T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen und andersrum

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Strava
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 03.05.2013, 10:56
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hamburg

T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen und andersrum

Beitrag von Strava » 18.09.2014, 16:31

Moin Moin,

ich würde gerne meinen Auspuff von gesteckt auf geflanscht umbauen. Da dieser länger ist und andere Halter benötigt würde ich euch gerne vorher einmal fragen welcher Halter das genau ist und was ich sonst noch bräuchte. (Außer Schrauben und Muttern...).

Ich Motorsport Notter gibt es folgenden Halter:
http://www.tdi-umbau.com/schalldaempfer ... 51353.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Dazu bräuchte ich dann noch diese Winkel:
http://www.vw-t3-bus-shop.de/en/silence ... td-flanged" onclick="window.open(this.href);return false;

ist das soweit richtig oder fehlt mir dann noch was?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten,
Malte

PS: Eine Explosionzeichnung die ich gefunden habe in der die Teile aufgeführt sind:
http://www.vw-t3-bus-shop.de/en/silence ... td-flanged" onclick="window.open(this.href);return false;

norbert
Harter Kern
Beiträge: 1166
Registriert: 26.01.2007, 19:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JP
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von norbert » 18.09.2014, 21:38

Den Winkel kannst Du von mir bekommen, das andere Teil muss ich mal nachsehen.
Wenn also Bedarf, einfach PN senden.

Norbert

Strava
Mit-Leser
Beiträge: 2
Registriert: 03.05.2013, 10:56
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hamburg

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von Strava » 19.09.2014, 13:22

Ich hab mir mal die Stückliste mit Bildern ausm E T K A rausgesucht....
Vllt. ja auch für Andere noch interressant.

Geflanscht:
http://www.docdroid.net/huo2/geflanscht.pdf.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Gesteckt:
http://www.docdroid.net/huo3/gesteckt.pdf.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Grüße,
Malte

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von Pholgix » 08.05.2019, 23:05

Strava hat geschrieben: Ich Motorsport Notter gibt es folgenden Halter:
http://www.tdi-umbau.com/schalldaempfer ... 51353.html" onclick="window.open(this.href);return false;

PS: Eine Explosionzeichnung die ich gefunden habe in der die Teile aufgeführt sind:
http://www.vw-t3-bus-shop.de/en/silence ... td-flanged" onclick="window.open(this.href);return false;
den Halter braucht es meines Wissens nicht, das ist der selbe wie beim gesteckten. Werds aber am WE sehen...
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von TottiP » 09.05.2019, 06:06

Du brauchst fahrerseitig einen anderen Halter oder verlängerst Dir den vorhandenen.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von Pholgix » 10.05.2019, 11:49

TottiP hat geschrieben:Du brauchst fahrerseitig einen anderen Halter oder verlängerst Dir den vorhandenen.
:g5 danke
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

newt3
Inventar
Beiträge: 3412
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von newt3 » 10.05.2019, 12:57

links neu rechts alt
https://4.bp.blogspot.com/-nSW_aTl6v1A/ ... 202514.jpg

http://leicht3r.blogspot.com/2017/01/vw ... s-fur.html

uund du brauchst halt noch die winkel links und rechts!
--------
bei notter frag nach ob er liefern kann. sind leider manchmal uralte teile im shop (man könnte meinen wegen besserer auffindbarkeit des shops...)

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von TottiP » 10.05.2019, 14:27

newt3 hat geschrieben: uund du brauchst halt noch die winkel links und rechts!
--------
Der gesteckte Auspuff wir ohne zusätzliche Winkel montiert.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
andovic
Stammposter
Beiträge: 320
Registriert: 10.12.2012, 08:31
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 90
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Freiburg/Ulm

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von andovic » 10.05.2019, 17:12

Kleine Frage im Zusammenhang mit der Diskussion hier: Der geflanschte Auspuff kam ja unter anderem um Lärmvorschriften einhalten zu können.

Bringt er denn was für die Fahrgäste und vorne? Also einen hörbaren unterschied?

