DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
krohnkorken
Inventar
Beiträge: 2535
Registriert: 22.09.2007, 00:08
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper/Caravelle Gl
Leistung: 115/70
Motorkennbuchstabe: SWX
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von krohnkorken » 04.04.2013, 11:10

Moin moin,
ich möchte gerne meine Neuerwerbung, meine DDR Hebebühne für den T3 nutzen. Die Gabelarme der Hebebühne sind 1,30 m auseinander, die Wagenheberaufnahmen eines VW T3 sind ja ca 1,55 Meter weit entfernt. D.h. ich muss ene "Quertraverse" auf die Bühne legen/anschweißen, in dem Bild rot gekennzeichnet. Meine Frage zielt darauf ab, wie lang und wie breit man diese Traverse wählt.

Hier das Bild:
Bild

1. Idee: einen Holzbalken verwenden

Eigentlich besser finde ich es, ein Vierkantstahlrohr zu verwenden.

Jetzt ist die Frage, welche Breite wählt man da und wo setzt man an.

Ich könnte von der hinteren Wagenheberaufnahme mit 7 cm breitem Vierkantrohr zur vorderen Wagenheberaufnahme gehen, ist das dick genug? Würde man das Vierkantrohr breiter wählen, passt es nicht mehr in die Wagenheberaufnahme und würde dann auf den "Rundungen" der Wagenheberaufnahme aufliegen, ist das noch okay? Alternativ könnte ich auch an den Querträger gehen und dann ein sehr viel breiteres Vierkantrohr nehmen.

Welche Idee ist die beste? Wie würdet ihr es machen?

Ich bin gespannt.

Gruß Lasse
Bild

"Schatz, ich bin richtig froh, dass wir mal ohne das Kind in den Urlaub fahren"

Hacky
Inventar
Beiträge: 3897
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Hacky » 04.04.2013, 11:24

:gr Sind die Längsträger von deinem Bulli schon so marode das Du eine Hilfskonstruktion brauchst? :gr
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
Jumpy
Inventar
Beiträge: 2573
Registriert: 10.06.2005, 22:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 5 Zyl. Elch-TDI
Leistung: ~103kw
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: an der A7, 20km vor DK

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Jumpy » 04.04.2013, 11:48

darf/kann der Hubwagen über eine Tonne heben ???
des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

_____________________________________________________________________________

Gruß Jumpy

one life, live it now


____________________
Member of the C.d.a.S.

Dokamatze
Stammposter
Beiträge: 574
Registriert: 06.02.2011, 19:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 58 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Dokamatze » 04.04.2013, 11:59

Hallo

Soweit ich weiß,sind die doch nur für 1,5 T zugelassen?
Eine spezielle Konstruktion brauchst Du aber doch nicht,der Bulli hat durchgehende Längsträger,daruter kannste den doch anheben.
Gummiblöcke würde ich aber zwischenlegen,wegen der Rutschgefahr und auch zur Schonung vom Bulli.

Und irgendwie zusätzlich die Kiste mit Kanthölzern vom Boden her abfangen,ich traue solchen alten Dingern nicht besonders.
Hier sind letztes Jahr 2 Jungs unterm PKW gestorben,weil die Fallsicherung nicht funktionierte,das war echt traurig.

Gruß Matthias

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von ArCane » 04.04.2013, 12:30

Wenn du Beplankung hast, funktioniert das nicht mit einfach aufsetzen.

Wie schon gesagt: ich nutze das mit 75mm breiten Holzbalken einwandfrei. Holz kann Druckbelastung recht gut bewältigen.
Wenn du dir eine dauerhafte Konstruktion anbringst, denke dran: falls du mit dem Auto über die Bühne fahren willst, muss das noch funktionieren. Des Weiteren falls du sie seitlich reinschieben willst, sollte das auch noch hinhauen.

Ich persönlich nutze die Bühne für viele verschiedene Autos und da muss ich flexibel sein. Der Bus ist das einzige Auto, bei dem man solche Balken benötigt.

Zum Thema DDR Bühne und T3:

Die Statik der Bühne ist mit einer Belastung von 1500 kg noch nicht im Gefährdungsbereich. Die Dimensionierung ist hier wirklich ausreichend groß gewählt worden vom damaligen Konstrukteur. Ich habe mir mal die Zeit genommen in meinem Studium und daraus ein FEM Projekt gemacht. Da geht einiges mehr.
Einzig allein die hydraulische Leistung ist hier ein Knackpunkt. Das wirst du auch merken, dass u.U. der Motorschutzschalter einspringt, weil die Leistungsaufnahme der Pumpe zu hoch wird je nach Busbeladung.

