XX-Star oder KAW-Fahrwerk

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
ipmod
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 16.08.2009, 00:58
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Karlsruhe

XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von ipmod » 15.01.2010, 00:11

Hallo zusammen,

möchte meinen T3 Magnum leicht tieferlegen und dachte an ein XX-starfahrwerk, d.h. neue -30mm Federn und neue Originaldämpfer. Leider gibt es es dieses Fahrwerk neu nicht mehr. Ziel ist kein knallhartes Sportfahrwerk, sondern bessere Optik und Fahrverhalten (Bus wird nur im Sommer 5 bis 10tkm Langstrecke bewegt.

Aktuell gibt es folgende Optionen (preislich gestaffelt):

1. gebrauchte xx-Starfedern und alte Originaldämpfer (150tkm) (ca. 150E)
2. gebrauchte xx-Starfedern und neue Dämpfer in Erstausrüsterqualität (ca. 300E)
3. neue KAW-Federn (40/30) und neue Dämpfer in Erstausrüsterqualität (ca. 400E)
4. neue KAW-Federn (40/30) und neue KAW-Dämpfer (ca. 500E)

Nun meine Fragen:
1. Welche Variante würdet Ihr aus welchen Gründen wählen?
2. Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem KAW-Plus-Kit (4) gemacht?
3. Wirklicher Unterschied zwischen Möglichkeit 3 und 4?
4. Wie unterscheiden sich XX und KAW-Federn fahrdynamisch?

Danke für eure Antworten im Voraus und Gruß
IPMOD

------------------------------------
Suche: (faire Angebote bitte per PN)
- Projektzwo Endschalldämpfer für MV (alt. auch Sebring)
- 16"-Felgen Penta, Ronal od. Projektzwo (auch 15"), Porsche in gutem Zustand
T3 Multivan Magnum WBX (MV)

Benutzeravatar
Harm-of-darkness
Stammposter
Beiträge: 649
Registriert: 05.05.2008, 21:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Trappo
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Harm-of-darkness » 15.01.2010, 08:30

Ich persönlich werde bei mir die Star Variante verbauen.

Weils am günstigsten ist, meines Erachtens reicht und wenn es mir richtig gesagt wurde nicht eintragungspflichtig ist (oder???? )
MfG aus Burlage

Harm

Winter Doka
Bild

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5832
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von gvz » 15.01.2010, 08:46

zumindest die Hinterachsfedern haette ich in neu da--vom Star--Farbkennung 1x gruen :mrgreen:
Member of the C.d.a.S

Benutzeravatar
Harm-of-darkness
Stammposter
Beiträge: 649
Registriert: 05.05.2008, 21:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Trappo
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Harm-of-darkness » 15.01.2010, 09:08

ich hätte da gleich mal eine Frage, wenn ich Farbmakierungen höre...

ich habe meine Federn von einem Forumsmitglied vor 1 Jahr für 100€ gekauft, sollen vom Red star sein 30 mm...

ich wusste damals noch nicht viel von Bullitechnik und hätte sie heute auch nicht so schnell gekauft.

Ich finde keinerlei Farbmakierung an den Federn =/
Muss ich mir da Sorgen machen oder kann dass sein?
(Sorry wennn ich mich da einfach mal einklinke )
MfG aus Burlage

Harm

Winter Doka
Bild

carat02
Mit-Leser
Beiträge: 17
Registriert: 11.03.2008, 09:13
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bielefeld

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von carat02 » 15.01.2010, 09:24

Hi, ist immer eine Frage des Geschmackes!!
Schau Dir einen XXX Star an und wenn er dir Tief genug ist würde ich die Variante Star Federn und neue Dämpfer nehmen!! Ich halte nichts von gebrauchten Dämpfern!!
Ich hab selber schon H&R Grün mit Boge Gasdruck gefahren und kann das für den Alltag nur bedingt empfehlen, da schon recht Hart auf Langstrecke, aber zum sportlichen fahren sehr gut!! ( in Verbindung mit 16 Zoll)
Was auch funktioniert ist H&R Violett mit Konis und 15 Zoll Felgen. Allerdings setzen sich die Federn recht stark und können bei derben Huckeln schoneinmal am Federwegbegrenzer anschlagen!
Ich selber fahre momentan Projektzwo Federn ( 40mm) mit originaldämpfern und 16 Zoll Felgen auf meinem Westi. Damit bin ich Top zufrieden und komme in meine Garage!!
Ansonsten würde ich XXX Star Federn nehmen mit 16 Zoll oder 15 Zoll und Violett H&R ist richtig geil Tief!!
Das kommt aber wieder auf deinen Bus an, denn der Westi ist wie ein Carat sau schwer.
Ich hoffe mit den Infos geholfen zu haben!!
MfG Markus :sun

