Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
von Boedefeld
Poster
Beiträge: 77
Registriert: 22.10.2009, 23:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon GL ausgebaut
Leistung: 136 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Niederkassel

Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von von Boedefeld » 22.10.2009, 23:26

Hallo zusammen,

kennt hier zufällig jemand den Hersteller des unten gezeigten WoMos?
Für sachdienliche Hinweise bedanke ich mich schon mal vorab.

Gruß Markus
BTW: Das gute Stück hat einen DG Motor.
Würde man ein WoMo durch Umbau auf G-Kat Motor (1G, MV???
bin in dem T3 Thema noch nicht so drin, bin mehr zufällig an den Wagen geraten...) irgendwie in Richtung grüne Plakette trimmen können?

Bild
Bild

hegi
Poster
Beiträge: 79
Registriert: 12.06.2009, 10:33
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 21614

Beitrag von hegi » 23.10.2009, 06:30

Hi,

interessanter Aufbau, scheint etwas geräumiger zu sein, als der Gipsy.
Was steht den vorne rechts am Alkoven? Kann man leider auf dem Foto nicht erkennen.
Hast Du schon mal Boltzes Seite durchstöbert, da sollte sich doch etwas finden lassen.

Gruß

hegi

Benutzeravatar
boofrost
Norddeutscher
Beiträge: 5266
Registriert: 21.08.2005, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 1XX
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von boofrost » 23.10.2009, 07:03

Mit umbau auf MV oder 2e oder sowas ist da ne grüne drinne klar !


und was ein Riesen aufbau für t3 ... voll gut ! und voll durstig :-.)
Solle MIR der geistige Blödsinn ausgehen, bin ich tot !
Original-Motoren - Nein Danke !

Benutzeravatar
tce
Administrator
Beiträge: 3698
Registriert: 08.10.2004, 19:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: pickup
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HD

Beitrag von tce » 23.10.2009, 08:29

Bild
* Bertl (doofer alter Sack)
* Syncro * Afn * 2 Sperren * Bimobil-Kabine *

Benutzeravatar
von Boedefeld
Poster
Beiträge: 77
Registriert: 22.10.2009, 23:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon GL ausgebaut
Leistung: 136 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Niederkassel

Beitrag von von Boedefeld » 23.10.2009, 20:38

Hallo,

habe den Wagen eben life angeschaut (kleine NRW-Rundfahrt gemacht...).
Es handelt sich um einen "MultiMobil"-Aufbau (www.multimobil.at).
Das Ding ist aber komplett fertig! Vom Motor und vom Blech sogar noch recht gut aber die GFK-Kabine ist komplett rottig. Da wachsen die Moderpilze raus. Innen ist alles nass.
Das ist nicht´s um es für das nächste Jahr fertig zu machen. Das ist eher was für die nächsten Jahre.
Wer es sich mal anschauen möchte
http://www.kalaydo.de/iad/car/object?kalaydonr=8385082
Standort Nähe Düren.

Gruß Markus

Benutzeravatar
dokapilot
Inventar
Beiträge: 2895
Registriert: 14.10.2007, 09:19
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Halbkasten
Wohnort: Im wilden Osten

Beitrag von dokapilot » 24.10.2009, 10:07

hatte den letztens beim stöbern im netz auch schon gefunden und fand den sehr interessant. preis war auch nicht übel.
aber wenn der wirklich so rott ist ist der eh zu teuer.

aber trotzdem ein schönes teil.

Benutzeravatar
tomse01
Stammposter
Beiträge: 719
Registriert: 30.10.2006, 21:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: hatta!
Leistung: 150 PS
Motorkennbuchstabe: ABF
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: kleines Kaff bei Wolfsburg

Beitrag von tomse01 » 24.10.2009, 12:05

Hmmm Bj84 und schon so ein moderner Aufbau??? :gr Nur der Alkoven ist ein bissel kantig... Find den so fast schicker als die Karmänner...
Gruß tomse


89er TriStar, 2.0L 16V ABF, Tischer Absetzkabine mit Eigenausbau.
85er Syncrokasten, 1.9L TDI AFN mit einer Sperre zu wenig

Eigentlich wollte ich heute die Welt retten... aber es regnet...

