Aufstellstütze Aufstelldach T3

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
onkel1307
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2011, 12:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: womo
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1

Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von onkel1307 » 08.09.2012, 00:51

Hallo an Alle,
wer kann mir sagen wie die Aufstellstütze aufgebaut ist. Bei mir ist ein Seilzug gerissen. Wie kann ich ihn wechseln? Wo bekomme ich einen Neuen her? Hat jemand eine Explosionszeichnung?
Baue meinen Bulli gerade neu auf.
Gruß Onkel1307

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19024
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von neujoker » 08.09.2012, 09:42

Gehe einmal zu deinem freundlichen VW-Händler und bitte ihn um einen Ausdruck der Bildtafel 45-00 zum Modell "CAMP" zu deinem Baujahr. Dann hast du eine Explosionszeichnung mit allen Teilen.

Die "Halteseile" haben die Teilenummer 255070716, sind aber leider nicht mehr lieferbar.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

onkel1307
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2011, 12:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: womo
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: ky
Anzahl der Busse: 1

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von onkel1307 » 09.09.2012, 09:48

danke, habe die Aufstellstütze zerlegt und repariert .

Surfbus
Mit-Leser
Beiträge: 1
Registriert: 04.05.2014, 17:05
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter Westfa.
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von Surfbus » 04.05.2014, 19:06

Hallo,
ich habe das selbe Problem und würde gerne wissen womit du den Seilzug ersetzt hast.
Danke schonmal.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von JX_JOSCHI » 11.05.2015, 11:58

Sooo.. bei mir ist es leider auch passiert! Ein Halteseil (255070716) ist gerissen.
Da will man mal endlich anfangen den neuen Faltenbalg einzusetzen und schon gibts den nächsten Rückschlag :-(

Das Seil Nr. 23 im Bild ist es:

Bild
Quelle: http://www.partscats.info/volkswagen/de ... 045000.png" onclick="window.open(this.href);return false;

Hat jemand ne Idee wie man so nen gerissen Zug reparieren kann? Ersatzteil konnte ich keins finden.
Umrüsten auf Gasdruckdämpfer klingt zwar erstmal verlockend aber wenn das bestehende System mit dem Zug leicht zu reparieren wäre dann ist das klar mein Favorit.

Danke und Grüße

PS:"onkel1307" und "Surfbus" hatte ich bereits angeschrieben aber die gehen wohl nicht mehr online.
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von JX_JOSCHI » 06.10.2015, 16:45

JX_JOSCHI hat geschrieben:Hat jemand ne Idee wie man so nen gerissen Zug reparieren kann? Ersatzteil konnte ich keins finden.
Umrüsten auf Gasdruckdämpfer klingt zwar erstmal verlockend aber wenn das bestehende System mit dem Zug leicht zu reparieren wäre dann ist das klar mein Favorit.
Hallo zusammen,
ich hol es nochmals hoch.. die Saison neigt sich dem Ende und das schließen des Klappdachs ohne Spannseil nervt und möchte ich nächstes Jahr nicht mehr so haben.
Niemand ne Idee wie man das reparieren kann?
Danke
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Hacky
Inventar
Beiträge: 3879
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von Hacky » 06.10.2015, 17:32

welche Drahtstärke hat das Seil? Haste mal ein life-Bild davon?

Im Gartengerätezubehör gibts Bowdenzüge mit Z-Haken, vielleicht kann man da was umfrickeln...
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
slowly
Harter Kern
Beiträge: 1447
Registriert: 22.11.2012, 16:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wild West Allgäu

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von slowly » 06.10.2015, 17:34

@ Hacky: denkst Du da an Rasenmäher Bowdenzüge?
For the brave even the heaven knows no boarders
Bild

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von JX_JOSCHI » 06.10.2015, 17:50

Bild aktuell leider keins. Wenns Wetter morgen abend hält könnte ich evtl mal schauen ob ich einen komplett ausbauen (und Fotos) machen kann. Dann kann ich mit dem Teil in der Hand mal zum Rasenmähertyp springen. Das mit dem Bowdenzug mit Z-Haken hört sich jedenfalls schonmal vielversprechend an. Danke!
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Heiner DJ Ultimate
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 24.05.2014, 12:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Club Joker
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von Heiner DJ Ultimate » 06.10.2015, 18:42

Hallo Joschi und die anderen Seilzugopfer,

es gibt eine Firma, die Seilzugreparaturen für Oldtimer anbietet.
Sie ist im Netz unter bowdenzug24.de zu finden.
Ich habe damit keine persönlichen Erfahrungen, würde sie aber im
Bedarfsfall einmal kontaktieren.

