Trennwand aus Doka entfernen

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Harrybert
Poster
Beiträge: 112
Registriert: 18.07.2012, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 63456

Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Harrybert » 22.08.2013, 13:08

Da meine Sitze nun endlich da sind, kann die Trennwand auch weichen.

http://www.t3-infos.de/t3-infos_d.html#trennwand

Da steht ja schon nen bissl was, aber ein paar Fragen stellen sich mir immernoch:

1.Fenster abdecken sollte man tun, ist klar, aber mit was ? Sollte ja die glühenden Metallbröckchen aufhalten und nicht brennen ;)
2. Auf T3-Infos steht, dass abwechselnd ein Schutzgasschweißpunkt und ein normaler Schweisspunkt gemacht wurde.Hab null Ahnung vom Schweissen, hat das für mich beim Entfernen Relevanz oder flexe ich einfach mit ner dünnen Scheibe drauf los?

Bin für jeden Kniff und Erfahrungswerte dankbar, da ich nicht wirklich viel mit Metall gemacht hab bis jetzt und ich dann nicht ratlos vor nem Loch in der B-Säule stehen möchte ;)

Danke schön!

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1394
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Paul S. » 22.08.2013, 13:16

Wenn Du unbedingt die Fenster abdecken willst...Karton davor und gut.
Ich hab gar nix abgedeckt, bis jetzt hab ich keine Kollateralschäden entdeckt...Funkenflug nach unten lenken.

Halt Schweißpunkt für Schweißpunkt wegschleifen, aber nicht zu tief, vorsichtig mit ne scharfen Meißel in der Trennstelle nachhelfen. Dafür würde ich nicht ne dünne Scheibe nehmen, eher ne Schruppscheibe.

Irgendwann fällt die Trennwand dann raus - 3h ausm Link sind aber schon üppig, ist kein Riesenakt.
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

prometheus0815
Harter Kern
Beiträge: 2072
Registriert: 17.09.2012, 14:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederösterreich

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von prometheus0815 » 22.08.2013, 13:33

Ich habe die Trennwand zuerst umlaufend im Falz mit einem scharfen Meißel rausgekloppt, damit ich besser an die Schweißpunkte komme. Dann den verbleibenden Blechstreifen an den Schweißpunkten mit der 40er Fächerscheibe (oder Schruppscheibe, wer mag) dünnschleifen und die letzten Reste mit der Kneifzange und ggf. wieder dem Meißel abschälen. Zum Abdecken tun's auch alte Bettlaken, wenn der Funkenstrahl der Flex nicht gerade voll draufsteht. Dann kann's schon mal anfangen zu kokeln.

Harrybert
Poster
Beiträge: 112
Registriert: 18.07.2012, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 63456

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Harrybert » 23.08.2013, 14:18

Danke erstmal für die Antworten!

Was haltet Ihr von Brantho Korrux 3in1 mit bissl Verdünnung per Rolle aufgetragen (nach der KSD-Anleitung) für die entstandenen offenen Stellen ? Liest sich so, als würde es gut gehn, schützend sein und nicht allzu schlecht aussehen?

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1394
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Paul S. » 23.08.2013, 15:22

Ich halte davon: NIX.
Kauf Dir einfach ne Sprühdose mit Grundierung und eine Sprühdose mit Lack in Wagenfarbe, geht ratzfatz und sieht gut aus.
Ich muß bei meiner Doka schon ganz genau hinsehen, um die Narben der Trennwandentfernung zu erahnen.
Die Apokalypsen der Vergangenheit:
70er: Es droht eine neue Eiszeit - sagen die Wissenschaftler
80er: Waldsterben - in 20 Jahren sind die Mittelgebirge unbewaldet - sagen die Wissenschaftler
90er: Das Ozonloch

Dokalupo
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 15.10.2018, 12:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: 600
Anzahl der Busse: 1

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Dokalupo » 08.01.2019, 18:03

Moin,

mich nervt die Trennwand auch ziemlich.
Allerdings habe ich noch keinen Hinweis bei der Suche gefunden,
ob nach der Herausnahme noch eine H-Zulassung möglich ist.
Hatte schon jemand Probleme damit, oder gab es auch BW - Originale ohne Trennwand ?

Gruß Wulf
Die Doka hat von einem dies, vom anderen das und macht vorallem Spaß :-bla

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1786
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von burger » 08.01.2019, 18:16

Dokalupo hat geschrieben:Moin,

mich nervt die Trennwand auch ziemlich.

Hatte schon jemand Probleme damit, oder gab es auch BW - Originale ohne Trennwand ?

Gruß Wulf
Meinst du ein TÜV Prüfer hat davon einen Schimmer? Das es Dokas ohne Trennwand gab sollte in diesem Fall reichen.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
CBSnake
Harter Kern
Beiträge: 2427
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von CBSnake » 08.01.2019, 18:18

Es gab Dokas ohne Trennwand, ob es die auch bei der Truppe gab? :kp sollte für H aber egal sein, mach's halt ordentlich, was nicht sichtbar vorhanden war, war einfach nie da ;-) wir reden hier nicht von TDI, Flip Flop Lack oder Gewindefahrwerk. Da würde ich einfach auf die Unwissenheit des Prüfers hoffen.
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 19031
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von neujoker » 08.01.2019, 18:36

Decke deine Scheiben besser ab und wenn du einen Schweißpunktfräser nimmst, dann hast du wenigsten bei den Schweißpunkten keinen Funkenflug.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernünftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Dokalupo
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 15.10.2018, 12:16
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: 600
Anzahl der Busse: 1

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Dokalupo » 08.01.2019, 19:54

CBSnake hat geschrieben: Da würde ich einfach auf die Unwissenheit des Prüfers hoffen.
Klar, aber dann kommen schon mal mehrere Sachen zusammen,
anderer Motor (JP), umgestricktes Hosenrohr :-)
Die Doka hat von einem dies, vom anderen das und macht vorallem Spaß :-bla

Benutzeravatar
Ted
Mit-Leser
Beiträge: 43
Registriert: 23.12.2018, 17:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 78PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Ted » 10.01.2019, 20:15

Meine BW-Doka hatte keine Blechtrennwand, da war lediglich ein Vierkantrohr, wo die Gewehrhalter dran waren, eingeschweißt.
Da es aber auch andere Dokas ohne Trennwand gibt, wüßte ich nicht wo das Problem sein sollte, ein tragendes Element ist die Wand jedenfalls nicht.

Grüße, Thorsten

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
Beiträge: 965
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von Railslide » 11.01.2019, 12:17

Das dürfte doch auch alles für die Trennwand im Transporter gelten, oder?
Dann könnte ich mir die ja auftrennen und so umbauen, wie es in den Postbullis war.

Benutzeravatar
BananaPancakes
Poster
Beiträge: 64
Registriert: 15.03.2014, 20:24
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 87
Motorkennbuchstabe: SR
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schweiz

Re: Trennwand aus Doka entfernen

Beitrag von BananaPancakes » 11.01.2019, 20:03

Edit.
.....

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“