Benutzeravatar
karodoka
Stammposter
Beiträge: 611
Registriert: 26.07.2006, 22:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Alle 3
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Wolfsburg

Beitrag von karodoka » 25.10.2009, 19:46

Optisch hat der auf jedenfall was... vorallendingen wo er so mal was ganz anderes und schon ´84 ne plasteaussenhaut hat.
Andere Hersteller haben damit erst in den 90 angefangen.

Sehr cool auch die Spiegelverlängerung der original Spiegel. :tl

der is auch länger als ein Gipsy/cheetah. Macht den karren denke ich besser nutzbar als den Karmann.
Das Leben ist viel zu kurz um besch...ne Auto´s zu fahren
´89 T3 Tristar ( in der Karosserrieabteilung )
´90 T3 Multivan
´85 T3 Pritsche Syncro

´72 Käfer 1302 mit Typ 1

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4589
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von deltaprofi fix » 08.12.2015, 18:37

von Boedefeld hat geschrieben:Hallo zusammen,

kennt hier zufällig jemand den Hersteller des unten gezeigten WoMos?
Für sachdienliche Hinweise bedanke ich mich schon mal vorab.

Gruß Markus
BTW: Das gute Stück hat einen DG Motor.
Würde man ein WoMo durch Umbau auf G-Kat Motor (1G, MV???
bin in dem T3 Thema noch nicht so drin, bin mehr zufällig an den Wagen geraten...) irgendwie in Richtung grüne Plakette trimmen können?

Bild
Bild
Den hab ich im Sommer gesehen den Wagen, sieht aber jetzt richtig fertig aus, steht bei einem "Schlachter", warum lassen die Leute imme die Karren voller Wasser laufen??

Das Ding ist riesig!

fix
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von Agrotiko » 08.12.2015, 22:57

Grüne Plakette geht doch auch mit DG und Nachrüstkat.

detric
Stammposter
Beiträge: 950
Registriert: 10.06.2009, 10:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: lubeca

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von detric » 09.12.2015, 08:48

Hm, GFK gilt doch als recht robust. Wo bzw. wie ist das mit den Pilzen zu verstehen. Betrifft das die GFK Kabine, oder mehr die Innenausstattung?

Danke

detric

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Münster

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von Getriebekiller » 09.12.2015, 09:06

Das wird wohl den Ausbau betreffen. Hat man auch bei anderen Sachen, die lange feucht gelagert werden. Hab mal nen Eriba Puck besichtigt, da war das ganze Sperrholz weiß am Blühen... Absaufen passiert gern über die Fensterrahmen und Dachluken.

Oder hat der GFK- Aufbau eventuell Osmose? :lol:

Gruß Jan

joky
Stammposter
Beiträge: 485
Registriert: 02.07.2012, 14:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Anzahl der Busse: 1

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von joky » 09.12.2015, 11:12

Hier Foto eines anderen T3-Multimobils aus flickr
Hier Anzeige eines T3-Multimobils ohne Alkoven-Frontfenster
Gruß, Joky

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1612
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von Max Power » 09.12.2015, 13:29

Oh, Oh, Oh,

der ist nicht teuer. Doch Bremen ist weit.
In der Nasszelle sieht die Wand unter dem Fenster aber auch schon komisch aus.

Danke für den Link.

Benutzeravatar
Sturmi
Stammposter
Beiträge: 321
Registriert: 14.02.2014, 21:02
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Käfer 1303
Leistung: 150 PS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Augsburg

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von Sturmi » 09.12.2015, 16:15

Nix was nicht reparabel ist, denke der in Bremen schaut schon besser aus.

Leider für mich zu weit weg, sonst hätte ich mir den mal angeschaut.

