JX Turbolader auf Abgas (!) - und Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

JX Turbolader auf Abgas (!) - und Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 26.01.2016, 18:19

Hallo Zusammen,

ich bin jetzt fast fertig mit meinem AAZ Umbau, allerdings plagen mich in den letzten Tagen immer wieder neue Fragen, welche ich nicht ausreichend durch Suche beantworten konnte. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, meinen AAZ Umbau zu Ende zu führen.

1. Ich hatte zunächst vor, den AAZ Turbolader zu fahren. Da ich aber noch JX Teile rumliegen habe (eigentlich alles, was ich für den Umbau brauche), frage ich mich nun, ob ich nicht diese verwenden soll. Der Haken dabei: Der Motor mit allen Teilen stand defekt 3 Jahre unberührt.
Daraus ergibt sich mein erstes Problem: Der JX Lader hat kein fühlbares Wellenspiel, allerdings ist er auf der Verdichterseite ölig:

Bild

Bild

Bild

Ist der Turbolader defekt oder kann er mit vorsichtiger Reinigung (wenn ja, wie?) weiter verwendet werden? So wie es aussieht, war die Rücklaufleitung nicht sauber eingebaut (leichter Knick im Flexbereich).

2. Ist die Kombination AAZ Pumpe und JX Lader sinnvoll oder ergeben sich dadurch Probleme?

3. Falls der JX Turbo defekt ist: Wie löst man den Turborücklauf? Der AAZ Lader (ich habe einen mit dreieckigem Flansch) hat rücklaufseitig einen mit zwei Schrauben befestigten Flansch, man kann also nicht direkt eine Flexleitung pressen lassen.

4. Gibt es Lösungen bzgl. dynamischer Öldruckontrolle? Einfach den Stecker an der AAZ Lima weglassen möchte ich nicht machen.

5. Falls jemand Bilder von seinem AAZ Umbau mit selbst geschweißtem Hosenrohr hat, könnt ihr mir die gerne zusenden.

Ihr könnt mich auch gerne anrufen, Telefonnummer würde ich dann per PN durchgeben.

Ich freue mich auf jeden Fall, wenn ihr mir ein wenig auf die Sprünge helfen könnt bei meinem Umbau.

Danke für jede Antwort!

Viele Grüße ,

Max :sun :g5 :bier
Zuletzt geändert von kleiner Vor am 08.02.2016, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

UHT
Poster
Beiträge: 139
Registriert: 31.05.2013, 17:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: -
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bodenseekreis

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von UHT » 26.01.2016, 18:27

wie leicht läßt sich der Turbo denn drehen?

Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 26.01.2016, 18:28

Genauso leicht wie der AAZ Turbo. Kein (unnatürlicher) Widerstand spürbar.

Benutzeravatar
xfranzx
Harter Kern
Beiträge: 1544
Registriert: 21.07.2012, 00:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Frauenau od. Regensburg
Kontaktdaten:

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von xfranzx » 26.01.2016, 18:33

Versuch macht kluch, ölig auf der verdichterseite is normal, da über die kwg entlüftung ölnebelhaltige Luft rein kommt.

Ich würde Aaz esp verbauen, aber Jx geht auch. Bei der JX esp musst due druckdose bissl höherlegen. Bei der aaz esp ggf. Den Motordeckel bissl ausschneiden.


Gesendet von: Unterwegs
90er T3 Whitestar, Standheizung, 2. Batterie, Drehsitz uvm.
110PS TDI AFN, Getriebe UN1 - ersetzt durch Audi A4 Getriebe, 180° gedreht, T4 GLG Getriebeseitig
-------
92er Syncro - EX-JX-Öst.Bundespost-Werkshochdach-Funkmesswagen --> Jetzt mit ADY

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 164
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von alwaysbusted » 26.01.2016, 18:35

Der Turbo muss nicht defekt sein. Was den Turbo an sich abdichtet ist das Druckverhältnis Abgas/Frischluft sowie das vom Ölsystem, und nicht wie oft angenommen der kleine Dichtring der so aussieht wie ein Kolbenring! Ein gewisses Wellenspiel hat übrigens auch ein neuer Turbolader. Montiert man einen neuen Turbo auf einen Motor der einen hohen Blowby (Verbrennungsdruck der an den Kolbenringen vorbei in das Kurbelgehäuse bläst) hat, verliert dieser Öl, da das Öl was den Turbo schmiert nicht vernünftig in die Ölwanne ablaufen kann (wegen Überdruck im Kurbelgehäuse). Zudem schleudert ein Motor der "sauer" ist auch Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung raus, was wiederum in dem Ansaugschlauch vom Turbo landet.

