3H Gänge gehen schwer raus

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 08.07.2020, 13:15

Hallo zusammen,

ich habe seit neustem das Problem, das sich die die zum Fahrer gerichteten Gänge 1,3 und 5 schlecht wechseln bzw. herausnehmen lassen. Insbesondere der Wechsel von 3 auf 4 ist schwergängig. Das Problem tritt erst auf wenn das Öl warm ist. Manchmal springt der zweite Gang raus. Ich fahre einen 1y im 83iger Westi.
Im letzen Jahr habe ich das Öl gewechselt und an der Schraube waren kaum Späne. Leider habe ich das synthetische Öl von Manol genommen. Ich hatte gelesen das es recht gut sein soll. Danach hatte ich gelesen das das evtl. die Dichtung angreift. Jetzt tropft es etwas an der linken Antriebswelle. Ich weiß aber nicht wie es vorher war, da ich das Getriebe gebraucht erworben habe.
Die Gleitlager vorn im Schaltkasten habe ich schon gesäubert und gefettet.

Ich würde jetzt noch mal das Öl wechseln und schauen was sich tut. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann und ggf. auch eine Ölempfehlung?

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2606
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Jumpy » 08.07.2020, 13:20

Kannst du prüfen, ob es am Gestänge liegt oder am Getriebe ?
Ein Syncronaut hat das Problen zwei Jahre auf das Getriebe geschoben, letzt endlich
war es die Kugel am Schalthebel, die durch die warme Luft vom Kühler zu klemmen begann.
des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 20579
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von neujoker » 08.07.2020, 13:32

Mal zwei Möglichkeiten

Wurde das Schaltgestänge nach dem Einbau des Getriebes sauber eingestellt?
Wenn ja und mit der Bemerkung "2. Gang springt raus" ist m.E. die Ursache im Getriebe.
Wenn nein, dann steht ev. hinten am Getriebe die Kugel im Topf des Gestänges an der Kante. Lösung: Gestänge richtig einstellen und insbesondere den Halter hinten am Getriebe in seinen Befestigungslöchern ganz nach oben schieben.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Von mir ev. gesetzte Lieferanten-links sind keine Empfehlung sondern Beispiel für die Verfügbarkeit von Teilen.
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, fragt im Forum

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1612
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Max Power » 08.07.2020, 13:53

Wenn das Öl abgelassen ist, mach gleich die Dichtringe an den Antriebswellen neu.
Vorsorglich würde ich auch 2 von den Kollegen verbauen.https://www.ekugellager.de/99177. Oft sind die Flansche eingelaufen.

Auch das vollsynthetische Öl sollten die Dichtungen abhalten.

Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 08.07.2020, 17:19

Danke für eure Antworten. Ich prüfe die von euch beschriebenen Punkte. Aber erst nächste Woche. Das Gestänge hatte ich damals nicht eingestellt.

Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 05.08.2020, 12:56

So, ich habe jetzt alle Teile und Buxen bis nach hinten an das Getriebe gewartet. Der Schalthebel ist auch neu gelagert. Das Problem ist soweit weg und er schaltet sich sauber. Allerdings sind mir jetzt nach längerer Fahrt auf der Autobahn zweimal der zweite Gang und einmal der vierte Gang rausgesprungen. Das Ganze ist bei mittlerer Drehzahl ca. 2000-2500 passiert. Ich werde das Schaltgestänge noch etwas auseinander ziehen, mal schauen wie es dann aussieht. Ich schätze aber das das Getrieben einen Weg hat.

Wenn ich das dann irgendwann machen muss, womit muss man denn rechnen, wenn man den fünften noch verlängern will, 2000€ bestimmt oder?

Ich schätze darauf gibt es nur eine Antwort „es kommt darauf an...“

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Alexander » 05.08.2020, 14:51

Hi,
es macht keinen Sinn bei einem 3H mit 1Y den 5. Gang zu verlängern.
Das 3H ist für den JX ausgelegt, dieser hat mehr Leistung als der 1Y. Warum also verlängern.
Viele Grüße,
Alexander

TheWigald
Poster
Beiträge: 91
Registriert: 15.07.2020, 15:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 116 PS
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von TheWigald » 05.08.2020, 15:24

Moin,

mein ASS (fast gleich wie 3H) wurde vor ein paar Jahren überholt. Kam ca. 1.100,-EUR + Ein- und Ausbau sowie Ölwechsel noch mal 500,-EUR oben drauf. Also in Summe 1.600,-EUR. Meins war bei Getriebe-Dienst-Altona. Seid dem habe ich ruhe. Verlängert wurde aber bei mir nichts.

Wenn der Gang immer raus springt liegt es bestimmt am Getriebe.

Grüße Dennis

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3288
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von JX_JOSCHI » 05.08.2020, 15:52

Stimme Alexander zu. Das 3H passt so wie es ist super zum 1Y. Erst mit Turbo könnte man über nen längeren fünften evtl nachdenken.

Grüße,
joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 05.08.2020, 19:22

Danke für Eure Beiträge. Der Getriebe Service Altona ist interessant für mich, ist quasi um die Ecke. Der ist 1y hat aus meiner Sicht noch massig Spielraum. Ich pendele immer um die 95 bis 100 bei 3200 bis 3500 Umdrehungen. 120 gehen auch recht locker, aber da habe ich Angst um den Motor. Ein Turbo wäre später sicher denkbar. Ich würde gern 110 bis 115 kmH Reisegeschwindigkeit erreichen.

