Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Antworten
hayabusa-speedy
Poster
Beiträge: 113
Registriert: 18.09.2010, 18:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker - Hochdach
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von hayabusa-speedy » 10.12.2016, 13:29

Servus,
es nimmt einfach kein Ende. Das eine wird repariert und plötzlich geht was anderes nicht mehr :kotz

Also meine Tachoreporgie:
Beim ersten Mal ein Halteblech für die rausgerutschte Welle gemacht (wie halt so im Internet beschrieben) Danach hat der Tageskilometerzähler wunderbar gefunzt, der 6-stellige hat seinen Dienst nach 34km wieder eingestellt. Dann hat er plötzlich dieses ätzend laute Krächzgeräusch gemacht.

Also wieder aufgemacht und die Welle rausgezogen; alle kleinen Zahlenrädchen raus; das Alurad am Ende raus und mit Splintaustreiber das Loch verkleinert; wieder alles rein und ging wunderbar; mit Akkuschrauber getestet und der Kilometerzähler hat wunderbar gefunzt nur das schreckliche Geräusch war noch da; hinten wo der Hallgeber draufgeschraubt ist ein paar Tropfen Silikon rein; mit Akkuschrauber getestet und Geräusch war weg :mrgreen:

Alles zusammengebaut, Nadel drauf ... rein in den Bus ... und nu :kotz bis 30km/h geht die Geschwindigkeitsanzeige und dann schießt die Nadel plötzlich hoch ... im 3.Gang läuft er dann schon gute 180 (wobei die Nadel ständig hin und her springt).

Wo bin ich denn da dran gekommen, dass das jetzt nicht mehr geht. Ich hab das Ding jetzt 7 oder 8 mal auseinander gehabt und es gab damit nie ein Problem.

Wenn jemand eine Idee hat was ich noch machen könnte ... wäre geil. Wenn jemand so einen Tacho übrig hätte auch ...

Gruß Georg

hayabusa-speedy
Poster
Beiträge: 113
Registriert: 18.09.2010, 18:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker - Hochdach
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Re: Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von hayabusa-speedy » 13.12.2016, 15:40

Kleiner Nachtrag.
Es war mir jetzt egal und ich habe die Tachowelle einfach mal angeschlossen gelassen.
Die GeschwAnzeige geht nun plötzlich die meiste Zeit wieder normal. Manchmal schießt die Nadel mehrmals auf 160 oder ca 190 hoch und pendelt sich dann wieder ein. Versteh ich nicht :kp :kp
Ansonsten läuft die Nadel aber ruhiger als vorher. Da hatte sie von 20-50km/h immer leicht gewackelt. Das tut sie jetzt nicht mehr :gr

ergster
Inventar
Beiträge: 2616
Registriert: 14.04.2009, 12:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: DOKA
Leistung: Hatta
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: AW: Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von ergster » 13.12.2016, 15:46

Da wird wohl dein Silikonöl in solchen Massen reingekommen und so weit vorgedrungen sein, dass es kraftschluss zwischen dem sich drehenden Magneten und der Glocke der Tachowelle hergestellt hat. Ein bisschen so wie im Automatikgetriebe.
Ich würde einfach gucken wie sich das entwickelt.
Wer V sagt . . .
Muss auch W sagen

Grüße
ergster

hayabusa-speedy
Poster
Beiträge: 113
Registriert: 18.09.2010, 18:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker - Hochdach
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Re: Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von hayabusa-speedy » 13.12.2016, 15:55

Na dann hab ich am Ende doch mal wieder mehr kaputt gemacht als gerichtet :kotz

Aber ich wart jetzt auch mal ab. Vielleicht läuft das Zeug ja irgendwo wieder raus ... und verursacht weitere Schäden :tl

Jens Brownstar
Poster
Beiträge: 99
Registriert: 04.10.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Ex Caravelle GL
Leistung: 156
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Aalen

Re: Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von Jens Brownstar » 13.12.2016, 19:07

Hi,

das mit dem Haltblech kannst Du Dir sparen!
Ich habe vor Jahren mal den Reparaturtipp im Nachbarforum erstellt, nicht ohne ein paar Wochen später nachzutragen, dass das nix gebracht hat. Das Internet findet aber immer noch den unkorrigierten Eintrag...

Was Du machen musst: Das erste Rädchen, also die "Einserstelle" des Kilometerzählers, ist das Antriebsrädchen und muss fest auf der Welle sitzen. Dazu muss die Welle an der Stelle, wo dieses Rädchen sitzt, mit einem gefühlvollen Schlag mit Hammer und grossem Splintaustreiber gestaucht werden, so dass sich das Rädchen geradenoch so mit gefühlvoller Gewalt draufschieben lässt. Dann alles wieder zusammenbauen. Hält bei mir jetzt seit 80tkm .

Gruß, Jens

hayabusa-speedy
Poster
Beiträge: 113
Registriert: 18.09.2010, 18:59
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker - Hochdach
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 2

Re: Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von hayabusa-speedy » 14.12.2016, 15:25

Hi Jens,

auch dir noch danke für die Rückmeldung. Hat sich jetzt aber glaub ich eh erledigt. Die Nadel ging heute beim losfahren direkt einmal um 360° und steht dann permanent am Rüchsteller für die Tageskilometer an. Erst wenn er steht geht sie wieder langsam auf 0 zurück.

Hat jemand ne gute Adresse für ne Tachoreparatur? es wird ja einiges angeboten, aber hat es schon mal jemand irgendwo machen lassen und gute bzw schlechte Erfahrungen gemacht? Dies gilt auch für Drehzahlmesser, da meiner immer wieder mal einfach auf 0 fällt und dann irgendwann wieder von selbst oder durch einen kleinen Klaps kommt.

Benutzeravatar
GelberJoker
Stammposter
Beiträge: 206
Registriert: 21.05.2008, 16:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia Joker
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad Tölz

Re: Tachoreparatur - jetzt läuft er ca 200km/h

Beitrag von GelberJoker » 16.12.2016, 10:32

Servus,

ich hab meinen Tacho vor Jahren bei Tacho Fett (einfach googeln) reparieren lassen.

Lauft jetzt seit min 7 Jahren ohne probleme.
Wenn ich mich recht erinnere hat das ganze inkl. Versand ca. 75 € gekostet.

Die genauen Kosten sagt dir der nette Herr aber wenn er das gute Stück zerlegt hat und sagen kann was alles defekt ist, bzw. ausgetauscht werden muss.

Beste Grüße,

GelberJoker
1981ger T3 Westfalia Joker 2.0 CU Bambusgelb
Möge das Herz im Heck ewig boxen

VW Bus Freunde Lenggries - jeden ersten Freitag im Monat Stammtisch
mehr Infos zum Stammtisch und zum VW Bus Südbayerntreffen unter:
http://www.isarflipper.de

Antworten

Zurück zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“