Tank laeuft ueber.....?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
mauricer
Stammposter
Beiträge: 236
Registriert: 23.03.2010, 12:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von mauricer » 24.05.2010, 21:02

hola,

gestern stehe ich mit meinem multivan an der tanke in berlin und mache das teil voll. beim ersten klicken des zapfhahns fuelle ich noch ein wenig auf und gut ist. nach dem bezahlen komme ich raus und bemerke eine riesenpfuetze unter dem bulli und es tropft herunter - eindeutig benzin. wieder am hotel angekommen, stelle ich ihn schraeg auf den buergersteig - es tropft wieder, aber nicht mehr so stark. dann doch lieber waagrecht auf die strasse. es hoert auf. und auch danach kein tropfen mehr und alles trocken...

kann ein tank ueberlaufen? und warum tropft er wenn er schraeg steht aber nicht, wenn er gerade auf der strasse steht? am tank selber kann ja dann kein loch sein, oder, denn danach habe ich auch kein weiteres benzin verloren? eventuell ein loch am einfuellstutzen?

habt ihr ne idee?
1989 VW T3 Multivan, WBX 2,1 (MV)

*Bulli-84*
Stammposter
Beiträge: 270
Registriert: 07.01.2008, 15:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Schmelz

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von *Bulli-84* » 24.05.2010, 21:04

hallo....einfach mal die Suchfunktion betätitgen....Überlaufleitungen zu den Tanks im Radlauf sollten defekt sein...wechseln....un schon kannst de wieder volltanken ohne das es überläuft
Bus1: AJT T4 Bj.00 MultiTrapo/Alltagsschlampe (ca.220tkm)
Bus2: T3 Bj.83 Westfalia Klappdach

dennis0491
Inventar
Beiträge: 3217
Registriert: 05.09.2006, 23:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE, Carat, T4 Dehle
Leistung: wenig
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von dennis0491 » 24.05.2010, 21:35

Jop das sind die dünnen stoffummantelten Schläuche die im Radkasten zu dem Überlaufbehälter gehen,
einfach mal in beide vordere Radkästen schauen. Geht einfach zu tauschen.
Gruß
dnenis
Bild

Meine Homepage: http://www.dennisjordan.de" onclick="window.open(this.href);return false;

"Religion tötet wieder einen Menschen" (Dr. House "Vom Wert der Freundschaft")

Benutzeravatar
Rocko
Harter Kern
Beiträge: 1536
Registriert: 19.04.2007, 10:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 95
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 72415 Grosselfingen, 50 km südlich von Stuttgart

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Rocko » 25.05.2010, 10:13

Oder dein Tank ist oben durchgerostet.
So bei mir geschehen.
Grüße Jürgen

Ihr könnt ja fahren was Ihr wollt, ich hab meinen Buskauf nie bereut!!!
You can go fast, I can go everywhere!!

Syncro, 2 Sperren, Servo, Anhängerkupplung, BF Mt´s auf 15 Zoll Mefros

Bild

Benutzeravatar
DJ-Freezer
Stammposter
Beiträge: 460
Registriert: 26.04.2010, 11:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle GL Typ 255
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Piding

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von DJ-Freezer » 25.05.2010, 23:17

Hat ich auch schon mal. Links und rechts im Radhaus sitzen die (ich sag jetzt mal) Ausgleichsbehälter mit jeweils 2 Leitungen. Stand in Bregenz beim tanken und komm von der Tanke wieder raus, steht die Fahrerseite in einer Pfütze. Zum Glück war ein Autohaus in der Nähe und die hatten so nen Schlauch auch noch da. Allerdings keine Schellen... :muaha
Also weiter zum nächsten Baumarkt und Schlauchschellen besorgt und rein mit dem ganzen Zeugs. Dicht war´s... :bier
Bild

Benutzeravatar
kajunga
Stammposter
Beiträge: 864
Registriert: 07.10.2008, 21:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Trapo-Camper
Leistung: 80 PS
Motorkennbuchstabe: TKY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Würzburg

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von kajunga » 26.05.2010, 01:43

Einfach Kabelbinder um die Enden und gut festzurren. Wenn dann net ruhe ist, neue Schläuche
"Traue niemahls einem Nackten Busfahrer" - Woody Allen

Suche Heckstoßstange - Transporter (Stahl)

Benutzeravatar
Mortis
Mit-Leser
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2008, 22:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Rennplüsch
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Würzburg

