Kühlwasserkontrolllampe

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Muehlie86
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 15.02.2013, 12:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Muehlie86 » 02.11.2014, 12:23

Hallo zusammen,
Bei meinem T3 Wasserboxer blinkt ununterbrochen die Kühlwassertemperaturlampe. Wenn ich die Zündung an mache blinkt es. Ist auch richtig so. Geht dann aber nicht aus. Der Zeiger zeigt aber die richtige Temperatur an. Er steigt und die Temperatur wird dann gehalten wenn er auf Betriebstemperatur ist.
Ich habe jetzt schon das Kabel vom Temperaturgeber abgezogen und die Lampe blinkt immerfort weiter. Wenn ich das Kabel an Masse halte schlägt der Zeiger voll aus. Auch das scheint zu gehen. Kühlwasserstand stimmt auch.
Heißt das entweder Temperaturanzeige oder Füllstandssensor defekt? Wie bekomme ich raus ob der Füllstandssensor nen Knacks hat?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Hilfe
Chris

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 11245
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von TottiP » 02.11.2014, 12:30

Aus der Erfahrung ist es die Anzeige. Ein Nachlöten der Platine kann u. U. schon helfen
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN´s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Wohnklofan » 02.11.2014, 12:35

Moin,

ziehe er den Stecker am Füllstandsensor und verbinde die Kontakte (des Steckers...) mit einem Draht...


Wenn er nun aufhört zu blinken ist der Sensor defekt wenn der Behälter randvoll ist, was er ja soll...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
Beiträge: 2025
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Harrosurfjoker » 03.11.2014, 03:43

Moin,

Häufig ist auch eine grob falsche Zusammensetzung des Kühlmittels schuld, das der Fullstandssensor Alarm schlägt... Also Frostschutz prüfen...


Gruss
Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Muehlie86
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 15.02.2013, 12:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Muehlie86 » 11.04.2015, 18:49

Hallo,

Ich bräuchte nochmals eure Meinung. Habe jetzt den Füllstandssensor gegen einen Neuen getauscht und es blinkt immer noch. Was mir aber aufgefallen ist es blinkt und geht nicht mehr aus nur wenn der MOTOR warm ist ich ihn aus mache und dann wieder starte. Dann blinkts und blinkts und blinkts. Wenn der Motor kalt ist ich ihn dann Starte geht die Lampe aus und auch nicht an wenn der Motor warm wird, so wie es eigentlich sein soll. Wie gesagt erst wenn ich Motor aus mache und dann wieder starte.
Irgendwelche Ideen? Ich bin irgendwie ratlos.

Danke für eure Hilfe
Chris

Bullfred
Antik-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht südlich von Berlin

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Bullfred » 11.04.2015, 18:59

:shock: ...nach fünf Monaten...
Wo biste zu finden? Nähe Berlin? Komm ich mal vorbei.
:bier

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1562
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 11.04.2015, 19:12

Hallo Chris,

hinter dem Gummischuh am Geber brechen gerne die Kabel.
Abknipsen neuen Stecker ancrimpen, dann sollte der Fehler behoben sein.

Guten Wirkungsgrad.

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel (flink)inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

Muehlie86
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 15.02.2013, 12:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Muehlie86 » 11.04.2015, 19:31

Jop nach 5 Monaten. Der Kollege hatte jetzt seinen Winterschlaf. :-)
Kabelbruch weiß ich net. Dann würde die Lampe ja immer blinken und nicht nur beim An- und Ausmachen bei warmen Motor, oder?

Gruß

Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6391
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Wohnklofan » 11.04.2015, 19:35

Moin,

wenn du die Kabel brückst am Stecker der gleiche Effekt ?

Mal Relais rausgenommen und Kontakte geprüft ? (Relais 43)


Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...

Muehlie86
Poster
Beiträge: 61
Registriert: 15.02.2013, 12:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Muehlie86 » 11.04.2015, 20:20

Wenn ich am Stecker direkt überbrücke genau das selbe.
Relais wäre noch eine Möglichkeit.