Ansonsten klappt das gut.
Bild

Benutzeravatar
boofrost
Norddeutscher
Beiträge: 5266
Registriert: 21.08.2005, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 1XX
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von boofrost » 04.04.2013, 12:54

Hast du nicht Mathe und Physik Studiert ?

Dann wirst du doch 4 Kräfte, abstände und nen Wiederstandsmoment zusammenbekommen oder ? Dann weißt su was fürn WB du brauchst und dann guckste inne Tabelle was fürn Träger/Hohlprofil das wird !
Solle MIR der geistige Blödsinn ausgehen, bin ich tot !
Original-Motoren - Nein Danke !

Benutzeravatar
dobbybaier
Harter Kern
Beiträge: 1095
Registriert: 29.01.2009, 13:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle RS
Leistung: 150 PS
Motorkennbuchstabe: ABF
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Breitenbrunn OT Antonsthal (im Erzgebige)

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von dobbybaier » 04.04.2013, 13:08

Trotz des Verdachtes, dass der Beitrag ein verspäteter Aprilscherz ist: Holzbalken
- 89er Fensterbus, 2 Schiebetüren, 2l 16V, Euro 2, BS-Bremse, ASR mit 4,14er Achse und GÖK
- 89er 2WD-Kipper-DoKa, 2,5l TDI, AAN Syncrogetriebe "extralang", jenseits jeder Plakette...

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1418
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Paul S. » 04.04.2013, 13:20

Vor Jahren hatte ich meinen T3 mal auf so einem Teil. Vorne war das glaube ich eng wegen dem Tank, und soweit ich mich erinnern kann, war die Chose recht kippelig - der T3 war zu hecklastig. T1 und T2 dagegen null problemo.
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von ArCane » 04.04.2013, 13:20

Hab dir das mal ausgerechnet und bei Whats App geschickt.
Bild

Benutzeravatar
ArCane
Harter Kern
Beiträge: 2175
Registriert: 01.09.2009, 23:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: ~130PS
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 1

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von ArCane » 04.04.2013, 13:26

Paul S. hat geschrieben:Vor Jahren hatte ich meinen T3 mal auf so einem Teil. Vorne war das glaube ich eng wegen dem Tank, und soweit ich mich erinnern kann, war die Chose recht kippelig - der T3 war zu hecklastig. T1 und T2 dagegen null problemo.

Etwas wackelt das schon. Klar, dass das nicht unendlich steif ist und ohne Regung steht.
Ich persönlich hebe meinen Bus sowieso nicht höher als 1m. Und das wackeln kann ich noch ertragen. Wenn die Bühne ordentlich ausgerichtet ist, hält es sich in Grenzen.
Ich versuche davon mal ein Video zu machen die Tage.
Bild

Benutzeravatar
boofrost
Norddeutscher
Beiträge: 5266
Registriert: 21.08.2005, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar
Leistung: 1XX
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von boofrost » 04.04.2013, 14:04

ArCane hat geschrieben:Hab dir das mal ausgerechnet und bei Whats App geschickt.

DAs kann doch wohl nicht wahrsein, das soll der selber machen ! der ist schlauer als wir alle zusammen :-)
Solle MIR der geistige Blödsinn ausgehen, bin ich tot !
Original-Motoren - Nein Danke !

nafta
Poster
Beiträge: 93
Registriert: 25.09.2012, 15:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von nafta » 04.04.2013, 14:49

Hallo,

ich benutze diese Bühne auch mit langen 12er Kanthölzern für den T3. Bei mit ist sie aber komfortablerweise in den Boden eingelassen. Man sollte den Bus/Bühne so stellen, daß der Schwerpunkt möglichts zwischen den Gabeln liegt, da ist die Belastung und Kippelneigung geringer. Der Bus ist eigentlich zu schwer für die zulässige Last - es muss jeder selber wissen was er tut. Die Breite der Bühne reicht gerade so aus.

viel erfolg

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1199
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Mr. Magnum » 04.04.2013, 14:52

Lasse,

wir haben die selbe Bühne und nehmen nen normales 10x10cm kantholz.

Ist einfacher als da was dranzuschweissen und so bist du flexibler für andere autos.
Geht einfach und funktioniert.

Kai
Bild


Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen,
sitzen ist auch ok.
______________________________________
Es ist schwer perfekt zu sein.
Aber ich komm damit gut klar.

kolofonium
Stammposter
Beiträge: 329
Registriert: 30.12.2009, 22:05
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 101kW
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 09116

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von kolofonium » 04.04.2013, 16:34

Ja, Kanthölzer gehen gut und dann sorgfältig aufnehmen, an den Längsträgern. Alternativ gibts so Kunststoffklötze im Fachhandel, aber die sind teuer. Den Schwerpunkt beachten und natürlich auch die Schwerpunktverlagerung, wenn man z.B. Motor und Getriebe zusammen absenkt.

