Blinkende Kühlwasserlampe

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

Habe den 1,7 Liter KY Diesel.

Kühlwasser ist genügend drin, Kabel zu Sensoren sind kontrolliert, Kühlwasserzeiger steht sauber im ersten Drittel, aber:

Die Kühlwasserlampe blinkt scheinbar grundlos. Geht beim nächsten Start wieder aus, beim übernächsten blinkt sie wieder dauerhaft und unbegrenzt oder geht nach ein paar Kilometern aus. An kalten und an heissen Tagen. Ich finde keinen Zusammenhang.

Bin ratlos. Kennt jemand das Phänomen? Kann es sein, dass der Lüfter nicht sauber schaltet?

Sam
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
Benutzeravatar
bernd68
Inventar
Beiträge: 2629
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von bernd68 »

Moin,

das ist so spektulär nicht - kommt öfter vor :mrgreen: :mrgreen:

Da ist hinten am Ausgleichsbehälter so ein Fühler und der könnte kaputt sein oder Du hast einen Kabelbruch in eben dem Kabel welches da weg geht...

Gruß Bernd
classick
Inventar
Beiträge: 3539
Registriert: 22.01.2011, 20:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Camper
Leistung: 64 PS
Motorkennbuchstabe: 1Y
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Krefeld

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von classick »

Wirklich komplett gefüllt der Wasserbehälter? Keine Luftblase mehr drin? Gib mal Gas und schau dabei ob der Behälter lerrer wird. Sollte er nicht oder nur sehr gering.
Ansosnten tippe ich auch auf den Geber.
Bild
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

... die Kabel zum Fühler sind OK (bis zum Kabelbaum, wo sie verschwinden). Es blinkt auch, wenn ...

.... ich die Kabel abziehe
.... ich die Kabel kurzschliesse

Bei Kurzschluß sollte die Lampe normalerweise ausgehen?

Ist die Kontrollleuchte nur über diesen Fühler geschalten oder spricht sie auch z.B. auf den Temp.-Schalter an?

Sam
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

Kühlwasser ist in beiden Behältern auf Maximal. Beim Gasgeben sinkt der Spiegel 3-4 mm im Ausgleichsbehälter.

Sam
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3368
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von yamsun »

Hi,

um die Wassermangel-Problematik erstmal auszuklammern, kannst du das Relais 42 bzw. 43 auf Platz 3 erstmal ziehen und ohne fahren, natürlich vorrausgesetz dass du immer genug Wasser drin hattest.
Wenns dann nicht mehr blinkt, weißt du dass es irgendwas mit dem Wassermangel-Relai bzw Geber sein muss. Wenns trotzdem blinkt, suchst du im Kreis des Temp-Gebers weiter.

Grüße!
Bild
Heiner DJ Ultimate
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 24.05.2014, 12:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Club Joker
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Heiner DJ Ultimate »

Hallo,

ich habe das gleiche Problem beim Wasserboxer, aber das Prinzip der "Kühlmittelmangelanzeige", wie VW den Sensor nennt,
ist wohl das gleiche. Es fließt ein Strom zwischen den beiden Polen, solange sich beide im Kühlwasser befinden.
Bei Kühlwasserverlust hängen sie in der Luft, der Strom ist unterbrochen. Oft sind die Kontakte korrodiert, der Widerstand erhöht sich,
die Warnlampe geht an.
Ich habe meinen Sensor gerade heute ausgebaut, der eine Kontakt war blitzblank, der andere stark korrodiert. ich habe den korrodierten
gereinigt und den Sensor wieder eingebaut.
Leider hat es beim Ausbau die alte Dichtung zerbröselt, der Sensor funktioniert wieder, aber das System ist undicht.
Also, bevor Du da ran gehst, besorg Dir erst eine neue Dichtung.

Gruß,

Heiner
prometheus0815
Harter Kern
Beiträge: 2072
Registriert: 17.09.2012, 14:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von prometheus0815 »

Heiner DJ Ultimate hat geschrieben:Oft sind die Kontakte korrodiert, der Widerstand erhöht sich, die Warnlampe geht an.
Snead hat geschrieben:Es blinkt auch, wenn [...] ich die Kabel kurzschliesse
Also liegt's nicht am Fühler.
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

Mein Problem besteht immer noch. Kalt geht die Lampe immer aus. Beim nächsten Start wieder an und blinkt dauernd. Motor kurz aus, dann kann es sein, dass die Lampe erlischt oder doch wieder weiterblinkt.

