Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
steffen253
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 01.05.2013, 07:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Bluestar
Leistung: 69PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Fulda

Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von steffen253 » 13.09.2019, 21:22

Hallo an alle 8-)

nach langem hin und her war es Endlich an der Zeit das Kapitel Eigenbau Heckschrank im Multivan in die Tat umzusetzen. Ich habe hier und dort viel gelesen aber es gab nie DIE eine Idee es umzusetzen. Es lief immer auf das: "Musste selbst bauen hinaus" :gr

Ich habe nach einer vernünftigen Lösung gesucht das Drama jenseits der Rücksitzbank einem Ende zu bereiten. Dieses ständige umher Räumen von Kisten und Sporttaschen ging mir einfach auf die Nerven.

Also fing es mit der Idee an ein Heckschrank muss her, aber wie, schließlich habe ich einen Multivan da gibt es also nichts Bezahlbares von der Stange.

Die Frage aller Fragen war, wie soll er werden, was muss er können und so fing der Plan planlos an mit der Idee einen Schwerlastauszug für die Eurokisten mit einzubeziehen. Gesagt, getan und bestellt...

Also wurden aus noch vorhandenen Holzresten die Grundkonstruktion für den Auszug gezimmert und schließlich nahm alles seinen ungeplanten Lauf, was zur Folge hatte das ich natürlich auch eine andere Matratze brauchte was den Anstoß gab eine Erhöhung zu bauen um auch endlich Tisch und Stuhl darunter verschwinden zu lassen.
Was soll ich sagen, Tisch und Stuhle (Expander Campingstuhl von Front Runner mit Absolutem kleinen Packmaß), passen wie Ar*** auf Eimer unter die Erhöhung.
Was noch fehlt ist das Brett vor den Eurokisten des Auszugs (ist in arbeit).

Das ganze nahm dann doch mehr Arbeit in Anspruch als gedacht aber schlussendlich zählt doch nur das Ergebnis.

Zum Ende sei gesagt das ich kein Schreiner bin auch wenn ich das ein oder andere Möbelstück im Bus schon gebaut habe.
(Mittelkonsole bzw. Schrank für die Engelkühlbox)
Ich, meine Stichsäge viel Hirnschmalz und das ein oder andere Bierchen kamen zu diesem Ergebnis :bier

Nun ein paar Bilder des Schranks und dem Auszug.

Fragen oder Kritik erwünscht... :lol: :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
....................Everything is possible but nothing is easy....................

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1199
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von Mr. Magnum » 13.09.2019, 22:31

Sieht gut aus!
Bild


Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen,
sitzen ist auch ok.
______________________________________
Es ist schwer perfekt zu sein.
Aber ich komm damit gut klar.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3287
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von JX_JOSCHI » 13.09.2019, 23:04

steffen253 hat geschrieben:
13.09.2019, 21:22

Fragen oder Kritik erwünscht... :lol: :lol:
Naja, wenn Lob jetzt nicht erwünscht ist dann unterlasse ich das jetzt auch :-P

Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20566
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von neujoker » 14.09.2019, 10:21

Bis auf die nach oben aufklappende Klappe aus meiner Sicht eine gute Lösung.
Die nach oben öffnende Klappe erlaubt m.E. wesentlich schwerer den Zugriff auf den Inhalt bei nur teilweiser Öffnung.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4208
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von Q-Master » 14.09.2019, 11:47

Die Idee mit den Boxen auf dem Schwerlastauszug find ich gut.

Welche Größe haben die Boxen?

Wenn du jetzt noch die Klappe in der Mitte durch sägst und halb oben, halb unten mit Scharnieren befestigst, kommt man auch an den Schrank wenn im Kofferraum mal was rum liegt, wie zum Beispiel Bettzeug.
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Benutzeravatar
steffen253
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 01.05.2013, 07:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Bluestar
Leistung: 69PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Fulda

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von steffen253 » 18.09.2019, 20:05

JX_JOSCHI hat geschrieben:
13.09.2019, 23:04
steffen253 hat geschrieben:
13.09.2019, 21:22

Fragen oder Kritik erwünscht... :lol: :lol:
Naja, wenn Lob jetzt nicht erwünscht ist dann unterlasse ich das jetzt auch :-P

Grüße, joschi
Natülich würde ich mich über Lob auch freuen :lol:.


neujoker hat geschrieben:
14.09.2019, 10:21
Bis auf die nach oben aufklappende Klappe aus meiner Sicht eine gute Lösung.
Die nach oben öffnende Klappe erlaubt m.E. wesentlich schwerer den Zugriff auf den Inhalt bei nur teilweiser Öffnung.
Ich habe lange überlegt ob nach oben oder unten aber so ist mir die Klappe nicht im weg bzw. liegt irwo auf dem Bett oder so.