Gruß,

Heiner

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19024
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von neujoker » 06.10.2015, 20:11

Jeder bessere Schlosser mit Ehrgeiz setzt dir das Teil Pos. 23 der Explosionszeichnung instand.
So würde ich es versuchen:
- Bohre die Reste des Zuges aus dem unteren Stopfen - Durchmesser wie der Zug.
- Besorge dir ein Stahlröhrchen mit dem passenden Innen- und Außendurchmesser,
- schiebe den Zug sowohl in den Stopfen und in das Röhrchen, so dass die Länge stimmt,
- vergesse nicht irgendwelche Teile, die fix drauf müssen, aufzufädeln,
- spleiße die Enden etwas auf und löte den Zug sowohl in den Stopfen wie in das Röhrchen,-
- biege das Röhrchen mit dem Zug in die passende Hakenform.
Maße, wie Länge, Durchmesser usw. habe ich nicht, da ich das Teil bei mir noch nicht zerlegen musste und deshalb noch nicht in Natura gesehen habe.
Ich sähe es gerne, wenn jemand die fehlenden Infos ergänzen und ev. eigene Erfahrungen berichten würde.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
Beiträge: 2021
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von Harrosurfjoker » 06.10.2015, 20:22

Moin,

Fahrrad Bowdenzüge gibt es als Meterware im Fahrradhandel, die Seele sollte passend umbaubar nach Neujokers Anleitung sein...

Gruss
Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Benutzeravatar
ka nalu
Stammposter
Beiträge: 409
Registriert: 30.11.2012, 18:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: wenig
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: zwischen Deutschem Eck und der grünen Hölle

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von ka nalu » 06.10.2015, 22:46

Mal ganz dumm gefragt, wie macht sich so ein gerissener Zug bemerkbar?

Ich ärgere mich schon die ganze darüber, dass ich beim öffnen und vorallem beim schließen an meine Körperlichen Grenzen stoße. Und ganz so schwach auf der Brust bin ich auch nicht...
"Ich hab kein Cent, ich bin blank, kein Geld auf der Bank,
bin total abgebrannt doch ich nehm deine Hand und mach mit dir ne Traumreise
indem ich den Globus dreh und mit dem Finger drauf zeige" massive töne
Bild

Hacky
Inventar
Beiträge: 3879
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von Hacky » 07.10.2015, 09:06

so, hab mal ein Bildchen von den gemeinten Rasenmäherzügen gemacht, Drahtstärke ist 1,9mm

Bild
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19024
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von neujoker » 07.10.2015, 10:40

@Hacky's Rasenmäherzüge liegen vom Durchmesser etwa bei dem Original von Westfalia und ersparen einem das Bearbeiten des Hakenendes. Ich habe jetzt extra mal nach dem Zug am Gelenk bei meinem Atlantic geschaut.
Zusatzinfo: Der Haken ist bei Westfalia massiv und einseitig für den Zug aufgebohrt. Der Zug ist dann darin verpresst.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19024
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von neujoker » 07.10.2015, 10:48

ka nalu hat geschrieben:Mal ganz dumm gefragt, wie macht sich so ein gerissener Zug bemerkbar?

Ich ärgere mich schon die ganze darüber, dass ich beim öffnen und vorallem beim schließen an meine Körperlichen Grenzen stoße. Und ganz so schwach auf der Brust bin ich auch nicht...
Der defekte Zug macht sich dadurch bemerkbar, dass er entweder an dem großen Gelenk der Aufstellstützen an der Hinterseite gar nicht mehr sichtbar oder schlaff ist.

