Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5293
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von PHo » 23.01.2012, 11:27

Tach auch.

Gestern hatte ich einen Patienten wegen ungewöhnlichen Geräuschen aus dem Heck hier. Letztendlich konnte ein Lagerschaden an der WaPu diagnostiziert werden.
Dabei viel aber auf, dass die Riemenscheiben der WaPu und der LiMa nicht fluchten. Die LiMa sitzt ca 3mm weiter Richtung Heck und man sieht schön, dass der Keilriemen (9,5x600) versetzt läuft und an den Kanten auch leicht angegriffen ist. Die WaPu-Scheibe ist eine doppelte, der andere Riemen fluchtet sauber mit der Kurbelwellenscheibe. Gibt es irgendwelche Einstellmöglichkeiten oder muss man da Handwerklich tätig werden und feilen, schleifen, biegen?
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Benutzeravatar
DePhysio
Stammposter
Beiträge: 307
Registriert: 01.01.2010, 22:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carat, Bj. 87
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Re: Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von DePhysio » 23.01.2012, 22:36

Also bei mir (WBX) hatte die Werke den Spannbügel mal auf die falsche Seite der LiMa montiert. :kp Dadurch stand sie ein wenig schief und somit war auch die Riemenscheibe nicht mehr in der Flucht. Hatte zum Glück irgendwann mal Fotos vom Motorraum gemacht und konnte das vergleichen. Der Keilriemen hatte es auch nur ein paar hundert km geschafft, dann hatte er sich runter gedreht. Sehr banal, aber vllt hilft Dir das ja.

Bin auf die hoffentlich vielseitigen anderen Ideen gespannt.
Schöne Grüße aus dem Tal,

Michael

*************
Caravelle Carat, Bj. 1987, 2.1 WBX, DJ, 112 PS mit HJS-Kat, Euro 1 und grüner Plakette
*************
Wo es Neuteile gibt, werden auch Neuteile verbaut!

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5293
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von PHo » 24.01.2012, 07:28

Der Halter ist schon in Ordnung. Aber die LiMa scheint aus dem Zubehör zu stammen, da hab ich keine Bosch- oder VW- Teilenummer gefunden. Sie sah auch nicht dem Alter entsprechend aus sondern eher neuer.
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

bullitriene
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 13.12.2009, 22:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von bullitriene » 25.01.2012, 22:42

Hey,hab nochmal nachgeschaut,die LiMa ist von Bosch mit gut erkennbarem Teile-Nr.-Schild,sie sieht aber wirklich neuer aus :gr
Der Versatz ist wieder deutlich sichtbar,als ob da erneut Bewegung stattgefunden hat.Werde die andere LiMa vom alten Motor nochmals genauer vergleichen,alles sehr ominös... :kp
Werde berichten...
Viele Grüße Alex

Bullifand
Harter Kern
Beiträge: 1189
Registriert: 13.06.2008, 20:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: mit Klima
Leistung: 95Ps
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 50999 Köln

Re: Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von Bullifand » 25.01.2012, 22:51

Hi,
wenn es eine Bosch ist, nimm einen 8ter Inbus steck den in die Achse , lös die Schraube (22 oder 24) , danach findest Du einige
Untelegscheiben! Diese anpassen ! :-bla
Grüße aus Köln

Benutzeravatar
Loudpipes
Harter Kern
Beiträge: 1857
Registriert: 28.01.2009, 12:12
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: EX-BW->Holzklasse
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von Loudpipes » 25.01.2012, 23:13

Oder wenn die LiMa schief ist, kann eine ausgenudelte / ausgeschlagene Haltebuchse der LiMa auch eine Ursache sein.
Das hatte ich mal. Waren glaube ich 50 oder 80 Cent beim Boschdienst :-)
Aber wenn die erst "neu" ist :gr
Bild
----
Verkaufe:
[ ] P2-Stoßstangen
[ ] Alu-Dachbox auf Trägern
[ ] Caravelle Sitzbank Velour blau
----
Die größte Herausforderung ist die Arbeit am eigenen Leben.
Pablo Picasso

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 5293
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederrhein

Re: Riemenscheibe der Lichtmaschine fluchtet nicht

Beitrag von PHo » 26.01.2012, 10:53

Loudpipes hat geschrieben:Oder wenn die LiMa schief ist, kann eine ausgenudelte / ausgeschlagene Haltebuchse der LiMa auch eine Ursache sein.
Das hatte ich mal. Waren glaube ich 50 oder 80 Cent beim Boschdienst :-)
Aber wenn die erst "neu" ist :gr
Die LiMa selber ist in ihren Lagern i.O. Der Träger auf der WaPu ist leicht ausgenudelt, aber das bekommen wir auch in den Griff, die Buchse ist auch schon auf dem Schirm. Vielleicht geht das mit dem weiterhin vorhandenen Versatz ja dann tatsächlich mit den Justierscheiben auszugleichen.
Gruß,
Peter

Mein positiver Wunsch in dieser verrückten Zeit:
Bleibt negativ

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“