Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Harper
Poster
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2017, 18:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Reimo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Salzburg

Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von Harper » 07.01.2020, 01:02

Wie der Titel schon verrät, würde ich mir die Arbeit für unser Forum und das T3 Pedia machen, die 16" Radläufe als STL Datei zu zeichnen.
Da man so große Teile nicht 3D drucken kann, müsste man ein bisschen tricksen und die Teile steckbar zeichnen. Hab da schon ne Idee.
Ist hier jmd der 16" Radläufe rumliegen hat. Würde auch bisschen was dafür zahlen. Es wäre für einen guten Zweck und wir müssten uns nicht mehr rumärgern. Ich denke die Nachfrage wäre auch groß. Vielleicht hat noch jmd eine Idee, wie man an die begehrten Radläufe gelangen könnte.
Liebe Grüße

Harpi
Zuletzt geändert von Harper am 14.01.2020, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
____________________
Servus euer Harpi

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2573
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von CBSnake » 13.01.2020, 14:51

Hi,

es gibt ja Nachbauten und die sogar am Stück, die Mühe kannst dir daher sparen ;-)
Schau Mal bei tk-carparts

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Harper
Poster
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2017, 18:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Reimo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Salzburg

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von Harper » 13.01.2020, 15:20

https://tk-carparts.de/satz-radlaufblen ... -251853700
Wenn du die meinst
Die sind für den 14" Bus. Die 16" Radlaufverbreiterungen aus Kunststoff bekommt man mehr oder weniger nirgends mehr her. Außerdem wäre es durchaus keine blöde Idee die Radläufe ,,druckbar" zu machen. Die Kosten würden sich um das zehnfache minimieren. Wer also sparen will oder muss, ist hier nicht schlecht aufgehoben mit etwas Zeit günstige Radläufe zu bekommen die nicht mehr verfügbar sind.
____________________
Servus euer Harpi

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2573
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von CBSnake » 13.01.2020, 16:33

Hi,

ja genau die.

hintere 16er Radläufe sehen ohne 16er Hinterachsschwingen scheißen aus, das Rad steht dann nicht in der Mitte. Daher passen die am 14er perfekt. Vorne ist das System identisch.

Was für Kosten hast du den kalkuliert?

- kein Spaghettidruck
- Material das auch noch nem halben Jahr in der Sonne noch flexibel ist

10 Euro pro Teil?

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

maalik
Stammposter
Beiträge: 380
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil, Doka 16"
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von maalik » 13.01.2020, 19:51

Die Idee finde ich grundsätzlich gut, nur denke ich, dass es äußerst schwierig wird, die im 3D-Drucker gescheit zu drucken, zum einen wie du schon erwähnt hast aufgrund der limitierten Größe und zum anderen aufgrund der Tatsache, dass man die Layer eben doch immer sieht.
Man könnte höchstens noch mit ABS-Smoothing arbeiten.

Wenn ich 16er Radlaufblenden übrig hätte, hätte ich sie zur Verfügung gestellt.


@Achim: Wenn man rein die Materialkosten berechnet, werden das wohl so zwischen 2€ (kurzes Stück vorne) und 10€ (langer Radlauf hinten) schwanken.
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2573
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von CBSnake » 13.01.2020, 20:05

Dann verdienen sich alle 3d Drucker ne goldene Nase ;-)
Muss ich doch mal ein kaufen ;-)
Bild mit Autogas

maalik
Stammposter
Beiträge: 380
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil, Doka 16"
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von maalik » 13.01.2020, 20:10

So einfach ist Marktwirtschaft dann auch nicht :D

Zum einen ist die Qualität natürlich nicht entsprechend derer von Spritzguß, zum anderen sinkt der Preis dann ja auch generell. Aber wie gesagt: Wenn man noch etwas Zeit verbringt, die Teile anzupassen, ist das durchaus eine Option. Ich jetzt mit Schleifpapier und Lack oder ABS-Smoothing, wenns nur um die Radlaufverbreiterungen in Funktion geht und keinen Schönheits-/Originalitätswettbewerb gewinnen soll, sollte das ausreichen.
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

Benutzeravatar
Harper
Poster
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2017, 18:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Reimo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Salzburg

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von Harper » 14.01.2020, 00:16

Wenn man radtechnisch was Größeres fahren möchte, z.B. 225/75/16 und vorn die Radläufe vergrößert, welche Option auf Radlaufverbreiterungen hat man dann noch?
16“ Radläufe. Und die kosten? -> Derzeit nicht am Markt erhältlich.
Mein TÜV Prüfer besteht aber auf Radlaufverbreiterungen. Selbstgebaute lackierte 16er Plagiate sehen immer noch besser aus als 30€ Radläufe aus der Bucht.
Wie bereits erwähnt, müsste man die Teile schleifen und lackieren. Die Mühe wäre es aber Vielen wert um 1000€ zu sparen, würde ich behaupten.
____________________
Servus euer Harpi

Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 2573
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von CBSnake » 14.01.2020, 06:19

Guten Morgen,

nochmal:

Vorne dürften die TK Teile identisch zu den 16er sein. Abgesehen vom Material.
Auch die Befestigung und damit die Funktion ist identisch.

Hinten soll es ja gar nicht so sein, außer man fährt 16er Schwingen ;-)

Kommst mit nem 3d Scan weiter? Dann kann ich dir, zum ersten Testen mal eine Seite scannen und als STL zukommen lassen.