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Mortis » 27.05.2010, 08:53

dennis0491 hat geschrieben:Jop das sind die dünnen stoffummantelten Schläuche die im Radkasten zu dem Überlaufbehälter gehen,
einfach mal in beide vordere Radkästen schauen. Geht einfach zu tauschen.
Gruß
dnenis
So würd ich das auch machen. Die Schläuche waren an meinem letzt auch fällig. Allerdings war das bei mir noch viel lustiger weil die Zapfsäulen aus irgendeinem Grund nie rechtzeitig abgeschaltet haben und mir beim Volltanken ne Dieselwelle mal eben nen halben Meter aus der Einfüllöffnung gespritzt iss. War grad aufm Weg zur Arbeit und tierisch froh dass ich nich direkt davor stand, sonst hätt ich direkt wieder heimfahren gekonnt mich umziehn ^^
Nach dem Wechseln der Schläuche hatte sich das aber zum Glück auch erledigt =)

gruß Tobi
Bild
Anmeldung zum Newsletter: bullifreunde-wuerzburg@gmx.de
Facebook-Gruppe: "Bullifreunde Würzburg"

dennis0491
Inventar
Beiträge: 3217
Registriert: 05.09.2006, 23:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE, Carat, T4 Dehle
Leistung: wenig
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von dennis0491 » 27.05.2010, 13:01

Beim Diesel ist das normal, die laufen eigentlich fast alle über wenn man nicht vorher die Zapfpistole "löst" und den Rest Stück für Stück auffüllt. Liegt am schäumenden Diesel.
Grüße
dennis
Bild

Meine Homepage: http://www.dennisjordan.de" onclick="window.open(this.href);return false;

"Religion tötet wieder einen Menschen" (Dr. House "Vom Wert der Freundschaft")

juliettamia

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von juliettamia » 12.11.2010, 19:24

:shock: nach dem tanken riecht es immer arg nach benzin u neul. hab ich ihn sehr vollgemacht fürs überwintern,
da hats unten am tank an 2 stellen zieml. getropft. (tank u dichtungen wurden 2007 erneuert)
könnten das trotzdem diese Überlaufleitungen sein ???

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von TottiP » 12.11.2010, 20:54

Ja.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
turbotoni
Poster
Beiträge: 115
Registriert: 05.10.2009, 19:15
Modell: T3
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von turbotoni » 12.11.2010, 21:33

tippe auch uf die leitungen da meiner das problem auch hatte. leitungen gewechseln, schellen angebracht und schon wars wieder dicht
gruss
markus
Bild

90er Bluestar mit LPG (seit 19.10. mit Tüv ohne Mängel, und das beim ersten vorführen ;-) / neues Projekt 82er Wohnmobil

Bus-Freunde-Inntal...... http://www.inntal-busse.eu

Oldman
Stammposter
Beiträge: 532
Registriert: 02.02.2008, 19:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Oldman » 12.11.2010, 22:02

Ist das der Schlauch? http://www.classic-parts-online.de/inde ... rge&id=999

Weil da steht nicht für Einspritzer!!! Muss da nämlich auch ran. :kotz

Daniel83
Inventar
Beiträge: 4628
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Daniel83 » 12.11.2010, 22:14

Das bezieht sich wahrscheinlich auf Benzinschlauch. Ich denke das die Leitungen für die Ausgleichsbehälter gleich sind. Genau kann ich dir das aber nicht sagen. Am besten fragst du mal nach, oder wartest auf jemanden der das weiß...

Ich habe die Leitungen auch mit Schlauchschellen gesichert. Ohne rutschen glaube ganz gerne runter. Dafür wirst du den Tank aber ausbauen müssen. Aber du kannst mit dem Arm mal ins Radhaus greifen und die Schläuche nachverfolgen. Das kann man, vorrausgesetzt man verfügt über einen grazilen Körperbau oder ordentlich Fett oder Vaseline, ganz gut erfühlen. :-)

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Benutzeravatar
Joker583
Poster
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2009, 13:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Calw - Stuttgart

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Joker583 » 12.11.2010, 23:40

Sodele der Student vom :lol Tüv weiß auch was dazu.

Mir ging es leider im letzten Jahr direkt nach dem Kauf des Bus´ auch so. Vollgetankt. Und Pfütze unterm Bus.
Erstmal so gelassen, ich gebs ja zu, wollt ja in den Urlaub. Im Winter diesen Jahres den Tank raus, da ich auch schon von möglichen Durchrostungen gehört habe, doch es kam zum Glück anders .
Also Tank raus (ohne Bühne) geht ja ganz gut, dann war da dieser Schlauch schon 26 Jahre lang abgeknickt.
Vor Wiedereinbau des Tanks, hab ich die Metallleitung zum Ausgleichsbehälter so weit gekürzt dass der winkel nicht mehr gar so steil ist und der Schlauch dadurch nicht mehr so sehr geknickt wird/ beweglicher ist.
Apropos, Entlüftungsventil vom Ausgleichsbehälter auch gleichmal checken. Gerade auf der defekten Schlauchseite war es defekt. (Es gibt leider doch viele Möglichkeiten bei dem Tank, wo es rausdrücken kann)

@juliettamia: Leider ist bei den neuen Tanks nicht alles so toll, hab zumindest ich bemerkt. Die Tanks haben auf der oberen Seite noch insgesamt drei Löcher für zwei weiter Leitungen. Wollte bei mir ursprünlgich einen neuen einbauen doch die Dichtungen flutschten aus den Löchern immer wieder raus. Also den altbewährten Tank (sah ja noch sehr gut aus) wieder rein. Alles dicht.