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von TottiP » 10.05.2019, 19:37

Ich finde nicht :kp
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

newt3
Inventar
Beiträge: 3412
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von newt3 » 10.05.2019, 20:21

" Der gesteckte Auspuff wir ohne zusätzliche Winkel montiert."

weiß ich :) , überschrift und eingangsthema sind doch schon verwirrend:
in der überschrift steht: "geflanscht auf gesteckt umbauen"
im eingangsthema erster satz:"ich würde gerne meinen Auspuff von gesteckt auf geflanscht umbauen."

phlogix schrieb/vermutete nun kürzlich:
"den Halter braucht es meines Wissens nicht, das ist der selbe wie beim gesteckten. Werds aber am WE sehen..."
Also möchte er ganz offensichtlich von gesteckt auf geflanscht umrüsten UND da braucht es wie von dir und mir erwähnt den anderen linken halter UND zusätzlich wie von mir erwähnt eben die beiden winkel!

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von Pholgix » 12.05.2019, 10:03

newt3 hat geschrieben:" Der gesteckte Auspuff wir ohne zusätzliche Winkel montiert."
weiß ich :) , überschrift und eingangsthema sind doch schon verwirrend:
in der überschrift steht: "geflanscht auf gesteckt umbauen"
im eingangsthema erster satz:"ich würde gerne meinen Auspuff von gesteckt auf geflanscht umbauen."
Stimmt, das hab ich eben erst gesehen... hab das in der Suche für mich "richtig" gsehen :mrgreen:

Danke mal für die Hilfen! Ich hab zuvor nirgends ne klare Ansage gefunden, was es nun wirklich braucht...der Beitrag war wirklich eine Hilfe! :bier

Btw: Die beiden Winkelbleche für teilweise 70 EUR sind schon ein starkes Stück! Die beim Bernd Jäger sind zwar deutlich günstiger, da fehlen aber auch die originalen Versteifungen. Ob das nun von VW auf Nummer supersicher ausgelegt wurde und die Winkel vom BJ ausreichen, kann ich nicht sagen. Evtl. hat ja jemand Erfahrung dazu?!

Ich habe mir nen Endtopf von Bosal (eigentlich Ernst) und ein Eberspächer Rohr bestellt, Qualitätsmässig ist der Topf von Bosal so lala: Eine Schweissnaht der angeschweissten Haltebeche (direkt an der Dämpferhülle) war durchgebrannt und hatte ein Loch nach innen. Insgesamt sind die Schweissnähte der Befestigungsbleche nicht sehr gut, das sieht aus, als ob das Schweissgerät nicht gut eingestellt war. Ich hab das Schweissloch zugeschweisst und an der ein oder anderen Stelle nachgeschweisst (dort wo Wasser zwischen Blech und Dämpferhülle laufen kann). Mag sein, dass das ein "Montagstopf" war, denn sonst gibt es nichts auszusetzen!

Dazu gabs noch den Anbausatz von Eberspächer, wo wirklich alles drin ist: Gummi-Metalllager, Schrauben, Dichtungen Turbo/Endtopf und so komische Kunststoffplatten die offensichtlich zwischen die Gummimetalllager und den Topf gehören - Jemand sowas schonmal gesehen?

Ich baue meinen neuen JX auch auf den neueren Auspuff in der Hoffnung um, dass der Bus etwas leiser wird. Allerdings erhoffe ich mir da keine Wunder:

Das laute am Diesel ist meines Erachtens der Motor selbst, die Ansaugung und die Abstrahlung der Verbrennungsgeräusche und der mechanischen Geräusche vom Zylinderkopf und Block.

Zum Testen kann man mal einen dicken Schlauch auf den Auspuff steckt und den aus der Garage ums Eck führen, die Geräusche des Auspuffs sollten dann stark gedämmt . Trotzdem ist der JX nicht viel leiser. Ebenso ist er übrigens auch ohne Endtopf nicht viel lauter. das ist natürlich nur ein einfacher test im Stand, ohne Last. Mit Last sieht es hoffentlich anders aus!