Folgendes habe ich getan, ohne irgendeinen Effekt:
Relais 43 abgezogen
Kontakt am Geber Kühlwasserbehälter abgezogen
Kontakt am Geber Kühlwasserbehälter gebrückt (also Kabel verbunden)

Kann doch nur noch der Temp.-Fühler am Motor sein? Oder gibt es in der Anzeige noch einen Schaltkreis?

Ratlos.
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
Wohnklofan
Mitleser
Beiträge: 6392
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Büren

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Wohnklofan »

Moin,

das eine Kabel am Stecker des Gebers Kühlmittelmangel hat ja Saft , das andere geht zur Masse...

Vielleicht hast ja dort keine Masse... :kp

Leg mal zur Probe ein Kabel...

Gruß...
Hotelbett ? Nein danke...
Bullfred
Antik-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht südlich von Berlin

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Bullfred »

Jou, und die Masse geht zweimal( :shock: ) über die/den 7-pol. Stecker im schwarzen Kästel zur Karosse Motorraum links. Gammel! :-bla
:bier
Benutzeravatar
nerbi
Stammposter
Beiträge: 858
Registriert: 09.10.2004, 16:12
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Südhessen

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von nerbi »

a)
gib versuchsweise Deiner Elekrick zeit den Füllstand zu messen und an die Lampe weiterzugeben. ich muss beim WBX ca. 5 sec. "vorglühen" dann erst erlisch die Lampe beim Starten.

b)
Schau mal den Stecker vom Füllstandssensor nach! Manchmal steigt an den Kontakten Wasser hoch (sind normal eingegossen aber über die Jahre locker geschlagen) und nässt den Stecker. Ausblasen, auswischen! Wenn es dann nicht weggeht: Ist es was anderes!!!!
Gruß Nerbi

DAS TREFFEN WEIKIKI 2021 MUSS WEGEN DER PANDEMIE LEIDER AUCH AUSFALLEN
Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3368
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von yamsun »

Hi,

wenn du das 43er Relais abgezogen hast und es nach dem Starten trotzdem weiterblinkt, dann liegt die Ursache dafür nicht im "Wassermangel-Kreis", da dieser mit dem Ziehen des Relais tot geschalten ist.
Eine mögliche Ursache kann in einer defekten Temperatur-Anzeige liegen.

Genau diese Symptome hatte ich aber auch schon mal bei einem Bus, als die kleinen Muttern, die die Temperatur-Anzeige auf der Leiterfolie fixieren, nicht richtig fest waren. Die also vielleicht auch mal kontrollieren.

Grüße!
Bild
Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3368
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von yamsun »

Ps: wenn der Temp-Geber einen Kurzschluss hat, geht neben dem Blinken der Led auch der Zeiger auf max heiß.
Bild
Bullifand
Harter Kern
Beiträge: 1189
Registriert: 13.06.2008, 20:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: mit Klima
Leistung: 95Ps
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 50999 Köln

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Bullifand »

Hi,
"hatte" das gleiche! Habe nur festgestellt, wenn's an zu blinken fing(nach dem zweiten,dritten starten oder wärend der Fahrt) habe ich kurz das Fernlicht angemacht,und der Spuk
war vorbei! Spannungskonstanter? Und, nachdem ich ne neue Batterie drinn hab, ist der Fehler auch nicht mehr aufgetaucht!?
Grüße aus Köln
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

nerbi hat geschrieben:a)
gib versuchsweise Deiner Elekrick zeit den Füllstand zu messen und an die Lampe weiterzugeben. ich muss beim WBX ca. 5 sec. "vorglühen" dann erst erlisch die Lampe beim Starten.
Das funktioniert bei mir.

Lampen min. 5 Sek. blinken lassen, starten und die Lämpchen gehen aus. Starte ich gleich, blinkt die Kühlleuchte weiter.

Kann das jemand technisch erklären? Wird doch so nicht ab Werk gewesen sein.

