Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
floflo
Poster
Beiträge: 88
Registriert: 16.06.2009, 09:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Bj. 89
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam

Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

Beitrag von floflo » 18.09.2019, 10:35

Moin!

Würdet ihr die Nexen Roadian übern Winter fahren? Einsatzgebiet ist Berlin - schwedische Westküste nördl Göteborg - also weder gebirgig noch sonderlich schneereich....

Oder doch lieber richtige Winterreifen? Die habe ich nämlich auch noch, würde sie aber mangels Lagerraum gern loswerden.

Grüße Flo
Zuletzt geändert von floflo am 18.09.2019, 14:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9762
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Nexen Rodian im Winter?

Beitrag von TottiP » 18.09.2019, 11:28

Der Rodian ist kein Winterreifen. Noch Fragen? :-P
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 753
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Nexen Rodian im Winter?

Beitrag von Relaxo » 18.09.2019, 11:31

Unter dem Namen Roadian eine ganze reihe Reifen. Gemeinsam haben alle nur die Farbe.

Quax4711
Poster
Beiträge: 197
Registriert: 09.11.2016, 16:47
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: Nexen Rodian im Winter?

Beitrag von Quax4711 » 18.09.2019, 11:37

Kaufe Hankook RW 6 Winterreifen sind Topp
MFG
Markus

floflo
Poster
Beiträge: 88
Registriert: 16.06.2009, 09:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: California Bj. 89
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam

Re: Nexen Rodian im Winter?

Beitrag von floflo » 18.09.2019, 13:52

TottiP hat geschrieben:
18.09.2019, 11:28
Der Rodian ist kein Winterreifen. Noch Fragen? :-P
Ja: Welche Wetterverhältnisse sind richtig "Winter"?

Relaxo hat geschrieben:
18.09.2019, 11:31
Unter dem Namen Roadian eine ganze reihe Reifen. Gemeinsam haben alle nur die Farbe.
205/70 R14 AT

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19008
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

Beitrag von neujoker » 18.09.2019, 15:41

Für einen Winterreifen brauchst du heute das Schneeflockensymbol. M+S war mal. Der Nexen Roadian A/T 205/70 R14 102T ist heute eindeutig als Sommerreifen deklariert.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9762
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Nexen Rodian im Winter?

Beitrag von TottiP » 18.09.2019, 17:00

floflo hat geschrieben:
18.09.2019, 13:52

Ja: Welche Wetterverhältnisse sind richtig "Winter"?
Das geht von Schneematsch bis zur geschlossenen Schneedecke über Reif und gefrierende Nässe. Und wie Neujoker schreibt: es geht hier um das Schneeflockensymbol und nicht, dass man ggF auch mit einem Sommerreifen klar kommen würde
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 2428
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper/Bw Doka
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Südlich von Berlin

Re: Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

Beitrag von BUSbahnhof » 18.09.2019, 21:45

Immer wieder lustig die Diskusion zum Herbst hin :mrgreen:

Sobald es einmal glatt war, sind die ganzen Sommerreifenfahrer wieder die ersten die sich von der Piste verabschieden.
Bullige Grüße vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 753
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

Beitrag von Relaxo » 19.09.2019, 08:40

Ich kann Pirelli Carrier Winter ganzjährig empfehlen. Sind nicht nur die günstigste 185er Reifen die zu bekommen waren sondern funktionieren bisher bei jedem Wetter. Vorher hatte ich Semperit drauf, die haben im 8 Jahr extrem abgebaut, gerade bei Regen null Grip. Verschleiß spielt für mich keine Rolle, bei unter 10.000km im Jahr haben die Reifen am Ende ihren Lebensdauer noch 50% Profil.

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beiträge: 1759
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

Beitrag von Alexander » 19.09.2019, 09:29

Relaxo hat geschrieben:
19.09.2019, 08:40
Ich kann Pirelli Carrier Winter ganzjährig empfehlen.
Moin,
kann man machen, kann ich aber eher von abraten.
Zum einen sieht es eher bescheiden aus, zum anderen fährt es auch bescheiben.
Und gerade du, da du ja gerne 120 + fahren möchtest, sollte auf so etwas achten.

Der ADAC hat da mal was zu getestet. Ich zitiere mal:
Wenn es warm wird: Nachteile von Winterreifen
Für deine Ganzjahresfahrt mit Winterreifen gibt es nämlich noch weitere Nachteile. So verlängert sich dein Bremsweg ab sommerlichen 30 ° C auf trockener Fahrbahn enorm – um bis zu 16 m aus Tempo 100, testete der ADAC. Das klingt vielleicht nicht viel, bedeutet jedoch: Während das Sommerreifen-Auto steht, fährst du an diesem Punkt noch mit 37 km/h weiter. Das liegt an der weicheren Gummimischung der Winterreifen-Lauffläche. Bei Kälte – ab ca. 7 ° C –erhöht sich zwar der Grip, wird es aber wärmer, nimmt die Haftung eben ab.

Ein weiterer Punkt: Mit zunehmender Beladung, wenn du etwa mit Sack und Pack in den Urlaub düst, verschlechtert sich auch die Stabilität deines Fahrzeugs – vor allem bei kleinen Lenkbewegungen wie bei langgezogenen Kurven oder Ausfahrten an der Autobahn.

Wer mal erlebt hat, wie sich im Sommer ein Winterreifen auf der Autobahn in seine Einzelteile zerlegt, der fährt nicht mehr mit Winterreifen. (Außer man fährt nur innerstädtisch oder bis ~3 Orte weiter)
Viele Grüße,
Alexander

Relaxo
Stammposter
Beiträge: 753
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Nexen Roadian 205/70 AT im Winter?

Beitrag von Relaxo » 19.09.2019, 12:39

Kann ich absolut nicht bestätigen. Der ADAC bemängelt regelmäßig die zu harten, auf Laufleistung optimierten Gummimischungen bei Transporterreifen, daher am liebsten das weichste auf den Bus was man bekommen kann. Auf dem T3 bewegt man sich ewig weit entfernt von den zulässigen Hochstgeschwindigkeiten und selbst die Muss der Reifen bei über 30°C noch ab können. Mein Bus hatte in seinem Leben als Camper noch nie Sommerreifen, bisher nichts negatives zu drüber zu sagen, auch im vergleich zu anderen Busssen fährt das nicht groß anders. Heiß/Trocken Grip ist einwandfrei.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“