LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
masibullami
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 17.03.2011, 19:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255er Caravelle GL
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von masibullami » 17.03.2011, 21:31

Auch auf die Gefahr hin, das es bereits existiert...(ich finde aber nix dazu)...

Weiß jmd, was es benötigt, unsern Bulli auf LKW umzubauen, so das ich noch mehr Steuern sparen kann!?
Ich benötige max. 3 Sitzplatzmöglichkeiten, etwas Platz für den Hund und hinten soll der Schlafplatz eingerichtet werden...
Komme aus Hamburg, kein Plan ob die Länder da Unterschiede machen!

Wäre nett etwas darüber zu erfahren :-)
Hamburger, 255er Caravelle aus den 90ern... Ich kann nicht alles wissen aber ich kann viel in Erfahrung bringen!

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19320
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von neujoker » 17.03.2011, 21:36

und hinten soll der Schlafplatz eingerichtet werden...
dann ist rechtlich normal "nix mit LKW"
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
gvz
Moderator
Beiträge: 5790
Registriert: 09.10.2004, 13:23
Aufbauart/Ausstattung: offen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 67549 Worms

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von gvz » 17.03.2011, 21:37

der erste Schritt musst du selbst tun:

dein zustaendiges Finanzamt kontaktieren--wie die einen Bus als LKW versteuern

Manche wollen hinten Fenster verblecht--andere nicht--etc

was der Tuev dann will ist eine andere Sache

Bild

und ja--das ist leider nicht einheitlich geregelt :suff
Member of the C.d.a.S

Benutzeravatar
masibullami
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 17.03.2011, 19:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255er Caravelle GL
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von masibullami » 17.03.2011, 21:40

Danke schonmal dafür,wer noch mehr weiß...immer her damit!
Hamburger, 255er Caravelle aus den 90ern... Ich kann nicht alles wissen aber ich kann viel in Erfahrung bringen!

Benutzeravatar
Berta
Stammposter
Beiträge: 340
Registriert: 03.08.2010, 15:05
Modell: T3
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Karlsruhe

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Berta » 17.03.2011, 21:56

Dummheit tut weh :-(
Zuletzt geändert von Berta am 18.03.2011, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.

Kelly
Stammposter
Beiträge: 296
Registriert: 27.06.2008, 23:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: lkw-camper, Doka, ..
Leistung: 64 ps
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: OWL - B.S.

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Kelly » 17.03.2011, 23:04

HAllo!
Im schönen Lipperland wollten die damals als ich ihn gekauft habe:
-hinteren Anschnallgurte raus und die Befestigung unbrauchbar machen
-Fenster zwischen c und d Säule gegen Blech tauschen (und verschweißen, also nicht in die Dichtung einziehen)
-eine räumliche Trennung zwischen Fahrer und Transportbereich (hatte/ habe eine halbhohe Trennwand drin, beim Kumpel hat ein Brett hinter FAhrer und Beifahrersitz, angeschraubt an dem Kasten unter dem Sitz gereicht. DA war sogar noch ein Durchgang nach hinten vorhanden.)

Vorführen musste ich den BUlli noch nicht beim Finanzamt. KAnn aber gerne hinfahren.
Habe aber jedesmal beim Anmelden das Problem, dass er nach PKW versteuert wird. DAnn erhebe ich schriftlich Einspruch, verweise auf die anderen 6-10 Briefe, füge die als Kopie abermals mit bei und bekomme dann die neue Berechnung mit der LKW STeuer.


Wie schon geschrieben: SChlafbank ist nicht erlaubt.
Wie wäre es denn, wenn du einen Werkzeugstauraum in der Form einer Kiste baust, die die Höhe des Motorkastens hat?
Ab und an muss doch jeder mit einem Bulli dem netten Nachbarn helfen die sperrige Matratze zu transportieren ;-)

Kelly
Bild

Syncrodirk2
Stammposter
Beiträge: 845
Registriert: 14.07.2007, 23:58
Modell: T3
Leistung: 80PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: westlich von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Syncrodirk2 » 18.03.2011, 06:34

Hallo,

ne schöne Caravelle mit einem LKW Umbau zu verunstalten, dann könnt ihr ihn auch gleich verschrotten!