Sam
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
Max Power
Harter Kern
Beiträge: 2091
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Max Power »

Japp, das gleiche bei meiner Doppelkabine. Die Kühlwasser LED will immer vorgeglüht sein, sonst erlischt sie nicht.
:kp
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

Ich habe zwei KY, der eine startet warm und kalt prima und die Kühlwasseranzeige blinkt nicht. Der andere ist das kleine Sorgenkind: Warmstartprobleme und blinkende Kühlwasseranzeige.

Ich geh mal auf Spurensuche.
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
Max Power
Harter Kern
Beiträge: 2091
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Max Power »

Heute hab ich mal probehalber das Kombiinstrument gegen ein anderes getauscht, da blinkte die Wasserlampe dauerhaft.
Wenn ich mich recht erinnere, war das beim Spenderfahrzeug aber auch schon so.
Muss ich halt mal eins einbauen, das funktioniert, aber das Problem wird schon irgendwo im KI liegen.
Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beiträge: 3368
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von yamsun »

Hi snead, ich komm vom anderen Thread ;-)

tausch doch mal testweise die beiden kompletten Kombiinstrumente gegeneinander aus, wenn du schon zwei Diesel-Busse stehen hast.
Dann kannste auch gleich die Kontaktmuttern hinten auf der Temp-Anzeige checken, wenn nicht schon getan...

Du brauchst die Kombiinstrumente ja auch gar nicht komplett anschrauben und so, es reicht, wenn du den breiten 14-Fach Stecker einsteckst zum Testen.

Grüße!
Bild
Heiner DJ Ultimate
Stammposter
Beiträge: 264
Registriert: 24.05.2014, 12:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Club Joker
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Heiner DJ Ultimate »

Hallo Leute,
aus gegebenem Anlass hole ich das Thema nochmal hoch.Ich hatte vor ca 1 Jahr das gleiche Problem,
damals den Kühlwassersensor gereinigt und einen neuen bestellt. Jetzt blinkte die Lampe wieder
unmotiviert, habe jetzt die Sensoren gewechselt und siehe da, der alte Sensor war wieder an einer
(ich vermute es ist die Minuselektrode) komplett verschmutzt. Es sieht so aus, dass der Strom
Schmutz und Schwebeteilchen mitnimmt und auf der Elektrode ablagert.
Zufällig habe ich vor einigen Tagen eine Schmutzwassertauchpumpe gekauft, deren Sensoren nach dem
gleichen Prinzip arbeiten. Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, dass eine zuverlässige Funktion
nur dan gewährleistet ist, wenn die Sensoren regelmässig gereinigt werden.

Ich empfehle, bei der Fehlersuche als erstes mal die Sensoren zu reinigen.

Gruß,

Heiner
prometheus0815
Harter Kern
Beiträge: 2072
Registriert: 17.09.2012, 14:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von prometheus0815 »

Heiner DJ Ultimate hat geschrieben:Ich empfehle, bei der Fehlersuche als erstes mal die Sensoren zu reinigen.
Wenn es nach Kurzschließen des Steckers weiter blinkt, kann es doch nicht am Fühler liegen.
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

Gelöst: bei der Temp.-Anzeige im Cockpit ist ein kleiner ElKo, der verändert mit der Zeit seine Kapazität, weshalb es zu dem Fehler kommt. Austauschen und fertig. Bei mir war dann zusätzlich das Relais 43 defekt. Jetzt geht alles wieder.
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
prometheus0815
Harter Kern
Beiträge: 2072
Registriert: 17.09.2012, 14:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von prometheus0815 »

Snead hat geschrieben:bei der Temp.-Anzeige im Cockpit ist ein kleiner ElKo
Wo sitzt der denn genau? Und hast Du dessen Kapazität zufällig parat? Dann könnte ich einen besorgen, bevor ich mein Kombiinstrument zerlege.
Benutzeravatar
burger
Inventar
Beiträge: 4015
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von burger »

Das interessiert mich auch!
Gruß aus OWL,
Markus
Max Power
Harter Kern
Beiträge: 2091
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Max Power »

Danke, aber lös´mal richtig auf.
Und was ist ein ElKo?
Benutzeravatar
CBSnake
Inventar
Beiträge: 4123
Registriert: 21.07.2015, 21:06
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von CBSnake »