Ach ja Projektzwo Federn hab ich schon ewig nicht mehr gefunden!! Nur um Fragen vorzubeugen!! :-P

Benutzeravatar
Tilo
Stammposter
Beiträge: 243
Registriert: 14.09.2007, 18:36
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Tilo » 15.01.2010, 10:25

Hallo,

zu KAW kann ich nix sagen.

H&R violett mit Koni rot hatte ich drin - war geil - war tief - war mit Kind und Frau auf Dauer nix! hab jetzt Star-federn drin mit den gleichen Konis und bin zufrieden. Die Optik ist natürlich nicht zu vergleichen - aber der Fahrkomfort ist ein guter Kompromiss!

Tilo
One has it not easy - but easily has it one!

ts1-otto
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 04.02.2013, 23:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von ts1-otto » 30.09.2016, 22:30

Hallo Forum,

ich hole mal dieses Topic hoch, weil es gut zu meinem Problem passt:

Um in die (neue) Garage zu kommen muss mein Joker ca. 20mm tiefer.
Ich will "so wenig wie möglich" tiefer legen, weil ich die Oldtimer-Originaloptik der Lufti erhalten möchte.
Was ratet ihr? **-Star-Federn, oder gibt es noch was anderes, moderateres?

Danke und Grüße,
Jan

Benutzeravatar
UluKay
Poster
Beiträge: 173
Registriert: 08.03.2011, 12:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DarkblueStar
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Südhessen

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von UluKay » 02.10.2016, 17:51

Das ist so einfach nicht zu beantworten. Da hat jeder so seine eigenen Vorlieben. Ich habe einige Kombis ausprobiert. Letztendlich waren es dann Starfedern, Bilstein B6, 15 Zoll Felgen mit 215/60 Reifen. Für meinen Geschmack der beste Kompromiss. Für meine falschen Zähne und dem alten Bus. ;-)

Gruß Kay
Alpine iDA-X305S
Weiche:Fostex EN 4
Front:Fostex Mittel und Hochtonmagnetostaten,Doppel µPrecision5.16,Audio Art 240.4,Concord QD400
Sub: 2 x Exact PSW 269, DLS A6
Ach ja, nen Bus und nen Subi hab ich auch noch :-)

Benutzeravatar
Whitepearl
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2016, 23:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Whitestar
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Whitepearl » 23.10.2016, 00:00

Hallo,

Ich kann dir zwar nicht sagen, was du nehmen sollst. Möchte dir aber von Lesjöfors Federn dringend abraten!

In Sachen Teiferlegung bei gutem Komfort habe ich folgende Erfahrung gemacht und möchte euch diese nicht vorenthalten:

Mein Whitestar mit Aufstelldach wiegt leer fast 2000 kg. Bereifung 235/45R17. Fahrwerk ist alles neu...und damit meine ich wirklich alle Lager, Schrauben, Gummis, Stoßdämpfer Bilstein B4.
Lediglich meine Starfedern sind drin geblieben, haben aber Knapp 400.000 km drauf, entsprechend taucht der Bus beim Bremsen und Lenken relativ weit ein.
Abstand Radmitte zu Kotflügelkante sind vorne 37 cm, hinten ca 38 cm.

Mir sind die Federn beim fahren zu schwammig, Fahrzeug ist sehr spurrillenanfällig.

Da es keine neuen Starfedern mehr gibt habe ich auf Empfehlung aus einem Forum Lesjöfors Tieferlegungsfedern 40/40 gekauft und verbaut.
Ich dachte, dass neue 40mm Federn nicht tiefer kommen dürften als die alten ausgelutschten Star-Federn. Dem war leider nicht so.