Die originale Luftansaugung mit Dämmung im Ohr (derzeit leider nicht lieferbar) leistet da sehr gute Dienste, ebenso die aussenliegende Dämmmatte (Schaum auf Gummi) an der Motorraumschräge! Beides habe ich ersetzt (Gummischlauch) bzw. aus Rostgründen entfernt (Matte). Jedesmal war ein merklicher Lautstärkeanstieg zu verzeichnen!
Ebenso wird der Lärm durch die Kanäle zu den "Ohren" nach aussen getragen und an die Karosserie übertragen. Die bei den meisten wohl demontierte Motorverblechung tut ihr übriges!
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von Pholgix » 29.05.2019, 23:43

Oh mann, die Auspuffmontage des geflanschten hat mir den ganzen Abend versaut! :gr
Kann mir jemand sagen was da falsch ist? Da klafft ein riesen Loch! Wie man es dreht und wendet, es passt nur so zusammen und so ist es offensichtlich falsch! Ausserdem passen nirgends diese komischen grauen Distanzstücke dazwischen...


Gibt es mehrere Versionen der geflanschten?

Bild

Bild

Bild

Bild

Ausserdem schnall ich nicht wieso man das alte Blech verlängern muss, ...das neuere Blech ist doch kürzer!?! Wenn ich mein altes Teil einfach gekürzt hätte, würde der exakt so wie der neue aussehen!(mal abgesehen von der Stabilisierungskante)

Bild
Bild

Verbaut hab ich das komplette Blechset der neuen Version:
https://tk-carparts.de/halteblech-recht ... -033251375
https://tk-carparts.de/stegblech-links- ... r-33251368
https://tk-carparts.de/halteblech-recht ... 33251375_1

Ach ja noch was: ...kann es sein dass der linke Winkel im VW Bild verkehrt herum gezeichnet ist?! So wie im Bild kann ich das definitiv nicht montieren:

http://www.docdroid.net/huo2/geflanscht.pdf.html
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von TottiP » 30.05.2019, 07:47

Pholgix hat geschrieben: Ausserdem schnall ich nicht wieso man das alte Blech verlängern muss, ...das neuere Blech ist doch kürzer!?! Wenn ich mein altes Teil einfach gekürzt hätte, würde der exakt so wie der neue aussehen!(mal abgesehen von der Stabilisierungskante)
Ich bin von dem Titel "von geflanscht auf gesteckt umbauen" ausgegangen. Da müsste der Halter verlängert werden.
Und mit der Lücke ist eigentlich normal bei den Repros. Hosenrohr mit liebevoller Gewallt hin biegen, mit den Flanschschrauben hinziehen, dass es erstmal paßt. Dann heiß fahren und nach der Fahrt die Schrauben noch einmal zum entspanne lösen. Funktioniert meist recht gut
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von Pholgix » 30.05.2019, 09:58

TottiP hat geschrieben: Ich bin von dem Titel "von geflanscht auf gesteckt umbauen" ausgegangen. Da müsste der Halter verlängert werden.
Und mit der Lücke ist eigentlich normal bei den Repros. Hosenrohr mit liebevoller Gewallt hin biegen, mit den Flanschschrauben hinziehen, dass es erstmal paßt. Dann heiß fahren und nach der Fahrt die Schrauben noch einmal zum entspanne lösen. Funktioniert meist recht gut
Stimmt ja...die "falsche" Überschrift. Hatte ich vergessen :mrgreen:

Und Du meinst wirklich das sind Fertigungstoleranzen?? Ich bekomme da 2 Finger zwischenrein! Habe mir extra ein Markenprodukt (Ernst/Bosal) gekauft, das Rohr ist von Eberspächer.
Wenn man ausschliessen kann, dass das kein KY Topf oder so ist, dann werde ich heute mal versuchen das hinzubiegen.
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

newt3
Inventar
Beiträge: 3412
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von newt3 » 30.05.2019, 10:06

wieviele lager hast du links verbaut? eins an der schräge vom motorhalter und eines zwischen halter und winkel?
https://volkswagen.7zap.com/ImgsWaterma ... 036000.png

rechts weiß ich gar nicht ob dein winkel der originale ist? (sieht mir wie nachbau aus - vermutlich aber ein korrekter)

desweiteren vermisse ich auf deinen bildern die flanschdichtung http://s17.directupload.net/images/user ... va9o7k.jpg (sprich etwas abstand wird - nach richtiger montage - ggf bleiben. aber 2cm oder was gleicht die dichtung natürlich nicht aus.

