte der Vorgänger es dort anschließen. Hab jetzt das Problem dass der mittlere Knopf leuchtet und die anderen beiden nicht.
Die Differenzialsperren gehen nur rein wenn du gleichzeitig die Räder mit einer unterschiedlichen Geschwindigkeit drehst.
Am besten hebst du mal ein Rad hoch, läßt den Allrad ausgeschaltet und drehst dann am Rad.
Dann bekommst du auch etwas Gefühl dafür.
Viele Grüße,
Alexander

Hansen800
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2016, 06:48
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 4X4
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Hansen800 » 02.07.2020, 15:47

Hallo Zusammen,

ich hätte zum Thema Sperren auch noch eine Frage:

Ich habe mir ein Bedienpanel für die Sperrenbetätigung besorgt, welches ich demnächst einbauen möchte. Um es vernünftig anzuschließen fehlt mir jedoch der elektrische Stecker für das Panel. Ich habe durch langwierige Recherchen im Netz keine Teilenummer finden können. Weiß mir jemand von euch zu helfen? Ich benötige den Stecker, sowie die passenden Kontakte. Ein Gebrauchter mit bereits anliegenden Leitungen geht natürlich auch.

Wäre für eure Unterstützung sehr dankbar. :sun

LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2904
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von CBSnake » 02.07.2020, 16:18

Hi,

Kontakte gibt's nicht mehr neu. Stecker vermutlich auch nicht.
Wenn es nicht original sein muss, man sieht es ja eh nicht. Nimm ne aktuell Stecker Variante z.b. faston und von dort mit Kabel zur Platine und die dort verlöten.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Hansen800
Mit-Leser
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2016, 06:48
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 4X4
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 Syncro sperren

Beitrag von Hansen800 » 02.07.2020, 19:04

Hi Achim,

Danke für den Tipp. Falls mir nicht doch noch ein solcher Stecker in die Finger fallen sollte, werde ich das so machen.

LG,
Hansen

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“