Gruß aus dem westlichen Speckgürtel von Hamburg, Dirk

Benutzeravatar
masibullami
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 17.03.2011, 19:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255er Caravelle GL
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von masibullami » 18.03.2011, 07:51

Syncrodirk2 hat geschrieben:Hallo,

ne schöne Caravelle mit einem LKW Umbau zu verunstalten, dann könnt ihr ihn auch gleich verschrotten!

Gruß aus dem westlichen Speckgürtel von Hamburg, Dirk
Moin Dirk!
Niemand denkt auch nur im entferntesten daran den Bulli zu verunstalten geschweige denn ihn zu verschrotten! Umbau immer nur wenn er auch RESETET werden kann ohne großes TRARA!

Also keine Panik ;)
Hamburger, 255er Caravelle aus den 90ern... Ich kann nicht alles wissen aber ich kann viel in Erfahrung bringen!

ChristianNM
Stammposter
Beiträge: 270
Registriert: 16.12.2009, 09:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Bundeswehr
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von ChristianNM » 18.03.2011, 08:46

Hallo,
für die LKW zulassung würde ich vorher (ja das ist besser, sonst kann der Umbau überflüssig werden - keine LKW Steuer für den Bus und dann hat man den Mist mit allen Nachteilen: Sonntagsfahrverbot mit Hänger, teuerere LKW Versicherung und hinten keine Sitze) bei Finanzamt anrufen und einen Tüv-Prüfer suchen der weniger oder die gleichen Anforderungen an den "Umbau" stellt. Das mit dem verblechen der Scheiben halte ich aus Gründen der Verkehrssicherheit für eine nicht verantwortungsvolle Forderung (das mit dem Argumet der Ladung die Fenster beschädigen kann würde ich schonmal gaaaanz weit hinten anstellen - dafür gibt es LADUNSSICHERUNG oder Du transportierst z.B. nur Schaumstoffblöcke, die Trennwand hingegen schon, stellt sich nur die Frage wie hoch - auch hier gibt es von FA und TÜV unterschiedliche Versionen. Die Gurtöffnungen würde ich mit den Kunstoffblindkappen (gibt es passend von VW) und evtl. die Seitenteile "durchgäng" damit die seitlichen Sitzbank- und Gurtbefestigungen nicht mehr sichtbar sind. Du könntest auch Teilweise Ösen dort einschrauben (gibt es mit dem Gewinde aus den Motorsort um Hosenträgergurte zu befestigen) um daran Spanngurte zur Ladungssicherung einzuhängen.

Und ein GANZ wichtiger hinweis von meinem Finanzamt (ich mache auch gerade einen LKW "umbau") - es dürfen nur die vorderen 2-3 Sitze eingetragen sein, sonst hast Du einen PKW (Kombi) mit variabelem Ladesystem und keinen LKW!

Durch den die Eintragung als 2 Sitzer hat sich eigentlich (ich sage eigentlich, weil Dir alles andere keiner glauben wird) der Ausbau der Sitze und Gurte oder sogar das zuschweißen der Aufnahmen hinfällig - du darfst keine Personen darauf befördern. Du könntest auch Camingstühle oder Bierkästen als "Sitze" reinstellen, das macht "fast" keinen Unterschied mehr wenn Du angehalten wirst oder einen Unfall baust. Du könntest ja T3 Sitze verkaufen und diese an den vorhandenen Punkten zum Transport sichern ;-)

Das mit dem Bett kannst Du vergessen! Du könntest aber eine Verlängerung der Ladefläche auf 2m (fest eingebaut, klappbar, gesteckt) bauen und dort eine Matraze transportieren, die Matraze muss sich aber ohne Werkzeug entfernen lassen - sonst keine Ladung! Es kann Dir auch niemand verbieten dich auf der Ladefläche auszuruhen, wenn Du Dich für nicht mehr "fahrtauglich" hällst. So mehr sag ich dazu jetzt nicht mehr :cafe

Ich hoffe mal das hilft Dir ein wenig!

Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
masibullami
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 17.03.2011, 19:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255er Caravelle GL
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von masibullami » 18.03.2011, 08:53

Danke für diesen sehr hilfreichen Beitrag :)
Werd mich mal schlaumachen was hier in HH so geht u wie ich es umsetzen kann!
Hamburger, 255er Caravelle aus den 90ern... Ich kann nicht alles wissen aber ich kann viel in Erfahrung bringen!