so eine komische rechteckige unterlegplatte ist im "jetzt helfe ich mir selbst" seite 65 auch abgebildet auf der rechten seite des auspuffs und wird dort "isolierstück genannt. allerdings bilden originale vw skizzen dieses teil nicht ab.

@totti: der falschen überschrift wegen (und antworten die auf beide richtungen des umbaus bezug nehmen) sollte man das thema mal löschen (oder ggf neu zusammenpuzzeln sonst wird hier noch so mancher stoplern).
Zuletzt geändert von newt3 am 30.05.2019, 10:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9706
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von TottiP » 30.05.2019, 10:07

KY hat ein dünneres Rohr im Eingang. Das ist schon ein JX Topf.
Btw, den Dichtring hast Du aber, ja?
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von gesteckt auf geflanscht umbauen

Beitrag von Pholgix » 30.05.2019, 11:01

Danke Leute, die Überschrift umbenennen wäre wohl was :-)
- ja Dichtring habe ich. aber da passen so momentan min 3 rein :mrgreen:
- Die Distanzplatten/Isolierplatten sind aus so Faserpresszeug und waren mit bei dem Befestigungssatz von Eberspächer dabei. Sie gehören vom Lochabstand her auf die Gummi-Metallager. Hab ich auf irgend einem Bild auch schonmal geshen. Dafür sind die Bolzen selbiger allerdings zu kurz - die Mutter würde nicht mehr drauf gehen. Ausserdem passt dann der Topf nicht mehr.
- ich habe beim Bulli-Kumpel mit TDI den Topf gemessen (mutmasslich ein JX Topf) der ist etwas länger als meiner und die Halter sind an der Bördelung angeschweisst statt direkt am Zylindrischen Teil. Gab es zwei Versionen von dem Topf?

@newt3: links sind wie auf dem VW Bild vorgesehen 2 Gummi-Metalllager drin, der rechte ist wie der originale nur von TK. Sollte aber passen, sonst würde der linke ja auch nicht passen...

ABER: Man kann das nicht so verbauen wie Nr.27 auf dem Bild: https://volkswagen.7zap.com/ImgsWaterma ... 036000.png
Der sitzt meiner Meinung nach verkehrt herum. Würde doch auch keinen Sinn machen so?!?
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

newt3
Inventar
Beiträge: 3412
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen

Beitrag von newt3 » 30.05.2019, 11:46

ist jetzt etwas weit hergeholt aber hast du evtl eine dichtung zwischen krümmer und turbo verbaut? ( https://tk-carparts.de/montagesatz-turb ... 3-68145900 )
->original gehört da keine hin. KEINE ahnung warum soetwas überhaupt verkauft wird

------------
hier hat jmd ähnliches abstandsthema (allerdings bei nachgerüstetem oxikat)
viewtopic.php?t=90239

-----------
Wie Dick sind deine Lager? (ich hab die originalen hier mit ca 15,99mm gemessen...lager incl metallplatte vorne hinten). nachbau ungefähr 15,8mm (was sicher innerhalb gesunder toleranz ist).

RECHTS:
Dies ist ein Originaler Halter. Der hat Langlöcher für den links rechts ausgleich (aber im zusammenhang mit der linken halterung eher um abstandsdifferenzen unterschiedliche töpfe auszugleichen als eine linksverschiebung des auspuffs zu bewirken)
Dennoch die Frage: hat dein rechter Nachbauhalter diese langlöcher überhaupt?
Bild

Bild

Bild

LINKS: (ich hoffe ich hab das richtig zusammengesteckt???)

