Heckklappendämpfer welche?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
loss-by-rust
Poster
Beiträge: 136
Registriert: 18.06.2012, 18:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von loss-by-rust » 18.02.2016, 17:44

Tag zusammen,

demnächst schraube ich mir ein Paulchen hinten dran. Außerdem sind die alten Gasdruckfedern so runter, dass die die Klappe nur noch bei mehr als 30°C Außentenperatur halten. Es müssen also neue her.

Auf dem Träger wird hin und wieder mal ein Fahrrad, selten zwei sein. Brauche ich wirklich die 800N Dinger?

Dann ist die Frage welche da passen. Ich habe die alte Heckklappe (Bj. 82). Laut Liste des Ebay-Händlers passen die und kosten nur 27€ das Paar (800N). Ist das OK oder taugen die billigen nix?

Danke,

loss

Benutzeravatar
Bielefelder
Stammposter
Beiträge: 707
Registriert: 10.05.2011, 12:43
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Hochdach Selbstausb
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bielefeld

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Bielefelder » 18.02.2016, 19:04

loss-by-rust hat geschrieben:(...)kosten nur 27€ das Paar (800N). Ist das OK oder taugen die billigen nix?[...]
Kann man ja so nichts zu sagen.
Aber warum die wohl billiger sind? Ich wäre da zurückhaltend.
Bei RM gibt es diese hier, etwas verstärkt (650N) und etwas teurer: http://busschmiede.de/shop/T3-Gasdruckf ... NFERTIGUNG

Ich fahre übrigens seit 8 Jahren die 1250N von RM; da bleiben auch 2 Fahrräder oben! 8-)
Bisher gab's keinerlei Probleme.
Unbedingt wichtig ist allerdings, andere rechtzeitig vor dem Öffnen davon in Kenntnis zu setzen, daß da viel Kraft wirkt.
Und ja, Viertkläßler blieben oben hängen! :-)
Bild
Zuletzt geändert von Bielefelder am 19.02.2016, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Bielefeld
Peter

T3 Syncro 14" JX Hochdach, Bj. 1990, 25 Reihen Setrab-Oelkühler, 215/75R15 Yokohama Geolandar A/T-S auf R.O.D, 2 Sperren + ZA, Selbstausbau Multiplex, kostet viel - aber macht auch viel Freude

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1849
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Bus-Froind » 18.02.2016, 20:53

Wenn du die Klappe auch Alltags ohne Räder nutzt, wäre ich mit solchen Hochleistungsteilen vorsichtig.
Ich habe mir "normale" neue eingebaut, bin eher unzierlich und muss mich schon ziemlich `reinhängen beim schließen der Klappe.
Und auch wenn sie schon 8 Jahre beim Bielefelder funzen, SOLL die Belastung der Karosserie durch diese Teile erheblich sein.

Gute Fahrt
Burkhard

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1849
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Bus-Froind » 18.02.2016, 20:54

Sorry, doppelklick...

stoppelhopser
Harter Kern
Beiträge: 1656
Registriert: 25.08.2009, 10:58
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Mercedes
Leistung: 105
Motorkennbuchstabe: M10
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von stoppelhopser » 19.02.2016, 09:09

Neue Dämpfer in Serienstärke, und ein Kunststoffrohr drüber um die Klappe mit Paulchen oben zu halten.

Gruß, Michael
Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
Beiträge: 3165
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von JX_JOSCHI » 19.02.2016, 09:21

Hi, meiner hatte beim Kauf auch diese mega-verstärkten Dinger da drin (1200N..1400N irgendwas in der Region), müssten von der busschmiede sein. Also wohl genau die welche Peter auch hat.
Erster Ausflug, einladen, ich kam aus der Wohnung und sah wie meine Freundin verzweifelt an der geöffneten Heckklappe hing! Habe sie runtergepflückt und direkt auf die alten Dämpfer umgerüstet (lagen noch in der Kiste) und lebe seitdem mit den alten und entsprechend schwachen Dämpfern. Mache hinten mit 2 Bikes aufm Träger aber auch selten die Klappe auf (ohne Bikes bleibt sie im Sommer problemlos oben) und wenn Bikes drauf sind leg ich als Absicherung sowieso so Dämpferstützen (kurzes Stück Alu-Winkelprofil) ein. Das mit dem Kunstoffrohr ist aber sicher eleganter!

Mein Fazit: werde wohl auf 800N umrüsten. Wenn dadurch die eher leichten Bikes oben bleiben und man noch halbwegs normal die Klappe schließen kann wäre das super. Was Quali angeht kann ich leider nix empfehlen würde aber nicht zu billig raten. Es kam wohl schon öfters vor dass es Dämpfer zerlegt hat und das ist dann nicht so lustig..