Q-Master hat geschrieben:
14.09.2019, 11:47
Die Idee mit den Boxen auf dem Schwerlastauszug find ich gut.

Welche Größe haben die Boxen?

Wenn du jetzt noch die Klappe in der Mitte durch sägst und halb oben, halb unten mit Scharnieren befestigst, kommt man auch an den Schrank wenn im Kofferraum mal was rum liegt, wie zum Beispiel Bettzeug.
Die Kisten haben die Größe von 40 x 30 x 22 cm.
So wie es jetzt ist komme ich ohne Probleme an den Schrank selbst wenn noch Zeug im Kofferraum liegt.
....................Everything is possible but nothing is easy....................

Benutzeravatar
mart.s
Mit-Leser
Beiträge: 45
Registriert: 14.07.2016, 10:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: FS

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von mart.s » 18.09.2019, 21:11

Sehr schön!

Und Schienen sind imner geil!

Weil ich überlege grad auch wie und was, hab ich nur eine frage - Sicherheitsgurte hinten.

Multivan 3-punkt gurte passen wahrscheinlich nicht zusammen mit diese Lösung... leider... ?

Benutzeravatar
the_green_van
Mit-Leser
Beiträge: 13
Registriert: 18.03.2017, 11:13
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von the_green_van » 20.09.2019, 11:06

Mega-cool!! Sowas wollte ich mir auch schon immer bauen. Wie breit ist denn dein Schrank? Wo lagerst du die Matratze, die auf die Klappbank kommt?
Echt gut geworden!

newt3
Inventar
Beiträge: 3803
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von newt3 » 20.09.2019, 13:52

@thegreenvan:
genau die fragen hab ich mir bei den bildern auch gestellt. ich würds für sinnvoller halten eine campingbank zu verbauen. entweder unter beibehaltung der multivan seitenverkleidungen oder (um noch mehr breite zu haben) mit neuen verkleidungen. ist natürlich ein eingriff und lagern muss man den kram auch irgendwo.

hat aber klare vorteile:
->keine zusatzauflage auf der umgeklapptem bank sondern direkt vernünftige polster
->motorraumerhöhung in entsprechender höhe
->mehr strauraum unter der bank (verglichen mit der multivan bank)

und zum schrank:
- ich find, dass durch den auszug einiges an platz verschwendet wird (und man kommt an die sachen in den boxen ja vermutlich nur noch über die hecklappe dran? per zwischenboden obendrüber ginge im notfall auch aber eher schlecht)
- eine seitentür zu schieben (ggf 2 teilig) wäre da schon sinnvoller gewesen (anstelle der klappe)
aber jeder baut das so wie es einem gefällt un respekt vor dem aufwand in jedem fall
- dem dachschrank würde ich hinten noch eine ablage spendieren (bzw hätte wohl den ganzen dachschrank rausgeworden und auch neugebaut. da wär die konstruktion des seitensschranks im oberen bereich dann auch anders ausgefallen....und nicht so eine notaussparung für den jetzigen dachschrank)
- beim seitenschrank schmale ablagen im hinterem bereich sind auch ganz nett (oder auch eine hängetasche zum anknöpfen. könntest du noch nachrüsten wobei man natürlich drauf achten sollte was man reinmacht damit die scheibe nicht anliegt. und etwas abstand zur scheibe ist zwecks luftzirkulation generell sicher auch nicht verkehrt)
- der motorraumerhöhung würde ich ggf och einen nach vorne öffnenen deckel spendieren. so könntest auch mal vom innenraum dran (falls hinten räder auf dem fahrzeug sind). der seitliche rahmen eigentlich nicht nötig, wenn man eine entsprechende auflage am schrank schafft. der mittelsteg eher störend (dann lieber die plate ein paar mm stärker wenn es da um stabilität ging. notfalls kann man die platte ja auch mit rundlöchern versehen um etwas gewicht zu rauszusparen)

respekt vor dem aufwand aber ich hätte es wohl komplett anders gebaut.
dennoch frohes reisen - sehr nützlinch ist das ganze ja auch so, gar keine frage.

