Tankdeckel undicht

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 30.10.2011, 11:57

Servus,

also vor gut 3 Wochen hatte ich, nach dem ich Tanken Dieselflecken unter meinem Tankdeckel. ( Also außen an der Karosserie )
Daraufhin habe ich die Dichtung am Tankdeckel und die Gummimuffe (war etwas faulig) ausgetauscht.
Hat aber NIX gebracht :gr
Jetzt ist mir aufgefallen dass, wenn ich denn Tankdeckel einstecke er etwas Spiel hat. Also ich kann ihn sozusagen in verschiedenen Stellungen abschließen.
Ist das normal und könnte das der Grund sein?
Also müßte ich dann denn Deckel und evtl. das Tankverschlußblech austauschen?
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Wohnklofan » 30.10.2011, 12:27

Moin,

hattest du Tankschloß zerlegt und die "Nasen" falsch rum montiert ?
Oder sind die verbogen ?

Im Normalfall kannst du das Schloß nur in das Blech einsetzen wenn du mit dem Schlüssel ganz nach links zum Anschlag drehst.
Dann passen die "Nasen " in die Öffnungen am Blech und durch rechts rum schließen greifen die Nasen unter das Blech und ziehen Tankschloß mit Dichtung an...

Das Tankschloß muß vollkommen abdichten, denn eine Tankbelüftung findet über die Behälter unter den Kotflügeln statt...

Also mal das Einfüllrohr , dessen Abdichtung oben mit Schelle und den kleinen Entlüftungsschlauch kontrollieren...

http://www.bulliforum.com/viewtopic.php ... el#p397336" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß...
Zuletzt geändert von Wohnklofan am 30.10.2011, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 30.10.2011, 13:12

Wohnklofan hat geschrieben:Moin,

hattest du Tankschloß zerlegt und die "Nasen" falsch rum montiert ?
Oder sind die verbogen ?
Mhhhh also ich dachte das ich alles wieder so zusammen gebaut habe wie ich es zerlegt habe.
Werds aber mal überprüfen.
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 01.06.2012, 20:12

So also ich hab nach meiner letzten Meldung denn Tankdeckel nochmal zerlegt und nach Beschreibung zusammengebaut.
War dann auch gut.
Bis vor nem Monat, da hat es wieder angefangen.
Hab mir dann nen neuen ORIGINALEN Tankdeckel gekauft und dachte dass ist die Lösung.
So und jetzt Heut war ich an der Tanke und hab 30 Liter getankt (seit dem ich denn Tankdeckel hab, hab ich nicht mehr als 20€ getankt und es war nichts)
Bin danach Heim gefahren und siehe da, es ist wieder undicht.
Und wenn ich den Tankdeckel abschraube und "in" den Tank schaue, ist am Rand des Metallrings Dreck/Sand zusehen.
Muß also irgendwo undicht sein oder!?

Also ich fasse mal zusammen:
Neuer Tankdeckel, neuer Gummi Einfüllstutzen und neuer Metallring.
Alt ist nur noch der Tankverschluß und das Kunststoffteil Kraftstoffeinfüllung.

Also kann das an einem von denn Teilen hängen oder bin ich an der falschen Stelle?
Eigentlich müßten das doch Kraftstoffdämpfe sein die da austreten , ich meine bei kanpp 30Litern kann das ja nicht raus schwappen oder? :kp :kp :kp

Viele Grüße
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von TottiP » 01.06.2012, 20:32

Sepp hat geschrieben:
Tankdeckel
Sepp hat geschrieben: Tankverschluß
Erkär mal den Unterschied :gr
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 01.06.2012, 21:09

ja ok etwas verwirrend :mrgreen:

Tankdeckel
Bild

Tankverschluss (Bezeichnung vom Händler)
Bild

Gummi Einfüllstutzen
Bild

Metall Ring
Bild

Kunststoffteil Kraftstoffeinfüllung
Bild
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von TottiP » 01.06.2012, 21:31

Evtl in verkehrter Reihenfolge zusammen gesteckt? Tankverschluss --> Gummitülle --> Kunststoffteil --> Metallring --> Kunsttoffrohr...
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 01.06.2012, 21:36

Ahhhhhh das kann sein.
Bevor ich meinen Bus gekauft hab, kam ein neuer Tank rein.
Und bei mir ist die Reihenfolge:

Tankdeckel-Tankverschluss-Plastikteil-Gummiteil-Ring...

