T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
pillerich
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2013, 22:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von pillerich » 18.08.2015, 00:12

Hallo,

habe seit einem Motorumbau große Probleme mit meinem wbx dg 1,9l Motor.

1. Der Motor springt schlecht an bzw. geht kurz nach dem starten wieder aus.
2. Leistung ist gering
3. trotzdem extremer Kraftstoffverbrauch (um und bei 30l auf 100km)

Habt ihr konkrete Ideen woran es hapert? Zündzeitpunkt passt.
Habe an ein Vergaserproblem gedacht!?

Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von Agrotiko » 18.08.2015, 09:33

Hallo pillerich


Was heisst Motorumbau genau?

Am einfachsten waere es sicherlich mal einen anderen Vergaser auszuprobieren.
Wie ist der Zustand von deinem Vergaser, hast du den mal ueberholt? Neue Dichtungen, Membranen, Schwimmernadel etc.?

Springt der Wagen nur kalt schlecht an oder auch halbwarm, warm?

Zuendfunke, Verteilerkappe und Finger OK?

30l ist krass! :gr

pillerich
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2013, 22:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von pillerich » 18.08.2015, 17:12

Im grunde genommen wurde nur der motorblock ausgetauscht gegen ein gleiches modell. Der vergaser ist der alte geblieben, bis jetzt noch nicht überholt, da ich mich allein nicht ganz ran traue ihn auseinanderzunehmen, reinigen etc.
Mit dem zündsystem ist soweit alles in ordnung.
Vergaser Austauschen ist natürlich eine option, nur braucht man dazu einen ;-)
Wenn er warm ist springt er gut an!

Bullfred
Antik-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht südlich von Berlin

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von Bullfred » 18.08.2015, 18:30

Moin,
wat haste denn da eingebaut? Kompression gemessen? Ventilgrundeinstellung gemacht? Dichtungen alle dicht? Warum umgebaut? :gr :gr
:bier

pillerich
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2013, 22:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von pillerich » 18.08.2015, 18:58

Der alte ist gleich nach dem kauf auf der ersten fahrt festgelaufen :evil: ist jetzt wie vorher ein wbx dg drin mit 2e3 vergaser. Kompression passt, ventileinstellungen kann ich leider nicht beurteilen und es konnte mir bislang auch keiner so richtig in einer werkstatt helfen

Bullfred
Antik-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht südlich von Berlin

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von Bullfred » 18.08.2015, 19:06

Hmm... :gr
Werkstätten...rotes Tuch für mich. Jetzt weisste auch warum. Teiletauscher halt. Egal.
Aus welcher Ecke kommste? Nähe Berlin könnte ich mal vorbei kommen.
Was war jetzt mit der Dichtigkeit? Besorg Dir mal den "Etzold", Band 38. Oder einen RLF.
:bier

pillerich
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2013, 22:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von pillerich » 18.08.2015, 19:20

Leider etwas weit weg, stralsund. Und leider finde ich in unserer region keinen der sich an nen boxer rantraut, machen alle nur deisel. Den etzold habe ich, der bringt mich als leihen und ohne entsprechende werkzeugaustattung leider nur bedingt weiter. Dichtungen werd ich mal überprüfen, danke schonmal für die antworten

Bullfred
Antik-Inventar
Beiträge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht südlich von Berlin

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von Bullfred » 18.08.2015, 19:34

Stralsund... Ab und an bin ich mal da oben. Hmm...Wenns Zeit hat...
Ventile: Na mehr als ne schlaue Anleitung, einen 14-er Ringschlüssel und einen Schlitzschraubendreher brauchts nicht. Ne Ratsche mit 30-er Nuss noch um die KW zu drehen.
:bier

Benutzeravatar
14Feuerwehr245
Harter Kern
Beiträge: 1563
Registriert: 28.01.2015, 20:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Pritsche
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 0

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von 14Feuerwehr245 » 18.08.2015, 20:07

Hallo Pillerich,

in Rostock bei van360 können sie Dir bestimmt helfen.

Guten Wirkungsgrad.

Schöne Grüße von der Wasserkunst an der Leine
Viktor Wiesel (flink) inc.
VW T3 MV 2,1l Feuerwehr Syncro Pritschenwagen, Hochdach-Halbkastenwagen ( im Aufbau) Bj. '87 '89
VW T3 DG 1,9l Caravelle ( mit H ) & Pritschenwagen Bj. ''87 '90

pillerich
Mit-Leser
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2013, 22:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von pillerich » 18.08.2015, 23:09

Die nehmen nur auch sehr ungern Aufträge an wenns um Boxermotoren geht, aber wäre ne Option.

Benutzeravatar
Agrotiko
Stammposter
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2014, 14:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Griechenland

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von Agrotiko » 19.08.2015, 09:21

Das "Ventilspiel" also die Hydros einstellen ist aber wirklich kein allzu grosser Akt.

Wie oben schon geschrieben brauchst du echt nur Knarre +24 Nuss, 13 Schluessel und einen Schraubenzieher.
Ventildeckel ab und dann ein paar mal den Motor mit der Knarre durchdrehen um zu verstehen wie die Ventile sich bewegen und in welcher Reihenfolge du dann ans Werk gehst.

Schlechtes Startverhalten kann zum Beispiel auch von der Beschleunigerpumpe kommen. Da sitzt so ein Gummipilz im Vergaser der dort einen Kanal zur Schwimmerkammer schliesst bzw frei gibt (Schau mal bei Ruddies Berlin nach der Explosionszeichnung Teil 14B). Wenn der Pinoekel den Geist aufgibt ist der Kanal permanent offen. Die Pumpe kannst du mit 4 Schrauben loesen, ist einfach zu kontrollieren.

Matze567
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: 29.10.2013, 10:10
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bluestar/ LLE
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: ss
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 31020

Re: T3 Wasserboxer, Vergaserproblem!?

Beitrag von Matze567 » 19.08.2015, 11:00

Die Ventilpize sind früher häufig kaputt gegangen bei den 2E3 Vergasern.Wenn es noch alle Teile gibt für die Vergaser ,das Teil einfach zerlegen schön reinigen,alles durchblasen mit Pressluft und mit neuen Teilen wieder zusammenbauen. Wichtig sind Schwimmer und Nadelventil. der Ventilpilz und natürlich freie und saubere Düsen und Kanäle.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“