Es gibt ja zwei Varianten der "Lunzenauer", 1,5 und 2,5 Tonnen. Die gehen schon. Die Schweißnaht des vertikalen Trägers (mit den Löchern für den Sicherungsbolzen) würde ich immer genau untersuchen, dort, wo er auf dem Grundrahmen steht. Und die Rollen schön schmieren. Das Übliche an Wartung halt.

Ich würde bei so altem Hebezeugs immer ein paar Unterstellböcke hinstellen, als letzte Fluchtmöglichkeit. Ich habe zwar keine Angst vorm Tod aber vor möglichen Schmerzen. :mrgreen:

Gruß
kolo

Benutzeravatar
campman
Poster
Beiträge: 160
Registriert: 21.08.2010, 17:06
Modell: T3 Syncro
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: im Osten

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von campman » 04.04.2013, 18:23

hatte einige auf dem DING gesehen,
ziemlich kippelig vor allem wenn man mal wo krärtig dran zerren muß
Drunterkriechen nur mit ungutem Gefühl. :-P

Außerdem hebt unsere nur die 2WD beim Syncro ist nach 30cm im Winter schluß.

mfg :sun

Benutzeravatar
Bullinator
Mit-Leser
Beiträge: 31
Registriert: 04.08.2011, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: S.-Anhalt

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Bullinator » 04.04.2013, 20:07

Geht problemlos! Ich lege Kanthölzer 8x10 unter und fertig. Das wackeln ist harmlos ( @ campman, Syncrofahrer sind eh Weicheier :mrgreen: und angeblich ist deiner ja so "hoch", das du die Bühne gar nicht mehr brauchst :-P ) . Also mit dem 2WD gibt es wirklich keine Probleme.

Gruß, Thomas

bdr-athlet
Mit-Leser
Beiträge: 12
Registriert: 23.02.2010, 21:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DoKa
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: AEF
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Kollenbey
Kontaktdaten:

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von bdr-athlet » 01.11.2013, 19:24

Hey

Kann mir jemand sagen welches Druckbegrenzungsventil in der 2t Bühne ist? Am besten die TGL. Oder hat jemand vielleicht noch eins?

norbert
Harter Kern
Beiträge: 1189
Registriert: 26.01.2007, 19:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von norbert » 01.11.2013, 19:57

Diese Bühen gab es auch mit einer Tragkraft von 2 t.
In meiner Ecke benutzt seit Jahren ein Bullifreund die gleiche Bühne mit der Tragkraft von 1,5 t ohne Probleme für seinen und andere T3 Transporter.
Wir haben die Hubarme sogar um 15 cm verlängert. (Bühne verbreitert) Zur Lastaufnahme werden von Ihm keine Kanthölzer verwendet (zu sperrig und zu schwer). er hat sich Kunststoff, also Platikklötsche von 10(hoch)x15(breit)x20 lang)cm besorgt, damit geht es prima.

Benutzeravatar
syncromane
Inventar
Beiträge: 2579
Registriert: 27.04.2009, 12:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 1??
Motorkennbuchstabe: afn
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Leipzig

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von syncromane » 03.11.2013, 16:59

Wir haben jahrelang mit so nem Ding geschraubt. 4 Holzklötzer unter die Längsträger und ab die Post nach oben. Für den Getriebewechsel am Syncro muss man halt schön weit nach vorn fahren, geht aber auch noch. Nur Tank beim 2WD wechseln hat nicht wirklich funktioniert.

Grüße

Peter
Alles für den Bulli. Alles für den Klub. Unser Leben für den Bus!!! (frei nach Hausmeister Krause)

Benutzeravatar
deepdiver
Stammposter
Beiträge: 295
Registriert: 07.08.2005, 21:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 LLE
Leistung: ???
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von deepdiver » 26.11.2013, 11:11

Braucht jemand so eine Bühne? würde mich von meiner trennen :cry:
Standort ist in der Nähe von Kassel.
vG

sportyfrank
Mit-Leser
Beiträge: 12
Registriert: 18.12.2013, 00:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Duisburg

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von sportyfrank » 18.12.2013, 19:39

Hi, hast Du die Bühne noch u. wenn ja, was möchtest Du dafür haben ??

Gruß, Frank


deepdiver hat geschrieben:Braucht jemand so eine Bühne? würde mich von meiner trennen :cry:
Standort ist in der Nähe von Kassel.
vG
...ein Leben ohne Bulli ist möglich, aber sinnlos...

