Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 23.09.2010, 20:49

Hallo,
ich habe mir die 14" Atiwe Käseloch Felgen kauft.
Jetzt möchte ich die Felgen original herrichten.

Weiß jemand von euch wie sie original ausgesehen haben, da meine einfach nur komplett silber lackiert sind.

Ich hab im Internet ein Bild gefunden und diese sehen aus als wären diese am rand nicht silber lackiert. Sie schauen aus, als wäre das Alu blank gelassen.

Hat jemand ein Foto, wie sie original sind.

Danke

Viele Grüße
Nico

Hier das Foto:

Bild

Benutzeravatar
Dieselix
Stammposter
Beiträge: 905
Registriert: 09.10.2004, 21:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multi-Joker
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Unterfranken

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Dieselix » 23.09.2010, 20:53

Hi!

Ich hatte damals das Glück, meine Käselöcher nagelneu aus einem Keller ziehen zu können :dance Die Teile sind in der Mitte silber lackiert, das Horn scheint leicht poliert zu sein. Als Trennung ist ein dünner schwarzer Streifen einlackiert.
Überzogen ist das Ganze mit einem ekelhaften zähen Kunststoffklarlack, der an den Gewichten oder an Steinschlägen dann Wasser unterwandern läßt :cry:

Grüßle Christian :cafe

...und so sehen sie aus (mittlerweile 10 Sommer unterwegs)

Bild
Zuletzt geändert von Dieselix am 23.09.2010, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 23.09.2010, 20:58

Danke!
Da hattest ja großes Glück! :-)

Das hilft mir sehr weiter! Dann werde ich meine auch so machen. 8-)

Benutzeravatar
gambumbf
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 28.05.2008, 21:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Chiemgau

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von gambumbf » 23.09.2010, 21:54

Hi

Das Ergebnis nach vielen Stunden manueller Aufbereitung. korrodiert war nur das Felgenbett. der silbern lackierte Mittelteil wurde nicht behandelt
Bild

Gruß
Bernd
Bild
T3 Joker, CU, BJ 81, kraftfahrzeugHistorisches Kulturgut
T3 Caravelle, DJ, BJ 1985, Historisches Fahrzeug

Benutzeravatar
Dieselix
Stammposter
Beiträge: 905
Registriert: 09.10.2004, 21:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multi-Joker
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Unterfranken

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Dieselix » 26.09.2010, 14:39

@gambumbf: wie hast du denn dein Felgenbett bearbeitet? Meine Felgen sind im Moment leer, da würde es sich anbieten, etwas nachzuarbeiten. Bis auf verschiedene Wassereinschlüsse im Bet, sind die Dinger noch total in Ordnung...

@nico: original mit schwarzem Streifen und poliertem Rand schauen die Felgen am besten aus. Wie man die Dinger herrichtet, ist natürlich auch eine Frage des Geldbeutels.
Hier ist ein Beispielbild einer "nur silber lackierten" Felge. Das ist mein Ersatzrad, da wollt ich net soviel Aufwand betreiben...

Grüßle Christian

PS: ich she gerade in deinem Profil, daß du einen Jubiläumsjoker fährst... das ist dann ein ClubJoker, oder? Dann wären die atiwe nämlich im Mittelteil gold statt silber. Siehst (bzw. erahnst) du auf dem zweiten Bild...aus sowas wurde mein Ersatzrad...

Bild
Bild

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 26.09.2010, 21:05

Danke für die Antworten!

@gambumbf: Mich würde es auch interessieren, wie du deine Felgen aufbereitet hast.

@Dieselix: Ich besitze den Jubiläums Joker, es ist aber kein Club Joker. laut vwpix.org gibt es den Jubi Joker nicht als Clubjoker. Bei den Felgen würde sich natürlich gold perfekt anbieten. :bet Da brauch ich dann am besten das Gold, so wie bei mir der Grill und die Radkappen lackiert sind. Dann würde es farblich super passen.

Hier mal zwei Fotos so wie ich den Joker gekauft hab.


Bild
Bild

Benutzeravatar
Dieselix
Stammposter
Beiträge: 905
Registriert: 09.10.2004, 21:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multi-Joker
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Unterfranken

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Dieselix » 26.09.2010, 21:19

LECHZ, Sabber... Schöner Bus mit lecker Farbe...ich mag braun...so einer fährt bei uns in der Ecke auch rum...

Vom Clubjoker bin ich ausgegangen, da diese den goldenen Grill und die goldenen Radkappen hatten. Ich habe auch noch einen 82er mit ClubJoker Rundecke. Der Einrichtungs-Spender war ebenfalls mit goldenem Grill...