Der Bus kam vorne auf 33,5cm links und 35cm rechts und hinten auf 37 cm (Abstand Radmitte zu Kotflügelkante).

Das Fahrverhalten war hervorragend. Straff aber nicht hart, vergleichbar mit einem modernen Golf 6. Kein tiefes Eintauchen mehr, keine Spurrillenfahren mehr. Super angenehmes Reisen...aber

...die erste Hofeinfahrt mit leichtem Lenkeinschlag und Einfedern des linken Vorderrades führte zum Kotflügelkontakt => Kotflügel leicht verbogen, Reifen beschädigt.

Da ein Standardbus ca 42 cm Abstand Radmitte Kotflügelkante hat stimmt die angegebene Tieferlegung der Lesjöfors Federn bei weitem nicht. Der Bus komt viel zu tief!!! Bei mir waren es im Vergleich zu zum Standard-Bulli bis zu 85mm!!!!!

Wenn ihr Standardreifen fahrt, mag es gehen, aber nicht mit Breitreifen. Ich fahr jetzt wieder meine alten Federn :-(

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Jens Brownstar » 23.10.2016, 14:28

Inzwischen gibt es wieder neue Star-Federn, allerdings nicht zum Schnäppchenpreis.

Ich hatte vor ein paar Jahren mal KAW 40/30 Federn drin. Waren allerdings eher 70/50 und für mich persönlich viel zu hart. Sind bald wieder rausgeflogen.

Gruß, Jens

Benutzeravatar
sam
Stammposter
Beiträge: 937
Registriert: 14.12.2006, 23:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: München

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von sam » 23.10.2016, 22:25

Es gibt neue Star Federn? ehrlich?

Also ich hatte in meinem Cali Star Federn mit Koni rot.
Fand ich absolut gut, nicht zu hart, nicht zu tief gute Strassenlage.
Alles prima...
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
(A. Einstein)

newt3
Inventar
Beiträge: 3803
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von newt3 » 23.10.2016, 23:53

@Whitepearl
welche einpresstiefe haben deine felgen?

ich hoffte eigentlich evtl die -40mm lesjoförs verbauen zu können bei 225 60 15 auf et23 denn gebrauchte starfedern sind ja inzischen schwer zu kriegen (die meisten angeboten stimmen nicht und sind von leuten die ihren fehlkauf oder was wieder abtreten, denn nur nach farbcodes sollte man nicht gehen. die farbe waren ja bei zubehörfedern durchaus anders und t4 federn gibts ja dann auch noch.) und neue find ich zu teuer (die läßt vw doch auch nicht exklusiv fertigen. da müßte doch der lieferant rausbekommen zu sein bzw kaufen würd ich die auch erst, wenn mir jemand bestätigt dass komfort und höhe den originalen entspricht nicht dass es plötzlich zb die lesjoförs sind)
----------
meine geschlachtete doka hatte ein kaw 70/50 und 7x15et25 (atu/rod alu). da waren die radlaufkanten vorn umlegt sonte hätte es wohl auch geschliffen (und das bei nur 205 65 15 bereifung). habs damals nicht gemessen aber das kaw 70/50 war wohl auch deutlich tiefer als angegeben eher 100/70 oder sowas (und wie hier schon fürs 40/30 genannt sehr hart)

Benutzeravatar
Butze
Stammposter
Beiträge: 857
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Butze » 24.10.2016, 09:37

Jens Brownstar hat geschrieben:Inzwischen gibt es wieder neue Star-Federn, allerdings nicht zum Schnäppchenpreis.

Ich hatte vor ein paar Jahren mal KAW 40/30 Federn drin. Waren allerdings eher 70/50 und für mich persönlich viel zu hart. Sind bald wieder rausgeflogen.

