Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Harper
Stammposter
Beiträge: 273
Registriert: 16.06.2017, 18:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Reimo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Salzburg

Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

Beitrag von Harper » 24.01.2020, 14:34

STOU Mehrzwecköle für landwirtschaftliche Maschinen haben ein breiteres Wirkfeld. Ein Bekannter hat mir erzählt, dass Traktor Öl raffiniertes Altöl wäre und seine Motoren nach kurzer Zeit schlechter liefen als zuvor. Er hätte es aufs Öl geschoben. Aber da ging es nicht speziell ums Getriebe.
Die Firma Saxenöl bietet bspw. so ein Mehrbereichsöl ab, das alle Anforderungen erfüllt. http://saxenol.de/downloads/saxenol-pro ... 0-stou.pdf
Der Preisunterschied ist so gewaltig, dass man sich schwer tut zu glauben, dass ein STOU Öl annähernd die gleiche Qualität hat wie bspw das häufig verwendete Castrol.
Eure Meinungen?
And I will always love youuuuuhhhuu, will always love youuuu
___________________
Servus, euer Harpi

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20577
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

Beitrag von neujoker » 24.01.2020, 15:23

Traktor-Öl respektive STOU-Öle haben primär nichts mit wiederaufbereiteten Ölen zu tun sondern es sind Syntheseöle.

Meine Meinung: Ich halte nichts von eierlegenden Wollmilchsäuen, insbesondere dann nicht, wenn ein Öl für langsam laufende Motoren und/oder Getriebe optimiert ist und es dann ggf. in schnell laufende Motoren oder Getriebe soll. Und ein Öl, das GL5 abdeckt kommt bei mir nicht in das vollsynchronisierte Transaxle-Getriebe des T3, denn es ist nirgends definiert, dass das Öl buntmetallverträglich wäre (Synchronringe).
Ich bleibe da eher bei "Spezialisten", die für einen Verwendungszweck ausgelegt sind. Das muss dann nicht Castrol sein.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Relaxo
Harter Kern
Beiträge: 1000
Registriert: 15.09.2016, 12:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

Beitrag von Relaxo » 24.01.2020, 15:23

Das Getriebeöl wechselt man in der Regel bei einer Getriebe Überholung, da zahlt man etwa 1500€ und nochmal 50€ für das Öl, da ganze hällt dann die nächsten hoffentlich wieder 200.000km. Den Sinn 20€ einzusparen und dafür ein Öl mit einer viel zu geringen Viskosität einzufüllen erschließt sich mir nicht. Vielleicht hält das Getriebe ja und du hast fas nix gespart, oder es hält nicht und du zahlst mächtig drauf. Wenn das Getriebe noch läuft lieber das Öl in ruhe lassen statt was anderen einzufüllen.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20577
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

Beitrag von neujoker » 24.01.2020, 15:41

Die Zahlenangaben der Viskositätsklasse von Getriebeölen haben nichts mit denen von Motorölen zu tun. Ein 10W 40 Motoröl und ein 75W 90 Getriebeöl haben etwa das gleiche Viskositätsverhalten.
Man kann ja gerne mal SAE J300 für Motoröle und SAEJ306c für Getriebeöle vergleichen.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

newt3
Inventar
Beiträge: 3804
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

Beitrag von newt3 » 24.01.2020, 15:56

hier ein 75W90 GL4+ zu 20€ (incl versand) für 4 liter
https://lmgtfy.com/?q=mannol+basic+plus+75w90+4l+gl4%2B
(mannol basic PLUS)
->keine ahnung ob das taugt. vermutlich ja.

was kostet dein mehrzwecköl?....

-----
bei vw kostet der liter 11,78€ incl mwst.
castrol kostet hier 9,29€ der liter https://marken-öl.de/de/1-Liter-Castrol ... 5W-90.html (zzgl versand)

also 50€ muss man für 4 liter öl nicht bezahen.

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2606
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: Günstiges STOU Mehrzwecköl fürs Getriebe anstatt 75W90

Beitrag von Jumpy » 24.01.2020, 21:00

Das fuchs 10w40 STOU fahre ich jetzt seit vier Jahren und ca. 20tkm im Syncro.
In Motor, Getriebe und VA-Diff.
Ich fahre es nicht aus Kostengründen, sondern sehe den Vorteil duch die
geringere Viskosität in der schnelleren Wärmeabfuhr von den kritischen Stellen.
Z.B ist die Getriebetemperatur trotz der 300 NM des 5 Zyl. tdi im 2,5 to Bus mit vollem
2,5 to. Trailer unter 80 C° geblieben.
(Die erste Test- und Messfahrt ging vom hohen Norden mit max. 110 kmh die A7 runter bis Gernach zum Autokauf und vollem Trailer zurück. (voll beladen ging es in den Kasseler Bergen leider nur noch mit 90kmh die Berge hoch :mrgreen: )
des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“