Grüßle Christian :cafe

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 26.09.2010, 21:59

Danke! Ja genau, den ClubJoker gab es auch der so aussah. Mit schöner Rundecke :bier

Grüße

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 27.09.2010, 20:39

Weiß jemand in welchem Gold die Felgen lackiert waren, so wie auf dem Foto? Oder in welchem gold der Grill und die Radkappen auf dem JubiJoker oder Club Joker lackiert sind?

Viele Grüße

Bild

Koebes
Poster
Beiträge: 71
Registriert: 25.06.2008, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo (Ex KTW)
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brühl
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Koebes » 28.09.2010, 19:14

hi
weiss zwar net welche farbnr. das gold hat
kann dir aber zwei bilder zeigen .... vom joker und den felgen

http://koebes-bilder.de/index.php?go=bi ... 9&dir=forw" onclick="window.open(this.href);return false;

http://koebes-bilder.de/index.php?go=bi ... 1&pic=1651" onclick="window.open(this.href);return false;


gruss Koebes
http://www.koebes-bilder.de" onclick="window.open(this.href);return false;"><img src="http://www.koebes-bilder.de/images/koebes-bilder.jpg" alt="Koebes-Bilder.de" border="0" /></

Koebes
Poster
Beiträge: 71
Registriert: 25.06.2008, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo (Ex KTW)
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Brühl
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Koebes » 28.09.2010, 19:18

hi
sorry das sind seltene 15zöller
gab es auch in 14er

soviel ich weiss ... ist der streifen bei den silbernen felgen ... dunkel blau


gruss Koebes
http://www.koebes-bilder.de" onclick="window.open(this.href);return false;"><img src="http://www.koebes-bilder.de/images/koebes-bilder.jpg" alt="Koebes-Bilder.de" border="0" /></

Benutzeravatar
gambumbf
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 28.05.2008, 21:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Chiemgau

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von gambumbf » 28.09.2010, 21:48

Dieselix hat geschrieben:@gambumbf: wie hast du denn dein Felgenbett bearbeitet? Meine Felgen sind im Moment leer, da würde es sich anbieten, etwas nachzuarbeiten. Bis
Nico* hat geschrieben:Danke für die Antworten!
@gambumbf: Mich würde es auch interessieren, wie du deine Felgen aufbereitet hast.
Hallo,

Also bei so viel Nachfrage will ich es Euch nicht vorenthalten


Hatte mich im Netz schlau gemacht, so jeder 2. hat gesagt er würde es nicht mehr selber machen, ich auch nicht.

Habe keine Ahnung ob die Methode sinnvoll war, das Ergebnis geht für mich in Ordnung, der Aufwand keinesfalls.
Mehr als 150€ für Schleifpapier und Polierscheiben investiert. Pro vergnüglicher Arbeitsstunde im Nachhinein ein doch recht billiger Spaß

Felgen ohne Reifen, in einer Plastikwanne
es geht nur nass, da sich das Schleifpapier sonst sofort mit Aluabrieb zusetzt.
Start mit Deltaschleifer, 120 und 180er Körnung,
Das kwb Zeugs vom Baumarkt löst sich nass sofort auf, etwas besser waren die Schleifscheiben von workplus (I.-net)
Halten aber auch nicht lange.

Nächste Schleifgänge von Hand in den Körnungen 180, 280, 320, 400, 600, 800, 1000, 1500, 2000 :shock:
Das Schleifpapier auf einen handliches abgerundetes Holzstückchen gelegt um den Innenradius zu bearbeiten.
LAtexhandschuhe haben sich bewährt, da die Finger sonst stundenlag im schwarzen Wasser...

Es ist eine blödsinnige aufreibende Arbeit, auf dem, Felgenbett kann man nicht überkreuz schleifen, man sieht nicht ob die Schleifspuren der vorhergehenden groberen Körnung ausgeschliffen sind. geht nur auf Verdacht.
Das Schleifpapier mit den feineren Körnungen ist nach ein paar Strichen verbraucht.
Ich musste immer wieder auf eine grobere Körnung zurückgehen, um damit die letze Arbeit zu vernichten. Es gab immer wieder Stellen die sich mit der aktuellen Körnung nicht ausschleifen lassen wollten.

Dann das Polieren:
Erst einmal gar keine Wirkung so dass ich befürchtet hatte nicht ausreichend vorgeschliffen zu haben. :oops:
Die Polierpasten vom Baumarkt waren eingetrocknet und unbrauchbar, das wusste ich aber nicht, also noch einmal zurück zu dem feinem Schleifpapier...

Mit dem Ersatz für dei verschlissenen Filzscheiben habe ich dann im Set etwas bessere Polierpasten erwischt.
Habe die hellblaue PAste mit Filz und dann die weisse PAste mit den BAumwollscheiben benutzt.