Schönes WE euch allen
Schone die Umwelt, fahr mit dem Bus

http://bit.ly/TdhnJh" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Berta
Stammposter
Beiträge: 340
Registriert: 03.08.2010, 15:05
Modell: T3
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Karlsruhe

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Berta » 13.11.2010, 01:51

Also in Bildern sieht das ungefähr so aus:
Von Oben noch an der ungefähren Position (wird mit einer Schraube an nem Stehbolzen von oben gehalten
Bild
Von der anderen Seite - Vorsicht, Sandkasten im Anmarsch :mrgreen:
Bild
Und hier gut ersichtlich, wie es den Schläuchen nach 30 Jahren so geht:
Bild

Gruß

Jonas

PS: Bei mir riechts es auch abundzu - aber bei mir war auch noch der Tankstutzen porös :mrgreen:

juliettamia

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von juliettamia » 13.11.2010, 15:35

vielen dank!!

also daniel, einen grazilen körperbau u den rest hätte ich ja :mrgreen: ..aber irgendwie erinnert mich das an so viehdoktordokus ;-) öhm, räusper.
aber ob ich dann was erfühle ist noch die andre frage. (aber ich hab ja noch paar monate um das casting für süßer schrauber abzuschliessen :bumsfreunde )

berta, was ist das weisse plastikding auf dem oberen bild.? der ausgleichsbehälter? ich dachte nur diesel haben die?
äh.. einspritzer ist meiner nicht oda? :roll: hilfää ich glaub mein schlauch ist auch abgeknickt :-) ...muss dringend "autos für dummies" kaufen ;)

schönes wochenende euch

Benutzeravatar
Berta
Stammposter
Beiträge: 340
Registriert: 03.08.2010, 15:05
Modell: T3
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Karlsruhe

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Berta » 13.11.2010, 17:42

juliettamia hat geschrieben:vielen dank!!

also daniel, einen grazilen körperbau u den rest hätte ich ja :mrgreen: ..aber irgendwie erinnert mich das an so viehdoktordokus ;-) öhm, räusper.
aber ob ich dann was erfühle ist noch die andre frage. (aber ich hab ja noch paar monate um das casting für süßer schrauber abzuschliessen :bumsfreunde )

berta, was ist das weisse plastikding auf dem oberen bild.? der ausgleichsbehälter? ich dachte nur diesel haben die?
äh.. einspritzer ist meiner nicht oda? :roll: hilfää ich glaub mein schlauch ist auch abgeknickt :-) ...muss dringend "autos für dummies" kaufen ;)

schönes wochenende euch

Das Weiße oben ist das Graue unten nur auf der nichtdreckigen Seite :mrgreen:
Üblicherweise sind die Ausgleichsbehälter dafür da, Druckausgleich im Tank herzustellen - Metalltanks sind halt nicht so dehnungsfähig ;)

Du hast nen Vergasermotor - sowas Kompliziertes wie Einspritzen gibts beim CU nicht - dann müsst ich ja noch mehr Teile abbauen :tl

Daniel83
Inventar
Beiträge: 4628
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Daniel83 » 13.11.2010, 21:58

Ne, den Behälter haben alle. Er dient dazu das Benzin aufzunehmen wenn es sich ausdehnt, z.B. im Sommer bei 40°C. Sind auch die Behälter voll, drückt es durch Ventile nach draussen. Erst dann sollte es tropfen. Vom Tank selbst gehen dünne Stahlrohre auf der Oberseite des Tanks entlang. Hier sind dann die Schläuche angeschlossen die du auf dem Foto siehst. Sofern der Bus nicht tiefer gelegt ist kommt man da mit der Hand dran. Allerdings ist es sehr schwer den Schlauch dort blind wieder aufzuschieben. Dafür ist es echt besser den Tank auszubauen.
Ausserdem gibt es auf dem Tank noch eine Verbindung von links nach rechts. Dort kann es auch undicht sein.
Für das Casting wohnst du leider ziemlich weit weg. :roll:

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Benutzeravatar
Berta
Stammposter
Beiträge: 340
Registriert: 03.08.2010, 15:05
Modell: T3
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Karlsruhe

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Berta » 13.11.2010, 22:38

Daniel83 hat geschrieben:Ne, den Behälter haben alle. Er dient dazu das Benzin aufzunehmen wenn es sich ausdehnt, z.B. im Sommer bei 40°C. Sind auch die Behälter voll, drückt es durch Ventile nach draussen. Erst dann sollte es tropfen. Vom Tank selbst gehen dünne Stahlrohre auf der Oberseite des Tanks entlang. Hier sind dann die Schläuche angeschlossen die du auf dem Foto siehst. Sofern der Bus nicht tiefer gelegt ist kommt man da mit der Hand dran. Allerdings ist es sehr schwer den Schlauch dort blind wieder aufzuschieben. Dafür ist es echt besser den Tank auszubauen.
Ausserdem gibt es auf dem Tank noch eine Verbindung von links nach rechts. Dort kann es auch undicht sein.
Für das Casting wohnst du leider ziemlich weit weg. :roll:

