keine Kompression Cu LBX

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Antworten
ginsemer Michel
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2015, 15:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

keine Kompression Cu LBX

Beitrag von ginsemer Michel » 01.08.2016, 17:26

Hallo liebe Forumsmitglieder,
Ich habe ein Problem. Auf 1 Zylinder habe ich keine Kompression. Was ich bisher gemacht / probiert habe :
Alle Hydrostössel entlüftet , nach Vorschrift die Grundeinstellung der Ventile vorgenommen. Spielfrei +2 Umdrehungen. Wenn der Motor war gelaufen ist ergibt die Kompressionsmessung auf 1 Zylinder 0 bar. Nächster Versuch mit leeren Hydrostössel die Grundeinstellung gemacht. Bei kaltem Motor auf allen Vieren locker 10 bar. Anfangs war deutliches klappern hörbar bei warmem Motor war Ruhe. Wieder habe ich warm die Kompression gemessen und siehe da. Wieder einer ohne . Ich gehe mal davon aus, dass es weder an den Kolbenringe noch an einem defekten ventil liegt . Also mache ich irgendetwas falsch. Vielleicht hat jemand eine Idee ich wollte in zwei Wochen mit dem t3 in den Urlaub fahren . Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.
Gruß Michael

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1170
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von Mr. Magnum » 01.08.2016, 18:13

Welcher Zylinder hat denn keine Kompression immer der Selbe?
Was für eine Konfiguration hast du, alles Serie oder was gemacht?
Hast du in letzter Zeit was getauscht oder den Motor auseinander gehabt?
Bild


Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen,
sitzen ist auch ok.
______________________________________
Es ist schwer perfekt zu sein.
Aber ich komm damit gut klar.

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beiträge: 2238
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von BennoR » 01.08.2016, 18:41

Hallo Michael

wenns immer der gleiche Zylinder ist ... und ja ein defekter oder leerer Hyro sorgt für 0 bar, die Schrecksekunde hatte ich 2x nach WMD...

> Sind die Stöselstangen alles wirklich korrekt montiert ?
> Ventildeckel ab und Motor mit Anlasser drehen. Dabei die Kipphebel begutachten. Wenn sich nichts bewegt weisst Du die Ursache...
Warum dann aber ein Stössel leerläuft, kann ich Dir nicht sagen. Der Druck kann unten wie oben abhauen denke ich.
> Deckel ab und Du weisst mehr.

ginsemer Michel
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2015, 15:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von ginsemer Michel » 01.08.2016, 18:47

Ich hatte den Motor auf der Werkbank liegen und mit dem Starter drehen lassen. Alle Kipphebel bewegen sich. Die Stößel sind neu.Es ist immer derselbe Zylinder , der keine Kompression hat.Ich habe es auch mit entlüftet en stösseln probiert. Die Stangen sind auch richtig montiert. Könnte es sein, dass die Ventil federn zu schwach sind?

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von bullifried » 01.08.2016, 19:03

Nee. Selbst mit ner schwachen Feder schliesst das Ventil. Haste die mal draussen gehabt? Evtl. ist eines verbrannt.
:bier

ginsemer Michel
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2015, 15:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von ginsemer Michel » 01.08.2016, 19:23

Wenn eins verbrannt wäre, dürfte der Zylinder ja auch keine Kompression haben , wenn ich das ganze mit nicht entlüteten Stößeln bei kaltem Motor probiere. Da hatte der Zylinder nämlich 10.5 bar. Hätte ich immer 0 bar , dann läge die Vermutung nahe, dass es an den Ventilen selbst hängt . So gehe ich davon aus, daß es an der Einstellung liegt und daß bei warmem Motor ein Ventil offen steht

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1170
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von Mr. Magnum » 01.08.2016, 19:24

Das wäre such mein Tipp, Ventil eingebrannt. Kopf ab und gucken
Bild


Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen,
sitzen ist auch ok.
______________________________________
Es ist schwer perfekt zu sein.
Aber ich komm damit gut klar.