Der Winkel links hat in rechts - links ausrichtung keine Langlöcher (aber ggf schaffst du dir hier welche???)
Der Winkel links hat langlöcher für hoch und runter (bewirkt also leichte drehung des topfs. da das bei dir auch nicht ganz paßt(?) evtl die Dreiecksplatte von der ölwanne mal lösen - die hat zwar auch keine langlöcher hat aber evlt auch minimal Spiel)
Der linke halter hat am oberen Lager etwas Spiel in den Schraubenlöchern. Aber fürs links rechts hat das glaub keine größe auswirkung da das ganze ja im zusammenspiel mit dem unterem lager an den Motorträger passen muß (evtl kommt hier deine 'zusatzplatte' ins spiel?).

Bild
Bild
Bild

zum trost:
->am alten bus hatten wir den langen also geflanschten topf. da mußte ich nach abgasrohrtausch auch das hosenrohr nachbiegen (aber glaub in der höhe)
->am jetztigen ist der gesteckte kurze topf. beim verbaut eines billig polmo (die mit dem P) und zugehörigem abgasrohr (also beides zusammen gekauft) mußte ich in die halterung vom topf langlöcher reinmachen (weil auch hier die höhe vom topf und abgasrohr nicht paßte....leider anfangs etwas zu wenig also nach einigen kilometern halter am topf gerissen.....schweissen lassen und die löcher nochmals etwas verlängert).....du bist also nicht der einzige mit Montageproblemen

Zum nachbiegen mal die Grundsätzliche Frage: Wie biegt man eigentlich "gesund" nach?
->Zwecks höhenausgleich bei angeschraubem Hosenrohr mit dem Wagenheber von unten drücken?
->Zwecks längenausgleich irgendwie das Rohr nach rechts drücken?
Bei gebrauchtem Hosenrohr endet sowas ja (evtl? )damit, dass das Hosenrohr langfristig genau an der Platte zum Turbo kaputtrostet. Die Frage ist ob man sich bei Neuteilen da langfristig auch ein Problem Schafft?

reiner 1y automatik
Mit-Leser
Beiträge: 16
Registriert: 24.10.2015, 17:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Automatikbus
Leistung: ca 70
Motorkennbuchstabe: 1y
Anzahl der Busse: 3

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen und andersrum

Beitrag von reiner 1y automatik » 30.05.2019, 16:34

Hallo und Moin Moin!!
Abhilfe bei dieser Art von Anpassungsproblem leistet ein Flexstück im Hosenrohr.
Damit ist bei allen Anlagen die Haltbarkeit eine bessere und es klapp auch mit dem spannungsfreiem Anbau.
Und mit etwas Ausdauer findet mensch auch ein passendes Flexstück, welches noch nicht einmal verschweißt werden muß.

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen und andersrum

Beitrag von Pholgix » 31.05.2019, 09:33

Moin zusammen,
vielen Dank für eure Lösungsansätze!
@newT3:
Nein keine Dichtung drin. Hatte mich auch schon gewundert...
Die Gummimetallteile sind gleich dick, sonst würden sie am linken Halter gar nicht dran passen, weil einer oben und einer seitlich.
Die Langlöcher beim TK-Teil sind nicht vorhanden, aber auch nicht das Problem, wegen Kollosion mit Riemenscheibe (s.u.) konnte ich den Topf original eh nicht nach links verschieben.
Das Biegen ist m.E. im eingebauten Zustand suboptimal, wegen Belastung des Turbo. Der hat zwar die Stütze, aber so ganz geheuer war mir das nicht! Ausserdem braucht es wirklich enorm Kraft um da was zu bewirken. Für den Höhenausgleich sollte man die Luft der Schraubenlöcher am Turbo nutzen.

Ich hab den Auspuff gestern mit viel Aufwand eingebaut bekommen. Wäre nicht Feiertag gewesen, hätte ich mir tatsächlich ein Flexstück besorgt und eingeschweisst! Das macht absolut Sinn und werde ich beim nächsten Wechsel gleich vorsehen. Das ist definitiv Nervenschonender!!