Gruß Daniel

Och Daniel und ich dachte das wird was mit uns :mrgreen: :tl

Den Tank ausbauen ist immer so ne Sache - das gibt so riechende Pfützen :mrgreen:
Dazu nen kleiner Tipp - beim Abziehen der Spritleitung sollte man nicht in Spritzrichtung liegen :dance

Stelze
Stammposter
Beiträge: 520
Registriert: 05.10.2010, 08:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: White- und Redstar
Leistung: 81Kw
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: 45772 Marl

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Stelze » 14.11.2010, 08:33

Moin,

Die Aktion mit den verrotteten Gummischläuchen habe ich auch schon hinter mir...
Auto im 400km entfernten Lübeck gekauft. 300Meter vom Händler zur nächsten Tankstelle und einmal volltanken. Nach dem Bezahlen weist mich mein Vater auf die riesige Pfütze Fahrerseitig unterm Auto hin und los geht die Sucherei. Nachdem ich dann mit einem Griff ins Radhaus den völlig zerfallenen Schlauch in der Hand hatte, war schnell klar, wo das Zeug her kommt. Aber jetzt glaubt mal nicht, dass die an einer riesigen Shell Tankstelle ein Stück Schlauch für mich hätten.. :kp
Zum Glück konnten wir in direkter Nachbarschaft eine freie KFZ-Werkstatt ausfindig machen, wo uns auch prompt geholfen wurde.
Im Zuge der just begonnenden Kernsanierung das Busses werde ich vorsorglich mal alle Leitungen überprüfen und ggf. mit neuen Verbindungsschläuchen bestücken. Diese stinkerei muss ich nicht nochmal haben....

Benutzeravatar
Berta
Stammposter
Beiträge: 340
Registriert: 03.08.2010, 15:05
Modell: T3
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Karlsruhe

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Berta » 14.11.2010, 09:25

Einfach froh sein, wenns die Schläuche sind - mein BMW hat nen durchrosteten Tank gehabt - das war unpraktischer - vorallem muss man bei dem die Abgasanlage abbauen um an den Tank zu kommen (quer unter der Rückbank) :dance

Benutzeravatar
Kantholz
Stammposter
Beiträge: 371
Registriert: 03.04.2009, 17:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Eurec Cassandra
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Marktoberdorf

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Kantholz » 14.11.2010, 18:38

Hallo,

das mit den Schläuchen ist gar nicht so schlimm.
Hab es aber auch auf 2mal machen müssen. Zuerst Fahrerseite, war überhaupt kein Problem.
Metallrohr mit den Schläuchen abziehen und die alten Schlauchstücke zum Maßnehmen beim neuen Schlauch verwenden.
Nur auf der Beifahrerseite ist der hintere Schlauch etwas tricky. Direkt vom Einfüllrohr geht noch ein Schlauch weg. Der ist im Weg. Wenn man den abbaut ist das auch kein Problem mehr.

Grüße
Flo
Theo: 1980er CU Eurec Cassandra
Bild

mauricer
Stammposter
Beiträge: 236
Registriert: 23.03.2010, 12:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von mauricer » 02.04.2011, 19:41

so...endlich wieder sommer. das problem muss ich jetzt mal angehen.

sagt mal: wenn es so ist wie hier beschrieben, dann muesste es doch in den radkasten sichtbar raussiffen oder? bei mir ist es beim volltanken naemlich direkt mittig unter dem auto (also beim tank). ist das dann nicht eher der tank, wobei es hoert dann irgendwann auf und danach sifft es auch nicht mehr.

was meint ihr? wundere mich nur, dass nix an den seiten rauskommt.
1989 VW T3 Multivan, WBX 2,1 (MV)

Benutzeravatar
Gray
Poster
Beiträge: 107
Registriert: 03.08.2007, 11:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multimedia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Fröndenberg
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Gray » 02.04.2011, 20:40

Ich hatte genau das gleiche Problem und bei mir war der Tank durch. Gesehen ha man es nicht, aber wenn man den Tank ewas schräg gehalten hat kam von überall etwa Sprit. Neuer Tank und fertig war das ganze.
Individuelle Stickereien, Patches, Kissen usw.
GrayTheZebra

Benutzeravatar
Joker583
Poster
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2009, 13:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Calw - Stuttgart

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Joker583 » 02.04.2011, 22:24

mauricer hat geschrieben:dann muesste es doch in den radkasten sichtbar raussiffen oder? bei mir ist es beim volltanken naemlich direkt mittig unter dem auto
j amittig erscheint es einem wenn der Entlüfterschlauch nicht am Behälter im Radkasten sondern direkt am Tank undicht ist. So war es bei. Frisch jekauft das erste Mal volltanken und ne Pfütze drunter.