Und wenn ich dein Avatar anschaue (Dachträger): Willst du dein Aufstelldach mit Dachlast aufstellen? Das ist eigentlich nicht zulässig wegen der Stabilität.
Und Aufstellen mit offener Türe oder Fenster geht wesentlich einfacher als bei geschlossener Luftzufuhr.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9778
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von TottiP » 07.10.2015, 10:58

Und welche Funktion hat der Zug? Hab ja auf meiner Mühle auch das Klappdach, vom Vorbesitzer mehr schlecht als recht rauf gespaxt und von einem Zug hör ich hier zim ersten Mal.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von JX_JOSCHI » 07.10.2015, 11:57

TottiP hat geschrieben:Und welche Funktion hat der Zug?
Also bei meinem Westy-Klappdach mit dem Gestänge zum Aufstellen ist das folgendermaßen:
In dem Gestänge ist der Seilzug und dessen anderem Ende vom Z-Haken ist wenn ich mich richtig erinnere (heute abend weiß ich vlt mehr) eine Art Feder/Dämpfung.
Fangen wir so an: Dach ich aufgestellt, Zug ist entspannt. Nun zieh ich an der Querstrebe vom Gestänge nach hinten und bei gerissenem bzw nicht vorhandenem Zug kommt dir nun das Dach mit voller Wucht nach unten! Mit nem funktionierenden Zug wird dieser gespannt während das Dach nach unten kommt und es bremst somit rechtzeitig bevor es vorne in die Verriegelung will. Macht somit keine Kopfschmerzen und man kann den Faltenbalg einsortieren bevor man das Dach endgültig richtig schließt und den Zug somit maximal spannt.

Öffnet man nun wieder die Verriegelung so geht durch den gespannten Zug das Dach wieder ein Stück weit auf und hilft somit auch beim Öffnen mit dem Gestänge.

Ich hoffe das war halbwegs verständlich. Wie das genau mit dem Zug und der Feder/Dämpfung in dem Rohr vom Gestänge ist weiß ich wie gesagt gerade nicht mehr. Heute abend vielleicht mehr dazu.

Ansonsten danke für die vielen Rückmeldungen und Reparaturhinweise! Und klar mach ich Fotos und versuche das so gut wie möglich zu dokumentieren :-)
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19024
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von neujoker » 07.10.2015, 14:14

- Dieser Federzug verhindert insbesondere bei Wind, dass die dann ggf. entlastete Aufstellstütze aus der Übertotpunktlage des Gestänges kommt und das Dach spontan herunterkommen kann.
- Desweiteren unterstützt der beim Aufstellen die Betätigungskraft.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3167
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Aufstellstütze Aufstelldach T3

Beitrag von JX_JOSCHI » 07.10.2015, 23:45

So da bei mir ja sowieso wirkungslos hab ich nun die beiden Seilzüge (nur einer ist defekt!) ausgebaut und von der defekten Seite auch die Feder welche im unteren Stützrohr ist.
Hier nun Bilder und ein paar Maße:

Bild

Die 495mm sind natürlich im gespannten Zustand und vom Knick im Haken bis zur Auflagefläche der Feder am Stopfen gemessen.
Drahtstärke ist 2mm. Hackys Rasenmäherzug könnte ganz gut taugen!

Wenn man schon dabei ist.. hier weitere Bilder:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild
neujoker hat geschrieben:- Dieser Federzug verhindert insbesondere bei Wind, dass die dann ggf. entlastete Aufstellstütze aus der Übertotpunktlage des Gestänges kommt und das Dach spontan herunterkommen kann.
Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Sorgt nicht allein die "Übertotpunktlage" dafür dass das Dach oben bleibt? Der Zugdraht und somit auch die Feder im unteren Stützrohr ist ja entspannt wenn das Dach oben ist und wird erst gespannt wenn das Dach runter kommt.. genau in dem Moment ist mir im Mai ja auch der Zug gerissen. Oder ist da was bei mir falsch montiert oder versteh ich den Mechanismus komplett falsch?
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“