Mit der braunen PAste und der Sisalscheibe bin ich nicht klargekommen, war grober als das 2000er Schleifpapier, hatte man nach anderen Erfahrungsberichten bereits etwa ab der 400er Körnung nehmen können. :kp

Wie viele Stunden/Abende/Wochenenden ich im im Keller verbracht habe verrate ich nicht, sonst erklären mich auch noch die Verrückten für verrückt :tl

:lol Im Frühjahr wurde hier im Forum von professionellen Felgenaufbereitern berichtet, die 30€/Felge fürs Hochglanzpolieren des Felgenbettes nehmen.
AAAAAAAAaaaaaaaaaaa.......

Bild

Gruß
Bernd
Bild
T3 Joker, CU, BJ 81, kraftfahrzeugHistorisches Kulturgut
T3 Caravelle, DJ, BJ 1985, Historisches Fahrzeug

Relampago
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 29.06.2008, 21:39
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Mittelfranken

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Relampago » 18.01.2011, 23:52

Für alle die noch die passenden Schrauben suchen:

Aktuell bei ebay: M14x1,5 60° 34mm für S-Max: 22,95€ und dann noch ohne Versandkosten :-D (restposten.markt)

Benutzeravatar
Dieselix
Stammposter
Beiträge: 905
Registriert: 09.10.2004, 21:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multi-Joker
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Unterfranken

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Dieselix » 19.01.2011, 07:07

...und Nico*: Felgen schon lackiert?

gambumbf: auch wenns spät ist: Danke für deinen Bericht... :bier Ich lass es, mit den paar Wassereinschlüssen kann ich leben. Habe die kleinen Macken mit Klarlack verschlossen, so kommt auch kein Wasser / keine Luft mehr rein...fällt fast net auf :sun

Grüßle Christian :cafe

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 19.01.2011, 07:43

Hallo,

Ich hatte die 14er Felgen schon mühevoll entlackt gehabt.
Dann hab ich aber 15er Käseloch zum Verkauf gelesen, welche ich einfach haben musste.
So jetzt habe ich die runtergekommenen 15er Käselochfelgen daheim.
Ich habe jetzt eine Felge ca. 10 mal mit Felgenreiniger und später mit Abbeizmittel behandelt. Dabei kam der originale goldene Farbton wieder hervor! ;D

Ich hab mir jetzt ein Sandstrahlaufsatz für den Kärcher gekauft! :D http://www.offroadforen.de/vb/showthrea ... -k%E4rcher" onclick="window.open(this.href);return false;!

Das werde ich dann an den übrigen Felgen am Wochenende ausprobieren.

Viele Grüße
Nico

Benutzeravatar
der dennis
Harter Kern
Beiträge: 1900
Registriert: 06.05.2007, 14:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus/Tristar
Leistung: 174/90
Motorkennbuchstabe: AAA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Bersenbrück

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von der dennis » 19.01.2011, 07:49

also hier ist das so das zwei Kumpels von mir Hand in Hand arbeiten...

der eine pulvert, der andere poliert... (und ich richte ab und an Felgen)...

garnicht sooo teuer, und der Polierer hats ECHT drauf... :shock:
Bild

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / München

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Nico* » 16.08.2011, 00:11

Hallo,

so.... endlich ist es vollbracht! Die Felgen sind endlich lackiert worden und kommen diese Woche noch zum Tiefbettpolieren.

Hat alles ein bisschen länger gedauert, denn nachdem ich den kompletten Bus lackiert habe mussten die Felgen einfach zeitlich hinten anstehen.

Das Gold der Felgen passt jetzt genau zu den goldenen Joker-Aufklebern von Günzl.
Das Lackcode ist KAA von Citroen ;-)

Bild


Viele Grüße
Nico

Benutzeravatar
Da_Hui
Poster
Beiträge: 128
Registriert: 30.07.2014, 19:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Celle

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Da_Hui » 17.06.2016, 17:19

Moin,

Ich hab mal diesen alten Thread ausgegraben weil ich wissen wollte: Hat inzwischen Jemand rausgefunden wie der originale Goldton von den Käselöchern heisst? Hab schon versucht Kontakt mit Dirk Trampedach aufzunehmen in der Hoffnung, dass er mir verrät was für eine Farbe seine haben. Leider bisher ohne Erfolg. Habe mir die Neuauflage bestellt und würde die echt gerne in dem originalen Gold lackieren.

Hier ein Fahndungsfoto:
Bild

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1894
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Wer weiß wie die Käseloch Felgen original lackiert waren?

Beitrag von Bus-Froind » 17.06.2016, 22:55

Auch wenn das jetzt nur begrenzt hilft, ein "schöner" (natürlich Ansichtssache...) Goldton für Aluräder
ist ikonengold-met von Mercedes.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“