Schau auch mal hier : http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=51748" onclick="window.open(this.href);return false;

Zur Not ich hätte noch nen neuen Tank günstiger abzugeben. Aber hoffe auch für dich, dass es nur der Schlauch ist im Übergang von Rohr zu Schlauch direkt am Tank, einfach undicht.


Gruß
Schone die Umwelt, fahr mit dem Bus

http://bit.ly/TdhnJh" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
t3-rave
Harter Kern
Beiträge: 1177
Registriert: 30.12.2009, 20:21
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: geschlossen kurz
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: AAB
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wehretal
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von t3-rave » 03.04.2011, 00:01

Moinsen,

soweit ich weiß, kommen da an die Überlaufbehälter gar keine Schlauchklemmen dran.
Das schmatzt so.......
:mrgreen:
Bild
Und wieder mal ein Bus neu lacken....... :g5

Postbusschrauber
Stammposter
Beiträge: 515
Registriert: 11.06.2010, 19:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bald Camper
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: Jx
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Postbusschrauber » 03.04.2011, 16:41

Scheint ja ein bekanntes Bulliproblem zu sein??
Habe das leider auch!
Warum haben eigentlich andere Autos diese Überdruckbehälter?

Mal eine Frage dazu ist da sehr viel Druck auf den ja nur gesteckten Schläuchen?
Weil meine "Stoffschläuche" auch fertig sind..und ich die gegen ganz normalen Benzinschlauch ersetzen möchte?
Geht das?
Weil da dürfte ich mir bestimmt mal so ein Meter von der Arbeit mitnehmen....:)

Ist mir schon wichtig weil ich den Bus wenn ich auf Tour gehe immer Rand voll mache sprich nach dem abklicken den Bus etwas schüttele und dann weiter reinzapfe (Von Papi gelernt:P)
So habe ich es auch letztens gemacht und es kam an beiden Seiten wieder raus...erstmal geärgert
und etwas angste gehabt das da was anfangen könnte zu brennen usw...
Naja nach 50Km war es dann sicherlich weg.


grüße denny
8,5l Durchschnittsverbrauch :)

Benutzeravatar
Joker583
Poster
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2009, 13:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Calw - Stuttgart

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Joker583 » 03.04.2011, 17:20

Was soll ich sagen, mir hat erst am Freitag so ne Tusse aus ihrem Auto ne Kippe vor meinen Bulli geworfen. Ihr wisst nie wo die dann landen. Natürlich hat sie gleich mal die Lichthupe und Hupe zu sehen und hören bekommen. So etwas geht echt nicht.
:-bla Doch da wir die Leute nicht ändern können , sollten wir schauen dass am Bus alles dicht ist, gerade Kraftstoff-geschichten.

Gruß
Schone die Umwelt, fahr mit dem Bus

http://bit.ly/TdhnJh" onclick="window.open(this.href);return false;

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Wohnklofan » 03.04.2011, 17:57

Postbusschrauber hat geschrieben:Mal eine Frage dazu ist da sehr viel Druck auf den ja nur gesteckten Schläuchen?
Weil meine "Stoffschläuche" auch fertig sind..und ich die gegen ganz normalen Benzinschlauch ersetzen möchte?
Geht das?
Weil da dürfte ich mir bestimmt mal so ein Meter von der Arbeit mitnehmen....:)

Ist mir schon wichtig weil ich den Bus wenn ich auf Tour gehe immer Rand voll mache sprich nach dem abklicken den Bus etwas schüttele und dann weiter reinzapfe (Von Papi gelernt:P)
So habe ich es auch letztens gemacht und es kam an beiden Seiten wieder raus...erstmal geärgert
Also, an den Ausdehnbehältern sind Schläuche, an dessen Enden Ventile sind...

Wenn sich bei Hitze die Kraftstoffgase ausdehnen wird der Überdruck dort ins Freie abgelassen...
Wenn du aber randvoll tankst steht die Flüssigkeitssäule ja höher als
die Ausdehnbehälter.
Für den Fall sorgen die Ventile dafür das kein Kraftstoff austritt.
Sie lassen also Gase raus, aber keine Flüssigkeit...
Druck hast du also nur durch die Flüssigkeitsäule, Gase werden ja abgeführt...
Vorraussetzung ist klar : Alle Schläuche der Kraftstoffanlage müssen dicht sein...

Du kannst die Schläuche deiner Firma also verwenden, vorausgesetzt sie sind für diesen Zweck ausgelegt, also Kraftstoffbeständig und haben die richtige Größe was den Durchmesser angeht...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

mauricer
Stammposter
Beiträge: 236
Registriert: 23.03.2010, 12:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von mauricer » 03.04.2011, 19:53

wie komm ich an die leitungsenden am tank? drunterlegen und sieht man sofort?
1989 VW T3 Multivan, WBX 2,1 (MV)

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Wohnklofan » 03.04.2011, 21:21

Soweit ich weiß muß er raus, oder zumindest abgelassen werden...