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Harper
Poster
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2017, 18:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Reimo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Salzburg

Re: Wer leiht mir seine 16" Radlaufverbreiterungen für eine AutoCAD Zeichnung

Beitrag von Harper » 14.01.2020, 15:01

Gerne. STL ist gut. Ich muss es nachbearbeiten. Kann ein paar Tage dauern. Scannst du maßstabsgetreu, oder muss man das noch anpassen? Da der Drucker sowas in der Größe nicht macht, bin ich noch am überlegen, wie man die Verbindung macht. Ich benenne mal den Thread um...
____________________
Servus euer Harpi

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19409
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von neujoker » 14.01.2020, 15:34

Nach meinem Wissen:
Der Unterschied zwischen 14" und 16" vorne ist der hintere Teil, da beim 16" der vordere Radlauf hinten zurückgeschnitten ist. Die Anbringung der 14"-Teile wäre da also Kontraproduktiv. Für hinten gilt ähnliches.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

maalik
Stammposter
Beiträge: 380
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil, Doka 16"
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von maalik » 14.01.2020, 15:42

Ich denke aufgrund von UV-Aussetzung wird das wohl eh
in ABS gedruckt werden. Daher würde ich einfach einen gerade Schnitt ziehen, und man soll sich die Teile mit selbstgemachten ABS-Kleber zusammenkleben. Vielleicht noch irgendwie eine Nase zum Zusammenbauen oder eine Art Dübel, aber eine gute formschlüssige Verbindung bauen die alleine aus dem 3D-Drucker heraus hält, hält ich für unwahrscheinlich.
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1997
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von bernd68 » 14.01.2020, 16:24

neujoker hat geschrieben:
14.01.2020, 15:34
Der Unterschied zwischen 14" und 16" vorne ist der hintere Teil, da beim 16" der vordere Radlauf hinten zurückgeschnitten ist. Die Anbringung der 14"-Teile wäre da also Kontraproduktiv.
Ich hab ein paar Bilder gemacht. Original 16èr und drangehalten die Postradläufe für den 14èr. Man sieht hoffentlich das sie einen engeren Radius haben und somit die großen Räder eher anstoßen.
IMG_20200114_160332.jpg
IMG_20200114_160323.jpg
IMG_20200114_160343.jpg
Für hinten hab ich noch so einen Radlauf: keine Ahnung woher der ist. Leider nur für eine Seite. Da gingen fette Reifen drunter:
IMG_20200114_160443.jpg
IMG_20200114_160455.jpg
IMG_20200114_160438.jpg
Gruß Bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 10204
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von TottiP » 14.01.2020, 17:35

Würde ich Verbreiterungen brauchen, würde ich sie aus Blech bauen. Plastik ist was für 2fast2furios....
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

matzmann
Stammposter
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2015, 13:52
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Hochraum Kasten
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H+
Anzahl der Busse: 3

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von matzmann » 14.01.2020, 19:22

Ich habe so langsam das Gefühl das so ein Syncro nicht dein Projekt ist. So ein Teil ist leider teuer. Deine zwanghaften Versuche bei der „Restauration“ Geld zu sparen in allen Ehren, aber für den Aufwand mit Dateien erstellen, drucken, Fehlversuchen usw. kann man auch Kellnern gehen in der Zeit und was erprobtes für das Geld kaufen. So etwas lohnt sich wenn etwas besseres als herauskommt als das Kaufbare, aber das seh ich nicht. Um den TÜV zu beruhigen gibts für 50 EUR Universalverbreiterungen.

Aber jeder wie es ihm gefällt.

maalik
Stammposter
Beiträge: 380
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil, Doka 16"
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Kontaktdaten:

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von maalik » 14.01.2020, 19:57

matzmann, die zeit und arbeit die man bis zu einem guten ergebnis in die digitalisierung steckt, macht niemals den arbeitswert gleich, den die verbreiterungen kosten würden. da gehen viele viele stunden arbeit drauf.
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

matzmann
Stammposter
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2015, 13:52
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Hochraum Kasten
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: H+
Anzahl der Busse: 3

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von matzmann » 14.01.2020, 20:18

maalik hat geschrieben:
14.01.2020, 19:57
matzmann, die zeit und arbeit die man bis zu einem guten ergebnis in die digitalisierung steckt, macht niemals den arbeitswert gleich, den die verbreiterungen kosten würden. da gehen viele viele stunden arbeit drauf.

Genau das hab ich gemeint. 10 Tage Kellnern (wenn überhaupt) und ich habe den Satz in neu zusammen.

https://www.tdi-umbau.com/karosserie/zi ... index.html


Und für den der das Geld nicht hat oder nicht ausgeben will gibts sowas. Originalgetreu wird der Bus ja sowieso nicht.

https://www.vw-winkler.de/Radlaufverbreiterung-aus-GfK

Benutzeravatar
Harper
Poster
Beiträge: 156
Registriert: 16.06.2017, 18:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Reimo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Salzburg

Re: Projekt Radlaufverbreiterungen 3D Druck

Beitrag von Harper » 15.01.2020, 12:01

Prinzipiell kan man über viele 3D Modelle sagen, dass es sich wirtschaftlich nicht gelohnt hätte, soviel Zeit in die Sache zu investieren. Aber darum geht es nicht allein. Einige Leute hier im Forum haben sich die Arbeit gemacht, Teile nachzukonstruieren, die entweder sehr teuer oder schwierig zu bekommen sind.
____________________
Servus euer Harpi

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“