VWJokerT3
Stammposter
Beiträge: 214
Registriert: 22.04.2011, 18:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker Klappdach
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Chiemgau

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von VWJokerT3 » 22.12.2013, 17:21

Meine alte Zippo war auch für 2 Tonnen ausgelegt. Als sie gebaut wurde, wogen die meisten Autos unter 1000kg. Die Belastung nahm im Lauf der Jahre zu bis es passierte: Ich arbeitete unterm Bus und wollte ihn ein Stück hochfahren. Ein Knall und er sauste schlagartig runter. Es war ein Wunder, dass die Säule den Bus hielt , ich meinen Kopf nicht eingeklemmt hatte. Seither feiere ich einen 2. Geburtstag. Was war geschehen? Die Tragmutter hatte sich wohl vor Jahren schon aufgelöst und der Vorbesitzer muss ein Ignorant gewesen sein und betrieb sie weiter auf der Sicherungsmutter. Bis sie in meinem Besitz riss.
Zippo ist bestimmt qualitativ besser als eine DDR Hebebühne. Ich würde sowas niemals benutzen, wenn es nicht ein Profi begutachtet hat. Jetzt steht eine nagelneue Ravaglioli in meiner Werrkstatt, die der TÜV abgenommen hat.
Bild

Benutzeravatar
Bullinator
Mit-Leser
Beiträge: 31
Registriert: 04.08.2011, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: S.-Anhalt

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Bullinator » 23.12.2013, 11:14

Das kann mit jeder anderen Bühne auch passieren, die nicht gepflegt oder gewartet wird. Die Konstruktion an sich ist stabil. Die Bühnen haben irgendwo jahrzehntelang ihren Dienst getan. Da sollte man schon ab und an mal alles checken. :mrgreen:

Hacky
Inventar
Beiträge: 3897
Registriert: 02.09.2007, 15:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Posti
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: bei Hamburg

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Hacky » 23.12.2013, 12:41

Das scheint ja öfter vorzukommen, siehe Oldtimer Praxis 12/2013, seite 37...
Lieber mit nem Holzlenkrad in der Brust sterben, als mit Airbag 100 Jahre alt werden!

T3 Posti, AAZ, Bj 92, grüne Unsinnplakette
T3 Pritsche, JX, Bj 90, Rostlaube, grüne Unsinnplakette
/8 230.6 Bj 68
Güldner G40S Bj 67

Benutzeravatar
tommy
Ostdeutscher
Beiträge: 1886
Registriert: 13.04.2006, 18:33
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ex 2WD
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Mittelthüringen
Kontaktdaten:

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von tommy » 24.12.2013, 00:25

VWJokerT3 hat geschrieben:Zippo ist bestimmt qualitativ besser als eine DDR Hebebühne.
das halte ich für ein gerücht.

die dinger funktionieren bei korrekter anwendung wunderbar. mein kompletter syncro umbau verlief auf so einem guten stück. insgesamt sind noch 3 bei uns im einsatz. spindelbühnen machen da mehr probleme und arbeit wie die takraf.
Bild

Benutzeravatar
BePe
Stammposter
Beiträge: 703
Registriert: 23.07.2012, 01:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LPG
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Göttingen

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von BePe » 30.03.2014, 01:38

deepdiver hat geschrieben:Braucht jemand so eine Bühne? würde mich von meiner trennen :cry:
Standort ist in der Nähe von Kassel.
vG
Moin,
du schriebst hier etwas von einer abzugebenden Bühne...
Ich weiß schon etwaslänger her, aber vielleicht ist ja noch da..

Wenns so ist, hätte ich Interesse.
Zuletzt geändert von BePe am 31.03.2014, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
--- Schraubergemeinschaft nähe Göttingen/Kassel? Halle mit genügend Platz ist vorhanden, auch zum Unterstellen von Bussen. Einfach melden ---

Benutzeravatar
Bullimichel
Stammposter
Beiträge: 239
Registriert: 01.11.2011, 09:05
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex-Postbus
Leistung: 75 Ps
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Valluhn
Kontaktdaten:

Re: DDR Hebebühne (Takraf,Lunzenau) mit dem T3 nutzen

Beitrag von Bullimichel » 31.03.2014, 10:04

Das ist leider zu spät! :hehe
Ich habe sie und bin sehr glücklich darüber. Solch eine Hebebühne hätte ich viel früher kaufen sollen, als ich den Bus restauriert habe.


Gruß Michael
Vom Bremsen werden die Felgen dreckig!

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“