Als Turbodiesel mit H-Kennzeichen und grüner Plakette...nicht so verkehrt.

AAZ rein und gut...

Gruß
Sturmi
...ein Leben ohne VW-Bus ist möglich, aber sinnlos...

Benutzeravatar
T3TDISyncro
Harter Kern
Beiträge: 2446
Registriert: 04.08.2005, 16:57
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Kasten HD
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hier und Da... Meistens aber Zuhause

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von T3TDISyncro » 09.12.2015, 20:19

Sturmi hat geschrieben:Als Turbodiesel mit H-Kennzeichen und grüner Plakette
Seit wann braucht man bein "H" eine grüne Plakette ? Hab ich was verpasst ??? :gr
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-ÖBH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2559
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von krohnkorken » 09.12.2015, 20:27

Moin,

da man die Anzeige nicht mehr einsehen kann, wo lag der denn preislich?

Und wer hier aus dem Forum hat den gekauft :dance

Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1612
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von Max Power » 10.12.2015, 08:48

Wenn ich auf jokys Link klicke, kommt die Anzeige noch, 2290 Eur.

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beiträge: 4589
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von deltaprofi fix » 10.12.2015, 08:58

detric hat geschrieben:Hm, GFK gilt doch als recht robust. Wo bzw. wie ist das mit den Pilzen zu verstehen. Betrifft das die GFK Kabine, oder mehr die Innenausstattung?

Danke

detric
Egal ob Gipsy , Aufbau mit Holz und Alu, oder GFK und PU Schaum, wenn da Wasser reinzieht fängt es an zu wachsen und zu blühen, die Entfernung bei beiden Werkstoffen gleich schwierig.
Anders wie beim Bus, wenn der vergammelt, alles raus, mit der Dampfe und Reiniger durch und gut ist.

Hab in Vergangenheit zwei Womos abgelehnt, die waren auch voll Wasser gelaufen, total voll Schimmel.

Selbst bei meinem Gipsy waren noch einige Stellen gut und sauber, von innen und von aussen, aber nach der Abbau nur noch Schrott.

Ich mag mich da nicht zum Pennen reinlegen.

Grüsse fix
Für das Können gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

luckypunk
Inventar
Beiträge: 3516
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von luckypunk » 10.12.2015, 13:33

GFK ist selber relativ porös, bzw. wird es irgendwann durch Alterung und Vibration. Normalerweise hat es aussen ne sogenannte Gelcoat, eine Faserlose glatte Schicht die gegen Wetter schützt. Aber auch die altert und wird rissig.

Also selbst wenn das Womo an sich dicht ist, aber der Gelcoat nie aufgefrischt wurde, kann da schon Wasser in der Haut stecken. Sieht man ja auch an vielen Dächern, die selbst ohne erkennbare Schäden mit Flechten und Schimmel in den Poren aussen vor sich hin rotten.

Un meist haben sie den Gelcoat nur aussen, nicht innen, und da hat man halt je nach Nutzung und Lüftung immer irgendwo Kondenswasser, das kann also auch von Innen angreifen.

An sich müsste man so ne Kabine also komplett innen und aussen mit Gelcoat schützen und diesen auch pflegen, dann hält das...
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gepäck reisen kann!"


Benutzeravatar
T3TDISyncro
Harter Kern
Beiträge: 2446
Registriert: 04.08.2005, 16:57
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Kasten HD
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hier und Da... Meistens aber Zuhause

Re: Kennt jemand den Herstellers des WoMos???

Beitrag von T3TDISyncro » 10.12.2015, 22:38

T3TDISyncro hat geschrieben:
Sturmi hat geschrieben:Als Turbodiesel mit H-Kennzeichen und grüner Plakette
Seit wann braucht man bein "H" eine grüne Plakette ? Hab ich was verpasst ??? :gr
:gr :gr :bumsfreunde :bumsfreunde
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-ÖBH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“