Nachdem ich also das Abgasrohr mit dem Fuss Richtung Topf gebogen hatte (auch wenn ich das wegen dem Turbo nicht so geil fand), war zwar der Abstand deutlich kleiner, dafür haben die Rohre aber überhaupt nicht mehr gefluchtet! Logisch, weil das Rohr sich ja um den Turbo "dreht" und deshalb nun stark Richtung Motor zeigte:
(Auf dem Bild sieht es weniger Schlimm aus als in echt)
Bild

So wollte ich das nicht montieren wegen Verspannungen! Da hätte man schon arg würgen müssen. Also Rohr zurückgebogen und den Topf um 2cm nach links versetzt. Bei der Gelegenheit habe ich erst gemerkt, dass der Halter des Topfs schon im Originalzustand an der Riemenscheibe der Servopumpe anstand!! :evil:
Um den Topf verschieben zu können, musste ich die Löcher versetzen und den rechten Halter bearbeiten, damit Freiraum für die Servoriemenscheibe und etwas Sicherheitsabstand zum Öleinfüllrohr vorhanden ist:

Bild

Bild

Mit ein paar Hammerschlägen auf den Halter liess sich der Topf noch etwas mehr in Fahrtrichtung verschieben.

Bild

Resumee: Das Eberspächer Rohr hat eine ganz schlechte Passform, nicht nur, dass das Teil zu weit links endet (Ich hab das mit nem anderen Bus verglichen), auch zeigt das Rohrendstück nicht in die richtige Richtung! Das Monagekit von Eberspächer beinhaltet zwar ne Menge Teile, die haben aber teilweise nicht gepasst (Isolierstücke, Flanschschrauben zu kurz). Man benötigt meiner Meinung nach zusätzlich 3 St. M8x50 für den Flansch.

Der Bosal Topf würde, im Vergleich zur Version bei der die Halter als Ausleger ausgeführt sind, passen, wenn der nicht vorhandene Abstand zur Servo-Riemenscheibe nicht wäre. Wegen der flexiblen Gummi-Lagerung wäre der Topf da garantiert dagegengedengelt.
Ausserdem musste ich ein Loch in der Schweissnaht des Halters zuschweissen!
Mein Bosal Topf ist rechts übrigens etwa 1.5cm kürzer als der, der die Halter als Ausleger hat (den hab ich beim Kumpel gesehen), wenn auch die Befestigungspunkte und der Flanschanschluss links an identischer Position sind.

Mein gesteckter Auspuff ist dagegen wirklich ein Traum gewesen, das Teil ging sauber rein und liess sich absolut verspannungfrei montieren!! Ausserdem konnte man, soweit ich mich erinmnere, den Keilriemen demontieren ohne den Auspuff abzunehmen.

Am Ende noch eine kleine Beurteilung der Lautstärke:
Beide Endtöpfe habe ich auf dem Schotterparkplatz im Abstand von 1m im 45° Winkel zum Endrohr mit einem professionellen Lärmpegelmesser (NTi XL2TA) im Leerlauf je 2x gemessen. Hier die Messwerte:
Gesteckt, Leerlauf: L_Afmax=82.2 dB/81.1 dB
EDIT (zuvor falscher Abstand):
Geflanscht, Leerlauf: L_Afmax=79 dB
Bei Messung auf Asphalt erhöhen sich die Werte auf ca 92 dB, weil die Schallabstrahlung des Dieselmotors am Asphalt besser reflektiert wird.
Zum Vergleich: der Bullikollege mit nem TDI und mikroskopisch kleinem Edelstahlendtopf hat 75 dB auf Asphalt!
Das zeigt, dass der Hauptlärm vom Dieselmotor selbst ausgeht!
Ich werde bei Gelegenheit mal noch die Frequenzbänder (also die Tonhöhen) vergleichen, denn subjektiv ist der Topf doch etwas leiser im oberen Frequenzbereich! Mehr zeigt dann hoffentlich der Fahrversuch!
Zuletzt geändert von Pholgix am 06.06.2019, 00:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

Benutzeravatar
Pholgix
Moderator
Beiträge: 2104
Registriert: 13.02.2007, 18:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carafalia
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen und andersrum

Beitrag von Pholgix » 06.06.2019, 00:51

So, ich hab mal ein wenig rumgespielt und meine Lärmmessung der beiden Auspuffanlagen ausgewertet.
Wen es interessiert, hier also die Zeitsignale und deren Frequenzspektren für beide Auspuffanlagen im direkten Vergleich.