Und du meinst , dass das Gummiteil dann von außen auf das Plastikteil gesteckt wird oder?
So das der Deckel mit dem Gummi abdichtet?
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von TottiP » 01.06.2012, 21:59

Jup, so mein ich.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 01.06.2012, 22:04

Ok das probier ich Morgen gleich aus.
Schade das es schon Nacht ist.

Danke schonmal :mrgreen:
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Benutzeravatar
Sepp
Poster
Beiträge: 74
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Sepp » 02.06.2012, 17:59

@TottiP: So hab es Heute Morgen mal in "deiner" Reihenfolge zusammen gebaut, hab meinen Bock randvoll getankt und war dann Heut bissle unterwegs :mrgreen:

Und ich glaube wenn wir uns mal irgendwo treffen geb ich dir ein Bier aus :bier
Im Moment ist es echt alles total trocken, also so wie es VW sicher vorgesehen hatte ;-)
Werd es natürlich im Blick behalten, aber bin guter Dinge.

Herzlichen Dank für deine Hilfe.
"Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol."
Roald Amundsen

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von TottiP » 02.06.2012, 18:38

Ich tu nur meine Pflicht. :fly

Ok, ein bischen Spass ist auch mit bei ;-)
Schön, dass es funzt.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

baracuda
Mit-Leser
Beiträge: 16
Registriert: 26.08.2010, 08:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von baracuda » 09.10.2018, 10:58

Hallo Leute,

ich habe ebenfalls das Probelm, dass mein Tankdeckel undicht ist.
Habe den alten Beitrag bei euch gefunden und die Lösung klingt sehr logisch für mich, aber sie widerspricht dem Rep-Leidaden / Onkel. Deswegen wollte ich fragen wie es bei euch so verbaut ist.

TottiP`s Lösung war: Evtl in verkehrter Reihenfolge zusammen gesteckt? Tankverschluss --> Gummitülle --> Kunststoffteil --> Metallring --> Kunsttoffrohr... was für mich logisch ist weil bei mir derzeit keine Dichtung hinter dem Tankverschluß ist (und es laut Onkel auch keine gibt) und es da somit auch immer etwas raus tropft. Würde ich die Lösung von TottiP verwenden läge der Tankverschluß auf der Gummitülle an und ich würde keinen Dichtring benötigen - klingt also sehr gut für mich.

Was ich mich jedoch frage:
Bei meinem Bus ist die Reihenfolge auch wie bei Sepp`s Bus, also "Tankdeckel-Tankverschluss-Plastikteil-Gummiteil-Ring.."
So ist es aber im Onkel und im Rep-Leitfaden ebenfalls abgebildet.

Wurde da in 2 Dokumenten falsch illustriert oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?

Hier ein Bild was ich genau meine: https://www.bilder-upload.eu/bild-275f1 ... 3.jpg.html

Ich werde jednefalls auch mal die Lösung von TottiP versuchen auch wenn es bei meinem Bus schon immer anders verbaut gewesen ist.

lgH

Hacky
Inventar
Beiträge: 3920
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von Hacky » 09.10.2018, 11:22

Da steht "Einfüllstutzen" und "Aufnahme für Einfüllstutzen",
das sieht für mich so aus als wenn der Gummistutzen von aussen duch den Kunststoffring gesteckt wird und somit der Verschlussring auf der Gummifläche dichten soll...
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

baracuda
Mit-Leser
Beiträge: 16
Registriert: 26.08.2010, 08:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von baracuda » 09.10.2018, 12:35

genau, sehe ich auch so - ist aber eben anders dokumentiert in sämtlichen offiziellen Aneitungen wie das Bild zeigt... das ist ja das merkwürdige.

lgH

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11441
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel undicht

Beitrag von TottiP » 09.10.2018, 13:06

Ja, mach mal, dann wird´s auch dicht ;-)

Und ich habe hier 3 original Busse stehen, nichts geändert, nicht nachlackiert, kein neuer Tank etc... Und da ist es auch so montiert :kp
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“