ZooL
Poster
Beiträge: 52
Registriert: 05.04.2011, 08:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: cs
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von ZooL » 14.04.2011, 17:43

Moin Moin,
komme aus Kiel und habe auch einen T3 als LKW zugelassen (ehemaliger BW-Bus)

Naja auf jeden fall sollte ich mich auch nur um die Gurte kümmern und die Sitze raus nehmen ;)

Also meine Scheiben etc habe ich noch drinne da hat keiner wasgesagt ;)

also gib dein bestes.....


DIE SCHEIBEN BLEIBEN DRINNE :-bla :-bla :-bla

Benutzeravatar
Neuling_aus_Hamburg
Stammposter
Beiträge: 615
Registriert: 17.08.2009, 18:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 251- R1 pastellweiss
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 22145 HH

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Neuling_aus_Hamburg » 14.04.2011, 23:34

falls das Thema noch aktuell ist, ich hätte hier nen T3 mit LKW-Zulassung.
Kannst dich ja mal per PN melden.
Facebook: http://www.facebook.com/groups/235999473089620/" onclick="window.open(this.href);return false;

Bild

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Papajupe » 16.04.2011, 01:28

Ich Biete dir 500eu für die Caravelle und Du hast ein Problem weniger :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: oder wenn alles gut läuft könntest du mit ca.1500eu hinkommen wenn Du auf Benziner MV umbaust :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: natürlich alles in Eigenleistung.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

ZooL
Poster
Beiträge: 52
Registriert: 05.04.2011, 08:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: cs
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von ZooL » 16.04.2011, 17:46

habe auch lkw anmeldung aber ich bleche deutlich weniger Versicherung als du dort geschrieben hast :P :hehe :hehe :hehe :hehe :hehe :hehe

Benutzeravatar
masibullami
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 17.03.2011, 19:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255er Caravelle GL
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von masibullami » 19.04.2011, 15:09

Das Thema is fast nicht mehr aktuell, da wir mit unserer Caravelle ja Europa unsicher machen wollen und dann auch drin schlafen werden, passt also nicht mit LKW da i kein Bock auf POL habe die sagt::was is denn das?!"...

Und nein,500,- für die schicke Cara is definitiv to low, da musste mal 4 dicke Scheine draufpacken, dann evtl aber auch eher nicht, da wir ansonsten super zufrieden sind nud lange nach so einer Basis gesucht haben!

Auch is die Steuer nicht wie vermutet auf ü 600,- rauf, sondern blieb bei 437,-stehen, was uns natürlich freut! Versicherung beläuft sich auf knapp52,-€/mtl was auch noch im Rahmen is, da wir das große Paket genommen haben, bei dem wir auch noch vom letzten Eurozipfel nach Hause gebracht werden, inkl der Caravelle 8-) Im August soll es übrigens los gehen, Richtung F, Atlantikküste und zurück durch Paris. Auf ner mittleren Tour muss sich dann erstmal die Zuverlässigkeit der Caravelle bestätigen, wenn alles glatt geht gibts danach ne neue Lacke als Belohnung!
Hamburger, 255er Caravelle aus den 90ern... Ich kann nicht alles wissen aber ich kann viel in Erfahrung bringen!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Papajupe » 19.04.2011, 15:22

masibullami hat geschrieben:Das Thema is fast nicht mehr aktuell, da wir mit unserer Caravelle ja Europa unsicher machen wollen und dann auch drin schlafen werden, passt also nicht mit LKW da i kein Bock auf POL habe die sagt::was is denn das?!"...

Und nein,500,- für die schicke Cara is definitiv to low, da musste mal 4 dicke Scheine draufpacken, dann evtl aber auch eher nicht, da wir ansonsten super zufrieden sind nud lange nach so einer Basis gesucht haben!