Gruß, Jens
Moin, bitte um einen Link.

newt3
Inventar
Beiträge: 3803
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von newt3 » 24.10.2016, 10:49

da suchst du dir aus dem Teileonkel die entsprechenden Teilenummern und schaust dann bei VW Classic Parts mal die Preise und verfügbarkeit an.
Ich glaub für alle 4 so ca 600€.

ps:
vorderachse: 255411105 = 2 x 109€
hinterachse: 255511105E = 2 x 189€
Summe 596€

vor dem hintergrund dass nen kompletter satz lesjoförs ca 160€ kostet ist das halt schon recht teuer.
wenn sie allerdings so wie die originalen ca 25 jahre und ca 250-400tkm halten klingt das akzeptabel - aber wer weiß das schon.

evtl bestellst du beide und vergleichst sie mal.
immerhin ists als vw classic part gelistet und nicht als classic parts handelsware. (sprich ne kennung eines anderen herstellers wirst vermutlich nicht ausmachen können)

falls einen mit den lesjoförs ein entscheidender zentimeter zwischen schleifen und nicht-schleifen fehlt ist die antwort von harro hier ggf interessant:
http://www.vwbus-online.org/forum/board ... ?id=662031

Benutzeravatar
Butze
Stammposter
Beiträge: 857
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Butze » 24.10.2016, 15:56

Moin,

danke für den klaren Hinweis!

Das ist für ein bisschen Eisen und Plastik aber echt ne Ansage. Mal schauen was noch so kommt. Grüße Thomas

newt3
Inventar
Beiträge: 3803
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von newt3 » 24.10.2016, 17:47

man könnte ja ggf ans mischen denken.
sprich vorne vw und hinten lesjojörs.
das wäre preislich erträglich.
und falls er dann hinten evtl doch optisch minimal zu tief ist nimmt man halt hinten höhere platten (oben oder unten)

die frage ist obs wer so einträgt. alternative ist ordentlich mit fluid film oder auch nur öl einsprühen und hoffen dass sie nie jmd für die dann ja recht schnell staubigen federn interessiert.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3287
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von JX_JOSCHI » 24.10.2016, 23:55

Servus,
wurden die Syncro-Federn (rosa) für vorne schon genannt? Wäre sicher auch ne Option. Fragt mich jetzt aber nicht wie tief der 2WD damit kommt.. könnte mir aber gut vorstellen dass es im Bereich der Starfedern sein könnte.
Grüße joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
Butze
Stammposter
Beiträge: 857
Registriert: 07.10.2008, 16:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker I mit Klappdac
Leistung: 75PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Anderten, H

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Butze » 25.10.2016, 10:58

Moin,

hab gerade mal gegoogeln und z.B. der Jäger bietet ja die Federn auch in Aftermarket an. Werde jetzt mal mit der Teilenummer schauen was so im Handel spezifiziert wird und entscheide dann. Update folgt irgendwann.

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Jens Brownstar » 25.10.2016, 14:44

Butze hat geschrieben:hab gerade mal gegoogeln und z.B. der Jäger bietet ja die Federn auch in Aftermarket an. Werde jetzt mal mit der Teilenummer schauen was so im Handel spezifiziert wird und entscheide dann. Update folgt irgendwann.
Genau da hatte ich sie neulich gesehen.

Benutzeravatar
Whitepearl
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2016, 23:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Whitestar
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: XX-Star oder KAW-Fahrwerk

Beitrag von Whitepearl » 26.10.2016, 23:35

@newt3

Meine Radreifenkombi:

Vorne: 235/45R17 auf 8Jx17H2 ET35 mit 15mm Distanzscheiben (waren notwendig, bei 10mm schleifte die Felgenschutzleiste am oberen Querlenker)
Hinten: 235/45R17 auf 8Jx17H2 ET35 mit 27mm Distanzscheiben

noch was zu den Lesjöfors 40/40:

meine Federn habe ich reklamiert und zurück geschickt. Wurden angeblich zum Hersteller nach Schweden geschickt und gemessen.
Anwort: "...An den Vorderachsfedern konnte kein Mangel festgestellt werden, alle Werte lagen innerhalb des Toleranzbereiches. Die Hinterachsfedern liegen etwas außerhalb des Toleranzbereiches, welches eine zusätzliche Absenkung des Fahrzeuges an der Hinterachse um max. 10mm bewirken könnte..."

Naja...hinten wars zwar auch zu tief, aber vorne extremer!!! "Aus Kulanz" wurde mir der Kaufpreis nach 20 Emails hin und her doch ersetzt :gr

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“