lumple_dumple
Poster
Beiträge: 106
Registriert: 29.04.2018, 17:09
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von lumple_dumple » 21.09.2019, 14:26

Respekt, sieht auf den Fotos auf jeden Fall super aus.

Zur Klappe: Ich hab einen Serienheckschrank mit seitlich öffnender Klappe. Die ist auch immer zugebaut wenn man ranmüsste. Die einzig sinnvolle Lösung ist eine Rollo-Tür...

Zur schienenkonstruktion: find ich gut, zumal da ja Zeug drin, das man nicht immer griffbereit haben muss. Mein Kritikpunkt wäre lediglich ästhetischer Natur. Du könntest versuchen eine blende im gleichen Material zu bauen (wobei es schon ziemlich knapp bemessen aussieht), dass der Schrank aussieht "wie aus einem guss".

Gruß

brvondg
Stammposter
Beiträge: 366
Registriert: 22.04.2015, 21:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schlitz/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von brvondg » 21.09.2019, 19:15

Sieht gut aus.
Wie hast du das mit der Matratze gemacht?
=========================================
FIZ-o-Matic
Fahrzeugorientierte Informationen schnell, einfach und bequem.
https://fiz-o-matic.net

Benutzeravatar
steffen253
Mit-Leser
Beiträge: 33
Registriert: 01.05.2013, 07:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Bluestar
Leistung: 69PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Fulda

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von steffen253 » 24.09.2019, 20:16

mart.s hat geschrieben:
18.09.2019, 21:11
Sehr schön!

Und Schienen sind imner geil!

Weil ich überlege grad auch wie und was, hab ich nur eine frage - Sicherheitsgurte hinten.

Multivan 3-punkt gurte passen wahrscheinlich nicht zusammen mit diese Lösung... leider... ?
Nein 3-Punktsicherheitsgurte habe nicht.
the_green_van hat geschrieben:
20.09.2019, 11:06
Mega-cool!! Sowas wollte ich mir auch schon immer bauen. Wie breit ist denn dein Schrank? Wo lagerst du die Matratze, die auf die Klappbank kommt?
Echt gut geworden!
Auf die Klappbank kommt keine Matratze mehr. Das funktioniert ohne. Ca. 40cm breit ist der Schrank.




Der Schrank hat sich für mich auf jeden fall schon bezahlt gemacht. Kein umher räumen von irgendwelchen Taschen oder sonstigem zeug.
In den Kisten selbst können Sachen gelagert werden, wo man nicht sofort dran muss. Werkzeug, Ersatzteile, ne stiege Dosenbier die Möglichkeiten sind vielfältig.
Das ein oder andere wird in Zukunft noch angepasst bzw. verbessert. Die nach oben öffnende Klappe finde ich für mich persönlich die bessere Lösung. Das mit dem Rollo hab ich auch in Erwähnung gezogen.
Aber im Großen und Ganzen bin ich recht zufrieden mit der Lösung.
LG
....................Everything is possible but nothing is easy....................

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Heckschrank im T3 Multivan, ich hab´s getan...

Beitrag von Jens Brownstar » 25.09.2019, 19:41

Hallo Steffen,

wirklich schön gemacht, Glückwunsch!
Ich hab nochmal eine Frage zur Matratze und zur Motorraumerhöhung:
Auf dem Bild sieht das so aus, als würde über die gesamte Fläche eine ebene Matratze gehen. Oder ist das auf der Bank nur ein Bezug, der so straff ist, dass es eben aussieht?
Wie dick ist Deine Matratze und wie hoch Deine Erhöhung? Wenn ich eine Motorraumerhöhung einbauen würde wie Du, dann wäre die Matratze hinten wohl deutlich höher als die Liegefläche meiner Bluestar Bank.

Gruß, Jens

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“