Die Facts zu den Prüflingen:
Geflanscht: Bosal neu, Bauart: Reflexionsschalldämpfer
Gesteckt: Ernst, ca. 5 J, guter Zustand, Bauart: Absorptionsschalldämpfer
Messung: Auf Schotterparkplatz, keine Windel, Mikro im Abstand von 1m und im 45° Winkel zum Endrohr (40cm über Boden) mit kalibriertem Lärmpegelmesser NTi XL2TA, Dateiformat WAV(48 kHz)


Auswertung 1: Tuckern im Leerlauf jeweils bei kaltem Motor
Hier der Signalverlauf im Zeitbereich (rot ist der geflanschte, blau gesteckt):
Man sieht hier die dominante Hauptschwingung bei 26 Hz. Das dürfte die Verbrennung sein, denn: Standgas = ca. 780 U/min. Wenn man das durch 60 teilt kommt man auf 13 U/s und pro U hat ein 4Zyl.-4T. , wenn ich es richtig weiss, zwei Arbeitstakte, also zwei Explosionen.
Mit U=2 folgt: 13 * 2 = 26 [1/s] bzw. [Hz]
Interessant: Der gesteckte hat immer wieder so einen "Einbruch" und die Amplitude (Ausschlag) ist beim geflanschten deshalb ein wenig höher als beim gesteckten! Bei den höheren Frequenzen hat der geflanschte ein wenig die Nase vorn. Das sieht man im Spektrum...
Bild

So und hier das gesamte Spektrum:
Bild
Und im weiteren in die einzelnen Frequenzbereiche reingezoomt:
Bild

Bild

Bild


Nun wirds interessant, hier Auswertung 2: bei ca 3000 U/min im Stand (ohne Last). Motor lauwarm

(Eigentlich wäre 3200-3600 besser, weil zumindest mein Motor dort am lautesten ist)
Hier das Zeitsignal:
Wieder erkennt man eine regelmässige Schwingung mit ca. 105 Hz, was in etwa 3150 U/min entspricht (105*60/2). Entweder hab ich also nicht genau 3000 getroffen oder der Drehzahlmesser ist ungenau, oder beides :mrgreen:
Jedenfalls sieht man nun den Effekt des neueren, geflanschten Topfes mit verschachtelten Hohlräumen, der hier deutlich leiser ist. Die Amplitude ist geringer:
Bild

Und das Spektrum:
Bild

Bild

Für mich heisst das: Im Leerlauf spielt die Schallabstrahlung des Motors eine grosse Rolle und es ist wurscht welchen Auspuff man drauf hat. Der Gesteckte dämpft das Verbrennungsgeräusch etwas besser, mein Empfinden ist trotzdem, dass der gesteckte auch im Leerlauf etwas lauter ist, das wird aber an der schlechteren Dämpfung der "helleren" Geräuschen liegen. Bei höheren Drehzahlen und vor allem unter Last (während der Fahrt) ist der Geflanschte nach meinem Empfinden weniger dröhnend, also etwas leiser. Das zeigt ja auch die Auswertung oben. Allerdings hatte ich mir etwas mehr Lautstärkereduktion versprochen.
Vermutlich muss ich mich wohl mehr auf das Ansauggeräusch konzentrieren. Ich hoffe es gibt bald wieder dieses gedämmte Ansaugrohr zu kaufen! Ich denke das macht einiges aus :bier
Gruss Holger
Bild

Mein Westfaliaumbau: http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=15315
Rostentfernung-Thread: bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=96971&p=788707#p788707

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
Beiträge: 2021
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: T3 JX Auspuff von geflanscht auf gesteckt umbauen und andersrum

Beitrag von Harrosurfjoker » 06.06.2019, 08:40

Moin,

der größere und schwerere Topf läßt die Gummies früher sterben....

Gruß

Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“