Hier nochmal ne Zeichnung der Entlüftung mit den Ventilen
für die Fragesteller...

http://members.aon.at/vwbus1//VW_Bus_al ... e/Tank.gif" onclick="window.open(this.href);return false;


PS : Nr 17 sind die Ventile...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
Flockmeister
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 21.02.2010, 18:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Teca Ausbau
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Landkreis Traunstein
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Flockmeister » 13.05.2011, 08:11

Hi,

i habe vorgestern auch meine Tank rausgebaut, weil er beim volltanken immer unter der Fahrerseite ne Pfütze hatte.

Hab das alles alleine vor der Haustüre mit Auffahrrampen gemacht...zwar ein bischen mühsam, aber ging. Auf alle Fälle warens bei mir zwei winzig kleine Löcher, bei der Metallentlüftungsleitung...aber wirklich kaum zu sehen.

Ich hab jetzt alles entrostet und die Löcher großzügig mit Flüssigmetall verschlossen, alles grundiert und danach wieder Unterbodenschutz drauf gemacht.

Jetz hoffe ich das wars mit Pfützen! =)

Das reinbauen is eigentlich keine Sache für große Hände...und vor allem nicht, wenn man bei der letzten Leitung die Dichtung in den Tank drückt ;)
Auf Fahrtwind und Freiheit!

ergster
Inventar
Beiträge: 2616
Registriert: 14.04.2009, 12:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: Hatta
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von ergster » 13.05.2011, 10:48

Den Tank etwas abzulassen sollte reichen.

Ich hab das Problem gehabt, nachdem ich an dem Multivan von nem Kumpel den Tank etwas abgelassen hatte um die Wasserrohe zu tauschen.

Danach Volltanken gefahren und mich erst gewundert wieso ich nach dem Klicken der Zapfpistole 4 mal nachschütten kann ohne das der voll wird, bis mein Kumpel dann meinte ich soll mal aufhören, hinterm Auto läuft das Benzin schon raus.

Da hatte sich einer der Schläuche am Tank gelöst, an den stellen mit Nummer 6 auf der Zeichnung.

Sind dann erstmal zum Bodensee und zurück gefahren, haben Volltanken vermieden und er hat das dann nachher wieder draufgefriemelt. Den Tank hat er dazu nicht ausgebaut.
Wer V sagt . . .
Muss auch W sagen

Grüße
ergster

mauricer
Stammposter
Beiträge: 236
Registriert: 23.03.2010, 12:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von mauricer » 22.08.2011, 23:00

ich hol das hier nochmal hoch. weiss jemand, wo ich diese schläuche als ersatzteil finde? hab gegooglet aber scheine irgendwie zu doof zu sein.

danke

moritz
1989 VW T3 Multivan, WBX 2,1 (MV)

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5336
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von PHo » 23.08.2011, 06:37

Die gibts noch beim freundlichen oder auch bei jedem Zubehörhändler.
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Papajupe » 23.08.2011, 16:09

....... als laufener Meter...........
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

mauricer
Stammposter
Beiträge: 236
Registriert: 23.03.2010, 12:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von mauricer » 01.03.2012, 21:08

Es ist lange her und da ich im Februar endlich mal 2 Tage mit einem netten Forumsmitglied an Bremsleitungen, Radlagern, Wasser- und Servoleitungen saß, um diese zu erneuern, haben wir in diesem Zusammenhang auch mal gleich den Tank rausgenommen, entrostet und ge-sandert. Der Verbindungsschlauch war einfach abgebrochen (s. roter Kreis), daher beim Volltanken die Pfütze. Jetzt sind alle Schläuche neu, die Dichtungen ersetzt und alles ist fein. Der Tank hat jetzt vorerst Rostverbot.

Bild

vg

moritz
Zuletzt geändert von mauricer am 01.03.2012, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
1989 VW T3 Multivan, WBX 2,1 (MV)

Benutzeravatar
el_eanorigby
Poster
Beiträge: 154
Registriert: 06.09.2011, 22:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: tranceporter
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von el_eanorigby » 01.03.2012, 21:18

...hui, der sollte wohl erstmal nicht mehr rosten, bei dem schönen Sandersmantel :) !
Klasse!
Bild

Benutzeravatar
humanchu
Poster
Beiträge: 180
Registriert: 06.06.2011, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weißstern
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von humanchu » 01.03.2012, 21:49

blöde technische Detailfragen:
wie hast Du den Schlauch wieder drangefriemelt wenn er abgebrochen war? Und wie lange braucht man so zum Tankausbauen? Hast Du das Benzin vorher abgelassen/abgepumpt? Steht mir leider auch noch bevor-die Leitungen zu den Ausgleichsbehältern warens leider nicht...
KLR - grüne Plakette, 150 tax, LPG @ KME Diego, ~12,5€/100 herrlich
Bild +1,1 l Benzin