Moin,

ein Elko ist die Kurzform für eine bestimmt Art/Bauform von Kondensator.

grüße
Achim
Bild mit Autogas
Benutzeravatar
Alexander
Inventar
Beiträge: 4927
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Alexander »

Max Power hat geschrieben:Und was ist ein ElKo?
Ein ElektrolytKondensator.
Ein Kondensator mit Plus und Minus. Falsch gepolt platzt er.
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
burger
Inventar
Beiträge: 4015
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von burger »

bleibt noch die Frage um was für einen Elko es sich in diesen Fall handelt.
Für Leute die kein Eletrktrotechnik studiert haben wie mich wäre das eine nützliche Info.
Gruß aus OWL,
Markus
Snead
Poster
Beiträge: 170
Registriert: 01.12.2011, 16:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kastenwagen
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Chiemsee / Bayern

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Snead »

Es ist ein Elko 10uF 16V. Wie geschrieben direkt in der Temp-Anzeige. Dazu muss man das Cockpit ausbauen, die rechte Anzeige öffnen (4 Schrauben), das Ziffernblatt entfernen, die drei Schrauben der Temp.-Anz. lösen, vorsichtig aushebeln (ist verklebt) und am besten diese Unit komplett austauschen. Alternativ: Platine ablöten, Elko freilegen, ersetzen, wieder alles verlöten, in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen und dann sollte es klappen.

Wer sich bis zur Platine durchgekämpft hat, versteht den Text oben besser. Wer noch nie entlötet und verlötet hat, sollte besser nicht an die Sache rangehen - oder hat die Chance, was zu lernen.
VW T3 Ratte 1987
VW T3 Postbus 1984
VW T3 Custom-Pritsche 1984
prometheus0815
Harter Kern
Beiträge: 2072
Registriert: 17.09.2012, 14:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von prometheus0815 »

Snead hat geschrieben:Es ist ein Elko 10uF 16V. Wie geschrieben direkt in der Temp-Anzeige.
Oben steht "bei der Temp.-Anzeige", jetzt ist es klarer. Danke für die Info!

EDIT: Für die Suchfunktion nochmal mit richtigem Symbol: 10 µF ;-)
Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3768
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 90?
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von JX_JOSCHI »

Hallo,
Abkürzung "u" statt "µ" ist durchaus noch gängig: https://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A ... ypographie
Wenn ich in der Entwicklung Daten mit externen Dienstleistern austausche ist das teilweise sogar Pflicht damit (meist ältere) Softwaretools die Daten korrekt einlesen.

Wer basteln will kann statt des Elkos auch ein Keramikkondensator reinlöten. Z.B. Artikel W36931 von Völkner. Polung ist dann egal und Alterung ist auch weniger ein Thema. Wobei ein neuer Elko natürlich auch lange halten wird.... Achtet auf die Spannungsangabe: 16V ist Minimum. Mehr geht immer aber oft sind diese Elkos dann auch größer und je nach Einbausituation gibts dann Probleme.

Ich kann evtl nächste Woche Bilder beisteuern zu dem Thema. Hab da noch ne Anzeige rumliegen und meine im Bulli eingebaute spackt seit kurzem auch manchmal etwas rum so dass ich das evtl vor dem Urlaub noch anpacken werde.


Grüße joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut
prometheus0815
Harter Kern
Beiträge: 2072
Registriert: 17.09.2012, 14:33
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Niederösterreich

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von prometheus0815 »

JX_JOSCHI hat geschrieben:Abkürzung "u" statt "µ" ist durchaus noch gängig
Das ist mir klar. Trotzdem ist es besser, wenn hier im Thread beide Schreibweisen auftauchen. ;-)
JX_JOSCHI hat geschrieben:Ich kann evtl nächste Woche Bilder beisteuern zu dem Thema.
Das wäre fein! In der Hoffnung, dass es klappt, sage ich schon mal danke für den guten Vorsatz.
Max Power
Harter Kern
Beiträge: 2091
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Blinkende Kühlwasserlampe

Beitrag von Max Power »

Ist ok,

danke für´s Reindenken, Snead, vor so Elektronik hab ich immer Bammel.

Gruss, Max
Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“