Heiner DJ Ultimate
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 24.05.2014, 12:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Club Joker
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Heiner DJ Ultimate » 11.04.2015, 20:31

Hallo Leute,

ich hatte letzte Woche ein ähnliches Problem bei der "Jungfernfahrt" nach der Winterruhe.
Nach ca 10 km blinkte plötzlich die Kontrollampe. Angehalten, alles überprüft, kein Fehler feststellbar.
Ich habe dann beschlossen, die Lampe einfach zu ignorieren und eine stramme Proberunde gedreht.
Irgendwann ging die Lampe dann aus, alles war gut. Ich gehe von Kondensfeuchtigkeit in der
Elektrik aus, die sich durch das warmfahren verflüchtigt hat.

Nachahmung erfolgt auf eigene Gefahr !

Gruß,

Heiner

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2424
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von BennoR » 11.04.2015, 21:43

Hallo

hier mal ein paar Logiken, die ev helfen.

Der Zeiger hängt am Temperatursensor. Kleiner Widerstand > Zeiger hoch.
Ab einem best. Wert (welchem ?) schaltet die Kühlwasseranzeige selbst die LED an und blinkt.
Das läuft anzeigenintern ab. Ich vermute dass dies Dein Problem ist... Anzeige tauschen ...

Die LED wird über das Külmittelmangelgerät ebenfalls angesteuert.
Das funktioniert so: Kein Wasser > Unendlicher Widerstand > Füllstandsgeber meldet dem Steuergerät "leer".
Diese taktet nun einen sehr niedrigen Widerstand oder Masse an die Kühlmittelgeberneingang der Anzeige.
Diese meint nun das Wasser wäre heiss ... und blinkt. Der Zeiger geht nicht hoch, weil das Signal gepulst wird und mehr aus als an ist... PWM antik :)

>> Zieh doch mal den Sensor ab hinten, dann muss es blinken. Verbinden blinken aufhören.
Sonst > Kabelbruch nach vorne..

Wenn das i.O ist bleibt das Relais oder eher die Anzeige selbst

viel Erfolg
Benno

Benutzeravatar
DePhysio
Stammposter
Beiträge: 307
Registriert: 01.01.2010, 22:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carat, Bj. 87
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wuppertal

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von DePhysio » 12.04.2015, 00:43

Also ich hab seit langem das gleiche Problem. Oft bekomme ich die Blinkerei mit dem betätigen des Lichschalters weg. Das läßt mich vermuten, dass das Problem eher im Bereich Cockpit und Leiterfolie zu suchen ist. Muss mich da irgendwann mal drum kümmern und bis dahin ignorier ich es einfach.

Gruß, Michael
Schöne Grüße aus dem Tal,

Michael

*************
Caravelle Carat, Bj. 1987, 2.1 WBX, DJ, 112 PS mit HJS-Kat, Euro 1 und grüner Plakette
*************
Wo es Neuteile gibt, werden auch Neuteile verbaut!

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beiträge: 762
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 0PS
Motorkennbuchstabe: Kei
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von Neuling86 » 12.04.2015, 00:58

Hatte ich auch mit Massesternen sauber machen und masseband am Getriebe tauschen war ruhe
Gruß Lukas

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3361
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kühlwasserkontrolllampe

Beitrag von yamsun » 12.04.2015, 08:32

Hi,

Ich würde, um den Fehler erstmal einzugrenzen, einfach mal ohne das Wassermangel-Relais fahren (Nr. 42 bzw. 43, an der A-Säule bei alter Elektrik, Relaisplatz 3 bei neuer Elektrik) denn dann ist der Wassermangel-Kreislauf einfach stillgelegt und hat keinen Einfluss mehr auf die Diode.

Tritt der Fehler weiterhin auf, würde ich mal die Verbindungen des Temp-Anzeigers hinten zur Leiterfolie kontrollieren. Ich hatte das letzte Woche bei einem WBX mit genau dem Fehlerbild, da war neben einem defekten Relais, einfach hinten eine der 8er Muttern, die die Temp-Anzeige mit der Leiterfolie verbinden locker, was zu Folge hatte, dass es blinkte...

@BennoR: es gibt auch Wassermangel-Relais, die einfach nur stumpf Masse durchschalten, dann geht bei Wassermangel der Zeiger auch auf "heiß" und es blinkt, sehr unpraktisch, da man nicht mehr unterscheiden kann, ob Wasser fehlt, oder ob das Wasser zu heiß ist :roll:


Grüße!
Bild

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“