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
Beiträge: 2026
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Harrosurfjoker » 01.03.2012, 22:14

Moin,

der Tank muss raus für die Wasserrohre, dann macht man grundsätzlich beides zusammen, selbst optisch gute Wasserrohre haben im Regelfall schon Risse, so auch bei diesem Bully. Der Tank ist auf ner Bühne in ner Viertelstunde draussen. Dann macht man alles neu, bei Moritz war das obere Querrohr am Stutzen gebrochen und es plätscherte, das kann man nicht im eingebauten Zustand reparieren. Auch die Gewebeschläuche, die im Radhaus am Ausgleichsbehälter gammeln, sind noch mal an zwei Stellen verbaut, wo man quasi nicht hinkommt im eingebauten Zustand.

Ausserdem korrodieren TAnks gerne an der Oberseite, speziell im Schmutz, so das man dann einmal mit Sanders dabei muss. Durchrosten dauert ne Weile, aber mit Sanders ist das dauerhaft gestoppt.

Gruss
Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Benutzeravatar
humanchu
Poster
Beiträge: 180
Registriert: 06.06.2011, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Weißstern
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von humanchu » 01.03.2012, 22:34

hey, danke für die schnelle Antwort, dann werd ich da mal ranmüssen. In Frankreich mit den 1000 Kreisverkehren hats schon genervt wenn er in Kreisfahrt angefangen hat zu müffeln, wenn man noch einigermaßen vollgetankt war. Mein Schrauberkumpel ist nur grad im Ausland daher tu ich mich mit dem inneren Schweinehund schwer ;-)
KLR - grüne Plakette, 150 tax, LPG @ KME Diego, ~12,5€/100 herrlich
Bild +1,1 l Benzin

Tonke
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2020, 16:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Tonke » 12.11.2020, 08:51

Hallo in die Runde,

ich bin seit kurzem stolze Besitzerin eines 40-Jahre-alten T3. Früher Feuerwehr und in einem herzerfreuenden Zustand. Nun läuft auch das Benzin beim Volltanken aus einem Kraftstoffschlauch, der zum Überlaufbehälter führt. Gestern wollte ich den Schlauch nun nachkaufen und habe festgestellt, dass es verschiedene Durchmesser (5,5 und 7,5 mm Innendurchmesser) gibt. Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, was bei mir passt, bevor ich den kaputten Schlauch abziehe?

Und da ja gerade vollgetankt ist - sollte ich erst einmal den Tank etwas leerer fahren?

VG
Tonke
Zuletzt geändert von Tonke am 12.11.2020, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von TottiP » 12.11.2020, 09:05

Nimm den 5,5mm Schlauch.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Tonke
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2020, 16:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Tonke » 12.11.2020, 11:35

Danke schön!

GolfiuSummer
Mit-Leser
Beiträge: 32
Registriert: 13.07.2020, 14:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von GolfiuSummer » 12.11.2020, 15:21

Hey,

habe das gleiche Problem bei meinen Diesel auch. habe dann aber gemerkt, dass man anders Tanken muss. Man muss einfach immer nur kurz drücken und so 0,3 l in den Trank lassen. Dann kurz warten und das ganze immer wieder. So dauert das Tanken zwar 10 min aber man verschwendet nichts durch aus-oder überlaufen. xD

__ferry__
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 248
Registriert: 19.09.2020, 16:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ja
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von __ferry__ » 12.11.2020, 16:10

Solange der Rüssel ganz im Stutzen steckt :tl und man nicht gerade mit Durchfluss von 100 l/Minute tankt, läuft da auch nichts über.
Die 2-3 Liter, die nach dem erstmaligen Abschalten noch reingehen, kann man mit niedriger Durchflussgeschwindigkeit aus der Hand tanken.

Hacky
Inventar
Beiträge: 3920
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Hacky » 12.11.2020, 16:35

GolfiuSummer hat geschrieben:
12.11.2020, 15:21
Man muss einfach immer nur kurz drücken und so 0,3 l in den Trank lassen.
Hmm, wenn ich knapp 60 Liter in 0,3 l Schritten tanken soll muss ich mir ja einen Stuhl und Stullen mitnehmen...
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
Bluestarschorsch
Stammposter
Beiträge: 294
Registriert: 14.05.2017, 18:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar Intercooler
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Schweinfurt
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Bluestarschorsch » 12.11.2020, 16:40

Na ja,

nur stoßweise 0,3l tanken ist natürlich unnötig, aber auch ich kenne das nur so, daß die meisten Pistolen höchstens halb gedrückt werden dürfen und man sich auf die Abstellung nicht verlassen darf, wenn man keinen Schwall Diesel auf dem Boden haben möchte. Dabei den Rüssel nur halb reinstecken und bitte im richtigen Winkel. Und immer gut zuhören, damit man rechtzeitig aufhören kann, wenn der Schwall nach oben kommt...