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von bullifried » 01.08.2016, 19:32

So nochmal von vorn. Ventil ist zu 100% keines abgebrannt? Die Hydros sind zu 100% luftfrei? Die Stösselstangen sitzen zu 100% in den Kugelpfannen? Die Grundeinstellung wurde zu 100% richtig gemacht? :kp
:bier

ginsemer Michel
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2015, 15:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von ginsemer Michel » 01.08.2016, 19:47

Ich nehme an, dass die Ventile in Ordnung sind, da ich bei kaltem Motor und leeren Stösseln ca 10.5 bar . Alle Fragen kann ich mit ja beantworten. Hab aber dann bei warmem Motor keine Kompression Messgerät ist im Ordnung , funktioniert bei den andere drei Zylindern auch. Das Teil wird eingeschraubt sodass es auch nicht daran liegt,daß ich beim messen was falsch mache.

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von bullifried » 01.08.2016, 19:52

Ja irgendwas ist aber nun mal falsch oder kaputt oder fehlerhaft. :gr
Zwischen zehn Bar und null... :kp
Wenns nicht an der Geige liegt, liegts vielleicht am Geiger.
:bier

ginsemer Michel
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2015, 15:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von ginsemer Michel » 01.08.2016, 20:07

Nö. Liegt nicht am Geiger

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von bullifried » 01.08.2016, 20:16

Denn isses die Geige. :-)
So denn: Kopp ab, Ventile raus, Stössel raus,... :g5
:bier

ginsemer Michel
Mit-Leser
Beiträge: 11
Registriert: 22.01.2015, 15:02
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 69 ps
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von ginsemer Michel » 01.08.2016, 20:27

Den Motor hatte ich gerade am Wochenende rausgehabt :-( . Nachdem alles auf der Werkbank in kaltem Zustand funktioniert hat , war ich eigentlich guter Dinge. Ich nehme mal an, es hat was mit kalt und warm zu tun. Lust hab ich keine dazu geht der Kopf auch in eingebautem Zustand runter?

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 2256
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas südl. von Berlin

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von bullifried » 01.08.2016, 20:47

Ich sach mal ja. Wobei da ja ein Haufen Blech und so... Ausbauen ist vielleicht die leichtere Variante. Baufreiheit und so. Musste selber wissen. :g5
:bier
Und mit kalt und warm und null Bar und volle Bar... Das passt alles nicht. Neenee.

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1170
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von Mr. Magnum » 01.08.2016, 21:36

Kopf im eingebauten zusatan zuwechseln ist schwer, da ein großteil der Verblechung ab muss.
Bild


Ich muss nicht immer im Mittelpunkt stehen,
sitzen ist auch ok.
______________________________________
Es ist schwer perfekt zu sein.
Aber ich komm damit gut klar.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
Beiträge: 1882
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von bernd68 » 01.08.2016, 22:18

...wenn der Motor erst draußen war geht auch alles leicht auf...den Kopf in eingebautem Zustand zu demontieren ist ein Sch... äh eine Idee die man nur einmal hat - rat mal wieso ich so schreibe :oops:

Benutzeravatar
Takeshi
Harter Kern
Beiträge: 1087
Registriert: 15.08.2008, 23:52
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: .

Re: keine Kompression Cu LBX

Beitrag von Takeshi » 02.08.2016, 08:00

Insofern man folgendes hat/kann ist der LBX-Ausbau im Verhältnis zu Wassergekühlten einfacher:

- Zeit
- Interesse
- Etwas Platz in der heimischen Garage
- entsprechende Literatur (WHB bei Erwin oder die einschlägigen Bücher wie Korp, Etzold, Haynes oder Bücheli)
- entsprechendes Werkzeug

Und los gehts!
Und keine störende Wasserleitungen im Weg.
...feinste Grüße!

Der Bulli ist ein unweigerlicher Teil meines Lebens, dem ich mich seit Kindesbeinen nicht entziehen kann.

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“