Deswegen einfach ausprobieren, wenn der Turbo noch gut ist, wird er nicht unbedingt Öl verbrauchen oder Öl verlieren. Das muss man aber immer im zusammenspiel mit dem Motor sehen! Wenn der AAZ noch in Ordnung ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß das der Turbo (nach einer reinigung) keine Probleme macht.

Viel spass beim schrauben/Umbau

PS: der JX Turbo (KKK ....6000) und AAZ Turbo (KKK ....7009) unterscheidet sich nur geringfügig in dem Durchmesser der Frischluftturbiene des Turboladers. Macht laut angaben von denen die es ausprobiert haben nichts oder nicht viel aus.

Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 26.01.2016, 18:41

Weltklasse ! Sollte der Turbo dennoch gereinigt werden? mit einem Lappen vorsichtig das Öl auswischen? Ich habe mir nur Gedanken darüber gemacht, ob nicht die Gefahr besteht, der Motor drehe von alleine hoch durch zu viel Öl im Ansaugtrakt.#

Dann fehlt mir jetzt nur noch eine JX Turbostütze..... :gr

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 164
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von alwaysbusted » 26.01.2016, 19:10

Ein Wenig mit einem Lappen reinigen reicht aus. Ich würde zudem die Fläche wo der Turbo auf den Abgaskrümmer kommt mit einer Schlichtfeile blank machen. Vorher natürlich einen Lappen in das Loch stecken =)

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3187
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von JX_JOSCHI » 26.01.2016, 19:11

Und denk drann dass er genug Öl hat vor Motorstart. Sonst kann der gleich nach dem Start schon Schaden nehmen.
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 26.01.2016, 19:38

Danke ihr 3, ich werde dann aber kein Reinigungsmittel a la Bremsenreiniger verwenden, oder? Würde jetzt die Annahme treffen, dass das nicht darein gehört :g5

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
Beiträge: 2021
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von Harrosurfjoker » 26.01.2016, 20:51

Moin,

Saubermachen und die Nummer mit der Dichtfläche und fertig, kein Reiniger etc. Der wird innen nach ein paar km sowieso wieder leicht ölig sein...

Gruß
Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 28.01.2016, 21:19

Kann man die Schrauben für die Ansaugbrücke auch beim freundlichen Ordnern? M8x47 bekommt man ja nicht beim Schraubenmann ums Eck..Oder passen die AAZ Schrauben für die JX Ansaugbrücke (habe noch nicht gemessen :oops: )

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
Beiträge: 2021
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von Harrosurfjoker » 28.01.2016, 21:22

Moin,

Ja, kann man. Aber probier vorher mal die AAZ Schrauben....und im Zweifel nimm Schrauben aus dem Schraubenhandel und mach die 3 mm kürzer, VW will viel Geld für Schrauben :-)

Gruss
Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 28.01.2016, 22:18

Harrosurfjoker hat geschrieben:Moin,

Ja, kann man. Aber probier vorher mal die AAZ Schrauben....und im Zweifel nimm Schrauben aus dem Schraubenhandel und mach die 3 mm kürzer, VW will viel Geld für Schrauben :-)

Gruss
Harro
Hätte ich dich nicht Harro... Danke! (Wenn der Motor dann mal läuft, muss ich dich besuchen kommen :bier )

Benutzeravatar
kleiner Vor
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 11.09.2010, 08:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping Bus
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 35708 Haiger

Re: JX Turbolader auf Verdichterseite ölig, kein Wellenspiel

Beitrag von kleiner Vor » 08.02.2016, 20:21

Updates:

Ich habe den Turbolader vom AAZ abgebaut und mit dem JX Lader verglichen. Der JX Lader ist sowohl auf der Verdichter,- als auch auf der Turbinenseite ölig. Der Golf Turbo ist trocken. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass der JX Lader doch defekt ist?
Den JX Krümmer muss ich jetzt noch plan schleifen - auf Zylinder 1 sah es so aus, als ob Wasser aus dem Brennraum in den Krümmer gelaufen und dort verdampft bzw. jetzt eben leicht eingerostet ist. Ist das schlimm bzw. kann der Turbo davon einen Schaden genommen haben?

Ebenfalls sind die Bolzen für das Hitzeschutzblech am Abgaskrümmer ordentlich durchgesrostet - hat jemand Ideen und Tipps, wie ich hier dennoch ein Blech drum herum bauen kann? Bolzen aufbohren und neue Gewinde einschneiden?

Danke für die Tipps. Ich hoffe, dass ich Turbo und Krümmer vom JX weiter verwenden kann und hoffe auf eure Antworten.

Liebe Grüße,

Max

Bild

Bild

Bild

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“