Es gibt durchaus Autos, die sich angenehmer betanken lassen...

Viele Grüße,
Georg

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1711
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 12.11.2020, 17:35

Moin Tonke,

hier die Bildtafeln vom Tank und umzu:
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 201-32000/

https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 201-32010/

Es schadet nach vielen Jahren nicht den Tank einmal leer zufahren ihn auszubauen und sämtliche Kraftstoffschläuche, die Ausgleichleitung und die Gummitüllen zu erneuern.

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße von der Wassserkunst an der Leine
Viktor Wiesel (flink) Inc.
Zuletzt geändert von 14Feuerwehr245 am 12.11.2020, 17:42, insgesamt 2-mal geändert.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von TottiP » 12.11.2020, 17:39

Dazu braucht man ihn aber nicht zwingend ausbauen, das passiert alles durch die Radkästen.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5336
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von PHo » 13.11.2020, 07:19

Habt ihr kein Gehör? Vollrotzen bis sich der Ton deutlich ändert, dann stoppen und langsam weiterfüllen bis genug. Schneller geht's nicht.
Macht das ein paar mal, dann wisst ihr genau (Achtung, Wortspiel:) wie das läuft. :dance
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

__ferry__
Gesperrter Benutzer (Verbannt)
Beiträge: 248
Registriert: 19.09.2020, 16:00
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ja
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von __ferry__ » 13.11.2020, 08:36

PHo hat geschrieben:
13.11.2020, 07:19
Vollrotzen bis sich der Ton deutlich ändert, dann stoppen und langsam weiterfüllen bis genug.
Genau so. Und die Pistole schaltet sich rechtzeitig ab, wenn sie ganz im Stutzen ist. Ich tanke seit 30 Jahren so und der Tank, auch Diesel, ist nie(!) übergeschwappt. Außer man tankt an der LKW-Säule mit 120 Liter / min. Dann vielleicht nicht. :tl

fabist3von88
Mit-Leser
Beiträge: 1
Registriert: 03.08.2020, 18:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: wird ausgebaut
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von fabist3von88 » 17.11.2020, 22:12

Hallo ihr lieben,

ich habe nach Durchsuchen von 2,3 themen hier und dem Classic Parts shop keinen Link gefunden für die ummantelten Ausgleichsbehälterschläuche?

Habt ihr da zufällig eine?

Alles liebe

Fabian

T3 Umbau zum Camper Van von 88

XX-TT-33H

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von TottiP » 17.11.2020, 22:26

Das ist ganz schnöder Kraftstoffschlauch, ID 6mm
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Wuestenschwimmer
Poster
Beiträge: 139
Registriert: 06.01.2006, 13:34
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Wuestenschwimmer » 18.11.2020, 08:17

PHo hat geschrieben:
13.11.2020, 07:19
Habt ihr kein Gehör? Vollrotzen bis sich der Ton deutlich ändert, dann stoppen und langsam weiterfüllen bis genug. Schneller geht's nicht.
Macht das ein paar mal, dann wisst ihr genau (Achtung, Wortspiel:) wie das läuft. :dance
Problematisch dabei ist, dass es Zapfsäulen gibt, die dermaßen laute Betriebsgeräusche verursachen, dass man den Sprit nur im Bus-Rohr aufsteigen hört, wenn man quasi daneben kniet... . Optisch ein Genuß für alle anderen.
Alternativ ist die vorbeiführende Straße ein Mekka für die Beschleunigungs- und Auspufffetischisten, was dann ebenso störend ist.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von TottiP » 18.11.2020, 08:24

Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Tonke
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2020, 16:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Tonke » 18.11.2020, 09:56

Danke! Teil 3 sehe ich bei mir gar nicht. Nur Teil 16. Hm. Nagut, erst mal kaufe ich den Schlauch, wechsele ihn und alles andere kommt später.

Grüße von Tonke

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1711
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 18.11.2020, 10:29

Moin Tonke,

hier bekommst Du die Kunststoffleitung:
https://www.wagenteile.de/shop_de/catal ... 251201169b
Die Leitungen kannst Du unten an die Karosse clipsen, nicht an die Ausgleichsbehälter dort werden die Schläuche aufgesteckt.

Hier findest Du die Clipse:
https://www.motor-talk.de/bilder/benzin ... 84794.html

Guten Wirkungsgrad :sun

Schöne Grüße von der Leine
Viktor Wiesel(flink) Inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Tonke
Mit-Leser
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2020, 16:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Tank laeuft ueber.....?

Beitrag von Tonke » 22.12.2020, 18:55

TottiP hat geschrieben:
12.11.2020, 09:05
Nimm den 5,5mm Schlauch.
Danke, hat gepasst!
:)
Tonke

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“