Wieder Ă–lverlust

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Benutzeravatar
smoovy
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 23.06.2014, 21:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: malibu
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Wieder Ă–lverlust

Beitragvon smoovy » 05.08.2016, 14:39

Hallo T3 Spezialisten,
nach einer Woche in Südfrankreich...waren einige Ölltropfen an der Heckklappe...und paar Tropfen aufm Parkplatz unter dem Turbolader. Habe gestern untenrum geputzt und hier ist das Bild ca 5 km später:

Bild

Kann das "nur" die Ă–lrĂĽckcklaufleitung sein? Oder muss ich mir Sorgen um den Turbo machen?

Benutzeravatar
Niedabaia
Stammposter
Beiträge: 596
Registriert: 12.05.2013, 19:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Eggenfelden
Kontaktdaten:

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon Niedabaia » 05.08.2016, 15:12

Servus Kollege,
Ölrücklauf wäre Unten - und direkt nach oben fliesst das Öl eigentlich nicht. Ölvorlauf wär schon wahrscheinlicher - <aber ich tippe - wie ich es bis vor einer Woche hatte auf ne undichte Rumpfgruppe -sprich der Turbo hat es hinter sich.

LEIDER

Griass
Helmut :bier
VauWää Tää Draii 1,6JX HannoverEdition MultiVan Sport - wie auch immer das mit dem Sport gemeint war, als Entschleuniger.

VW T4 2,8 V6 Caravelle Lang.............

Benutzeravatar
smoovy
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 23.06.2014, 21:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: malibu
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon smoovy » 05.08.2016, 15:53

Da kann man dann bloß die Rumpfgruppe tauschen oder? Weil die kostet nur 100 € und der komplette Turbo gleich mal 500 €.

Benutzeravatar
Niedabaia
Stammposter
Beiträge: 596
Registriert: 12.05.2013, 19:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Eggenfelden
Kontaktdaten:

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon Niedabaia » 05.08.2016, 16:00

Ich mach viel -- aber das hab ich mir geschenkt. Wenn Du´s dir zutraust. Machen kann man(n)s. Aber Tip unter Busfahrer -Lass die Finger von Busbörse Berlin. Hatte dort den ersten (überholten Turbo her - nach Probelauf und 36 Kilometer hab ich dann das Ding wieder raus - Rumpfgruppe hatte massivst Ölverlust und nen Neuen vom Jäger rein. Kostete ca. 450.- Euro zzgl. Ölvorlauf und Rücklauf - diese Leitungen musste NEU machen!!Sehn bei Dir eh nicht mehr so berauschend aus. Dichtung für Auspuffanschluss und für den Turboanschluss am Krümmer brauchst auch neu.

Das werd ned so billig.

Griass
Helmut :bier
VauWää Tää Draii 1,6JX HannoverEdition MultiVan Sport - wie auch immer das mit dem Sport gemeint war, als Entschleuniger.

VW T4 2,8 V6 Caravelle Lang.............

Benutzeravatar
Niedabaia
Stammposter
Beiträge: 596
Registriert: 12.05.2013, 19:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Eggenfelden
Kontaktdaten:

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon Niedabaia » 05.08.2016, 16:02

............und ob Du die Auspuffschrauben/Stehbolzen alle aufbekommst bezweifele ich auch. Aber gut mit Röstlöser einweichen.....
VauWää Tää Draii 1,6JX HannoverEdition MultiVan Sport - wie auch immer das mit dem Sport gemeint war, als Entschleuniger.

VW T4 2,8 V6 Caravelle Lang.............

alwaysbusted
Poster
Beiträge: 155
Registriert: 07.06.2011, 20:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 100PS?
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bergisches Land

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon alwaysbusted » 05.08.2016, 16:32

übrigens fängt der Turbo auch dort sehr gerne das ölen an, wenn der Motor sauer ist. Sprich vom Verbrennungsdruck gelangt durch den verschlissenen Motor einiges an Druck ungewollt ins Kurbelgehäuse, der zu hohe Druck im Motor macht es dem Öl vom Turbolader schwierig abzulaufen, sprich er fängt das ölen an =(. Wenn du den Ölmesstab am ende des Rörchen ölig hast, dann ist es auch eine Indiez für einen zu hohen Kurbelgehäusedruck. Das gleiche kann man auch an der Dose des Ventieldeckels feststellen. Das Öl, was an der Kurbelgehäuseentlüftung vom Ventildeckel rausgedrück wird gelangt auch wieder zum Turbo. Bei einem Motor der Sauer ist, ist das einiges. Zum Test einfach mal das Plasikrohr (Ansaugrohr vom Luftfilter) was zum Turbo geht unten an dem Gummischlauch (Z Form) vom Turbo abmachen. Wenn hier richtig viel Öl drin ist, hat der Motor das oben beschriebene Problem, ein neuer ATM muss her. Das Wellenspiel vom Turbo kannst du dann auch gleich kontrolieren, aber eventuell muss nicht nur der Turbo neu, zumindest meine Erfahrung.

Wird warscheinlich ein etwas größeres Loch in die Kasse reißen wie angedacht, sorry. Aber hier bietet sich eventuell ein Umbau auf einen 1,9TD an =)
Zuletzt geändert von alwaysbusted am 05.08.2016, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Niedabaia
Stammposter
Beiträge: 596
Registriert: 12.05.2013, 19:18
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BlueStar Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Eggenfelden
Kontaktdaten:

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon Niedabaia » 05.08.2016, 16:36

Exakt das war auch mein erster Gedanke --- aber so wie die Ölleitung aussieht, ist die etwas älter - und kann mit Ölschmodder zu sein. Der Bus muss ja doch einige Meter laufen - Griechenland....Spanien...... Also tippe ich eher auf Turbotod durch zuwenig Ölablauf durch den Rücklauf. Aber nur mal die Ansaugluftseite aufmachen und die Verrohrung von innen ansehn - Ölnebel ist normal ---eine Öllache --dann wirds ernst.

Griass
Helmut :bier
VauWää Tää Draii 1,6JX HannoverEdition MultiVan Sport - wie auch immer das mit dem Sport gemeint war, als Entschleuniger.

VW T4 2,8 V6 Caravelle Lang.............

Benutzeravatar
smoovy
Mit-Leser
Beiträge: 15
Registriert: 23.06.2014, 21:58
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: malibu
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon smoovy » 08.08.2016, 13:02

kann man die Ă–lrĂĽcklaufleitung einfach abschrauben? ohne vorher Ă–l abzulassen? :gr

Max Power
Harter Kern
Beiträge: 1270
Registriert: 31.01.2013, 12:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan JX/Doka 1Y
Leistung: 70/64
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberlausitz

Re: Wieder Ă–lverlust

Beitragvon Max Power » 08.08.2016, 13:21

Kann man, aber Vorsicht, das Öl läuft dann aus. Schüssel unterstellen :-bla .


Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BING [BOT], Google [Bot], maddo und 9 Gäste