Auch is die Steuer nicht wie vermutet auf ü 600,- rauf, sondern blieb bei 437,-stehen, was uns natürlich freut! Versicherung beläuft sich auf knapp52,-€/mtl was auch noch im Rahmen is, da wir das große Paket genommen haben, bei dem wir auch noch vom letzten Eurozipfel nach Hause gebracht werden, inkl der Caravelle 8-) Im August soll es übrigens los gehen, Richtung F, Atlantikküste und zurück durch Paris. Auf ner mittleren Tour muss sich dann erstmal die Zuverlässigkeit der Caravelle bestätigen, wenn alles glatt geht gibts danach ne neue Lacke als Belohnung!
Ich brauche nur die blauen Teppiche :hehe für meine 255er GL.............du meinst mit 4500 kommt man hin bei einer Guten? Hab da schon ganz andere höhere Kurse gesehen.
Schön das es hinfällig ist mit der LKW-Idee :g5
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Benutzeravatar
masibullami
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 17.03.2011, 19:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255er Caravelle GL
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von masibullami » 19.04.2011, 16:53

Papajupe hat geschrieben:
masibullami hat geschrieben:Das Thema is fast nicht mehr aktuell, da wir mit unserer Caravelle ja Europa unsicher machen wollen und dann auch drin schlafen werden, passt also nicht mit LKW da i kein Bock auf POL habe die sagt::was is denn das?!"...

Und nein,500,- für die schicke Cara is definitiv to low, da musste mal 4 dicke Scheine draufpacken, dann evtl aber auch eher nicht, da wir ansonsten super zufrieden sind nud lange nach so einer Basis gesucht haben!

Auch is die Steuer nicht wie vermutet auf ü 600,- rauf, sondern blieb bei 437,-stehen, was uns natürlich freut! Versicherung beläuft sich auf knapp52,-€/mtl was auch noch im Rahmen is, da wir das große Paket genommen haben, bei dem wir auch noch vom letzten Eurozipfel nach Hause gebracht werden, inkl der Caravelle 8-) Im August soll es übrigens los gehen, Richtung F, Atlantikküste und zurück durch Paris. Auf ner mittleren Tour muss sich dann erstmal die Zuverlässigkeit der Caravelle bestätigen, wenn alles glatt geht gibts danach ne neue Lacke als Belohnung!
Ich brauche nur die blauen Teppiche :hehe für meine 255er GL.............du meinst mit 4500 kommt man hin bei einer Guten? Hab da schon ganz andere höhere Kurse gesehen.
Schön das es hinfällig ist mit der LKW-Idee :g5
Nix, die blauen bleiben drin :hehe und 4500,- war ja nur son Anhaltspunkt wo´s losgeht, aber wie gesagt,das wird nix und der gute wird wie gesagt nach bestandender erster Eurotour "gepimpt", Lacke(Neulack in wahrscheinlich der gleichen blauen 2-Farblacke) und 19",das sollte langen!

Ja LKW war ja nur so´ne Idee wg der Steuern,aber die Umbauarbeiten dazu muss i nicht haben! Nicht wg der Arbeit sondern weil ich keine Bock auf Ärger habe,die zeiten sind vorbei, man will ja auch mal ruhe haben! weiß noch wie ich damals mit meinem VR-Jetta immer angehalten wurde weil es ja sooo unmöglich zu glauben war von der Rennleitung, das wirklich alles eingetragen war an diesem Fzg.
Das muss i nicht auch mit dem Bus haben. Prio is Zuverlässigkeit und "Bling Bling" :bier
Hamburger, 255er Caravelle aus den 90ern... Ich kann nicht alles wissen aber ich kann viel in Erfahrung bringen!

Benutzeravatar
Papajupe
Antik-Inventar
Beiträge: 6162
Registriert: 22.08.2007, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 ps
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: LKW-Umbau meiner Caravelle GL 255

Beitrag von Papajupe » 19.04.2011, 20:14

Dann gugge mal was ich gerade mit meiner Caravelle veranstalte. Heute ist das Aussenblech von der rechten A-Säule rausgeflogen und morgen folgt das untere Frontblech :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=33807" onclick="window.open(this.href);return false;

viel viel viel Arbeit wenn es Vernünftig werden soll.
Bild

Verzichte auf Fremdspaß und du hast mehr vom T3.
Immota fides nec aspera terrent =In unerschütterlicher Treue. Sie Fürchten sich vor nichts.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“