Bedenke noch dass Gasdruckdämpfer bei Kälte schwächer sind. Mir hats bei Wintercamping mit nem T4 bei -15 Grad früh morgens die Heckklappe in den Rücken gerammt als ich die leere Gasflasche hinten getauscht habe. Im Sommer hat die noch problemlos oben gehalten.
Falls du also unentschlossen bist zwischen 6xxN und 800N dann würde ich falls du im Winter die Klappe entsprechend nutzt vielleicht eher Richtung 800er gehen sofern diese in guter Quali verfügbar sind.
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fährt und macht Spaß(KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: wird irgendwann mal fertig gebaut

Benutzeravatar
DGTL-B
Poster
Beiträge: 56
Registriert: 30.06.2015, 10:32
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: 15" - Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: München

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von DGTL-B » 19.02.2016, 09:30

Ich habe mir auch die etwas verstärkten mit 650 eingebaut (keine Billigen aus der Bucht) statt der 800er.
Klappe bleibt mit Paulchen (ohne Fahhrad) oben und meine Frau hängt nicht immer an der Heckklappe und macht Klimmzüge :lol . Vorallem nachdem ich jetzt auf Anhängerkupplungs-Fahrradständer gewechselt habe bekomm ich sie auch gut zu.
Bild

Benutzeravatar
Biberbyte
Poster
Beiträge: 96
Registriert: 16.12.2015, 12:51
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Magnum
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Biberbyte » 19.02.2016, 11:03

Hab die günstigen von ebay verbaut, aber noch nicht so lange. Mal schauen wie lange und was sie halten.

Grüße

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1170
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Mr. Magnum » 19.02.2016, 13:18

http://www.raanas-shop.de/VW-Bus-T3-198 ... aerkt.html


Ich kann diese empfehlen.

800NM sind nicht zuviel aber völlig ausreichend.
Preis / Leistung ist auch Top.

Gruß
Kai
Bild


Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen,
sitzen ist auch ok.
______________________________________
Es ist schwer perfekt zu sein.
Aber ich komm damit gut klar.

loss-by-rust
Poster
Beiträge: 136
Registriert: 18.06.2012, 18:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von loss-by-rust » 19.02.2016, 15:16

Danke für die Antworten!

Ich denke ich bin mit den 650N gut bedient. Ich durfte mal an einer Klappe mit so Superteilen testen und dachte ich bin in der Muckibude. Dachte sowas baut man als gelbe Konis im Fahrwerk ein...

Aluprofil benutze ich seit Jahren. Wenn das also mit Träger im Winter hält und bei Minustemperaturen oder mit Fahrrädern drauf das Aluprofil braucht, dann ist das OK für mich.

Alte und neue Klappe ist egal, oder?

Danke,

loss

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1292
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Max Power » 19.02.2016, 17:14

...egal...

loss-by-rust
Poster
Beiträge: 136
Registriert: 18.06.2012, 18:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von loss-by-rust » 29.02.2016, 15:45

Habe jetzt die 650N von Stabilo? drin. Die alten VAG-Dämpfer waren vom gleichen Hersteller.
Jedenfalls sind die genau richtig. Klappe geht auf und hält bei kalten Temp. mit Träger drauf. So soll dat sein!

Gruß,

loss

Benutzeravatar
Typ14-Marc
Stammposter
Beiträge: 611
Registriert: 03.07.2008, 09:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Typ14-Marc » 01.03.2016, 14:35

Kleiner Tipp am Rande:

Ich hab die 850 N Gasdruckfedern von der Busschmiede drin, mit denen bleibt die Klappe auch mit 2 Rädern oben.
Ohne Räder muss man sich aber ganz schön dranhängen. Wenn ich keine Räder transportiere, klinke ich eine der
beiden Federn einfach aus, so bekomme ich die Klappe auch locker mit einer Hand zu.

Benutzeravatar
(phil)
Mit-Leser
Beiträge: 47
Registriert: 27.02.2014, 21:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Club Joker
Leistung: XX
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von (phil) » 01.03.2016, 15:42

Typ14-Marc hat geschrieben:Kleiner Tipp am Rande:

Ich hab die 850 N Gasdruckfedern von der Busschmiede drin, mit denen bleibt die Klappe auch mit 2 Rädern oben.
Ohne Räder muss man sich aber ganz schön dranhängen. Wenn ich keine Räder transportiere, klinke ich eine der
beiden Federn einfach aus, so bekomme ich die Klappe auch locker mit einer Hand zu.
Wie schwer sind die Räder ? Verwende seit einem Jahr auch die besagten 870 N der BS mit einem Fiamma Carry Bike und kann das mit den zwei Rädern - leider, da Kaufgrund - nicht bestätigen (2x MTB, je ca. 9 kg). Ist allerdings hart an der Grenze, 2x RR mit 7 kg sollte hinhauen.

Gruß

Benutzeravatar
Typ14-Marc
Stammposter
Beiträge: 611
Registriert: 03.07.2008, 09:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Dortmund

Re: Heckklappendämpfer welche?

Beitrag von Typ14-Marc » 01.03.2016, 15:47

Na so 10 (altes Peugeot RR) und 15 Kilo (VSF Trekking) plus das alte Paulchen.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“