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Alexander » 05.08.2020, 20:50

Hirschone hat geschrieben:
05.08.2020, 19:22
Ich würde gern 110 bis 115 kmH Reisegeschwindigkeit erreichen.
Dann guck mal wie du so 90 - 110 PS und ~200Nm aus dem Motor bekommst.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
seoman
Poster
Beiträge: 132
Registriert: 17.10.2013, 20:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: MultiZwitter
Motorkennbuchstabe: 1YT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 86199

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von seoman » 05.08.2020, 21:27

Alexander hat geschrieben:
05.08.2020, 20:50
Hirschone hat geschrieben:
05.08.2020, 19:22
Ich würde gern 110 bis 115 kmH Reisegeschwindigkeit erreichen.
Dann guck mal wie du so 90 - 110 PS und ~200Nm aus dem Motor bekommst.
Das geht am 1y wunderbar, gibt's aber nicht für'n schmalen Taler! Turbo (500 €), Ölkühler (350 €) und Ladeluftkühler (400-900 €) dazu und dem Getriebe ein 4.14er Triebling verpassen (ab ca. 2000 inkl. Überholung). Alles Materialkosten ohne Einbau. Fahre exakt dass gleiche Setup und zwischenzeitlich eher 115-120 km/h
Lieber einfache, funktionale Technik, als teurer, komplizierter Schnickschnack

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Alexander » 05.08.2020, 21:50

Ich weiß daß das geht bzw. das man das fahren kann.
Mache ich ja auch, nur eben mit einem TDI mit 110PS und nicht mit einem 1Y so wie Hirschone es gerne hätte.
Vorteil des TDI, keine Temperaturprobleme und dabei geringer Verbrauch.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 21.08.2020, 21:54

Hallo zusammen,

bin nun aus dem Urlaub zurück, das Problem, mit dem zweiten Gang hat sich verschärft. Er fliegt leider sehr oft raus, wenn ich zum Beispiel die Kupplung leicht trete oder wenn ein Lastwechsel stattfindet. Um zu prüfen ob es am Getriebe oder Schaltgestänge liegt, habe ich Gleiches ausgehängt und den zweiten manuel eingelegt. Damit bin ich bei mir in der Straße gefahren. Ich habe noch mal angehalten und auch mal andere Gänge eingelegt. Danach wieder in den Zweiten und noch ne Runde um den Block. Ich habe diverse Lastwechsel simuliert, die Kupplung getreten etc. aber alles war gut.

Vom Gefühl her lässt sich der Zweite auch nicht so richtig einlegen wenn das Gestänge ausgehängt ist. Er ist zwar drin aber eben nich richtig. Beim 4. hat man das Gefühl das er so ein bisschen einrastet und man erst einen Widerstand überwinden muss beim zurückziehen. Hat dazu jemand eine Idee? Beim Gestänge kann man ja nicht allzu viel einstellen.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Alexander » 21.08.2020, 22:20

Hallo Jörg,
der Fehler liegt im Getriebe.
Kann man aber reparieren. Dafür muß das Getriebe aber raus und zerlegt werden.
Und da es dafür eh komplett zerlegt werden muß, kann man es auch direkt komplett überholen.
Danach hast du dann Ruhe.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 23.08.2020, 09:27

Alexander hat geschrieben:
21.08.2020, 22:20
Hallo Jörg,
der Fehler liegt im Getriebe.
Hallo Alex,

ohne deine Aussage in Frage zu stellen. Wiso denkst du das das Getriebe kaputt ist? Ich hatte mich schon gefreut dass das Problem bei ausgehängter Schaltstange nicht auftritt.

Viele Grüße

Jörg

puckel0114
Antik-Inventar
Beiträge: 5419
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von puckel0114 » 23.08.2020, 09:58

Alexander repariert Getriebe.
Da wird er wohl wissen was im Getriebe kaputt ist.
Gruß aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 2544
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Alexander » 23.08.2020, 10:28

Hirschone hat geschrieben:
21.08.2020, 21:54
Vom Gefühl her lässt sich der Zweite auch nicht so richtig einlegen wenn das Gestänge ausgehängt ist. Er ist zwar drin aber eben nicht richtig. Beim 4. hat man das Gefühl das er so ein bisschen einrastet und man erst einen Widerstand überwinden muss beim zurückziehen.
Moin,
du beschreibst es doch selber.
Wenn du am Getriebe direkt schaltest und du das Gefühl hast, dass sich der 2. gar nicht richtig einlegen läßt, dann kann der Fehler doch wohl nur im Getriebe sein.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
Hirschone
Stammposter
Beiträge: 345
Registriert: 22.04.2014, 15:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Buxtehude

Re: 3H Gänge gehen schwer raus

Beitrag von Hirschone » 23.08.2020, 17:02

Alexander hat geschrieben:
23.08.2020, 10:28
Hirschone hat geschrieben:
21.08.2020, 21:54
Vom Gefühl her lässt sich der Zweite auch nicht so richtig einlegen wenn das Gestänge ausgehängt ist. Er ist zwar drin aber eben nicht richtig. Beim 4. hat man das Gefühl das er so ein bisschen einrastet und man erst einen Widerstand überwinden muss beim zurückziehen.
Moin,
du beschreibst es doch selber.
Wenn du am Getriebe direkt schaltest und du das Gefühl hast, dass sich der 2. gar nicht richtig einlegen läßt, dann kann der Fehler doch wohl nur im Getriebe sein.
Dann habe ich mich schlecht ausgedrückt. Das Schalten am Schaltgestänge fühlt sich komisch an, nicht am Getriebe.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“